Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hurma

RCLine Neu User

  • »hurma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Betriebstechniker TS

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 2. Januar 2005, 19:38

Wo genau liegt der Schwerpunkt der 3m ASW-28 von Karel Vagenknecht?

Hallo zusammen,

Ich bin mir mit dem Schwerpunkt meiner ASW-28 nicht ganz sicher. Laut Hersteller (Karel Vagenknecht) liegt dieser bei 70mm. Der vorherige Besitzer hatte ihn ca. 10mm weiter hinten. Wenn ich aber mit Kollegen spreche, meinen diese er müsste ca. bei 60mm liegen?? Das Flügelprofil ist ein E 207/205 mod.
Was soll ich machen, einfach ausprobieren?

Vielen Dank für eure Hilfe.
Gruss Marcel

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 2. Januar 2005, 20:18

Marcel, nimms nicht übel, das schreid ich jetzt zum 23. Mal.
Flächentiefe, ich nehme an bei Dir 21cm, geteilt durch drei, ergibt 7cm von vorn, - 10% nach hinten, heißt bei Dir, von vorn an der Leistenspitze der Fläche gemessen, 7,7 cm , dann ist er flott.das gilt für gerade Flächen, bei einer Schränkung, Winkel nach hinten, wandert automatisch der Schwerpunkt auch nach hinten, nur dann muß ich den Winkelgrad der Schränkung zur Berechnung haben!
Diese Berechnung fliegt bei mir in 23 Neukonstruktionen!
Netten Gruß vom Jochen

3

Montag, 3. Januar 2005, 14:26

Hallo Marcel,

meine 3 m-ASW (erworben bei TUN) hat einen roten Aufkleber bei 70 mm (von vorne) - und sonst keine weiteren, schriftlichen Informationen.

Meinen (problemlosen) Erstflug habe ich mit etwa 3-4 "Angst-Millimetern" nach vorne gemacht und sehr rasch herausgefunden (was auch zu vermuten war!), daß man mit der Schwerpunktlage in Anbetracht des relativ kleinen Höhenleitwerks VORSICHTIG umgehen sollte und daß die Werksangabe stimmt!

Trotzdem, Marcel, keine Angst, ich fliege das Modell jetzt bei etwa 68-69 mm (auf der "Zeigefinger-Scherpunktwaage"), sowohl als Segler (im Schlepp, ca. 2300 g) als auch als E-Segler (2630 g) mit bestem Erfolg.

Nachdem ich praktisch ein reiner "Flachland-Flieger" bin, würde ich eine Schwerpunktlage bei 80 mm für unfliegbar halten, es sei denn, daß das Modell dauernd vor meiner Nase herumfliegt und ich einen jungen, schnellen Daumen hätte - und auch dann nicht... Bei 60 mm erwarte ich einen häfigen Strömungsabriß am Höhenruder.

Viel Spaß mit dem hübschen Modell

H.Eberbach

hurma

RCLine Neu User

  • »hurma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Betriebstechniker TS

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. Januar 2005, 19:23

Vielen Dank und noch eine Frage

Hallo zusammen,

Vielen Dank für eure Beiträge. Ich werde auf die 70mm gehen und mich antasten. Übrigens, auch meine ASW-28 ist von TUN, bin gespannt wie diese abgeht.

Übrigens, ich habe gestern im zusammen gebauten Zustand festgestellt, dass der linke Flügel ca. 70g leichter ist?? Die ASW kippt am Boden entsprechend auf die rechte Seite. Soll ich ich die Flügel auf das selbe Gewicht korrigieren? Am Besten mit Blei im Servoschacht?

Vielen Dank für eure Hilfe.
Gruss Marcel

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hurma« (3. Januar 2005, 19:24)


bie

RCLine User

Wohnort: D-21029 Hamburg

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. Januar 2005, 10:14

Hi Marcel,

wenn du so einen deutlichen Gewichtsunterschied hast, solltest du "auswuchten".

Ansonsten könnte es dir zum Beispiel bei einem Looping passieren, dass sich das Modell herausdreht wegen des Massenungleichgewichts.
Grüße,

Andy

------------------

Erstflug-Verschieber