Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 29. September 2010, 20:26

4-Klappen mit MX-12

HAllo Leute,

folgende Frage/Proble:

Hab mir eine neue 2,60m Rippenfläche gekauft.
Es sind nur Wölbklappen ausgeschnitten. Diese sind lt. Hersteller universell als Brems/Wölb/Querruder nutzbar.

Meine Überlegungen da ich nur eine MX-12 Funke habe sind:

- wie vorgesehen bauen, also nur Wölbklappen und diese als QR steuern -> Befürchtung: nicht wendig genug! -> Vorteil: mit Mx12 Wölbklappen QR nutzbar und Wölb auch!

- zusätzlich QR ausschneiden und mit V-Kabel zu den Wölbkl. ansteuern. Problem: QR können nicht einzeln zu Wölbkl. gesteuert werden(zb.zum bremsen) Vorteil: wendiger und ganze Fläche kann verwöblt werden

Wie sind eure ERfahrungen mit der MX-12? Habe ja auch nen Motor, deswegen ist der KAnal auch schon weg...

Oder meint ihr das die inneren Klappen als QR zum steuern reicht?

Danke für alle Tips!

Übrigens, es ist diese Fläche:

http://www.arkai-shop.de/product_info.ph…-lbklappen.html

kellah

RCLine User

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. September 2010, 22:45

also du hast in der MX12 4 frei mischer die du nach herzenslust belegen kannst.

von daher... wenn du die querruder ganz normal ansteuert als querruder und die wölbklappen über einen kanal ansteuerst, kannst du sie zwar nicht differenzieren, also nicht wie die wuerruder bewegen, aber du kannst sie schonmal alleine ein oder ausfahren.

dann hast du ja den flaps-mischer vorgegeben. mit dem kannst du die querruder hochstellen und entsprechend tiefe oder höhe beimischen. nun hast du immernoch die 4 freien mischer frei! also einen benutzen um den die flapsfunktion auf die wölbklappen zu mischen... schon haste butterfly auf dem flapsschalter hinten links!

immernoch 3 mischer frei! einen als grundlage nehmen um den fahrwerkskanal (an dem die wölbklappenservos hängen) auf höhe/tiefe zu mischen und schon hast du ne thermistellung in der die WK leicht nach unten sind und die quer neutral bleiben.

würde ich so machen mit der funke.
das ganze ist halt recht statisch, die entsprechenden werte für nen sauberen flug musst du dir eben erfliegen.

grüße
georg

Rainer B.

RCLine User

Wohnort: 80993 München

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. September 2010, 04:56

Hi !

Die inneren Ruder sind als Querruder nicht zu gebrauchen. Damit hast du zu wenig Wirkung. Also mit der MX 12 kannst du einen 4 Klappen-Flügel nicht richtig ansteuern weil du ja noch einen Kanal für den Motor brauchst. ;( ;(
Wenn dann würde ich so wie du es geschrieben hast beide Ruder als Querruder ansteuern. Was anderes macht keinen Sinn. Oder du kaufst dir eine größere Fernsteurung.


Gruss Rainer !

kellah

RCLine User

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. September 2010, 15:40

wie gesagt rein von den freien mischernher gehts schon.
kann kann eben für butterfly und ne thermikstellung nur jeweils eine feste stellung programmieren. aber gehn tuts schon. man muss die beiden wölbklappenservos über ein ykabel an den fahrwerkskanal hängen. aber is sicher nicht das non plus ultra.

5

Donnerstag, 30. September 2010, 19:39

Hallo zusammen....

hört sich ja schon vielversprechend an was ihr da so schreibt!

Im Prinzip würde mir das ja schon reichen, wenn ich die QR ganz normal differenzieren könnte und die WK von mir aus auch nur in einer Position zum Bremsen oder für Thermik....muss mir mal ein y-kabel besorgen, dann könnte ich ein Testlauf machen!

Brauch ich eigentlich irgendwann einen zusätzlichen Akku?

