Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 23. November 2005, 10:42

@jochen, naja, an bruch glaub ich ja nicht.

Zitat

Wenn ich das richtig verstanden habe, war's eigentlich mal eine Bitte um Hilfe.


naja, es hat sich halt zu einer art "erfahrungssammlung" entwickelt, hab aber kapiert woraufs ankommt
Gruß Frank!

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 23. November 2005, 15:08

@ Frank, jeder hat da im Laufe der Jahre

Zitat

"erfahrungssammlung"
gemacht, ich kann Dir nur rüberbringen was ich am HANG mit dem Seil erfahren habe, mach halt aus allem etwas wird schon gehen, bist ja kein Anfänger!
Wenn der Haken zu weit vorn sitzt, der hat ja 2 Löcher, dann nimmste halt ein Loch und bohrst nur eins hinten neu. Laß das andere offen, das pfeift so schön im Flug! :D :tongue:
Netten Gruß vom Jochen

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 23. November 2005, 15:32

genau sowas hab ich mir gedacht.
kann ja vorne anfangen und dann weiter nach hinten setzen. wenn ich dann irgendwann hinter den tragflachen angekommen bin, weiss ich das was faul ist. :evil: :evil:
Gruß Frank!

Fraett

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 23. November 2005, 15:41

Hallo!

Jochen, sag doch gleich, das du keinen Hochstart in der Ebene meinst. Am Hang ist ein Hochstart in der Regel nicht so möglich wie in der Ebene. Da wird Eher in Richtung flitschen gegangen um das Modell in einer Sicherheitshöhe mit sicherer Fluggeschwindigkeit über die Kante zu bekommen. Dazu ist deine Hakenposition allerdings sehr weit hinten.

Gruß, Jan

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 24. November 2005, 06:46

Hallo zusammen @ Frank, mach Du nur so weiter Du Schelm :D

Zitat

wenn ich dann irgendwann hinter den tragflachen angekommen bin, weiss ich das was faul ist.
:evil: :evil:
@ Jan, mit den Hakenpositionen kommen wir mit einem Haken oder 2 Haken rechts und links gut hin, aber ab 50 - 60 km/h Gegenwind, geht er doch sehr steil hoch, das liegt aber an der Hangströmung.(Welle)
Schönen Tag noch, Jochen

Kamikazemoench

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 24. November 2005, 09:48

Also bei 50-60 km/h macht fliegen in der Ebene nur noch mäßig Spass. Und nun ist wirklich klar, dass du die ganze Zeit nicht von einem richtigen Hochstart redest, sondern von einer Flitschenähnlichen Starthilfe für das Fliegen am Hang. Mit der von dir vorgeschlagenen Hakenpositionen magst du am wenigsten "Bruch" fliegen, aber in der Ebene kommt man damit schlicht weg nicht auf Höhe! Und da gibt es nunmal nur die Thermik und keinen Hangaufwind um weiter hoch zu kommen und ohne eine einigermassen brauchbare Ausgangshöhe ist es nun mal schwierig eine Thermikblubbel zu finden.
Bück dich Fee! Wunsch ist Wunsch!!!

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 24. November 2005, 10:03

ich will jetzt keinen neuen tread aufmachen, da der hier grad so schön aktiv ist *lol*

ich hätte noch ne frage. ich bau grad en 3 meter segler mit störklappen. laut anleitung kommt 1 störklappenservo und 1 QR sevo in den rumpf.

das dass mit dem QR servo out ist, weiss ich, deshalb mach ich 2 kleine servos in die fläche.

meine eigentliche frage: soll ich die störklappen auch mit 2 servos ansteuern? weil die ganze umlenkhebelsache finde ich etwas altmodisch.

hat zufällig jemand ein bild, wie er seine störklappen ansteuert, mit 2 flächenservos?

das würde mir die sache vereinfachen.


die fläche ist auch abachi oder wie das heißt.

gruss frank :ok: :ok:
Gruß Frank!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »viperchannel« (24. November 2005, 11:47)


68

Donnerstag, 24. November 2005, 17:02

Moin,

@Viper:

Zitat

meine eigentliche frage: soll ich die störklappen auch mit 2 servos ansteuern? weil die ganze umlenkhebelsache finde ich etwas altmodisch.


