Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 4. April 2009, 12:28

kennt einer den MPX Afino

Kann mir vielleicht jemand sagen wie die genaue Spannweite war?

Und wie das Modell so geflogen ist? Ein Bild wäre auch genial,finde im Netz nichts.

Danke

2

Dienstag, 7. April 2009, 18:39

Hallo

Ich kenn ihn nicht nur, ich hab ihn!

Er hat ziemlich sicher 2,2m. Werd bei Gelegenheit nachsehen.

Fliegen tut er sehr gut! Bleibt ewig oben.
Ist aber eher für den gemütlichen Flug. Die Querrder z.B. sind für heutige Verhältnise sehr klein.

Heizen ist nicht sein Ding.

Übrigens: Der Rumpf ist äußerst hochwertig. So was sieht man heute fast nicht mehr.

Wenn noch Fragen auftauchen...
...machs gut, und danke für den Fisch.

3

Mittwoch, 8. April 2009, 21:49

Danke,

wie groß ist denn die Flächentiefe direkt an der Wurzel?

Und geht er auch gut an kleineren Hängen zum Fliegen?

4

Donnerstag, 9. April 2009, 21:35

Wegen der Flächentiefe sehe ich morgen nach (sollte sich ausgehen).

Wegen kleinen Hängen: Kommt drauf an was man unter klein versteht.
Man kann ihn halt nicht gerade in einem 5m breiten Korridor (z.B. Bäume?) wenden. Wie gesagt, er ist relativ träge, da kleine Querruder.

Als Landehilfe hat man zu den Querrudern (die wenig helfen) noch Störklappen. Beides zusammen bremst merklich (aber nicht zu vergleichen mit nem Butterfly)

Wenn man echt nur nen kleinen Hang zur Verfügung hat, sollte man sich vielleicht was 1,5metriges holen.

Der Afino ist übrigens sehr resistent gegen Wind. Auch bei extrem starken Wind
ist er noch gemütlich zu fliegen.

weitergeholfen??
...machs gut, und danke für den Fisch.

5

Freitag, 10. April 2009, 17:00

Hi Wuif,

danke Du hast mir schon enorm weitergeholfen. Wegen der Flächentiefe : wäre klasse wenn Du mal nachsehen würdest (bei Gelegenheit).

Mit welchem Antrieb,sofern Du elektrisch unterwegs bist,fliegst Du eigentlich ?

Das mit der Windresistens hört sich gut an, da man ja bei den meisten gutmütigen Modellen bei etwas stärkerem Wind einpacken muss..

Gruß

6

Freitag, 10. April 2009, 17:20

So:
Flächentiefe innen: 250m; außen: 185mm
Querruder: 350 x 40mm (60mm von außen)
Störklappen: 180mm (einstöckig)
Spannweite 2,2m
Rumpflänge: ca. 116cm

Ich hab ihn zuerst als Elektro, dann als Segler geflogen. (Man braucht dann viel Gewicht vorne) Antrieb war n 650er BB mit Getriebe. Latte weis ich nimmer.

Steigleistung war für heutige Verhältnisse eher mau.
Ein BL Anrieb (Außenläufer geht sich locker aus) sollte den Vogel ziemlich beeindrucken nach oben ziehen.

Aber nicht vergesen: Alles im Allen ein gemütlicher Flieger.
...machs gut, und danke für den Fisch.

7

Samstag, 25. April 2009, 13:16

Hallo Wuif,

habe jetzt auch einen Afino. Leider in einem nicht so tollen Zustand bekommen.

Kannst Du mir vielleicht mit der Angabe der EWD und des Schwerpunkt weiterhelfen?

Danke

8

Montag, 27. April 2009, 12:22

Hallo 'Dani,

Alfino und Astra von Multiplex sind weitgehend identisch.

Für beide Modelle ist lt. Bauanleitung eine Einstellwinkeldifferenz von ca 1,5 Grad vorgesehen.

Diese liegt ungefähr an, wenn der Hebel des Pendelleitwerks mittig im vorgefrästen Rumpausschnitt steht.

9

Freitag, 22. Mai 2009, 12:11

Hi,

bin jetzt mal mit dem Afino geflogen. Leider hat meine eingestellte EWD und der Schwerpunkt nicht gestimmt.

Vielleicht könnt ihr nochmal helfen?

Der Vorbesitzer hat eine Markierung ca. 90mm hinter der Nasenleiste am Flügel angebracht, stimmt das mit euren Plänen überein?

Die EWD werde ich wohl langsam erfliegen müssen, da am Seitenleitwerk die Aussparung selbst ausgefeilt oder eben erweitert wurde. So unsauber wie das rausgefeilt wurde habe ich keinen Anhaltspunkt mehr was von Multiplex ursprünglich ausgefräst war.

Gruß

10

Mittwoch, 24. Juni 2009, 14:27

Mahlzeit!

Ich glaube ich kann dir da ein wenig helfen. Habe vor kurzem ebenfalls den Afino bei e**y ersteigert und bin recht zufrieden damit. Wie schon gesagt, er fliegt auch bei viel Wind recht ruhig, aber ein Flitzer ist es nunmal nicht. Ich betreibe die Luftschraube über ein Gewinde. Ich benutze einen 7 Zelligen Racing-Pack mit 3A für den Antrieb. Der Schwerpunkt wurde von dem Vorbesitzer bei ca 90mm (gemessen vom Beginn der Auflage der Tragfläche) angezeichnet. Den Neigungsgrad nach vorne habe ich nicht exakt berechnet, eher nach Augenmaß einpendeln lassen. Er neigt leicht nach vorne, wie es ein Motorsegler eben tut.

So, nun habe ich aber eine Frage:

Wie habt ihr das Höhenleitwerk befestigt? Ich hab mich dazu entschlossen die hintere Eisenstange einzukleben damit sich das HL nicht mehr lösen kann. Wenn ich am Boden aber den Schub teste, "flattert" es ein wenig. Könnte das irgendwann Probleme nach sich ziehen? Jemand damit erfahrung?

Beste Grüße,

Pascal

11

Samstag, 27. Juni 2009, 16:24

achja, wer sicher gehen möchte dass das Ding eine hohe Steigrate hat (auch für Anfänger empfohlen) sollte zusehn das der Akku mindestens 8 Zellen hat, ich habe mir einen 10 Zeller zugelegt, damit geht das Teil ab wie Schmids Katze. Komme in ungefähr 3 Minuten auf 150m.

Gruß

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 28. Juni 2009, 19:55

Wenn es Modelle gibt die man als Thermikgeil bezeichnen kann, dann gehört der dazu!! Für Kunstflug is er wirklich nicht, aber ein Looping geht immer!! Ich hatte den zweimal, ne Zeitlang wurdenauch Ausschüsse günstig verhöckert, Rumpf und Flügel gabs da mal ne Zeitlang für 70 DM, für Sonntagsflieger und LangObenBleiber is der optimal!!
:angel:

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

13

Samstag, 4. Juli 2009, 11:02

AvinOH oder was ich aus ihm gemacht habe

Hallo alle
ich hab letztes jahr einen Avino unverbaut geschenkt bekommen.........Dank der freundlichen unterstÜtzung der hiesigen User kam ich auch an Vortex,ein Programm zur berechnung von Modellfliegern, heran.
Bevor ich mit dem Bau des Avino begann,hab ich ihn durchgerechnet..und ließ es erstmal bleiben weil Gleit , Steigzahlenund das minimale sinken (Vs m/s) eher einem Trainer ensprechen.
Kurzum ich Habe Rumpf und Leitwerk unter einer extra dafür berechneten eigenbau Tragfläche im Balsa rippe verbaut.
Die Tragfläche :
Güte.O,998
Holme:2 Cfkrohre 8mm. Vorne C verkastung zwischen den Rippen
Rippenabstand alle 5 cm und mit mit kohlerovings versteift
spannweite 2,8m
Wurzeltiefe 230mm
Endrippe 165mm
Profil eine mischung aus E222 und hq 15 7,9% Dicke, kein strak!
SP 7,3cm
Gewicht der Tragflächen 830gr voll ausgestattet

Die anströmkante ist eckig(fast rechtwiklig)Die Endkante auf fast null geschliffen und mit einem angesetzten kohlerovin auf 0,15mm dicke geschliffen
DieKlappen sind Giga Flaps, Wölb und Quer 28%der profiltiefe in Balsa rippe beidseitig zwischen den Rippen verkastet um die Profiltreue zu erhalten


Höhenleitwerk:
überarbeitet und profiliert naca 10 endkante 0,5mm

Antriebsstrang China bruschless 250W 30A regler 3s lipo 5 A/h

Abfluggewicht mit Ca200gr Blei in der Nase 1900gr

Die Gleitzahlen:(laut vortex berechnung)
G 27,5 (2,7km weit bei 100m Höhenverlust) bei v 24km/h mit auf 6°gewölbten Klappen sinken 0,24m/s

G 24 bei v 40km/h alle klappen neutral
V max 140kmh dann schwingen sich die Flächen auf.

Die Flugeigenschfaften:
Thermik:
langsam aber nicht ruhig, regeirt auf jede strömungsänderung und geht fast immer hoch? Flugzeiten bei Thermik bis an die Entllerung des senderakkus 5,5std
Bussrade steigen auch nicht schneller! Gleichteitig ist er doch so wending das man bei kleinen Thermikblasen (sargnägel)eine 180°Wende mit unter 10m radius fliegen kann um in die Blase zurückzukehren!
Die bei der Wende gewonne Geschwindigkeit mit Höhenverlust wird sofort wieder in höhe umgesetzt.


