Ludsch

RCLine Neu User

  • »Ludsch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 6. Januar 2009, 00:37

Hi Kai,

prima, wie angekündigt wird pünktlich im Januar mit dem ETA Bau angefangen. Top :ok:
Da blitzt ja auch schon der Axi aus der Schachtel raus! Besonders interessiert bin ich ja an den Veränderungen die du vornimmst. z.B. andere Nase wegen des Aussenläufers oder Flächenbefestigung.

Auf einem deiner anderen Fotos war zu sehen das du die Flächenbefestigung mit Gummiringen bewerkstelligst. Die Befestigung mit den Gummiringen ist doch sehr viel elastischer als die Nylonschrauben. Mit Sicherheit von Vorteil bei einer unsanfteren Landung. Verstärkst du bei einer "Gummiring-Version" Nasen- und Endleiste auf irgendeine Weise damit sich die Gummis nicht eindrücken?

Gruss,
Lutz

22

Dienstag, 6. Januar 2009, 20:27

Hallo Ludsch ,
ja Du hast richtig geschaut !! Ich bin ein Freund des Elastischen . Macht optisch zwar nicht sooo viel her , richtet aber dafür auch nicht allzu große Schäden an . Das ist aber Ansichtssache . Ich richte lieber mal kurz die Flächen ,alsdas ich die
Lager ( Muttern ) für die Befestigungsschrauben neu verleime .

Ein bißchen gebastelt habe ich .Der Rumpf ist fertig beplankt und grob verschliffen . Der Motor wird direkt an den Kopfspant geschraubt , da ich aber nicht sicher bin , ob es beim Axi bleibt und ich auch noch keinen Spinner habe , ist die Form noch nicht endgültig .
In den nächsten Tagen geht es dann weiter .
Grüsse , Kai .
http://www.vatertagsflieger.de/index.html
»Gast20171202« hat folgendes Bild angehängt:
  • 028.jpg

23

Dienstag, 6. Januar 2009, 20:29

.....hier noch eins .
Grüsse , Kai .
http://www.vatertagsflieger.de/index.html
»Gast20171202« hat folgendes Bild angehängt:
  • 032.jpg

24

Dienstag, 6. Januar 2009, 20:30

.....noch eins .
Grüsse , Kai .

http://www.vatertagsflieger.de/index.html
»Gast20171202« hat folgendes Bild angehängt:
  • 033.jpg

25

Mittwoch, 7. Januar 2009, 19:51

Hallo ,
viel hat sich nicht getan , außer das ich die Deckel nach dem Verschleiffen vom
Rumpf getrennt habe .
Dann noch ein Foto meiner Helfer , mehr ist nicht nötig .
Grüsse , Kai .

http://www.vatertagsflieger.de/index.html
»Gast20171202« hat folgendes Bild angehängt:
  • 034.jpg

26

Mittwoch, 7. Januar 2009, 19:52

.......hier also die Helfer .Bis bald .
Grüsse , Kai .
»Gast20171202« hat folgendes Bild angehängt:
  • 015.jpg

Ludsch

RCLine Neu User

  • »Ludsch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 7. Januar 2009, 23:41

Hallo Kai,

so ungefähr sehen auch meine Helfer aus. Nur hab ich leider noch keinen Balsahobel, dafür eine längere Scheiflatte, Marke Eigenbau. So'n edles Permagrit Teil war mir bisher zu teuer.

Wie hast du denn zum Schleifen die Deckel befestigt, dass du sie erst "trennen" musst?
Wie befestigst du den vorderen Deckel endgültig, Schraube, Magnet, Kaugummi?

Gruss,
Lutz

28

Donnerstag, 8. Januar 2009, 20:18

Hallo Lutz ,
die Schleiflatten haben es nicht auf 's Foto geschafft . Die sind aber auch Marke Eigenbau .

Ich fixiere die Deckel vor dem Verschleiffen mit einigen Tropfen Sekundenkleber auf dem Rumpf , sodaß ohne Wackelei geschliffen werden kann . Anschließend trenne ich die Deckel dann vorsichtig mit dem Skalpel wieder ab , fertig .

Beide Deckel werden später mit jeweils einer kleinen Blechschraube befestigt . Kaugummi hört sich aber auch gut an ;) .

So , mit dem V - Leitwerk geht es dann weiter . Bis bald .
Grüsse , Kai .

http://www.vatertagsflieger.de/index.html

http://picasaweb.google.de/j.paysen/Vatertagsfliegen2008#

29

Samstag, 10. Januar 2009, 16:05

So , weiter geht ' s mit dem Leitwerk . Wie auf dem Foto zu sehen , sind die Dämpfungsflächen schon verbunden . Ich habe sie erst mit Sekundenkleber geheftet , und dann den Spalt , der an der unterseite entsteht mit Holzleim auf-gefüllt . Dann die Verstärkungen für die Oberseite anfertigen , anpassen und verleimen . Siehe Foto ' s 2 + 3 . Nächste Woche geht es dann mit der Tragfläche weiter .
Grüsse , Kai .
http://www.vatertagsflieger.de/index.html

http://picasaweb.google.de/j.paysen/Vatertagsfliegen2008#
»Gast20171202« hat folgendes Bild angehängt:
  • 007 (2).jpg

30

Samstag, 10. Januar 2009, 16:08

.......hier Foto Nr . 2 ,die Einzelteile der Verstärkung für die Oberseite .
»Gast20171202« hat folgendes Bild angehängt:
  • 008 (2).jpg

31

Samstag, 10. Januar 2009, 16:10

....und jetzt das vorläufige Ergebnis . Schönes Wochenende .
Grüsse , Kai .

http://picasaweb.google.de/j.paysen/Vatertagsfliegen2008#

http://www.vatertagsflieger.de/index.html
»Gast20171202« hat folgendes Bild angehängt:
  • 009.jpg

Ludsch

RCLine Neu User

  • »Ludsch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 11. Januar 2009, 22:48

Hallo Kai,

auf dem Foto vom fertigen ETA ist zu erkennen, dass im V-Leitwerk Löcher eingearbeitet wurden. Beim Neubau scheinst du das nicht zu machen. Hat sich das "löchern" nicht bewährt bzw. nichts gebracht oder hattest du das "nur" aus optischen Gründen gemacht?

Ich dachte barüber nach das Leitwerk in Stäbchenweise zu bauen aber nur der Optik wegen.

Ahso: Mit Sekundenkleber die Deckel anheften, Respekt! Da hätte ich zuviel Muffe das nicht wieder sauber auseinander zu bekommen. Beim "Kleinen" hab ich das, glaub ich, mit Krepp Klebeband gemacht.

Gruss,
Lutz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ludsch« (11. Januar 2009, 23:06)


33

Montag, 12. Januar 2009, 20:38

Hallo Lutz ,

die Löcher waren nur für die Optik . Stäbchenbauweise hat auch was !!!!! Mit dem Sekundenkleber muss !!!! wirklich gegeizt werden ,nur ein paar Tröpfchen , sonst hat man Probleme . Mittwoch gibt ein paar Fotos vom Flächenbau .

Grüsse , Kai .

34

Mittwoch, 14. Januar 2009, 16:46

Hallo ,
heute also die Tragflächen . Ich bin mit den Außenflächen ( Ohren ) angefangen.
Zuerst habe ich mir Schablonen der entsprechenden Rippen angefertigt , vielleicht werden sie ja noch einmal gebraucht . Danach also die Rippen ausschneiden , leicht überschleifen und die Holmausschnitte anfertigen . Nasen und Endleiste habe ich aus einem 5 mm Balsabrettchen geschnitten .Dann noch die Einschnitte für die Rippen in eben diese sägen . Das Holz für die Holme kommt aus der ``Fundgrube `` eines schwedischen Möbelhaus , ist eigentlich ein Lamellenrollo und hat praktischer Weise die entsprechende Materialstärke . Also super geeignet .
»Gast20171202« hat folgendes Bild angehängt:
  • 102.jpg

35

Mittwoch, 14. Januar 2009, 16:55

.....hier die ersten verleimten Teile .
»Gast20171202« hat folgendes Bild angehängt:
  • 003.jpg

36

Mittwoch, 14. Januar 2009, 16:58

......die Holmverkastung .
»Gast20171202« hat folgendes Bild angehängt:
  • 004.jpg

37

Mittwoch, 14. Januar 2009, 17:00

.....die grob in Form gehobelte Nase - und -Endleiste .
»Gast20171202« hat folgendes Bild angehängt:
  • 005 (2).jpg

38

Mittwoch, 14. Januar 2009, 17:05

...so , und zum Schluß , die beiden vorgeschliffenen Außenflächen mit den Verstärkungsecken .
In den nächsten Tagen geht es dann mit den Innenflächen weiter .

Grüsse , Kai .

http://www.vatertagsflieger.de/index.html
http://picasaweb.google.de/j.paysen/Vatertagsfliegen2008#
»Gast20171202« hat folgendes Bild angehängt:
  • 006 (2).jpg

39

Freitag, 16. Januar 2009, 20:12

So , weiter geht ' s mit den Innenflächen .

Die untere Beplankung , unterer Holm und die Nasenleiste sind auf dem mit Backpapier abgedeckten Plan geheftet.
»Gast20171202« hat folgendes Bild angehängt:
  • 002 (2).jpg

40

Freitag, 16. Januar 2009, 20:14

....die ersten Rippen sind verleimt .
»Gast20171202« hat folgendes Bild angehängt:
  • 003 (3).jpg