Möglich,aber nicht unbedingt notwendig.......die Lösung mit 2 Servos für die Störklappn in der Fläche ist heute recht verbreitet,du brauchst halt einen Epmf-Kanal mehr um das ganze vernünftig einstellen zu können

Ein Bild hab ich leider nicht,ist aber nichts kompliziertes :D
etwa 10cm vor der Klappe (von innen) einen Auschnitt in die Fläche machen,so das die Abtriebswelle des servos in der Anlenkungsachse der Klappe liegt.
Diesen Ausschnitt dann sauber verkasten,oder mit dünner GFK-Matte auslaminieren

Servo einbauen,Stahldraht einhängen und justieren, fertig :D
Wichtig dabei ist das Du den Holm( so denn einer vorhanden) nicht beschädigst, den Ausschnitt so groß wie eben nötig machst und nach möglichkeit rund...... :ok:

Was fürn Flieger wirds denn ?

Marco

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 24. November 2005, 17:38

wird ein super barracuda von rödelmodell.

ist auch schon 15 jahre alt. hab ich hier übers forum gekauft. war ein nur leicht angefangener baukasten mit gfk rumpf. dürfte aber ganz gut abgehen :ok:
Gruß Frank!

70

Donnerstag, 24. November 2005, 19:35

Hallo,

Zitat

dürfte aber ganz gut abgehen ok


japp,das wird er :D Habe selber keinen gehabt,aber einige im verein.......


Marco

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 24. November 2005, 19:52

echt? cool, kannst du mir sonst noch was über das modell sagen? ich hab nämlich noch nichts richtiges im netzt gefunden.
Gruß Frank!

72

Donnerstag, 24. November 2005, 23:24

Moin,
ich fürchte das wird schwierig,da ja schon eineige Jährchen her, zudem bin ich nicht mehr in dem verein........

Ich weiß aber noch das der Flieger sich leistungsmäßig nicht zu verstecken brauchte, konnt ganz gut mithalten

Sorry das ich Dir da nicht helfen kann,aber da meldet sich bestimmt noch wer hier zu Wort

Marco

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 24. November 2005, 23:30

hoffentlich. bin mal gespannt.


also, am samstag geh ich mit meinem segler (den über den der tread eigentlich ist) an den hang. ich geb bescheid, wie`s gelaufen ist. vielleicht kann ich dann meinen haken montieren und am sonntag mal einen versuch starten....
Gruß Frank!

74

Donnerstag, 24. November 2005, 23:34

Zitat

samstag geh ich
Na dann viel Erfolg wuensche ich dir. :w Wird schon klappen.

Ist bei euch nicht so ein Sauwetter angesagt wie bei uns?
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

75

Freitag, 25. November 2005, 00:00

7-9 km/h wind - fast ideal
-4 - +2 grad - mmh, da muss ich durch
bedeckt bis wolkig - akzeptabel


tja, so ist im schwabenland
Gruß Frank!

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

76

Samstag, 26. November 2005, 18:31

Hier kannste auch noch den Schwerpunkt schön berechnen:

http://www.mfg-pulheim.de/downloads/fram…inprogramme.htm

Die "pauschal- 1/3- Methode" berücksichtigt nämlich keine Pfeilungen.

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

77

Samstag, 26. November 2005, 19:26

grad erst gelesen.. ich möcht mitmischen....

habe den Hochstarthaken hmmm, kurz vorm SP... Das Bild zeigt meinen F3B, der geht so korrekt ohne Ausbruchtendenzen... Auch bei der Libelle oder Libelle Competition vom Höllein haben / hatten wir den Haken nie mehr als 5mm vorm SP... Das läuft 1A...
»Mike Laurie« hat folgendes Bild angehängt:
  • Haken k.jpg

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

78

Samstag, 26. November 2005, 19:27

wenn ihr weiterstreiten wollt, rate ich dazu einen verstellbaren Haken zu kaufen... Viel Spass damit :w

(achso. es gibt F3Jler, die fliegen 1-2mm hinter!!!!!!!!!!!! dem SP...)
»Mike Laurie« hat folgendes Bild angehängt:
  • Haken k2.jpg

79

Samstag, 26. November 2005, 19:55

Hi,

die wenigsten werden den Hochstarthacken immer an der gleichen Stelle haben.
Ich ändere die Positionen in Abhängigkeit von Wind, Hochstartmethode, Gummui, Handstart oder Winde.

Gruß
Der Bayer

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

80

Samstag, 26. November 2005, 20:03

Ja genau, das mit hinter dem SP wollte ich auch noch gesagt haben, aber ich dachte mir das Jochen dann völlig ausrastet.

Die "hinter dem SP" Information kommt übrigens von Benjamin Rodax, einem von Graupner unterstütztem ehemaligen F3B- Nationalmannschafts- Mitglied und Testpiloten , der gerade in England weilt aber sonst 50m entfernt wohnt.

Ciao,

Julez

@ Bayer: Sicherlich, wenn man nen verstellbaren Haken hat ist man fein raus. Aber du sprichst hier von nicht mehr als +-10mm, oder?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Abdrehfaktor« (26. November 2005, 20:06)