1

Freitag, 21. August 2020, 08:29

rock'X (rs-aero.com) - Spaßfaktor inbegriffen

Hallo,

wie bereits hier angekündigt, möchte ich Euch den rock'X in einem Baubericht vorstellen.

Da sich die Version mit dem V-Leitwerk vielfach bewährt und auch sehr gerne geflogen wird, war der nächste Schritt in der "Evolution" des Modells, den Rumpf mit einem X-Leitwerk aus zu statten.
Ein paar zusätzliche Infos zum rock_it hab ich auch hier gefunden.

Das ist zwar immer schnell gesagt, aber wenn man sich dann mit der Konstruktion und dem gewünschten Anforderungsprofil auseinandersetzt, kommt man schnell an einen Punkt, der dann doch etwas mehr an Überlegung braucht. Grundsätzlich wird dieses Konzept bereits am rock4k-X verwendet und geflogen. Dort hat es sich grundsätzlich als sehr altagstauglich gezeigt.
Trotzdem will man Gutes noch ein wenig besser machen, oder nicht??

Lange Rede, kurzer Sinn, hier mal eine Übersicht des Modells

Falls Interesse besteht, werd ich weiter berichten.

schöne Grüße
Robert
»slider76« hat folgendes Bild angehängt:
  • rock'X_Übersicht1.jpg

2

Freitag, 21. August 2020, 12:02

den Rumpf mit einem X-Leitwerk aus zu statten.


immer diese Anglizismen. Das heißt Kreuzleitwerk.
Selbst die Native Speakers nennen das [https://en.wikipedia.org/wiki/Cruciform_tail]Cruciform Tail[/url] fürs etwas hochgesetzte Leitwerk, sonst nur horizontal stabilizer.

X ist hinten am Dartpfeil oder bei der Lockheed XFV

So, genug genörgelt. Die Zeichnung sieht schonmal spannend aus - von daher: Her mit dem Baubericht

pcDoc

RCLine User

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

3

Samstag, 22. August 2020, 13:53

@e-beaver: auch wenn es nicht ganz korrekt ist, würde mir kein Buchstabe einfallen der besser passt:

V > V-Leitwerk
T > T-Leitwerk
X > Kreuzleitwerk

@Robert: Na dann leg mal los! Zum X gibts glaube ich eh noch fast nix im Internet!
Ein Video dazu hab ich aber schon gefunden:


Sieht recht vielversprechend aus! Baust du ihn mit oder ohne Motor?

4

Samstag, 22. August 2020, 20:30

Hallo Andreas,
@Robert: Na dann leg mal los! Zum X gibts glaube ich eh noch fast nix im Internet!
Ein Video dazu hab ich aber schon gefunden:
Richtig, zu den "X"-Versionen gibt es noch nicht viel.
Grund ist ganz einfach:
der 4k-X startet gerade im Verkauf
beim rock'X handelt es sich um den Prototypen ;)



Sieht recht vielversprechend aus! Baust du ihn mit oder ohne Motor?
Wie bei allen Modellen von rs-aero.com sind beide Varianten im Bausatz enthalten.
dh. Man(n) muss sich erst an entsprechender (Bau)Stelle entscheiden, ob man die Seglerversion oder doch lieber die E-Version baut.

In diesem Fall werd ich aber die E-Version zuerst bauen.



Grundsätzlich noch ein paar erklärende Worte zu den Bezeichnungen:
rock_it -> V-Leitwerk und 2-Klappenfläche (sprich nur mit Querruder - optional können Spoilerklappen eingebaut werden)
rock4K -> V-Leitwerk und 4-Klappenfläche (also mit QR und WKL)
rock4k-X -> Kreuzleitwerk und 4-Klappenflügel
rock'X -> Kreuzleitwerk und 2-Klappenfläche (Spoiler wieder optional)

Spannweite ist bei allen 4 Modellen ziemlich gleich und diese unterscheiden sich in der Geometrie nur durch die Randbogenausbildung.
Profil ist ebenfalls überall gleich . . . mit 1,5% Wölbung und 9% Dicke.

Ich hoffe jetzt ist mal vieles klarer.

schöne Grüße
Robert

5

Montag, 24. August 2020, 21:20

Hier noch ein video vom rock4K, bevor es mit dem rock'X los geht.

Damit ihr besser einschätzen könnt, was auf euch zukommt :D





schöne Grüße
Robert

6

Sonntag, 13. September 2020, 19:24

Hallo Leute,

eine kurze Zwischenstandsmeldung:
Der Rumpf des rock'X ist am Papier nun fertig und wird in den nächsten Tagen für den Laser konvertiert.

Es dauert nun doch etwas länger als ursprünglich gedacht, da gleich mehrere Sachen geändert und angepasst werden.
Die Lagerung des Pendelruders ist zB. so eine Baustelle. Auch die Fläche bekommt in ihrer Konstruktion ein update.
Aber alles der Reihe nach. Ich werd euch einen detaillierten Baubericht liefern.

schöne Grüße
Robert

pcDoc

RCLine User

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

7

Montag, 14. September 2020, 11:08

Klingt spannend, speziell was sich an der Fläche ändert würde mich interessieren!

moddel

RCLine User

Wohnort: Im Schwäbischen Wald

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. September 2020, 20:13

Rock X mit Flügel vom Rock It

Hallo Robert,
ich hätte da mal ne Frage, passt der Flügel vom Rock IT nachher auf den Rumpf vom Rock X ?
oder handelt es sich beim X um eine komplette Neukonstruktion auch was die Fläche angeht.

Grüße
Thomas

9

Dienstag, 15. September 2020, 17:31

Hallo Thomas,

ja, die Fläche vom rock_it wird auch auf den Rumpf des rock'X passen.
An der Befestigung soll sich nichts ändern.

Nein, die Fläche wird keine komplette Neukonstruktion.
Lediglich im Inneren wird die Bauweise dem derzeitigen Stand angepasst . . . wie zB. ein Rippenkamm als Holmverkastung.
Die zusätzlichen Markierungen an den Rippen für die alternativen Spoilerklappen werden ergänzt und Servorahmen für die QR-Servos.
Solche Kleinigkeiten halt. ;)


Das Profil bleibt das Gleiche. Da es so gut funktioniert, sehe ich da keine Notwendigkeit zur Änderung.


PS: die 4-Klappenversionen sind ebenfalls miteinander kombinierbar . . . rock4K und rock4k-X


schöne Grüße
Robert

10

Donnerstag, 17. September 2020, 19:05

es ist geschafft

So Leute,

hab die letzen Tage mal ordentlich Gas gegeben und einen Haufen an Zeit und Stunden in die Konstruktion gesteckt.

Fazit:
Der Bauplan ist fertig und die Teile sind aller raus gezeichnet und auf den einzelnen Holzbrettern situiert.
Jetzt muss dann nur noch der Laser in Schwung kommen. :D

Fix ist nun auch, dass die Spoilerklappen auf jeden Fall eingebaut werden können.
Grundsätzlich als Option gedacht, hab sie aber nun einen fixen Bestandteil am Modell.
Somit wird man auch am Hang auf vernünftigen Landewiesen runter kommen können . . . ohne zig mal Anfliegen zu müssen.
Die zusätzlichen Bauteile hierfür werden im Bausatz enthalten sein.

weitere Facts gibts in den nächsten Tagen . . . bevor dann mit dem Bau begonnen wird.

schöne Grüße
Robert

11

Dienstag, 22. September 2020, 18:12

some facts

Hallo Leute!

So, die komplette Datei ist beim Laser angekommen.
Kann sich nun nur noch um Tage handeln, bis die ersten Teile ausgespuckt werden. :applause:


Vorab noch ein paar Auszüge und Erklärungen aus dem Bauplan:


Spoilereinbau
. . ganz simpel im Aufbau und auch in der Anlenkung. Diese System wird bereits erfolgreich bei div. RES-Modellen eingesetzt.
Die Größe der Klappe sollte reichen, um auch auf kleinere Landewiesen hin zu treffen.
Da die Fläche nicht viel an Profildicke hergibt, wird ein 8mm Servo - zB. ein HS-40 - reichen müssen.


Rumpfausbau
. . . ganz einfach und stabil mit Sperrholz und Balsaaufdoppelungen in den Ecken, damit diese schön verwundet werden können.
Ich steh mir's nämlich auf runde Formen bei Modellen :D
Die Servoposition kann variiert werden. Je nachdem, ob man die Segler- oder E-Version aufbaut.
In der E-Version werden nun auch Akkusgrößen bis zu 3s2400mA Platz haben.

