21

Freitag, 6. November 2020, 17:17

Leitwer is mal fertig

Nach einer kleinen Schleiforgie schaut das Leitwerk gleich nochmal so gut aus.

Bild 1: das fertig geschliffene HLW macht einen sehr guten Eindruck. Das Gewicht ist auch im grünen Bereich. perfekt!

Bild 2: das fertig geschliffene Leitwerk zusammengesteckt. Schaut schon elegant aus.

Bild 3: der Steckungsbereich im Detail. Fluchtet alles sehr schön und auch das "Zwicken" der Steckung schaut gut aus. So kann in der Luft nichts verloren geh'n.
»slider76« hat folgende Bilder angehängt:
  • BrAn_11_HLW.jpg
  • BrAn_01_LTW.jpg
  • BrAn_02_LTW.jpg

22

Freitag, 6. November 2020, 19:25

Und weil gerade so gut läuft, hab ich auch noch gleich das Rumpfspantengrüst, welches das Seitenleitwerk hinten im Heck dann aufnimmt, zusammengebaut und zusammengesteckt.

Dadurch werden die Stoßkräfte großflächig in die Rumpfseiten übertragen und das Leitwerk bleibt an seinem Platz ;)

Zusätzlich wird das Leitwerk dann noch von zwei Kieferleisten 3x5mm in Zaum gehalten.


Bild 2: hier sieht man sehr schön den Pendelhebel rausstehen, wo dann auch die Z-Kröpfung der Anlenkung eingefädelt wird.
Ein Pendelweg von +/- 5mm ist hier dann erforderlich, um die gewünschten Ruderausschläge zu erhalten.
»slider76« hat folgende Bilder angehängt:
  • BrAn_10_SR.jpg
  • BrAn_11_SR.jpg

pcDoc

RCLine User

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 11. November 2020, 20:59

Na das sieht doch schon ganz gut aus!

Beim Rock X ist nur das Leitwerk anders als beim Rock4K, oder? Ich schätze mal das Pendelleitwerk ist schwerer als das V-Leitwerk, wie sieht es da mit dem SP aus?

mfg
Andreas

24

Donnerstag, 12. November 2020, 21:23

Hallo Andreas,

Grundsätzlich ist es nur das Leitwerk, richtig.
Der rock'X ist nun das Gegenstück zum rock_it.
Der rock4k-X das Gegenstück zum rock4k.

Die Leitwerksform ist beim rock'X die gleiche wie beim rock4k-X.

Mir gefällt nun die Ausführung mit der CFK-Verstärkung im Seitenleitwerk, wo der Pendelhebel gelagert wird, beim rock'X sehr gut.
Werd das dann auch auf den 4k-X übernehmen.

Natürlich ist das Pendelleitwerk schwerer.
Es wird hier viel mehr Material verbaut und die Anlenkung ist auch aufwändiger.
Unterm Strich aber "doch" nur um 100g mehr . . . auf's Fluggewicht bezogen.

Den Schwerpunkt kann man entweder mit einem etwas schwereren Motor oder einen größeren Antriebsakku entsprechend einstellen.
Beim Motor zB. vom Joker 2830 auf einen 2834 gehen. Das sind dann 20g mehr in der Nase.

schöne Grüße
Robert

25

Sonntag, 15. November 2020, 20:17

Weiter geht's mit dem Rumpf.

Bild1: Der Nasenbereich bekommt eine Verstärkung aus 0,8er Sperrholz und an den Ecken eine 3mm Balsa-Aufdoppelung, damit man die Kanten schön abrunden kann.

Bild 2: Auch am Heck wird innen diesmal mit 0,4er Sperrholz verstärkt. Dieses soll die Kraftspitzen großflächiger in den Rumpf übertragen . . speziell bei Schiebelandungen.

Bild 3: Das Spantengrüst, das vorne verbaut wird, mit dem in Längsachse aussteifenden Servobrett.

Bild 4: Hier sieht man die als oberer Rumpfgurt eingebaute Kieferleiste deutlich. In Verbindung mit dem Gerüst aus Sporn und Spanten, wird hier das Seitenleitwerk kraftschlüssig unter die Fittiche genommen.

Bild 5: Alle Spanten mal in eine Rumpfseitenwand eingesteckt.

Fortsetzung folgt . . . .
»slider76« hat folgende Bilder angehängt:
  • BrAn_Rumpf_01.jpg
  • BrAn_Rumpf_02.jpg
  • BrAn_Rumpf_03.jpg
  • BrAn_Rumpf_04.jpg
  • BrAn_Rumpf_05.jpg