Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

flieger41

RCLine Neu User

  • »flieger41« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. Oktober 2004, 22:10

Trauriges Forum
:ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »flieger41« (11. Oktober 2004, 08:58)


2

Samstag, 9. Oktober 2004, 22:13

Update: nicht zu seinen eigenen Aussagen stehen ist auch sehr "traurig".

nach 3000m seh ich meinen Segler nicht mehr, aber ab 2500m gehts wieder.
Ähm - nein. Ich hab keine Ahnung ehrlich gesagt, weil ich kein Höhenmesser habe :)
Deine Zahlen hören sich aber etwas sehr hoch an, was haste denn fürn Vogel und wie misst du?

Gruß,
Maaged

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hans_oder_so« (12. Oktober 2004, 02:08)


flieger41

RCLine Neu User

  • »flieger41« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. Oktober 2004, 22:16

Wie hoch fliegt Ihr denn so?

Ich selber habe eine LS3 von der Fa. Rowing Spw. 4500mm
Höhenangabe durch Variometer VAM 300

Gruss Dirk
:ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flieger41« (11. Oktober 2004, 17:58)


Prof._Dr._YoMan

RCLine User

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

4

Samstag, 9. Oktober 2004, 22:21

Du weisst das das illegal ist?
Falls du in 1000m einen bemannten Flieger runterholst wird dir KEINE Versicherung einen Cent bezahlen.
Je nach Land gibt es Maximalhöhen ab denen nur kontrollierter Luftverkehr stattfinden darf.
Bei 800m und erst recht 1000m bist du da locker drin.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (9. Oktober 2004, 22:21)


flieger41

RCLine Neu User

  • »flieger41« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. Oktober 2004, 22:30

Beim besagten Flug war ja auch ne Hammerthermik
ist ja nicht die Regel ==[]
:ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flieger41« (9. Oktober 2004, 22:31)


6

Samstag, 9. Oktober 2004, 22:40

äähhm hallo?!?? das ist ja wohl VÖLLIG EGAL wie die Wetterverhältnisse waren. Ob Hammerthermik oder nicht.... Du hast dich einfach an deine Höhenbeschränkung zu halten! Und gerade du kannst dich daran halten, weil du sogar einen Höhenmesser drinne hast! Also war dir das völlig egal. Da gab es schon ein paar Unfälle (siehe Flugunfallstatistik), weil Leute einfach nicht Verantwortungbewusst mit ihren Fliegern umgehen können!

Gruß

Paf Trainer

RCLine User

Wohnort: Hennef/Sieg

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

7

Samstag, 9. Oktober 2004, 22:44

LEUTE!
er hat gefragt wie hoch ihr so fliegt und nciht ob/das es verboten ist!

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

8

Samstag, 9. Oktober 2004, 23:20

Da es scheinbar nicht allgemein bekannt ist, das es verboten ist, sehe ich es als verantwortungsbewusster Modellflieger als meine Pflicht an ihn zumindest darauf hinzuweisen. Den Rest muss er in seinem Kopf mit sich ausmachen.

Hinweislink:
http://www.dmfv.de/de/dmfv/nachrichten/d1.html

Zitat

Die Untergrenze des kontrollierten Luftraums E ist zu größeren Flughäfen hin gestaffelt und kann 300 m (1000 ft), 510 m (1700 ft) oder 750 m (2500 ft) über Grund betragen.

Wer also nicht weiss wo die Untergrenze in seinem Gebiet ist und höher als 300m fliegt ist verantwortungslos. PUNKT.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (9. Oktober 2004, 23:21)


flieger41

RCLine Neu User

  • »flieger41« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

9

Samstag, 9. Oktober 2004, 23:42

[SIZE=3]Ja natürlich in Deutschland!!!
Aber wer spricht hier von Deutschland du Genie[/SIZE]



Luftraumstruktur
Betrieb von Flugmodellen im kontrollierten Luftraum (Luftverkehrs-Ordnung § 16a)

Bei der Inanspruchnahme des kontrollierten Luftraums ist für Aufstiege von Flugmodellen von der zuständigen Flugverkehrskontrollstelle eine Flugverkehrskontrollfreigabe einzuholen. Verantwortlich für die Einholung ist der Starter des Flugmodells.

Kontrollierter Luftraum ist Luftraum der Klasse C, D und E gemäß dem Schema „Luftraumstrukur“ auf dieser Seite. Luftraum der Klasse F und G ist unkontrollierter Luftraum, für den die Forderung der LVO § 16a nicht gilt. Kontrollierter Luftraum D oder E befindet sich flächendeckend über dem gesamten Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. In der Umgebung größere Flughäfen ist in der Regel kontrollierter Luftraum D eingerichtet, der am Erdboden beginnt, d.h. hier unterliegt jedwede fliegerische Aktivität mit Flugmodellen den Forderungen der LVO § 16a. Die Untergrenze des kontrollierten Luftraums E ist zu größeren Flughäfen hin gestaffelt und kann 300 m (1000 ft), 510 m (1700 ft) oder 750 m (2500 ft) über Grund betragen. Der Aufstieg von Flugmodellen unterliegt hier der LVO § 16a nur, sofern beabsichtigt ist, höher als die jeweilige Untergrenze zu fliegen. Bestehen Zweifel über die genaue Luftraumklasse am Aufstiegsort für Flugmodelle, so sollte eine Klärung bei der zuständigen Luftfahrtbehörde herbeigeführt werden. Das gleiche gilt für die Frage nach der zuständigen Flugverkehrskontrollstelle.
:ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »flieger41« (10. Oktober 2004, 00:10)


El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 10. Oktober 2004, 01:07

Hallo Dirk, mal eine Geschichte:
Es war einmal eine ASH 25, die wurde von den manntragenden Seglern auf einer Höhe von 700m , genau 721 Metern erwischt, aus unserem Verein, wie Du sagst es war eine Hammerthermik, nur ich hatte den 7m Segler kaum noch in den Augen, so klein war er, ich habe mich abends geschämt, als mir mein manntragenden Kollegen, risikobereitschaft vorwarfen!Am Stammtisch, beim Bier!
Diese 721m wurden aber mit dem 7m Segler über Grund Vario gemesse! Da mein Startplatz aber auf 400Metern war, habe ich meinen Flieger, besagte ASH 25 (Airworld) 7m nur noch als Punkt, aber lenkbar gesehen.
Wenn ich dann Deine Angabe 1035m in den Tangenz Alpha, zu 4,35 setze kommt als resultat, 0,24mm Spannweite in Sichtweite heraus, Nun sag Du mir mal, wie Du Stecknadelköpfe gesteuert hast?
Das mit 1035m wollmer ganz schnell vergessen!
Netten Gruß Jochen

Fox-Pilot

RCLine User

Wohnort: Rhein Erft Kreis

Beruf: Reisebusfahrer

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 10. Oktober 2004, 01:10

RE: Wie hoch fliegt Ihr so??

Hallo Dirk,
fliegst Du den 4,5m Segler mit aufgesetzem Fernglas, das Du das Modell
noch in der Höhe erkennst?
Oder kennst Du einen Arzt der mir auch solche Sehkräfte verleihen kann?

Gruß
Ne kölche Jung
Mitglied der IGG-Deutschland und IG-Segelflug sowie der Piper-IG.

Matze S.

RCLine User

Wohnort: Backnang (nähe Stuttgart)

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 10. Oktober 2004, 09:03

RE: Wie hoch fliegt Ihr so??

Hallo,

Haben Ultraleichtflugzeuge auch eine Mindestflughöhe?

Mir ist es nämlich schon öfters passiert, wenn ich mit meinem 2mSegler in geschätzten 200m höhe war, plötzlich so´n Ultraleichtflugzeug hintermir auftauchte. Und ich bin mir sicher dass es tiefer war als ich.
Viele Grüße
:w

Ich habe kein Problem mit Drogen .... aber ohne 8)

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 10. Oktober 2004, 10:11

Zitat

Original von flieger41
[SIZE=3]Ja natürlich in Deutschland!!!
Aber wer spricht hier von Deutschland du Genie[/SIZE]

Was willst du mir mit dem komplett gequoteten Absatz des Linkziehls von der URL die ich oben gepostet habe sagen?
Ja, die Zahlen gelten nur für Deutschland.
Dir ist aber scheinbar auch nicht bewusst das auch für SCH, Ö und F Maximalhöhen gelten, wobei ich sicher bin, das die auch dort DEUTLICH unter 1000m liegen bzw. in ähnlichen Regionen wie in D.

Mach was du willst, ist mir egal, ich finde es nur scheisse auch noch "stolz" darauf zu sein.

PS: Danke das du mich als Genie ansiehst, ich brauche allerdings keine Huldigungen.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Kong_Harald

RCLine User

Wohnort: Nahe Stuttgart

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 10. Oktober 2004, 10:14

Hi,

wie ist das denn mit den kleinen Propellermaschinen, die von Privatleuten durch die Luft gesteuert werden?? Bei uns fliegen die manchmal derart Tief, dass man echt Angst bekommt, weil das Modell vermeindlich in der gleichen Flughöhe unterwegs ist.
Vor ein paar Tagen war ein Schlepp vom benachbarten Modellflugplatz mit ziemlicher Sicherheit einiges höher als das "richtige" Flugzeug. Der Schlepp ist zwar frühzeitig in eine andere Richtung geflogen, aber so ganz ungefährlich ist das ja trotzdem nicht...
Dürfen solche Maschinen derart tief fliegen, oder ist das verboten? Wer haftet, wenn was passiert?

Gruß Oli
es sollte unter strafe verboten sein springbäume zu pflanzen :O

15

Sonntag, 10. Oktober 2004, 11:02

Na toll, da fragt jemand: "wie hoch fliegt ihr so" und alle jaulen rum von wegen "darf'st du garnicht, verboten...". So macht ein Forum echt Spaß! Vieleicht will er die Höhen in der Wüste von ... erreichen? Was soll das Gejammer? Ein sachlicher Hinweis auf die Gesetzeslage in >>D<< hätte ja gereicht. Und wer einer 7m-Segler in 700 nicht mehr sehen kann, ist endweder bei schlechter Sicht unterwegs oder hat schlechte Augen! Mit enem F3J-Modell bin ich schon auf 800m gewesen und konnte das Modell noch sehen (ok, viel mehr auch nicht ;) ). Dieser Flug wurde natürlich nicht (!!!) in "D" durchgeführt, sondern auf einer geheimen Airforcebasis :evil: .

Uwe
Hacker-Factory Team, Logo600 SE Hughes +Logo600, neu mit Hacker Turnado

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 10. Oktober 2004, 11:51

Zitat

Original von uweneesen
Na toll, da fragt jemand: "wie hoch fliegt ihr so" und alle jaulen rum von wegen "darf'st du garnicht, verboten...".

Wenn die Frage gewesen wäre "Wie schnell fahrt ihr denn so auf der Landstraße Auto?" Ist das dann was anderes? Auch da ist es egal so lange nix passiert oder dich niemand erwischt. EOT für mich. Viel Spass noch beim Protzen.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

17

Sonntag, 10. Oktober 2004, 12:23

Ich fliege maximal 500meter weit weg von mir ... alles andere hat aus meiner Sicht keinen Sinn. Sinn ist es mein Modell klar zu sehen und ehrlich gesagt weiter weg ... machts keinen Spaß !
Nachtrag das höchste was ich flog war 2 nee 3 km - da ging die Batterie aus scheinbar und das Model zog alleine Kreise und stieg und stieg ....trotzt Fernglas (hatte ein Jäger dabei) verlohr ich ihn dann aus dem Blickpunkt.
Das ich das Modell abschrieben mußt ist klar ...... :(
mit freundlichen Grüßen
Gerhard
----------------------------------------------------------
Brokervorschlag.de - daxswings.com - darlehensberater.com

urzim

RCLine User

Wohnort: -Schweiz

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 10. Oktober 2004, 12:44

Wo liegt eigentlich der Reiz, so hoch zu fliegen? Wenn ich den Segler beinahe nur als Punkt erkennen kann, so seh ich ja nicht einmal die Silouette des Seglers. Da kann ich ja gleich ein Balsabrett mit Servos versehen und in die Hammerthermik steigen lassen. Ok, man muss ja abends bei den Kollegen aufschneiden können ;) .

Uebrigens war ich auch mal Segelflugpilot. Das Capot (Haube) besteht aus Plexiglas und dürfte von einem mehreren kg schweren Modellsegelflugzeug mit Leichtigkeit durchschossen werden. Ok, die Wahrscheinlichkeit einer Kollision ist ziemlich klein, doch nehmen auch im bemannten Segelflug die Unfälle durch Kollisionen zu. Der Modellflugpilot riskiert sein Modell, der Segelflugpilot jedoch sein Leben. Also seid schön brav und fliegt nur so hoch, dass ihr euer Modell "sicher" unter Kontrolle halten könnt.

Gruss
Urs

19

Sonntag, 10. Oktober 2004, 12:53

1. es geht doch garnicht ums protzen! Sondern, was machbar ist!
2. wie gut man es findet hoch zu fliegen ist auch nicht gefragt!
3. zur Landstrasse: wenn jeder sofort angeschissen wird, der mal über 100km/h fährt, wär die Strasse schön leer! Fast niemand hätte mehr einen Führerschein. (außer natürlich die deutschen "Oberlehrer")
4. ich find's gut , wenn mal jemand etwas neues oder ungewöhnliches probiert
5. "ich mache immer Das oder Das und der Rest ist Blödsinn, dumm , teuer und gefährlich" ist auch kein Argument!

so, jetzt viel Spaß damit und schmeißt mich ruhig auf den Scheiterhaufen. Ich geh' jetzt fliegen, wie hoch... na schau'n 'mer mal
Uwe
Hacker-Factory Team, Logo600 SE Hughes +Logo600, neu mit Hacker Turnado

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uweneesen« (10. Oktober 2004, 12:55)


20

Sonntag, 10. Oktober 2004, 13:19

Wenn man für alles was man macht gleich die gesetzlich vorgesehene Strafe bekommen würde, dann wären 98% der Deutschen ständig im Knast (zwischendurch immer mal nen Tag draußen, um nem neuen Haftgrund zu bekommen) und müssten zehntausende teuros Strafe bezahlen ==[]

Zitat

die deutschen "Oberlehrer"

und die wären die Ersten im Knast :evil:


zurück zum Thema: Keine Ahnung wie hoch ich flieg. Nur so hoch, dass ich das jeweilige Modell noch ausreichend klar erkennen kann. Ist bei max. 2m Spw. jetzt nicht soo weit weg :O


edit: immer diese Tippfehler ==[] :dumm:

Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (10. Oktober 2004, 13:22)