Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ampf

RCLine User

  • »Ampf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Linsengericht

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 30. Mai 2004, 14:05

Voll-Gfk Standard v. Franken Modellbau

Moin, Moin

besitzt jemand von euch den Standard von Franken Modellbau, oder hat Erfahrungen mit dem Modell gemacht? Was könnt ihr bezüglich den Flugeigenschaften sagen?
Welche Servos verwendet ihr?
Das Teil soll am Hang zum Einsatz kommen. Leider ist unser Hang nicht das Gelbe vom EI, sprich nur schwache bedingungen. Geht der Standard auch schlechten bedingungen und reicht die Flugleistung um ihn einfach mal rauszuwerfen und sofort wider in die Hand landen? Wie ist die Verarbeitungsqualität, Oberflächenfestigkeit?
Ist er stabil genug für den Alltagsgebrauch? Wie sind die Thermikeigenschaften?

Zur not gibts ja noch ein E-Rumpf :tongue:

Gruß Andreas
MFG Andi :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Ampf« (30. Mai 2004, 14:07)


Ampf

RCLine User

  • »Ampf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Linsengericht

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. Mai 2004, 19:46

Hmmmmmm,

anscheinend ist dieses Teil noch zu neu. Dann stell ich meine Frage mal anders:

Wer kann mir ein Modell Empfehlen das im großen und ganzen dem Standard entspricht. Heißt:

1.5m Spannweite
sollte robust für den Alltagsgebrauch sein, Querruder und es darf max. 200 euro kosten, muss aber nicht voll-gfk sein.

Was die Flugeigenschaften betrifft sollte es kein Thermik-Ass sein aber den ein oder anderen Bart mitnehmen können. Es wird hauptsächlich am Hang geflogen, wobei dieser eher schwach auf der Brust ist. Die Bedingungen sind nicht immer optimal deshalb soll er auch bei schwachen Wetterlagen oben bleiben.

Noch eine Bitte: Ich möchte kein SAL-Flieger weil sie mir einfach zu hässlich sind, ist aber sicherlich Geschmackssache .

Vielen Dank
Gruß Andreas
MFG Andi :ok:

3

Sonntag, 30. Mai 2004, 22:12

Anderst herum gefragt, darf das Modell auch 2M Spw haben?

Wenn ja: kenne die Whisper von x-models. recht robust, VOLL GFK, V-Tail, recht gut in der Thermik, dafür net sooo schnell.
Geteilte Tragflächen, recht gut balastierbar und sehr gutmütig, kann mit HS 81/85MG Servos recht günstig ausgestattet werden.

Wenn nein: BANANA vom Thommy. Gelb und g..il, hier jibbet et eine Segler und eine Motorvariante oder beide :D Aussrdem kannst du hier es schaffen in einem 1,50Mtr. Modell 6 Servos zu verstecken :O
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

Ampf

RCLine User

  • »Ampf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Linsengericht

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. Mai 2004, 23:06

Whisper

Hmmmmm,

hört sich ja nicht schlecht an, der Whisper, aber ist er auch bei schwachen bedingungen am Hang einsetzbar und wie viel kostet der Whisper?

Der Banana scheidet für mich aus da mein Modell unkompliziert mit einfachen Querrudern angesteuert werden soll ohne Wölbklappen.

Was hast du denn noch so für Erfahrungen mit dem Whisper gemacht?
Ist er Kunstflugtauglich?

Gruß Andreas
MFG Andi :ok:

5

Sonntag, 30. Mai 2004, 23:28

Hi Andy,

ich habe selber die Whisper (noch) nicht. Nur 2 meiner FLiegerspezies. Die hauen das Teil um die Ecken dass es mir fast peinlich ist (Hangnewbie) mit meinem Nuri und Balsarippen- Segler mit zu gehen an den Hang.

Kunstflug ist bestens, kosten müsste er so was um die 200 Kröten. Was das Teil hallt interessant macht ist die möglichkeit mit HS 81 MG oder mit C341 ff( wer hat sowas net zu Hause liegen) recht günstig an ein Hangmodell zu kommen.
Achja, das V-Tail ist in geodätischer Balsarippenbauweise bei den Kollegen aufgebaut. Die aktuelle Version soll Voll GFK haben.

Ich liebäugele selber mit dem Modell. Leider ist dazu derzeit der Geldbeutel verschlossen. Erst wird der Familienstand geändert, dann kann ein Flieger her.
Es muss aber viel passieren dass ich mir im Herbst KEINE Whisper hole.

P.S. Banana KANNST du mit WK bauen, musst aber net.

Was mir noch einfällt, Starling vom ED. Guck mal unter Bauberichte hier im Forum.
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

Ampf

RCLine User

  • »Ampf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Linsengericht

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 30. Mai 2004, 23:59

Whisper

Also,

im Großen und Ganzen schwanke ich noch zwischen 1.5m Voll-Gfk (Bsp. Murphy-V www.cs-flugmodellbau.com )
und 2.0m Voll-Gfk (Bsp. Whisper)

Zur Zeit tendiere ich eher zum Murphy, da er durch seine 1.5m noch handlicher ist und auf ein Abfluggewicht von nur 350g kommt und da ich wie schon gesagt einen eher schwachen Hang habe mit einer meist schwachen Brise ermöglicht mir dieses modell trotzdem oben zu bleiben.

