Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 13. September 2009, 23:42

Großer UHU zusammenstellen...

Guten Abend zusammen,

kann mir bitte jemand beim zusammenstellen von einem großen UHU helfen?
Alles was man so brauch( Servos,Akku,Hochstarter etc.) Sender evtl. auch, hätte aber noch die von meiner ASW 28 ( 35 MHZ). Funktioniert die auch damit?
Habe gelesen das es auch einen Elektromotor gibt, stimmt das?

Vielen Dank
Centro

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »centro« (13. September 2009, 23:43)


Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

2

Montag, 14. September 2009, 00:02

RE: Großer UHU zusammenstellen...

Mein Kumpel hat einen großen UHU. Ich kann ihn ja mal fragen, was er an Servos verbaut hat. Meines Wissens sind da aber die günstigen 9g Servos drin.
Beim Akku kommt es darauf an, ob Du mit oder ohne Motor fliegst.
In das Fach passt aber ein 3s 1000mAh Akku rein.
Von Graupner gibt es für den großen UHU einen Antriebssatz mit einem Bürstenmotor drin. Du kannst in den Entenhals aber auch einen Brushless einbauen.
http://www.youtube.com/watch?v=1z2Z4n9u6EQ

Du kannst dir aber auch einen ganz einfachen selber bauen und zusammen mit dem Tragflächengummi befestigen.

http://www.youtube.com/watch?v=L6MffEopF…re=channel_page

In einigen Szenen kann man die Halterung erahnen.
Wenn erwünscht, kann ich mal bei meinem Kumpel nachfragen, ob er ein Foto von der Halterung machen kann.

Ansonsten ist alles nach original Anleitung.

EDIT: Habe noch ein Foto gefunden
Nicht über die Gummis wundern. Mein Kumpel ist da schmerzfrei. Der Holzdeckel passt aber trotzdem.
Bei Antriebeigenbau reicht ein Brushlessantrieb mit einem Motor aus der ~40g Klasse für zügiges Steigen.
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • bb-uhu.jpg
-

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (14. September 2009, 00:15)


Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

3

Montag, 14. September 2009, 19:02

Habe gerade nochmal nach dem Motoraufsatz gesucht. Der ist unterdessen relativ günstig geworden, sodass das Selbermachen gar nicht mehr lohnt.
http://mhc-web.de/WebShop/Web/Sonderpost…13389293303.htm
-

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

4

Montag, 14. September 2009, 21:13

Zitat

Original von klausi0
Der ist unterdessen relativ günstig geworden, sodass das Selbermachen gar nicht mehr lohnt.


Ja, aber der ist dermaßen hässlich, dass sich Selbermachen AUF JEDEN FALL lohnt!
:evil:


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

5

Dienstag, 15. September 2009, 11:48

Vielen Dank für die antworten..
Heute Mittag werde ich das Modell mal abholen und werd mich dran wagen es zusammenzubauen.
Kann mir jemand noch ne gute Funke empfählen die nicht allzu teuer ist?

6

Dienstag, 15. September 2009, 12:33

Hitec Optic 6 Sport, hab ich erst vor kurzem für knappe 90 Euro gesehen, aber weiß nicht mehr wo, einfach mal googeln! Hab das Teil in 35 mHz selbst und bin sehr zufrieden.

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 15. September 2009, 20:02

Hi Centro,

was ist denn nicht teuer und was möchtest Du alles mit der Fernbedienung machen?
Was ist denn das für eine Fernbedienung von Deiner ASW?
Eventuell kannst Du die ja verwenden.

Gruß, klausi

EDIT:
Wenn Du die FB nur für den UHU brauchst, reicht ein günstiges Set, z.B. Graupner X 306 35MHz, mit Empfänger für ca. 50 EUR-60 EUR.
Ist natürlich nicht der Hit, wenn Du später mal mehrere Modelle hast.

Wer billig kauft, kauft zweimal.
-

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (15. September 2009, 20:20)


8

Mittwoch, 16. September 2009, 10:47

wie ist den die mc-12 von graupner?
Die hab ich um 89 EUR gesehen?

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 16. September 2009, 20:23

Selber kenne ich die MC-12 nicht, aber nach den technischen Angaben macht sie einen guten Eindruck und hat auch Modellspeicher.
Durch den Grundausbau von nur 4 Kanälen / Funktionen hat man eine kleine Kostenfalle, wenn man mehr benötigt. Die Module sind meines Wissens nach nicht gerade billig, wenn die überhaupt noch verfügbar sind.
Da fährt man vermutlich besser, wenn man eine MX 12 nimmt, die 6 Kanäle hat und als Einzelsender so um 100 EUR zu haben ist.
Noch besser ist eine MX 16 oder eine Cockpit SX.

Es kommt natürlich darauf an, was Du in Zukunft machen möchtest und was dir jetzt an finanziellen Mitteln zu Verfügung steht.

Wenn Du gerade anfängst, ist es auch wert über eine 2,4GHz-Anlage nachzudenken. Zu dem Thema gibt es viele Informationen hier im Forum.
-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (16. September 2009, 20:24)


10

Samstag, 19. September 2009, 21:13

danke für die tipps...
was hälst du von der dx6i?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »centro« (19. September 2009, 21:14)


Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

11

Samstag, 19. September 2009, 21:35

Ich fliege noch mit 35 MHz (Cockpit SX) und kann zu der DX6i nicht allzu viel sagen.
Aber das Preis-/Leistungsverhältnis scheint in Ordnung.

Es gibt hier aber ein paar Kommentare zur DX6i und die scheinen ganz gut zu sein:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=234561
http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=190784

Ich werde auch noch eine Weile auf 35MHz bleiben und abwarten, ob sich nicht doch irgendwann ein Standard heraus kristallisiert.
Zurzeit kocht noch jeder Hersteller sein eigenes Süppchen.
Die Spektrum-Anlagen haben aber schon eine recht hohe Verbreitung und sind vom Preis-/Leistungsverhältnis nicht schlecht.
-

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (19. September 2009, 21:43)


12

Donnerstag, 24. September 2009, 09:34

Mein Bau nimmt lansam formen an, ich besitze mittlerweile auch eine Dx6i und ein Empfänger R6100, Servos sind auch verbaut...jetzt bräuchte ich noch n regler und ein akku für den speed 400, kann mir jemand weiterhelfen?