Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Tobias Lämmermann« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Fluggerätmechaniker (Instandhaltungstechnik)

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. August 2009, 18:56

Welchen 2m Segler von Rippin - Salto, Fox oder Pilatus?

Hallo Leute,

ich hab da mal ne Frage:
Ich bin auf der Suche nach einem schönen kleinen Scale-Segler mit 2m Spannweite, welcher schön in der Thermik hochgeht aber auch ein bisschen schnelles Absteigen am Hang verträgt (kein Brutales Heizen, nur mal schön an der Hangkante vorbeisausen und dann wieder in die Thermik rein). Und da sind mir eben die Modelle Fox, Pilatus B4 und der Salto von Modellbau Rippin ins Auge gefallen. Preislich unschlagbar, nur welches Modell entspricht meinen Vorstellungen? Wer hat Erfahrung mit den kleinen Dingerchen?
Und da ich auch Ebene-Flieger bin sollte er auch einen schönen F-Schlepp bzw Huckepack-Schlepp aushalten.

Danke schonmal im vorraus

Modellfliegergruß
Lämmi
... nur Fliegen ist schöner :D
Mein Verein

FlusiBastler

RCLine User

Wohnort: Weilerswist, Kreis Euskirchen

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. August 2009, 20:14

RE: Welchen 2m Segler von Rippin - Salto, Fox oder Pilatus?

Hmmm... also ich selbst kenne die Modelle nicht, aber ich kenne die großen Vorbilder...
"Kunstflieger" sind sie eigentlich alle, insofern sind sie nicht unbedingt auf Thermik ausgelegt. Vom Flügelprofil ist der Fox eher ungünstig, die B4 als Allrounder müsste da schon eher was mit Thermik anfangen können.

Hier mal die Daten der Originale:

Pilatus B4:
Profil: NACA 643 - 618
Gleitzahl: 35 bei 85km/h
Geringstes Sinken: 0,64m/s bei 75km/h

H101 Salto:
Profil:Wortmann FX 66-17 All-182
Gleitzahl: 34 bei 90km/h
Geringstes Sinken: 0.7 m/s bei 72km/h

MDM-1 Fox:
Profil: NACA 641-412
Gleitzahl: 29 bei 130km/h
Geringstes Sinken: 0,9m/Sek. bei 95km/h

Wenn sie die Erbauer der Modelle an die Vorbilder gehalten haben, kann man die Daten in etwa übertragen.

Zum Salto möchte ich anmerken, daß das Orignal durch das V-Leitwerk nicht unbedingt die besten Steuereigenschaften auf Seite besitzt, auch wenn das recht relativ zu sehen ist, bei dem was Du vor hast. Die H101 Salto ist auf jeden Fall das optisch aufregendste Modell von den Dreien, abgesehen davon daß als eines der wenigen Flugzeuge von einer Frau erbaut wurde.

Die Kollegen im Forum werden sicherlich etwas auch etwas zu den Modell-Nachbauten und deren Verhalten sagen können.

Grüße und viel Erfolg bei der Auswahl
Marc
Segler: Dandy, KIS-MIDI
E-Segler: Pixel, Chinook, Fox, Radian Pro
Nuris: Knurri elektro, Freebaze, Raptor SAL, Dizzy Bird
E-Flieger: Micro-Mustang, Sixth V4
V-Flieger: Pitts S12, Extra
Helis: E-Rix 450

FlusiBastler

RCLine User

Wohnort: Weilerswist, Kreis Euskirchen

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. August 2009, 20:31

RE: Welchen 2m Segler von Rippin - Salto, Fox oder Pilatus?

Achja, für die Leute, die es interessiert, hier mal zwei Links zu recht guten Beschreibungen von Kunstflugseglern bzw. Flugzeugen allgemein:

http://www.sagach.ch/Deutsch/flugzeuge.htm

http://www.fliegerweb.com/segelflug/flug…ex.php?find=all

Gruß
Marc
Segler: Dandy, KIS-MIDI
E-Segler: Pixel, Chinook, Fox, Radian Pro
Nuris: Knurri elektro, Freebaze, Raptor SAL, Dizzy Bird
E-Flieger: Micro-Mustang, Sixth V4
V-Flieger: Pitts S12, Extra
Helis: E-Rix 450

4

Freitag, 28. August 2009, 11:15

RE: Welchen 2m Segler von Rippin - Salto, Fox oder Pilatus?

