Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rwfly

RCLine User

  • »rwfly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - 

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. August 2010, 09:16

Rauchpatronen

Hallo

die gängigen Rauchpatronen haben eine Brenndauer von 4 Minuten.
Bei 500m Ausgangshöhe brennen die Patronen nach der Landung idR 1-2 Minuten weiter.
Gibts Patronen die 2-3 Minuten brennen?

Gruß weeks
weeks solution

2

Mittwoch, 25. August 2010, 11:48

schau doch maö beim schweighofer der hat so ein zeugs
MfG

rwfly

RCLine User

  • »rwfly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - 

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. August 2010, 12:55

Rauchpatronen

Hallo

Schweighofer liefert leider auch nur 4-Minuten Patronen.
Besteht eigentlich die Möglichkeit sich die Patronen selbst aufzubauen?
Nötig wäre nur Rauchpulver. Gibts da Lieferquellen?

Gruß weeks
weeks solution

4

Freitag, 3. September 2010, 09:12

RE: Rauchpatronen

Ich hab' die AX60 immer in der Länge halbiert, dann ist die Brenndauer so um 2 min. Es ist nur eine fürchterliche Sauerei !

Grüße,

Wolfgang

rwfly

RCLine User

  • »rwfly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - 

  • Nachricht senden

5

Freitag, 3. September 2010, 13:07

RE: Rauchpatronen

Hallo Wolfgang

diese Idee hatte ich auch schon.
Mit welchem Werkzeug teiltst Du die Patrone?

Gruß weeks
weeks solution

6

Montag, 6. September 2010, 09:20

RE: Rauchpatronen

Hallo weeks,
ich hatte' die Dinger auf die Drehbank gespannt und mit einem Abstichstahl die Kunststoffwand durchtrennt. Der Rauchstoff an sich ließ sich dann mit einer Puksäge abschneiden. Aber Vorsicht, das Zeug ist ziemlich aggressiv, Stahl und Eisen beginnen bei Berührung mit den "Spänen" sofort zu rosten ! Das Drehmaschinenbett und den Support samt Querschlitten hatte ich daher immer mit einem Tuch abgedeckt (mußte man aber aufpassen, daß die Tücher nicht vom Ami erfaßt wurden) ! Die Brenndauer der halben Patrone ist jedoch mit 2min. etwas kurz ! Ich mußte für die letzten Figuren meiner Kür immer auf den Rauch verzichten.
Daher mache das jetzt nicht mehr, ich bohre jetzt Löcher in die Kunststoffhülle, dann ist die Abbrandzeit etwas kürzer als 4 min. Es wird dann zwar auch am Boden noch geraucht, mir ist es aber wichtig, daß ALLE Figuren (einschließl. Landung) in die Luft gezeichnet werden !

Grüße,

Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »neiwo« (6. September 2010, 09:21)