Bis jetzt hab ich immer alles über nen 3S Lipo mit 1500 mAh geflogen!

kellah

RCLine User

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

6

Freitag, 1. Oktober 2010, 13:35

hallo,

viel wichtiger ist die frage was dein BEC liefert???
je nach dem wie du die servos belastest und wie groß deine servos sind könnte es mit dem verfügbaren strom knapp werden.

ich würd ma sagen wenn du in deinem flieger 4 servos um die 15-20g für die tragfläche und 2 stück um die 10 gramm für höhe/seite verbaust sollte dein BEC schon 3 oder 4 A liefern können. grade wenn du die wölbklappen nach unten hast in der thermik oder so musst du bedenken das die servos dann evtl andauernd strom ziehen ( je nach dem wie groß ihr haltemoment ist.) oder umgekehrt wenn du rumturnst und ne ganze weile rollen loopings und beider zusammen fliegst... dann ziehen wiederum 4 servos dauernd strom.
da kann schon was zusammenkommen.
ich habs geschafft mit 2 23g servos (Hype IQ160 MG) ein 2A-BEC aufzurauchen!
allerdings am boden... mir hat der sound der metallgetriebe so gut gefallen das ich ein paar minuten am knüppel gerührt habe :dumm: das war dann doch zuviel.
ich hab dann nen selben regler neu eingebaut und im flug is noch nie was schief gegangen, weil da laufen die servos ja nicht mehrere minuten am stück hin und her.

in datenblättern von servos findet man meistens eine maximale stromaufnahme, einfach mal zusammenrechnen und dann nochmal (min.!!!) 100% reserve draufrechnen denn ein blokiertes ruder entlockt einem servo sehr exorbitante stromaufnahmen!

grüße
georg

7

Samstag, 2. Oktober 2010, 16:24

Hi Kellah,

was muss denn bei der Mixer stehen?

Fla->Ail oder Ail-> Fla?

ich bekomm nicht hin, dass sich beim hochfahren der QR die WK bewegen! Habe auf dem rechten hinteren Schalter die beiden WK servos...wenn ich den schalter umlege bewegen sich die servos....

nur gemischt bekomm ich es nicht hin!

8

Samstag, 2. Oktober 2010, 16:47

so, butterfly hab ich glaub ich....allerdings verstehe ich noch nicht, wie die ausschläge geändert werden können. Also direkt die von den WK....


und eine thermikstellung hab ich auch nicht hin bekommen!

9

Samstag, 2. Oktober 2010, 17:02

sorry, ich nochmal...

also: mischer zu den qr funktioniert...allerdings bekomme ich nicht den vollen ausschlag des servos für die WK was für die Butterflystellung nötig wäre...
mixer: fla->gear ist richtig?

und: thermikstellung hab ich auf dem rechten hinteren schalter. allerdings auch hier das problem, dass ich den servoweg nicht richtig verringern kann! thermikposition geht nur, das die wk verwölben oder?
mixer: gear->gear ist richtig?

thanks for help!

kellah

RCLine User

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 3. Oktober 2010, 14:56

hallo,

ich hab grade mal in meiner funke rumprogrammiert um das selsbt mal zu probieren.

dabei hab ich gemert das der GEAR kanal wenn er auf dem hinten-rechts schalter liegt dummerweise nur ganz unten oder ganz oben kennt als ausschlag. und obendrein die mischer den gear kanal auch nur mitnehmen wenner eingeschaltet ist.
aber wenn du im modellmenue bei GEAR statt right rear den hover rocker auswählst hast du nen 3 stufenschalter. und in nullstellung nimmt der flaps mischer die WK dann entsprechend mit.

den ausschlag kannst du weiters im servoweg für GEAR einstellen denke ich.


leider hab ich selbst keinen solchen flieger mit dem ich das genau nachproggen könte was du machen willst.

11

Sonntag, 3. Oktober 2010, 21:53

Hi,

genau das war mein problem...entweder ganz oder gar nicht...genau, und die wk gehen nur mit den qr mit wenn der schalter auf on ist.

das mit dem rocker muss ich dann mal versuchen!

den servoweg habe ich im menü schon verstellt, allerdings ist dann auch für butterfly nciht mehr der volle ausschlag zu bekommen....

im prinzip würde mir schon butterfly reichen.....thermikstellung wäre dann ja schon luxus...