Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. März 2016, 07:50

Anfängertauglicher Holzbaukasten gesucht...

Hallo Leute,

Ich suche für meine Liebste und mich zum gemeinsam basteln einen Holzbaukasten für einen Segler zwischen 1,5 und 2m Spannweite. Sie hat zwar (mittlerweile) Interesse am Modellflug und möchte mit mir zusammen einen "Flieger basteln", ist aber noch Anfängerin, sowohl was den ModellBAU als auch den ModellFLUG betrifft. Deswegen suche ich einen klassischen Holzbaukasten, der sie/uns weder beim Bau noch beim Fliegen überfordert. Der Segler sollte ein Kreuzleitwerk und möglichst geteilte Flächen haben. Späterer Einbau eines Antriebs (vorzugsweise in der Nase) sollte ebenfalls möglich sein. Außerdem sollten Standardkomponenten verbaut werden können. Schön wäre auch, wenn der Baukasten nicht mehr als 100,- € kosten würde.
Ich hatte schon mal an den Sunny Bird von Pichler gedacht oder an einen schönen Lasercut-Baukasten vom Himmlischen, aber vielleicht hat ja jemand noch eine andere Idee, die mir und vor allem meiner Liebsten besser gefällt.

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Gast01032020

RCLine User

  • »Gast01032020« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. März 2016, 09:59

Ich werfe mal den Ehawk von ThunderTiger ins Rennen ;)

Viel Spaß bei der Qual der Wahl :)

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. März 2016, 10:37

Hallo,

wäre ein schöner Baukasten und auch preislich interessant, hat aber leider ein V-Leitwerk. Außerdem möchte ich gerne auch den Rumpf in Holz haben.

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. März 2016, 12:25

Sooo schwer kann das doch nicht sein, Leute!

Franz hat doch hier klar und deutlich geschrieben

Holzbaukasten für einen Segler zwischen 1,5 und 2m Spannweite.

und

Der Segler sollte ein Kreuzleitwerk und möglichst geteilte Flächen haben. Späterer Einbau eines Antriebs (vorzugsweise in der Nase) sollte ebenfalls möglich sein. Außerdem sollten Standardkomponenten verbaut werden können

7

Dienstag, 29. März 2016, 12:28

....und was passt bei meinem Vorschlag nicht, kalle123?

8

Dienstag, 29. März 2016, 12:34

....und ein weiteres Modell: https://www.lindinger.at/de/flugzeuge/mo…kit-holzbausatz
Gruß, Tobias

9

Dienstag, 29. März 2016, 13:43

Schau dir mal den "Mini-Airfish" von PAF an.

Heinz

jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 29. März 2016, 15:20

Hallo,
z.Zt. leider nicht lieferbar, aber grundsätzlich wäre DER
vielleicht auch was!?
Gruß Jürgen

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 29. März 2016, 15:41

....und was passt bei meinem Vorschlag nicht, kalle123?


War mehr an den Beitrag direkt vor meinem Einwurf hier gerichtet ;)

Sorry, wenn ich dir da auf die Füße getreten bin.

cu KH

12

Dienstag, 29. März 2016, 15:45

.....ist kein Problem, dachte ich liege falsch :prost: !
Gruß, Tobias

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 29. März 2016, 15:56

Hallo Franz,

da Du Dich eh schon für die Bausätze vom Himmlischen interessierst kann ich Dir eigentlich nur dazu raten :D Ich habe selbst den Climaxx Elektro von dort. Das war auch mein erster Holzbausatz und größtenteils war es mehr ein 3D-Puzzle aus Holz. Die Qualität kann ich nur empfehlen. Du solltest Dich aber gleich entscheiden, ob Segler oder E-Segler gewünscht ist. Ein nachträglicher Umbau ist eher schwierig. Zwar bekommt man (teilweise) die Rümpfe als "Ersatzteil-Bausatz", aber so richtg lohnen tut sich das in meinen Augen nicht.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 30. März 2016, 10:59

Hallo Leute,

vielen Dank für die Vorschläge, da sind schon ein paar schöne Modelle dabei.
@Helmut: genau solch ein "3D-Puzzle" suche ich, bei dem Fehler durch ungenaue Teile von vornherein ausgeschlossen sind. Was die Elektrifizierung betrifft: ich kann ja einen E-Rumpf nehmen, bei dem statt des Spinners ein Nasenklotz vorne dran sitzt. Habe ich schon erfolgreich gemacht.
Mir geht es in erster Linie darum, meiner Liebsten die Grundlagen des Bauens und Fliegens einschließlich der Zusammenhänge von Rudern und der daraus resultierenden Flugrichtung beizubringen. Sie soll erst einmal segeln können, ohne sich mit anderen Dingen wie Motor oder Klappen beschäftigen zu müssen.
Dazu finde ich zumindest für den Anfang einen reinen Segler wegen des geringeren Gewichts sinnvoller.

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 30. März 2016, 11:47

"Harald", nicht "Helmut", bitte :D

Das ist natürlich ein Argument, und wenn es von den örtlichen Gegebenheiten passt, dann ist es gut so. :ok:
Wobei das Mehrgewicht beim E-Antrieb oft auch nicht so viel größer ist. Auch ein Segler braucht eine Stromversorgung was dann gerne per NiXX gemacht wird und der SP muss ja auch eingestellt werden, was dann gerne zu Blei in der Nase führt.

edit:
Wenn der Flieger auch etwas kleiner sein darf, dann schau Dir den Calimero an. Bei dem Preis kannst Du nicht viel kaput machen und die 2-Achs-Steuerung reicht am Anfang aus :) Zudem kann er wohl wahlweise mit Kreuz- oder V-Leitwerk aufgebaut werden. Dir größere Version wäre dann der Callistic.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »grmpf« (30. März 2016, 11:55)


16

Mittwoch, 30. März 2016, 14:28

Hi Franz,

wegen dem Elektro-Antrieb würde ich mir keinen Kopf machen - und ihn gleich einbauen, vor allem bei Anfängern. Spätestens wenn ein Landungsanflug nicht passt, weiß man die Chance des nochmal Durchstartens zu schätzen. Außer Du hast ein Budgetproblem für die Komponenten.

Die Libelle Evo V2 hat auch ein Kreuzleitwerk.

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 30. März 2016, 16:20

Hallo HARALD (sorry),

was mir an dem Callistic nicht so ganz gefällt, ist der Leitwerksträger. Aber vielleicht gefällt der ja meiner Liebsten... (soll ja schließlich ihr Flieger werden). Der Calimero ist mir schon zu klein, Stichwort Fluglageerkennung.

Die Libelle hatte ich sogar schon in die engere Wahl genommen, aber ich wollte halt gern noch Alternativen ansehen.

Budgetprobleme sind kein Argument gegen einen Antrieb, ich hatte halt an das geringere Gewicht gedacht.

Ich denke, ich werde meiner Liebsten mal die Vorschläge unterbreiten und dann soll sie mir sagen, was ihr gefällt.

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

18

Mittwoch, 30. März 2016, 20:18

Hallo Franz,

lass dir doch mal die Modell-Liste von LOTOTOS schicken.

Findest du hier im letzten Thread: http://www.rc-network.de/forum/showthrea…-MOSQUITO/page4

Hat über 60 Frästeilesätze im Sortiment. U.a. Klassiker wie den Amigo II bzw. IV, oder dem Mosquito.

Gruß Michael

19

Donnerstag, 31. März 2016, 10:44

Hallo Franz,

willkommen bei diesem wunderbaren Hobby.

Die bei Höllein im Vertrieb befindlichen Holzbausätze (z.B. von Grüner-CNC und AFF-CNC alias Decker-Planes) sind von Bau- und Flugeigenschaften schon prima. Eine alte Libelle und ein schon einige Jahre alter Calimero -- beide als reine Segler -- sind auch fester Bestandteil meines Hangars.

Schön finde ich auch folgende 1,5- bis 2,0-m-(E-)-Segler-Baupläne/-Bausätze:
  • diverse von Jonas Kessler: Baupläne bei Verlag VTH (Zeitschrift FMT), Frästeilesätze bei Faller: < drei-f.de/Kessler.htm >: egal ob den guten alten EON600 (oder dem kleineren EON-HLG) oder dem neuen ATON (Bauthreads zu EON600 und ATON im Nachbarforum);

  • diverse von Hilmar Lange (früher Baupläne für FMT/VTH, jetzt bei Modell-Aviator), z.B. den 1,5m-E-Segler "Raus!" <modell-aviator.de/downloads/metamorphose-eines-schaumseglers-zum-holzmodell/> (siehe auch Bauthreads hier im Forum, gibt es als Holz- und als Depron-Modell);

  • diverse von Ton van Munsteren: < rbckits.com/shop/gliders.html > aus Holland. Eigentlich Baupläne dieses niederländischen Konstrukteurs in der britischen Zeitschrift RCM&E <z.B. modelflying.co.uk/news/article/rcme-april-2016-issue-preview/23147> , Bau-Thread sowohl im Nachbarforum als auch mindestens 3 Threads im Forum der RCM&E. Die Qualität des mir vorliegenden Red-Eagle-Bausatzes sowie des aktuellen Sonny-1500-Bauplans gefallen mir persönlich genau so gut wie die von Hilmar Lange und Jonas Kessler;

  • und noch viele weitere mehr. Vorschlag: Schaut Euch doch ´mal ein paar Retro-Segler (z.B. bei den Antikmodellflugfreunden AMD) oder aktuelle F3B-RES-Segler an.

Viel Spaß bei der Qual der Wahl -- aber vor allem später beim Bauen, Einfliegen und dauerhaft entspannend Fliegen.

Gruß
Thorsten

Gast01032020

RCLine User

  • »Gast01032020« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 31. März 2016, 21:00

Der aton ist wirklich schön. Hab mir im letzten Jahr deswegen beide fmt gekauft. Aber ob der Bauplan trotz frästeilesatz wirklich anfängertauglich ist ???
Bitte nicht falsch verstehen, der aton steht fest auf meiner to Do Liste aber der Aufbau ist schon wirklich umfangreich für einen Anfänger.