Es steht aber noch nichts fest. Vielleicht gibt es noch andere die ihren Senf dazu geben können :tongue: . Würde mich drüber freuen.

Ansonsten schon mal vielen Dank Ralph. der Whisper steht an 2. Stelle.
Falls du dir auch einen zulegen solltest und ich auch können wir ja Informationen austauschen.

Bis denne Gruß Andreas
MFG Andi :ok:

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

7

Montag, 31. Mai 2004, 00:40

So schlecht kann der Hang garnicht sein, das der Wisper nicht oben bleibt. Nimm das 1kg+ Teil. Du hast mehr Spass dran. Ich fliege nen Starling Pro mit ca. 1,2-1,3kg und es ist geil. Da kannste dann wenigstens mal ein wenig rumfetzen. In der Thermik selber geht er super.

Klar mit nem 350g SAL oder HLG bleibste eher oben, aber das ist dann auch nur müdes hin und her gefliege. Schnell wird sowas ja nie.

Wenn der Wisper jetzt wirklich GFK auch am Ruder ist könnte der als nächstes dran sein, oder nen Quasar von Thommys, aber NICHT diesen Sommer, ausser der Starling macht Bruch. :P

PS: Mein SAL ist ein KISAL von CS. Super Qualität. Die Fläche von dem Murphy baut er die so stabil wie du ihn bestellst, also ruf einfach an und laber es durch, falls du dich für den Murphy entscheidest. Er selber hat mit als ich den KiSAL abgeholt habe nen 500g+ Hang-Murphy gezeigt. Knallhart.

Edit2: Online-Bauberichte. Starling Pro von ed-modellbau. Klasse Modell. Stützstoff etwas weich, aber passt. Wisper ist gleicher Preis, Qualität weiss ich nicht, noch keinen gesehen.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (31. Mai 2004, 00:43)


Ampf

RCLine User

  • »Ampf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Linsengericht

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Montag, 31. Mai 2004, 10:03

Hi Holger,

ein wenig rumfetzen klingt ja verlockent aber ich glaube nicht das ich ein 1kg Modell bei einer schwachen Brise oben halten kann. ;(

Der Murphy hat da den Vorteil das ich ihn rauswerfen kann und gleich wider in die Hand landen kann. Vielleicht ist das mit dem Whisper ebenfalls möglich ??? . Sollte dies der Fall sein ist der Whisper natürlich meine erste Wahl.

Aber so schön wie die Hangflugpiloten in ihren Videos fliegen werde ich wohl nicht hinbekommen.

Eine 500g Hangversion hört sich da doch schon recht interessant an. Ich denk mal Thermiktauglichkeit wird der Murphy durch das Mehrgewicht kaum einbüßen, aber falls mal eine "steife" Brise aufwehen sollte kann ich es krachen lassen.

Ein bekannterhat einen Highlight SAL auf 480g aufbalastiert. Also Geschwindigkeit hat das Teil, Thermik ggeht auch.

Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren :nuts:

Also dann... Gruß Andreas
MFG Andi :ok:

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

9

Montag, 31. Mai 2004, 10:28

3bft bei brauchbarer Anströmung haben mir beim Starling Pro dank der Wölbklappen gereicht. Die Kiste ist da so langsam, das man im interessanten Auftreibsbereich gut drin bleiben kann.

Preislich ist der Murphy ja auch nicht ohne.

Wie wärs mit irgendeinem Staufenbiel Standard Querrruderteil

Oder z.B. sowas hier:
http://www.ed-modellbau.de/01ac5693ee09a…22512f0305.html

Preislich deutlich angenehmer.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Ampf

RCLine User

  • »Ampf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Linsengericht

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

Montag, 31. Mai 2004, 10:56

Also,

was die Spannweite betrifft bleibe ich bei 1.5m (+/-20cm). Ich habe mir mal verschiedene Modelle herausgesucht:

Falco V von simprop
Murphy V
HLG Mini Speed
Highlight Quer
Voll-Gfk Standard


Letzterer reitzt mich am meisten da er Voll-Gfk hat und ein RG 15 als Profil. 350g min. Gewicht. Mit 199 euro auch ein ganzes Stück billiger als der Murphy.

Ursprünglich hatte ich diesen Thread geöffnet um etwas über dieses Modell zu erfahren, aber anscheinend ist es noch zu neu.

Franken Modellbau hat mir zurückgemailt und geschrieben das der Standard sich mit 350g wie ein HLG fliegt, wird er aufbalastiert auf 500-600g erhöt sich die Geschwingigkeit enorm, das durchzugsvermögen wird deutlich besser und Kunstflug soll auch ganz gut gehen.

Sieht so aus als müsste ich den ersten Schritt machen um herauszufinden ob das stimmt :D .

