Stefan T.

unregistriert

1

Freitag, 18. April 2003, 19:29

Return (Höllein) als Segler ?

Hi All,

ich habe mir auf der InterModellbau den Return von Höllein zugelegt, und spiele nun mit dem Gedanken, diesen als Segler aufzubauen. (Wenn wir schon das Hochstartgummi für Sohnemanns Amigo rauskramen.....)

Hat da jemand Erfahrung mit ?

Wie fliegt der Vogel denn als E-segler ?

Ist ein Direktantrieb mittels Speed 600 auch ausreichend ? (Ist nämlich alles für vorhanden... )

Ich habe im FMT-Archiv gesehen, das in Ausgabe 7/2002 ein artikel zum Return drin war.
Könnte mir vieleicht jemand diesen Artikel zukommen lassen ?

Schönen Gruß und Dank von

Stefan Tschepe

( Neuling hier im Forum, und seit 3 Wochen auch Neuling am Himmel ;) )

T-Fan

RCLine User

Wohnort: Hessen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Freitag, 18. April 2003, 21:50

Hallo Stefan!

Der Return fliegt einwandfrei als Segler und als E-Segler! Mit dem Teil hab ich vor 4 Jahren selbst fliegen gelernt und fliege mittlerweile Hotliner. Nur ein guter Rat: Sorge auf jeden Fall dafür, dass du gute Flächengummis hast! 'schnief' Er ruhe in Frieden....

Damals habe ich ihn mit einem Speed 600 geflogen, was für ca. 30Grad Steigen gut war. Ich bin aber nur mit 8 Zellen geflogen; Man kann ja auch mit mehr fliegen :)

Den FMT-Artikel habe ich glaube nicht, aber ich werde mal gucken...

Gruss
Frank

Stefan T.

unregistriert

3

Samstag, 19. April 2003, 11:18

Das macht ja schonmal Mut !

Bisher ( seit 20 Fügen :D ) fliege ich einen Junior Sport, und von daher werde ich auch versuchen, den Return mit 7 Zellen hochzubringen.

Sollte der Junior die Fertigstellung des Return noch erleben, will ich eigentlich statt des Motors ein entsprechendes Gewicht hinter den Spant schrauben, und ihn ans Gummi hängen.
Gehe ich recht in der Annahme, das deiner am Hochstartgummi gestorben ist ??
Wieviele Flächengummis braucht er denn beim Hochstart ?
( Unser Amigo hatte bei seinem Jungfernflug letzten Sonntag 8 Stck. drauf, mein Nachbar ( der zuständige Experte fürs Einfliegen ;) ) meinte, das müsse so sein... )

Gruß

Stefan

T-Fan

RCLine User

Wohnort: Hessen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Samstag, 19. April 2003, 18:20

Nicht ganz, mein Return starb beim absteigen aus der Thermik...
Mein Vater flog als Fluganfänger, und ich griff ihm über die Schulter, wie man das nun mal ohne Lehrer-Schüler-Kabel macht. Als ich dann zuviel Landeklappen setzte, weil er ziemlich hoch war, dachte mein Vater dass der Return abstürzen würde, und zog voll Höhe. Im gleichen Moment zog ich die Klappen wieder ein. Zuviel für die Gummis! 8( Ging im freien Fall bergab...

Hochstart habe ich letztes Jahr im Oktober zum ersten Mal probiert und danach meinen Riser zusammengekratzt. Der liegt immer noch kaputt im Keller.

Ich hatte am Return lediglich 4 Gummis. Jeweils 2 STK. über die Fläche, einmal so: II und einmal so X . Es kommt aber auf die Art der Gummis an! Einmachgummis z.B. würde ich nur 2 draupacken...

Gruss
Frank

Patrickk

RCLine User

Wohnort: 87764 Legau/Allgäu

  • Nachricht senden

5

Samstag, 19. April 2003, 22:13

Hallo,

der Riser klettert doch kreuzbrav am Seil hoch, wie zerlegt man den da? Und zum Abstieg aus der Thermik habe ich mich schon auf www.patrick.qban.de/Modellbau/Riser/riser.html ausgelassen.

servus,
Patrick, vier Gummis drauf habend

T-Fan

RCLine User

Wohnort: Hessen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Samstag, 19. April 2003, 22:44

Tja,
nach ca. einer Sekunde am Seil (wird nicht mehr gewesen sein) kam die linke Fläche in einen Strömungsabriss und hat den Rest mitgezogen... Und dann stand gerade als ich am Abfangen war ein "Sicherheitszaun" im Weg (:shy: ;( 8( :no: ==[] ) Die Fläche ist 2 Mal durchgebrochen und vom Rumpf ist das HR abgeschehrt. Wie der Strömungsabriss entstanden ist weiss ich aber auch nicht; vielleicht zu langsam gezogen?

Flog aber vor dem Versuch super! :ok:

Gruss
Frank

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

7

Samstag, 19. April 2003, 22:50

Stefan, Du schreibst mir aus der Seele, selbst der Höllein wollte nicht glauben was in seinem Segler drinsteckt.Das ist einer der schönsten, grazielsten und wendigsten Flieger , die ich kenne . Leichter Wind, er gfliegt, Stürmischer Wind, er fliegt, lauer Wind er fliegt, was will man noch mehr.Alle Flugfiguren, ich habe den mit Querruder,ich hatte mir den Höllein zugelegt um ein Modell meines Kollegen 1600 DM Anschaffungspreis, sehr guter Segler schlagen zu können.
Aber der Höllein ist in meiner Version unschlagbar und darauf bin ich sehr stolz.
Einen so schönen Flieger für so wenig Geld?!
http://www.pixum.de/int/img.php?u=jochen…ea&ts=12161.jpg
Auf, Versuche , Jochens Homepage ist mehr.
Gruß Jochen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »El_Torro« (19. April 2003, 22:54)