Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 5. Januar 2011, 18:16

Raketenstart

Hallo,
entfernt
Ich dacht mir das ungefähr so, dass man sich eine Kartoffelkanone mit ca 3cm durchmesser baut und an einem Nuri anstatt eines Griffes ein vorne geschlossens Rohr befestigt, was man auf die Abschussvorrichtung stecken kann.
Schreibt mir was ihr davon haltet!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (10. Januar 2011, 08:53)


HeldderStille

RCLine Neu User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Januar 2011, 18:41

RE: Raketenstart

Wenn du zum Besitz ne Waffenbesitzkarte und zum führen nen Waffenschein hast klar kannste das bau. Ansich sollte das gehen.
Nur abfeuern darfst du sie halt nicht weil sie kein Beschusszeichen hat.
Genauso wie die Kartoffelkanone
Also kannste das vergessen.

3

Mittwoch, 5. Januar 2011, 19:43

RE: Raketenstart

Ich dacht da weniger an eine Rechtsberatung, sondern eher an ein paar Tipps und Ideen.
Danke trotztdem, daran habe ich gar nicht gedacht.

ulfb

RCLine User

Wohnort: noch ungeklärt

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Januar 2011, 20:29

Das Schöne an der Sache ist das in Deutschland sowohl öffentliche Rechtsberatung als auch Kartoffelkanonen verboten sind ;)
Gruß, Ulf.

think positiv - flaps negativ

HeldderStille

RCLine Neu User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. Januar 2011, 22:45

Zitat

Original von ulfb
Das Schöne an der Sache ist das in Deutschland sowohl öffentliche Rechtsberatung als auch Kartoffelkanonen verboten sind ;)

War ja auch keine Rechtsberatung
Hab nur drauf hingewiesen das er vielleicht Probleme bekommen könnte;)

6

Donnerstag, 6. Januar 2011, 07:15

Hallo

Neben den rechtlichen und eventuell gesundheitlichen Bedenken bei
Benutzung einer Kartoffelkanone, sehe ich auch ein Problem in der plötzlichen
Leistungsentfaltung des Antriebes.
Ist der Flieger klein mit wenig Masse, ist er höchstens eine Gleithilfe für den Antrieb.
Ist der Flieger größer, könnte der sich in der Startphase in die Teile Rumpf, Flügel und
Antrieb aufteilen, wegen der plötzlichen Leistungsentfaltung.
Besser als Starthilfe wären da "Raketenmotoren".
Gleichmäßig in der Leistungsentfaltung und im unteren Leistungsbereich auch
ohne "Waffenscheine" erhältlich.
Auf der Messe Sinsheim / Karlruhe gab es für kleines Geld einen kleinen
Delta für Raketenantrieb.

Gruß
Tom

ulfb

RCLine User

Wohnort: noch ungeklärt

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. Januar 2011, 11:12

Zitat

Original von HeldderStille

Zitat

Original von ulfb
Das Schöne an der Sache ist das in Deutschland sowohl öffentliche Rechtsberatung als auch Kartoffelkanonen verboten sind ;)

War ja auch keine Rechtsberatung
Hab nur drauf hingewiesen das er vielleicht Probleme bekommen könnte;)


War auch nur einfach mal so eingeworfen, einen tieferen Sinn sollte der Kommentar nicht haben ;)
Gruß, Ulf.

think positiv - flaps negativ

8

Donnerstag, 6. Januar 2011, 12:33

Zitat

Original von Rubicon
Hallo

Neben den rechtlichen und eventuell gesundheitlichen Bedenken bei
Benutzung einer Kartoffelkanone, sehe ich auch ein Problem in der plötzlichen
Leistungsentfaltung des Antriebes.
Ist der Flieger klein mit wenig Masse, ist er höchstens eine Gleithilfe für den Antrieb.
Ist der Flieger größer, könnte der sich in der Startphase in die Teile Rumpf, Flügel und
Antrieb aufteilen, wegen der plötzlichen Leistungsentfaltung.
Besser als Starthilfe wären da "Raketenmotoren".
Gleichmäßig in der Leistungsentfaltung und im unteren Leistungsbereich auch
ohne "Waffenscheine" erhältlich.
Auf der Messe Sinsheim / Karlruhe gab es für kleines Geld einen kleinen
Delta für Raketenantrieb.

Gruß
Tom


Danke,
An so eiene Meldung hatte ich gedacht!
Weisst du vieleicht noch wie das Modell hieß?

9

Freitag, 7. Januar 2011, 07:23

Hallo

"Twister RC Raketengleiter"

Übrigens hat es auch den "Dizzy Bird" (Nuri Slow flyer ) schon mit Raketengewalt
in den Himmel befördert. Den Video- Link hab ich leider nicht mehr dazu.

Gruß
Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rubicon« (7. Januar 2011, 07:38)


Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

10

Freitag, 7. Januar 2011, 13:13

Das Problem mit der KK ist einfach das ruckartig extrem viel Schub vorhanden ist
und nach kürzester Zeit dann nichts mehr. Damit kommst du nicht wirklich weit.
Extrem viel Aufwand, ganz ungefährlich ist es nicht und bringt kaum Reichweite.
Da kann man mit Haushaltsmittelchen viel effektivere Antriebe erstellen. Aber das
durfte ich auch nur während meiner Bundeswehrzeit auf dem Sprenggelände :D .

Kauf dir wirklich am besten Raketenmotoren. Wirklich gut für deine Zwecke wären
die Heldmotoren. Nicht ganz so viel Schub wie die anderen, aber dafür eine vielfach
längere Brenndauer bei gleichmäßigen Schub.

Grüße
Alex

FrankR

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 9. Januar 2011, 16:35

Zitat

Original von ulfb
Das Schöne an der Sache ist das in Deutschland sowohl öffentliche Rechtsberatung als auch Kartoffelkanonen verboten sind ;)


Diese "Rechtsberatung" steht in Wikipedia.

Frank

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

12

Montag, 10. Januar 2011, 08:49

Eine Kanone sehe ich als denkbar ungünstige Beschleunigungsvorrichtung für einen Flieger, die zudem auch noch verboten ist.

Ein Held 1000 Triebwerk ist legal und befördert bis zu 100g Problemlos senkrecht in etwa 50m Höhe.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (10. Januar 2011, 08:52)


13

Montag, 10. Januar 2011, 15:57

Hab hier länger nicht mehr vorbeigeschaut.
Danke für eure guten Ratschläge! :ok:

14

Montag, 10. Januar 2011, 22:47

Ob Du das noch für gut hälst,
wenn Dich der Raketus- Virus erst mal
hat............

Hüstel
;)

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

15

Montag, 10. Januar 2011, 23:45

Du solltest auch mal über Wasserraketen nachdenken, ist auch eine lustige Spielerei :D

(Ohrenschützer benützen !:shy: )
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

16

Mittwoch, 12. Januar 2011, 17:27

Sind die wirklich so laut?
Kann mir schon vorstellen dass das ganz gut abgeht wenn man die Sache
richtig macht. :evil:
Hab so eine schonmal auf einer Freizeit im Alter von 5 oder so gebaut.
Die gingen auch schon gut, aber da war ja auch noch alles größer :D

17

Donnerstag, 13. Januar 2011, 20:46

Hallo cosmic-cat

warum baust Du keinen Raketengleiter, der mit frei verkäuflichen

Raketentreibsätzen betrieben wird ?

Gruß Sebastian
»sebastianruff« hat folgendes Bild angehängt:
  • rakstart1.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sebastianruff« (13. Januar 2011, 20:47)


18

Donnerstag, 13. Januar 2011, 20:50

zB
»sebastianruff« hat folgendes Bild angehängt:
  • rakgleiter.jpg

19

Donnerstag, 13. Januar 2011, 20:52

Bild 2
»sebastianruff« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020005 klein.jpg

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

20

Freitag, 14. Januar 2011, 09:46

Hallo Sebastian,

welcher Treibsatz kommt in den Gleiter?

Ein weiterer Gedanke der mit kam:

Auf die komplette Länge des Seglers kommt ein Rohr, Durchmesser müsste man berechnen.

Das wird dann auf ein weiteres Rohr gesteckt, welches ein Druckluftanschluss hat.
So sollte man doch ein Druckluftkatapult haben, oder nicht?

Für den Durchmesser Rohr mal angenommen:
Druckluft: 2bar (20N/cm²)
Rohrurchmesser innen: 1cm (A=0,8cm²)
F=15N, sollte für 1kg Startgewicht reichen :ok:

5mm Innendurchmesser reichen für 300g
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (14. Januar 2011, 09:52)