Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 12. Februar 2004, 14:00

DFS Reiher - Woher / Erfahrungen

Das Wetter ist so übel da ist Zeit zum Basteln oder Träumen.
So bin ich auch auf das Modell DFS Reiher von Krick/FMT als Bauplan gestossen. Der Vogel ist ja wunderschön und ich habe gesehen, dass einige im Forum diesen auch fliegen. Da P-Mails nix fürs Forum bringen hier ein neuer Thread :

Hat jemand den Reiher nach Krick Bauplan gebaut ?

Wie sind denn die Flugeigenschaften ?

Da wäre ich froh Erfahrungen von Euch zu hören zu können !


2

Donnerstag, 12. Februar 2004, 15:25

ich schließe mich mal gleich an und erweitere die Frage: Hat schon mal jemand den Reiher nach einen der beiden Pläne aus dem Neckar Verlag gebaut? http://www.neckar-verlag.de/katalog/9609.htm
http://www.neckar-verlag.de/katalog/9680.htm

Grüße
Stefan
http://www.geocities.com/fliegmal/

Jürgen N.

RCLine User

Wohnort: CH 8604 Volketswil

Beruf: war einmal...

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. Februar 2004, 16:26

Ich habe den Krick Reiher nur fliegen gesehen.
Leider nicht reihermässig. Viel zu schnell. Der kleine Masstab und die schlanken Flächen fordern eben die Re-Zahl heraus.
Ich würde nur den Reiher aus dem "Modell" bauen.
Gruss Jürgen

D. Knopp

RCLine Neu User

Wohnort: Limburg

  • Nachricht senden

4

Freitag, 13. Februar 2004, 10:49

RE: DFS Reiher - Woher / Erfahrungen

Ich habe den Reiher nach dem Krick-Bauplan gebaut (die Teile wurden mir von einem Freund CNC gefräst) und fliege ihn auch - und zwar gerne! Der Bauplan ist halt nicht der neueste, deshalb habe ich manches anders gebaut - aber ich bin mit dem Modell sehr zufrieden.
Was stimmt ist, dass es sicher etwas zu schnell in der Luft unterwegs ist, aber das stört mich eigentlich nicht, und weil ich meistens am Hang fliege, ist das sicher auch kein Nachteil.
Gruß
Detlef

5

Freitag, 13. Februar 2004, 11:03

Also ist natürlich eine andere Schuhgrösse, aber bei Let Modell findest Du einen Reiher in 1:3,5 der in kürze bei Leger zu haben sein wird. Die vergleichbare Minimoa in gleiche Maßstab fliegt fast wie ein HLG und kann gut aus der Hand gestartet werden. Die Let Modelle gabs früher bei EMS, jetzt sind sie verbessert worden, dafür aber billiger!
:evil:
www.scalesoaring.net/EMM/Let%20Reiher/index.htm
:heart:
Viele Grüße, Phoenixflieger.

toobo

RCLine User

Wohnort: - Hamburg

  • Nachricht senden

6

Freitag, 13. Februar 2004, 12:17

Moin Jörg,

nichts gegen GFK- Flieger - ABER - ein Reiher (oder Minimoa) mit GFK-Rumpf : :no: Da dreht sich mir der Magen um :hä:

Aber das ist wohl mal wieder, wie bei so vielen Dingen, Geschmackssache 8)
Schöne Grüße von Tom.
meine HP

7

Freitag, 13. Februar 2004, 13:02

Hallo Tom,
klar, ist Geschmackssache aber wohl auch die (fast) einzige Möglichkeit für Leute mit wenig Zeit schnell an ein so schönes Modell zu kommen, das auch noch toll fliegt - das Flugbild ist schon sehr scale. Für mich ist es auch wichtig, nötigenfalls ein Ersatzteil zu bekommen. Aber nach Begutachtung deiner Homepage hast Du dieses Problem ja nicht. Schone Modelle!
Viele Grüße, Jörg :ok:

8

Freitag, 13. Februar 2004, 13:14

Vielen Dank für alle Tips - Danke an Jörg für den Link.
@Detlef: ist der Plan einigermassen gut, odr ein richtig alter Hund ? Waren das große Änderungen, die Du unternommen hast ?

