Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mazdajäger

RCLine User

  • »mazdajäger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Salzgitter

Beruf: Student Maschinenbau FH Wolfenbüttel

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. Mai 2005, 13:57

hilfe ! EPS macht probleme bei SAL-Flächen !

Moinsen Leuts,

schneide gerade SAL Flächenkerne aus hochdichtem EPS, da ich mir von der guten Oberfläche einen guten Kompromiss aus Festigkeit und Gewicht erhoffe.
(Das Zeug nimmt kaum Harz auf usw..)


Zur Info:
Schneidprogramm GMFC
Ich schneide mit 0,3 [mm] Draht.
Strom zwischen 1,5 und 1,8 [A]
Schneidgeschwindigkeit ab 0,7 - 1 [mm/s]

Das Problem:
Der Schnitt ist schon so kalt, das ich mit Schlepp arbeite.
Das Material hat einen nicht zu verachtenden Schneidverzug. Das Material
scheint in seiner Dichte nicht homogen zu sein und Dreck ist auch drinn.
An der Wurzel und am Tip habe ich immer einen anderen Abbrand da mehr Wärme abgegeben werden kann. Die Endleiste wird meistens irgendwie...so verschmiert oder klebt noch am Kern.
Die Randbögen vom SAL sind eine echte Katastrophe, da das Material sich echt komisch verhält wenn die Tragflächensegmente / Bauteile zeimlich klein werden.

Mein Frage:
Habt ihr schon mal ähnliche Probleme beim schneiden von hochdichtem EPS gehabt ? Mit original Styrodur (c) waren die Probleme auch da, aber nicht so gravierend.

Oder muss ich doch das schweine teure "Modellbauer" Styropor kaufen ?
Was nehmt ihr denn für Kerne ?

Gruß FS
Sorry wegen der Tippfehler ! :shy:
Ein Hoch auf die Polymer-zellen ! :ok: