Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Samstag, 7. Februar 2015, 18:42

Danke, dann krieg ich die in meinen Flügel :)

Von dem Art-Hobby-Segler?

102

Samstag, 7. Februar 2015, 19:41

Genau von dem. Hängt im Moment alles an der verdamtmen WK Anlenkung. Hätte ich einfach nach Bauanleitung gepfuscht, wäre das längst fertig. Die Überkreuzanlenkung scheitert bisher an mangelnder Servopräzision :dumm: Die hochgelobten Corona 929 kannste dafür total vergessen (Getriebe+Lagerspiel :puke:, typisches Schaumwaffelservo wo die "Präzision" in der allgemeinen Weichheit nicht auffällt). Hitec MG ist neu super, bekommt unter der Belastung aber mit der Zeit sicher Spiel. Hitec HB ist spielfrei, aber zu empfindlich für WK.
Wenn vom Servo kein Problem mehr ausgeht, kann nur noch die begrenzte Festigkeit des Tesascharniers Probleme machen. Das ist aber, finde ich, einen Versuch wert.
Wenn's dann immernoch nicht geht, gibt's trotz Scharnier unten eine primitive Anlenkung extern von unten mit zurückversetzem Ruderhorn und langen Hebeln :angry:

Warum haben die HV 306er 2 Kugellager und die ohne HV nur eins? Oder ist das ein Fehler in der Beschreibung? ==[]

103

Samstag, 7. Februar 2015, 20:20

Warum haben die HV 306er 2 Kugellager und die ohne HV nur eins? Oder ist das ein Fehler in der Beschreibung? ==[]

Keine Ahnung, hatte jetzt in 2-3 Einsatzjahren, noch keines defekt und somit
auch noch nicht offen. Da nach einer gewissen "Einlaufzeit", kein zunehmendes
Spiel auftritt, gehe ich mal davon aus, das die Servos gut gelagert sind.

Ich denke über die HV's wird es noch keine großartige Langzeiterfahrungen
geben.

:D Das ev. fehlende Lager unterstützt meine Theorie, das
die Voltzahl im Servo reduziert wird und dafür braucht man Platz.
Ist Flymaik in der Nähe?

Gruß Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (7. Februar 2015, 20:30)


104

Samstag, 7. Februar 2015, 22:04

Zitat

Das ev. fehlende Lager unterstützt meine Theorie, das
die Voltzahl im Servo reduziert wird und dafür braucht man Platz.

Bei der HV Variante steht in der Bescheibung es seien 2 Lager, bei der LV Variante steht 1 Lager. Das widerspricht Deienr These :w

Ein fehlendes Kugellager heißt übrigens nicht, dass da stattdessen ein Siemens Lufthaken drin ist. Es kann auch ein Gleitlager sein. Falls das Gehäuse bei beiden Servoversionen das Gleiche ist, hat dieses Gleitlager die gleichen Maße wie das Kugellager, es sitzt dann nämlich im gleichen Lagersitz. Falls das Gehäuse angepasst ist, kann das Gleitlager einen deutlich geringeren Außendurchmesser haben.
Ich halte es noch nicht für erwiesen, dass da kein zweites Kugellager drin ist. Es könnte auch einfach eine fehlerhafte/unvollständige Beschreibung sein. Ich habe gerade die LV Variante bestellt (im Gegensatz zur HV Variante sind die lieferbar) und werde interessehalber eins öffnen und nachsehen, wie viele Lager wirklich drin sind ;)
Ob in der HV Variante wirklich 2 Lager sind, kann ich dann aber auch nicht prüfen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (7. Februar 2015, 22:10)


105

Samstag, 7. Februar 2015, 23:41

^^Umgekehrt? Sorry, da hatte ich wohl etwas überlesen.
Hier ist das Identische Servo mit anderen Aufklebern.
In der Spezifikation steht, Dualkugellager.

Bei Zweifel, sind ja meine vier 712er noch im Rennen.
Die übrigens auch zwei Kugellager pro Welle haben. Da habe
persönlich nachgeschaut.
Das wäre nur für deinen Arthobbyflieger arg
Überdimensioniert(Größe; Gewicht; Kraft) und bestimmt nicht haltbarer.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (8. Februar 2015, 00:01)


106

Sonntag, 8. Februar 2015, 01:02

Die 712er würden garnicht in meine Schächte passen ;)

Mein Problem ist nicht Kraft, sondern Präzision :shy:

107

Sonntag, 8. Februar 2015, 20:11

Ist Flymaik in der Nähe?



:D :D :D Feigling ;)
bis bald Maik

108

Donnerstag, 12. Februar 2015, 08:30

Moin und :O Allleeehhh........Hopp - wer es mag, ich brauche Input: kann mir jemand Hinweise geben wie das mit den Sub-D Verbindungen für die Flächenservos zu bewerkstelligen ist? Fasst ihr die Plus,- bzw. Minus Leitungen der Flächenservos zusammen und teilt nur den Impulsleitungen separate Pins zu? Vieviele Pole braucht es - und wie befestigt ihr den Stecker bzw. die Buchse im Rumpf und in der Fläche? Gibt es eine simple oder "moderne Alternative" zu den Sub-D Geschichten? Falls jemand ein oder zwei Bilder einstellen könnte wäre mir das eine grosse Hilfe.

@ Matthias, hast du schon deine Servos?

@ Tom: Verklebst du Servorahmen vollflächig - und wie holst du so einen Rahmen wieder raus wenn es sein muß? Würde es Sinn machen die Rahmen evtl. nur an den Ecken mit Harz einzukleben oder welchen Klebstoff nimmst du hierfür?


Gruß Peter :w
Nosspit

109

Donnerstag, 12. Februar 2015, 11:06

sevus Peter,
Ich kann dir nur sagen, wie ich es mache.
Sub D nehme ich nur, wenn mir die Anzahl der Kontakte nicht reicht.
Das trifft bei einem Modell, wie dem Dragon, nicht zu.
ich nehme Mpx Stecker. Plus und Minus auf den jeweils äußeren Pin zusammengefasst, bleiben noch für 4 Servos Impulsleitungen übrig.
Die Stecker werden bei mir eingeklebt, beide Seiten, auch bei schwimmender Steckung.
Sollte an dem Dragon schon was für Sub D angeformt sein, gibt es dafür auch Adapter.

mit einer kleinen Düse auf einem Heissluftfön
und etwas Gefühl, bekommt man die Sachen, auch Rahmen, im Notfall wieder raus. ;)
bis bald Maik

110

Donnerstag, 12. Februar 2015, 12:32

Schau mal, #46 Bild 8, da kann man in etwa sehen wie das grob für Sub-D vorbereitet ist. Ich hatte noch keinen Flieger mit dreiteiliger Fläche und muß mir jetzt Gedanken machen wie ich sinnvoll die Ohren mit Querruder mit dem Mittelstück mit LKlappen, und dann das Mittelstück elektrisch mit dem Rumpf verbinde. Ich werde wohl grüne Mpx fest aussen ins Mittelstück kleben und in den Ohren die Mpx fürs Mittelstück lose (ca. 5cm) lassen. Nur die Verbindung Mittelstück Rumpf ist mir noch unklar weil ich keine Erfahrung mit Sub-D Stecksystemen habe. 12er Sub finde ich keine, nur 9er und 15er. Im Ort bei uns gibt es aber einen Computershop.

Bin für jede gute Idee offen. ;)

Gruß Peter
Nosspit

111

Donnerstag, 12. Februar 2015, 12:51

bei mir sind in Post 46 nur 5 Bilder;)
aber ich weis was du meinst.
Mir ist mal beim anstecken einer Fläche mit Sub-D, ein Pin nach innen durchgerutscht, seit dem ist mein Vertauen etwas angeknackst.
Die Adapterteile gibts für schmales Geld bei Servorahmen.de .
bis bald Maik

112

Donnerstag, 12. Februar 2015, 13:41

Ja Maik, hast recht, ich meinte Bild Nr. 8 von 20. Ich schau mir diese "Adapterr" bei Servorahmen mal an oder mach was mit Mpx in verschiedenen Farben.

Gruß Peter
Nosspit

Rätl

RCLine User

  • »Rätl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Hersfeld

  • Nachricht senden

113

Donnerstag, 12. Februar 2015, 14:17

Hi Peter,

sind gerade nicht lieferbar. Ich befasse mich grad mit meiner neuen Funke :D

Grüße
Matthias

114

Donnerstag, 12. Februar 2015, 15:14

Moin und :O Allleeehhh........Hopp - wer es mag, ich brauche Input: kann mir jemand Hinweise geben wie das mit den Sub-D Verbindungen für die Flächenservos zu bewerkstelligen ist? Fasst ihr die Plus,- bzw. Minus Leitungen der Flächenservos zusammen und teilt nur den Impulsleitungen separate Pins zu? Vieviele Pole braucht es - und wie befestigt ihr den Stecker bzw. die Buchse im Rumpf und in der Fläche? Gibt es eine simple oder "moderne Alternative" zu den Sub-D Geschichten? Falls jemand ein oder zwei Bilder einstellen könnte wäre mir das eine grosse Hilfe.

@ Matthias, hast du schon deine Servos?

@ Tom: Verklebst du Servorahmen vollflächig - und wie holst du so einen Rahmen wieder raus wenn es sein muß? Würde es Sinn machen die Rahmen evtl. nur an den Ecken mit Harz einzukleben oder welchen Klebstoff nimmst du hierfür?


Gruß Peter :w


Hallo Peter
.
Die Unterseite Servorahmen und Auflagefläche im Flächeninneren
gut anrauen (80-120 Schleifpapier).
Danach nicht mehr mit den Fingern betatschen.
Zum Schluß vollflächig verkleben. Hier reicht 5min Epoxy
von UHU. Ängstliche nehmen UHU-Endfest, danach im Fall eines Falles
müssen die Rahmen aber ausgefräst werden.
Niemals mit einem Heißluftföhn versuchen die Rahmen wieder zu entfernen.
Es löst nicht nur das Epoxy am Servorahmen, sonder die Fläche kann
auch gleich zum Entsorger.

MPX Stecker mit Rahmen sind für die Stromverbindung zwischen
Mittelteil und Rumpf Sch..ße( ??? was für ein Tipp ??? ).
Das hält alles nicht vernünftig. Die Stecker gehen zu stramm.
Und im schlimmsten Fall kommt es zu Kontaktschwierigkeiten.
Ein mal probiert und später alles wieder herausgefräst.
Sub-D ist Top. Der Dragon ist für den 12poligen Sub-D
vorbereitet und den habe ich auch verwendet.
Belegt mit 2x Plus; 2x Minus und 4xSignal.
Macht nach Adam-Riese 8.
Theoretisch reichen 6.
Schritt1 Im Rumpf ist mein Stecker "nur" eingeharzt.
Schritt2 In der Fläche verschraubt und geharzt.

Zu den Außenohren verwende ich die 3-poligen MPX-Stecker.

PS. Bei Sub-D Stecker gibt es verschiedene Qualitäten.
Die mit dem schwarzen Kunststoffinlay, sind die besten.
Im Dragon habe ich die billigsten von Conrad, die bisher
seit knapp 7Jahren und meheren hunderten male, von
montieren und demontieren, einen guten Job machen.

Gruß Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (12. Februar 2015, 15:25)


115

Donnerstag, 12. Februar 2015, 20:36

Tom, es hat jeder seine Erfahrungen und Gepflogenheiten.
Man muss die jeweils anderen nicht diskreditieren, wenn sie letztendlich zum Erfolg führen.
bei mir gibt es z.B. kein 5min Epoxi und Uhu E Endfest leiste ich mir mal, wenn ich an einem Motor die Polzahl/Magneten ändere ; )
Ich verwende ausschließlich Laminierharz und bisher habe ich auch alles, wie beschriebenen,
zerstörungsfrei wieder rausbekommen.
und grad 5min Epoxi guckt dich nach etwas Wärme von alleine an;)
bis bald Maik

116

Donnerstag, 12. Februar 2015, 21:15

und grad 5min Epoxi guckt dich nach etwas Wärme von alleine an;)


Die GFK-Modelle werden von guten Herstellern auf ca. 60° getempert.
Liegt die Temperatur später mal darüber, fängt das Harz an, erneut zu reagieren.
Da kann sich eine Fläche verformen und genügend Beispiele gibt es auch.
Selbst gegen die Reaktionstemperatur Binder mit dem Härter,
setzten einige Leute(mich eingeschlossen) PC-Lüfter oder einen kalt-nassen Lappen ein,
damit sich der Servorahmen nicht auf der Oberschale abbildet.
Ich möchte dich nicht diskreditieren, das liegt mir fern.
Sorry.

Gruß Tom

117

Freitag, 13. Februar 2015, 10:11

Ich konnte nicht wiederstehen :D und habe nach einem Gespräch mit Herrn Reisenauer einen Getriebeantrieb bestellt. Mit schuldig ist der Matthias, der hat schon mal vorgefühlt und mir einen wichtigen Grund mitgegeben: ein hochwertiger Antrieb ist auch in anderen vergleichbar sogar größeren Modellen variabel einsetzbar, und da hat er schon recht. Der bestellte Antrieb ist einsetzbar von 3 bis 5 Zellen und hat schon mit 3 Zellen richtig Dampf. Das Getriebe ist hochwertig und Verträgt Leistungen jenseits von 1200 w. Jetzt hab ich die Hobbykasse etwas geschröpft und muss aber noch Servos kaufen - eieieieiei........mal schauen - ich denke TGY 306 sollten es schon sein, Futabas sind mir dann doch etwas zu heftig.

http://www.reisenauer.de/artikeldetails.php5?aid=1951

Heiligsblechle, was man am Freitag dem 13 nicht so alles macht - aber ich denke es sollte ein guter Antrieb für einen guten Segler sein.

Gruß Peter
Nosspit

118

Freitag, 13. Februar 2015, 16:07

Freitag der 13. hat zugeschlagen. Bis gestern waren die TGY 306-G Servos im EU Warenhaus vorrätig, und heute früh als ich mich entschieden hatte waren sie "Out of Stock" :wall: . Weis jemand ob man diese Servos auch woanders als beim HK bekommt?
Nosspit

119

Freitag, 13. Februar 2015, 16:25

Hier
mit Rahmen oder ohne.

120

Freitag, 13. Februar 2015, 17:29

Danke Tom, hab ich auch eben gefunden, ich frag da mal den Preis nach beim Kauf von 4 bis 6 Stück. Der Reisenauer Antrieb ist schon versendet. Der Herr Reisenauer ist kompetent und flott. :ok:
Nosspit