Thermikfrei: Flugzeiten bei reinem absegeln der 10 min elektrischen Stegzet ca 1,5 Stunden Loopings und Rückenflug gehen aber sonst nix im Kunstflugbereich ind den rückenflugflug rollen ist nicht ratsam!


Wind : ca 4 bft ist absolute kante wiel sich der Flieger in Bodenverwirbelungen nich gut kontrollieren lässt bei Landungen.

Abrissverhalten: imlangsamflug kann die fläche bis 5° angestellt werden erste Strömungsabrisse lasen sich duch querruder gegenhalten kontrollieren!

Bei Sonnenschein kann man schon mal ne halbe Stunde in Bodennähe, 10 -30 m höhe, ne hlbe stunde die Wechselthermiken von Feldern und Wiesen nutzen ohne den motor einzusetzten.

Gesamt ist zu sagen der Flieger ist nicht mehr wirklich anfängertauglich!


Bilder versuche ich heute abend nachzureichen.

Sollten einer der Avino besitzer intresse haben stelle ich das ganze alsProjekt in diesem Forum vor.
So bevor ihr drüber nachdenkt die Flächen zu bauen.......ich hab ca 160std. cnc frei daran gebaut. es wurden weit über 400 holzteile in handarbeit gefertigt . die zwischen den Rippen liegenden Verkastungen halten das Fläcen profil möglichst Orginaltreu sie zu Fertigen und passgenau Einzukleben ist aber eine Beschäftigung für geduldige langzeitbastler!
Die flügelklappen sind an der dicksten Stelle (Flügelwurzel) 10 mm dick und 82mm lang,haben unten eine konkave! Die Endkante 0,15mmaus kohleroving gefertigt. Viel filigrane bastelarbeit.

Was noch hinzukommt die Flächen sind kein Low budget projekt allses in allem kommen hier mal ca 180€ zusammen .

Wer jetzt noch intresse an dem Flächenworkshop hat melde sich hier.

Gruß Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

14

Samstag, 1. August 2009, 22:53

RE: AvinOH oder was ich aus ihm gemacht habe

Ich habs geschafft eine fotografen auf meine einsame Wiese zu bekommen
»lichtl« hat folgendes Bild angehängt:
  • avino 086.jpg
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

15

Samstag, 1. August 2009, 22:58

RE: AvinOH oder was ich aus ihm gemacht habe

der neue fliegt so gut das man meint er will oben bleiben meine max flugzeit bträgt derzeit 5 1/2 sunden mit einmal elektrisch steigen auf 150m.
»lichtl« hat folgendes Bild angehängt:
  • avino 095.jpg
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

16

Samstag, 1. August 2009, 23:00

RE: AvinOH oder was ich aus ihm gemacht habe

und noch eine aufnahme in bodennähe
»lichtl« hat folgendes Bild angehängt:
  • avino 057.jpg
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

17

Samstag, 1. August 2009, 23:09

RE: AvinOH oder was ich aus ihm gemacht habe

ein paar technisch daten
Spannweite 2,8m
abflugewicht 1780-1900gr je nach flugakku
schwerpunkt 7-8cm
minimales sinken 0,27m/s bei 5° gigaflaps unten =große wölb und Quer
maximales sinken zu wenig um bei guter thermik mit butterfly und proppellorbremse wirklich abseteigen zu können .... so kommt man auf 5,5 stunden flugzeit und zu nem mega sonnebrand.
»lichtl« hat folgendes Bild angehängt:
  • avino 081.jpg
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

18

Samstag, 1. August 2009, 23:15

RE: AvinOH oder was ich aus ihm gemacht habe

befeuert wird er derzeit mit einem billig china brushless 250w 1000n mit 10x 6er aeronaut klappi gehts bei vollgas in 1 min auf ca 300m um die thermikfrei abzsegeln braucht man bis zu 15 min je nach flugstil
»lichtl« hat folgendes Bild angehängt:
  • avino 109.jpg
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (1. August 2009, 23:15)


lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

19

Samstag, 1. August 2009, 23:24

RE: AvinOH oder was ich aus ihm gemacht habe

Noch ein foto von den sebstbauflächen ich bereue der zeit keine minute von den massig stunden bauzeit
»lichtl« hat folgendes Bild angehängt:
  • avino 050.jpg
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (1. August 2009, 23:25)


lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

20

Samstag, 1. August 2009, 23:38

RE: AvinOH oder was ich aus ihm gemacht habe

Zum abschluß
die orginalflächen liegen immer noch bei mir sie sind top in ordnung wie frissch aus der verpackung..vollkommen unbearbeitet und warten auf einen neuen besitzer.
Gegenabholung bei gegrilltem oder versand sind sie für avinobesizer zu haben.
meldet euch bei mir eh die flächen noch verstauben verdullen oder verschrottet werden.
<gruß bernd
»lichtl« hat folgendes Bild angehängt:
  • avino 029.jpg
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok: