Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

berndhac

RCLine User

  • »berndhac« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Trier / Rastede

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Oktober 2005, 20:15

Angelschnur als Hochstartseil

Hallo,
ich habe das kleine Hochstartset von Robbe, das ja aus so einem flachen weissen Gummi und einer dünnen Perlonschur besteht.

Da ich jetzt auch etwas schwerere Elektrosegler in die Luft befördern will (1,5 kg Nuri mit Druckprop), wollte ich den Gummi doppelt nehmen und auf jeden Fall das inzwischen recht alte Seil austauschen.

Nun war ich in einem Angelladen und habe mir eine neue Schnur gekauft. Die kann bis 25 kg Zugkraft und hat einen Durchmesser von 0,4.
Als ich dann bei EMC-Vega geguckt habe, wurde ich etwas stutzig, da die nur Schnüre mit mindestens 1mm Durchmesser haben.

War die Schnur jetzt ein totaler Fehlkauf???
Ich denke nicht, daß ich sie mit mehr als 10 bis max 15 kg belasten werde. Das sollte sie doch eigentlich durchhalten.

Gruß
Bernd

Faronas

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Inschinjör

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. Oktober 2005, 21:40

Moin Bernd,

Ich denke, das sollte gehen. Es gab mal einen Thread hier über Flitschenstart, sprich echtes Männergummi, gespannt alles was ein echter Kerl ziehen kann, dann horizontal bis über den Nagel geballert und anschließend senkrecht hoch auf über 100m.

Die Jungs haben 42kg gezogen. Sprich, mit Deinem klassischen Hochstart solltest Du keine Probleme bekommen. Dünner ist sogar besser, das hat weniger Luftwiderstand und wiegt weniger. Das macht echt was aus.

Die Seile bei EMC Vega sind für Windenhochstarts, bei denen eine 1,1kw Winde an einem 3m Flieger zerrt. Ich glaube, da werden die 42 kg in der Regel noch deutlich getoppt.

Bis die Tage,

Patrick

berndhac

RCLine User

  • »berndhac« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Trier / Rastede

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. Oktober 2005, 21:52

Hallo,
danke für die schnelle Antwort.
Die Gummis bei EMC gehen bis 10,8 kg (Allround) und 28 kg (Scale) und es wird empfohlen selbst beim Flitschen etwa das 10fache Modellgewicht zu ziehen. Das wären bei 15 kg, die garantiert der Gummi nicht mitmacht.

Seltsam finde ich, daß die dann keine Seile haben, die zum Hochstart geeignet sind (dünn und leicht), wo sie doch DIE Anlaufstelle für die Gummis sind.

Gruß
Bernd

Fraett

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. Oktober 2005, 11:33

Hallo!

Bei der Angelschnur würde ich allerdings darauf achten, das die möglichst gut zu sehen ist. Eine 0,8mm Monofilamentleine sieht man, solange man nicht total träumt eigentlich noch. Eine evtl. braune 0,4mm Monofilamentleine sieht man selbst dann nicht mehr wenn man darauf achtet.

Eine andere aber etwas teurere Möglichkeit wären dünne Leinen aus dem Drachenbedarf. Da gibt es sehr dünne geflochtene Leinen, die man durch ihre Farbe (weiss) in der Regel gut sehen kann. Normalerweise bestehen diese Leinen aus Dyneema (oder wie das Zeug heißt) und haben damit eine sehr geringe Dehnung. Ich bin mir nicht sicher, bis zu welcher Stärke es Nylon-Leinen gibt. Diese wären stärker dehnbar. Für nen normalen Hochstart ist IMHO eine eher "weiche" Leine praktikabel.

Wenn dein Robbe Hochstartgummi mal ausgemustert werden sollte, dann kann ich dir aus eigener erfahrung auch nur zum EMC-Gummi raten. ;)

OT: Auf 100+ m Flitschen geht auch mit "nur" einem F3b-Gummi, wenn das Modell daran angepasst ist. (ca. 1,5m und knapp unter 0,8kg bei 10kg Startzug)

Gruß, Jan