Seitenleitwerk mit Pendellagerung
. . . sollte diesmal von jedem gestandenen Modellbauer ohne Probleme und "Schiefstellungen" hergestellt werden können.
Der Aufbau des Prototyps wird aber Licht ins Dunkel bringen.
Auf jeden Fall wird die Achse des HLW nun in einem CFK-insert gelagert, der auch Stöße und andere Belastungen besser in die Zelle verteilen wird.
Zusätzlich sollte ein "Ausschlagen" der Passung dadurch verhindert werden.
Das Seitenleitwerk muss natürlich, bevor es mit dem Rumpf verklebt wird, zumindest final geschliffen sein, denn sonst macht man sich das Leben selbst unnötig schwer. ;)

Fluggewicht wird bei geschätzten 750gr (in der Seglerversion) beginnen.

Aber auch das wird der Prototyp dann zeigen.


viel Spaß beim Mitlesen.
Fragen und Anregungen sind gerne willkommen.

schöne Grüße
Robert

»slider76« hat folgende Bilder angehängt:
  • rock'X_Ausschnitt Fläche.jpg
  • rock'X_Ausschnitt Rumpf.jpg
  • rock'X_Ausschnitt SR.jpg

12

Sonntag, 11. Oktober 2020, 19:21

schön langsam wird's wirklich ernst

Hallo Leute!

Die erste Version der Bauanleitung steht.
20 Seiten sind es nun vorerst mal geworden 8(


Wenn alles gut geht, werd ich Mitte der Woche die Laserteile übernehmen :applause:


bis dahin
Robert

13

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 21:27

Es kann beginnen . . .

. . . die ersten Laserplatten sind da. :D
»slider76« hat folgendes Bild angehängt:
  • Laser_02.jpg

14

Sonntag, 25. Oktober 2020, 09:05

Bausatzinhalt

Hier der Bausatzinhalt für den Aufbau der Seglerversion mit den notwendigen Servos. :applause:

4x Robbe FS166BB MG für die Querruder und im Rumpf (Seite + Höhe)
2x D56 für die Spoilerklappe

Für die Spoilerklappe ist unbedingt ein 8mm Servo notwendig, da dieses ansonsten unten aus der Fläche raus schaut.

Kabel und Stecker sowie das ganze Kleinteilezubehör ist ebenfalls enthalten.
Schleifpapier mit 120er und 320er Körnung ebenso wie Bucheinbindefolie, die den Bauplan schützen soll.

Die Leisten sind alle beschriftet, sodass die Zuordnung ohne lange suchen zu müssen, erfolgen kann.

schöne Grüße
Robert
»slider76« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20201018_135503 (1).jpg

15

Sonntag, 25. Oktober 2020, 09:36

kann man schon bestellen ?

16

Sonntag, 25. Oktober 2020, 14:15

JA, bestellen kann man schon.

Es wird jedoch noch eine Weile dauern, bis die ersten serienreifen Bausätze verfügbar sind.
Als Weihnachtsgeschenk geht sich da aber sicher was aus. ;)

Bitte per email an info@rs-aero.com
und die Versandadresse nicht vergessen.

Zusätzlich gibt's für die ersten 20 einen Nachlass . . auf die Bestellsumme! (nicht nur den Bausatz)

schöne Grüße
Robert

17

Gestern, 21:03

Das Leitwerk

Begonnen wird mit dem Leitwerk.

Das Seitenleitwerk bekommt hier den Vortritt. ;)

Die Mechanikeinheit wird zuerst aus den diversen Materialien zusammengebaut.

Die innere Verstärkung wird im Bereich der Drehachsenlagerung mit CFK verstärkt.
Das hat hoffentlich den Vorteil, dass sich die Lagerung auch bei härteren "Aufschlägen" nicht ausschlägt und Spiel in die ganze Sache kommt. :D

Auf die innere Verstärkung kommt dann noch eine äussere, aus 0,4er Sperrholz.

Am Bild 3 sieht man, wie die ganze Sache dann zusammengebaut wird.
Der Pendelhebel in der Mitte, das "Balsafüllstück" und die beiden Seitenwände.
Gelagert wird die Drehachse in Aluhülsen, die auf beiden Seiten (innen und aussen) mit der Wand/dem Holz plan geschliffen wird.

Und so schaut das Seitenleitwerk komplett zusammengeklebt (vor dem Schleifen) dann aus.

schöne Grüße
Robert
»slider76« hat folgende Bilder angehängt:
  • BrAn_03_SR.jpg
  • BrAn_04_SR.jpg
  • BrAn_05_SR.jpg
  • BrAn_06_SR.jpg