Vielleicht findet sich aber doch noch jemand der eins von den oben genannten Modellen kennt.

Gruß Andy
MFG Andi :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ampf« (31. Mai 2004, 10:57)


Ampf

RCLine User

  • »Ampf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Linsengericht

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Montag, 31. Mai 2004, 16:01

Hallo nochmal,

eine Frage noch hinterher:

Welche Servos haben sich denn bis jetzt in solchen Fliegern bewährt und wie viel Ncm müssen sie haben?

Gruß Andreas
MFG Andi :ok:

12

Dienstag, 1. Juni 2004, 04:07

@ Ralph,
hatte auch eien Whisper aber Kunstflug war eigentlich nicht drin.
Hab da wohl was faschgemacht,oder muss noch (mehr) ueben.
Bei Rueckenflug muss man ca 80% vollausschlag tiefe geben um einigermassen horizontal zu bleiben und gerade Rollen gehen auch nur mit viel anlauf und vollausschlaegen.

Aber der Whisper ist ein guter Thermiksegler, keine Frage.



Gruss
Thomas
»wakuman« hat folgendes Bild angehängt:
  • whisper start e.jpg
Gruss
Thomas


:ansage: fliegt ihr schon oder optimiert ihr (immer) noch :w

13

Dienstag, 1. Juni 2004, 04:14

Andreas,
schau mal unter http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=227229
Bautips und Bilder im Thread.

In den USA wird das Model als Epsilon angeboten.
Falls Du nicht allzu heiss fliegts, sollten HS 81 MG reichen
Gruss

Thomas
Gruss
Thomas


:ansage: fliegt ihr schon oder optimiert ihr (immer) noch :w

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 1. Juni 2004, 09:33

Zitat

Original von wakuman
Bei Rueckenflug muss man ca 80% vollausschlag tiefe geben um einigermassen horizontal zu bleiben und gerade Rollen gehen auch nur mit viel anlauf und vollausschlaegen.

EWD verkleinern? Mehr Ruderwege? :)
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Ampf

RCLine User

  • »Ampf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Linsengericht

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 1. Juni 2004, 13:37

Hi Thomas,

bist du dir sicher das das Modell Epsilon genau dem Standard von Franken modellbau entspricht?

Rein Optisch würde ich dir zustimmen :ok: (Geiles Teil)
MFG Andi :ok:

Ampf

RCLine User

  • »Ampf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Linsengericht

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 1. Juni 2004, 22:10

Thomas

die Frage nehm ich zurück, bin mir ziemlich sicher das es der Voll-Gfk Standard ist :D

Gruß Andreas
MFG Andi :ok:

17

Mittwoch, 2. Juni 2004, 02:08

Holger,
EWD verkleinern bringt schlechtere Thermikflugleistungen, wobei die Kunstflufeigenschaften immer noch nicht beruehmt sind.
(wurde ausprobiert)

"Auch mit gutem Hafer wird aus einen Maultier eben kein Rennpferd."

Gruss
Thomas
Gruss
Thomas


:ansage: fliegt ihr schon oder optimiert ihr (immer) noch :w

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 2. Juni 2004, 08:35

Dann bin ich mit meinem Starling wohl garnicht so schlecht gefahren. Selbst mit Hersteller EWD geht ziemlich viel spassiges. Rücken mit ertragbar drücken. Flotte Rollen und sogar locker Aussenloopings. Und thermisch falle ich teilweise nur runter weil ich es noch nicht so draufhabe wie die lokals. Oftmals war ich am Montag der mit der größten Höhe (Von dem F3Jler Spielverderber abgesehen).
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Ampf

RCLine User

  • »Ampf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Linsengericht

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 2. Juni 2004, 13:21

@ Thomas & Holger

Wieviel wiegen denn eure Flieger (Starling/Whisper)?
MFG Andi :ok:

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 2. Juni 2004, 13:53

Starling Pro mit 4x HS125MG in der Fläche und 2x D250BX fürs V-Leitwerk im Rumpf sowie 4x2300er Sanyo AA und Schulze 8xx und vier Ferriten a 5g (also 20g).

Zusammen mit ca. 100-120g Blei in der Nase ca. 1220-1240g.

Bin aber immernoch am Blei rausnehmen. Bis zu 20g werden das wohl noch.

Weiterhin hab ich zu lange Kabel für die Aussenflächen (sind hinter dem SP), da kann ich nochmal 20cm 3 adrig gedrillt sparen. So 10g denke ich.

D.h. ich werde ungefähr bei 1200g ankommen. Fliegt auch jetzt schon sehr gut in der Thermik.

Mit leichteren Flächenservos (die liegen hinter dem SP) kommt man unter 1200g das ist sicher. Sie D250BX sind auch oversized (aber unkaputtbar), D200 reichen auch, nochmal über 10g gespart.

Und ohne Wölbklappen (die nicht Pro Version) sollte man so auf 1100g gut kommen.

Ich denke 1200g sind bei meiner Ausstattung realistisch zu machen. Ohne Wöblklappen 1100g.

Das Vario was reinkommt machen dann aber wieder 50-60g Plus.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)