@Tobias

Ich habe den 2,3m Salto von Rippin.
Auch wenn das Original ein Kunstflug Flugzeug ist, so ist das Rippin Modell
dennoch NICHT auf kompromisslosen Kunstflug ausgelegt. Das Profil eignet sich prima um auch in der Thermik gut mithalten zu können. Der Preis für den Bausatz ist zwar kein Schnäppchen, aber das Geld auf jeden Fall wert. Man erhält ein toll aussehendes und gut fliegendes Modell. Die Stabilität ist mehr als ausreichend.
Mein Fazit: absolut empfehlenswert.

Mit den Modellen Fox und B4 von Rippin habe ich keine Erfahrung.
Viele Grüße, Michael

  • »Tobias Lämmermann« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Fluggerätmechaniker (Instandhaltungstechnik)

  • Nachricht senden

5

Freitag, 28. August 2009, 12:23

RE: Welchen 2m Segler von Rippin - Salto, Fox oder Pilatus?

Also Quasi ein schöner Thermiksegler, den man am Hang auch mal rauswerfen kann, wenns nich sooo gut geht?
Und Kunstflug mach ich damit eh nich, nur mal schön an der Hangkante vorbei fliegen oder so, aber hauptsächlich Thermik-Kreisen
... nur Fliegen ist schöner :D
Mein Verein

6

Freitag, 28. August 2009, 20:01

RE: Welchen 2m Segler von Rippin - Salto, Fox oder Pilatus?

Kein Thermiksegler, aber ein Segler der auch in der Thermik geflogen werden kann.
Kunstflug kann man schon ganz gut damit machen wenn man möchte, aber z.B. Rückenflug ist, aufgrund des Profils, nicht so das wahre.
Deiner Beschreibung nach das passende Modell für dein Vorhaben.
Viele Grüße, Michael

7

Montag, 31. August 2009, 14:13

RE: Welchen 2m Segler von Rippin - Salto, Fox oder Pilatus?

ich habe die Pilatus
da ich bei so einem kleinen modell weniger auf scale am boden wert lege und der haufen schon so schwer aus der tüte kommt habe ich entschieden auf das ausschneiden und verkasten der kleinen querruder und die zwei querruderservos mit kabel anlenkung und gerödel zu verzichten und statt dessen den flügel an der nasenleiste angelenkt durch eine C 4041 auf den stahldraht gegeienande3r zu verdrehen / verwinden, also flächenverwindung

das klappt prima

der bausatz ist mittelmies, braucht extrem viel blei oder dicke fette akkus in der nase
das modell ist weder ein termik noch ein kunstflugrocker, aber an den dünen und kleineren hängen mit ordentlich wind ein süßer kleiner urlaubsbegleiter der sich auch mal nach längerem fliegen einfach so in die büsche schlägt (naja landen kann man es eigentlich nicht nennen ...)
zweimal knapp ein meter flügel, das abnehmbare höhenleitwerk und der kurze rumpf passen auf die hutablage

das ding ist nicht wirklich gut auch nicht wirklich schlecht, hat mir schon etliche jahre freude bereitet und die hau in den busch landungen schmerzen bei so einem flieger auch nicht so sehr, der ist geflogen wo andere nicht geflogen sind ... mangels landemöglichkeiten

allerdings habe ich den bausatz auch damals vor etwa zehn jahren fast geschenkt bekommen ..................
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Controller« (31. August 2009, 14:14)


8

Montag, 31. August 2009, 16:44

RE: Welchen 2m Segler von Rippin - Salto, Fox oder Pilatus?

@Harald

Zitat

...braucht extrem viel blei oder dicke fette akkus in der nase

Ähem, normalerweise sitzen manntragend da ca. 80kg Ballast, also warum sollte das beim Modell anders sein?
Das ist ja schließlich kein Zweck-, sondern ein Scalesegler.

Zitat

...also flächenverwindung

Coole Idee, welche Servos hast du denn eingebaut, die diese Kraft bei solch einem Modell aushalten?
Viele Grüße, Michael