Auch ich habe leider nicht die Zeit zur Verfügung die ich gerne für mein Hobby hätte....auf der anderen Seite gebe ich lieber weniger Geld für ein Holzmodell aus und kaufe mir tolle Servos/Brushless etc für die Modelle.
Ich habe vor es genauso wie Detlef zu machen - Bauplan kaufen und Rippen fräsen lassen - selbermachen wird nix tolles und ich sehe einen nur zu kleinen Baufortschritt - anscheinden gibt es wirklich nur drei Pläne von dem Segler, allerdings vermute ich das der Krickplan wohl der selbe ist wie der 'kleine' Neckar-Verlag Plan.

Vielleicht kommt noch eine Rückmeldung zu dem Reiher hier im Forum....mal warten -

gerade baue ich eine Pilatus PC 6 - in der Endphase - dann kommt ein Doppeldecker mit 1390 mm Spannweite und dann ist der Sommer schon da.....

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Uli Löffler« (13. Februar 2004, 13:46)


toobo

RCLine User

Wohnort: - Hamburg

  • Nachricht senden

9

Freitag, 13. Februar 2004, 14:23

Ich bin´s nochmal...

..Jörg, ich bin mir sicher daß der "Plastik-Reiher" :D sehr gut fliegt, und ab 5m Entfernung sieht man eh nicht mehr ob das Teil aus Holz oder GFK gefertigt ist. Das mit dem Bauaufwand ist natürlich ein gewichtiges Argument. Bei mir fliegt halt immer das "Gefühl" mit und ich finde diese filigranen Holzkonstruktionen einfach genial.

@ Ulrich,
wenn Du Dir die Arbeit machst den Reiher in Holz zu bauen (find´ ich übrigens Klasse :ok: ), warum dann nicht gleich eine Nummer größer? Der Bauaufwand ist geringfügig größer und ein großes Modell fliegt einfach viel vorbildgetreuer.
Ich kenne die beiden o.g. Pläne zwar nicht, weiß aber, das die Konstruktionen von Jürgen Steffen in der Regel sehr gut sind. 4,4m ist doch eine schöne Größe!

Ich würde mir das an Deiner Stelle gut überlegen, denn ich habe mich bei meiner Gö 1 Wolf im Nachhinein geärgert daß ich sie nicht größer gebaut habe.
Schöne Grüße von Tom.
meine HP

FelixS

RCLine Neu User

Wohnort: Limburg/Lahn

  • Nachricht senden

10

Freitag, 13. Februar 2004, 20:37

Hallo,


wenn ihr Reiher bauen wollt, sowohl der Reiher von Krick als auch der Reiher von Steffen sind hier schon gebaut worden.

Klickt mal hier:


www.fraesfritz.de

D. Knopp

RCLine Neu User

Wohnort: Limburg

  • Nachricht senden

11

Montag, 16. Februar 2004, 13:47

Hallo Uli,
ob der Plan wirklich veraltet ist, kann ich nicht so beurteilen, aber heute baut "man" kein zentrales Servo zur Anlenkung der QR in den Rumpf, ich habe Landeklappen eingebaut, weil ich kein 3-Meter-Teil aus der (Hang)Thermik ohne Hilfen herunterzwingen möchte und nicht mehrere Landeversuche bis es heil unten ist, und die Flächensteckung habe ich auch anders gelöst als im Plan, die schien mir etwas schwach dimensioniert.
Bei verschiedenen Frästeilen zeigte sich, dass sie zwar exakt nach Plan gearbeitet waren, aber letztendlich musste ich doch noch schleifen, weil der halt nicht CNC (sagt man so?) gezeichnet ist.
Letztendlich hat mir der Bau Spaß gemacht.
Mir wurde damals auch geraten, doch direkt einen größeren Reiher zu bauen (Freunde sprachen sich gegen "Fuddelflieger" aus), aber ich habe bewußt den kleinen gebaut, denn der ist schneller ins Auto geladen. Mein Reiher fliegt vielleicht nicht so scale, aber dafür öfter...., denn wenn ich nach der Arbeit nach Hause fahre, ist er ruck zuck verladen, wenn denn mal Nord-West Wind ist....

Gruß Detlef