stefanmpx

RCLine User

Wohnort: Bisamberg-A

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 10. Oktober 2006, 20:30

woher bekomm ich die außer aus einem Brushless ausbauen "g"

22

Dienstag, 10. Oktober 2006, 20:52

hallo


danke an alle


die ES habe ich jetzt zusammen gebaut.servos drinne und die ganze elktronik.

die ruder ausschläge unterscheiden sich nur durch 1 mm als wie im buch.

fertig beklebt...


morgen werde ich ihn zum ersten mal fleigen hoffe mal das der nicht sofort kaputt geht.

bei modellbau laden wurde mir empfholen erst mal die gleitflüge zu machen also zuerst werfen ohne motor anzumachen und dann mit motor.


mfg
can

23

Dienstag, 10. Oktober 2006, 21:21

hoi

die magnete bekommst auch einzeln in manchen i-net shops wie z.b. von cnc ;)


was das thema erstes fliegen angeht, wag deinen erstflug erst dann wenns windstill ist, auch wenn warten schlimm ist ;D

es ist aber dann einfach besser für den anfang um gefühl zu bekommen.



was das mit dem "einwerfen" angeht (wie ich das so schön nenne gg), es dient auch vorallem dazu den guten richtig zu trimmen. sprich du wirfst mit anlauf und schaust wie er gleitet... zieht er nach oben weg, etwas runter trimmen, und umgekehrt. wenn er dann schön gleitet passt das auch schon mit der höhe ;D

seite mach ich meist im flug :D
Gruß Alex

24

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 14:26

gut danke


werde um 15 uhr fliegen gehen wünscht mir glück.

mfg
can

p.s: werde danach berrichten

zettl57

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 14:46

Viel Glück und viel Spass!
Gruß

Christian

26

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 20:25

ja hi

bin geflogen muss sagen das modell ist sehr gut absturz hatte ich auch sehr viele.

die flügel das heck das seiten und höhe leitwerk auch haltet alles ehr viel aus nur vorne die schnauze ist bei mir richtig demoliert ist richtig abgebrochen.


was soll ich machen gklebt habe ich das teil schon ist jetzt wider richtig radn aner man sieht das richtig das es kaputt ist.

bitte hilft mir und gibt mir tipps wie ich die schnauze etwas schützen kann.

alles ist ok am flieger richtig hoch habe ich ihn auch bekommen und dann wieder runter aber das landen ist eon problem.


mfg can

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 10:35

Also, ich habe mal versucht deinen letzten Post zu entziffern.

Wenn du die Schnauze in Heisses Wasser tust, formt sich das Elapor zurück (geht auch mit einem Heissluftfön, aber gaaaanz vorsichtig. Die Methode mit dem Kochendem Wasser ist besser). Voher natürlich alles elktrische wegtun....

Du kannst die Schnauze mit Panzertape / Ducttape / Gewebeband verstärken. Keine Sorge, die meisten Easystar sehen sehr ramponiert aus.

Hättest du ein GFK oder Holzmodell gehabt, hättest du jetzt schonwieder aufgegeben mit fliegen. Da sind nach einem Absturz nur noch Spreissel übrig. Hoch lebe der Schaumstoff! :ok:
Gruß Frank!

28

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 21:57

also ich habe alles wiede dran geklebt.

fülle die lücken jetzt mit diesem pulver und mit sekundenkleber aus.

lackieren möchte ich auch noch.


mfg
can

29

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 22:05

also gewäbe band ist doch so weas weises. Beim modellbau laden hier bei mir ist das in einer jamara verpackung und ist weis. aber wie soll ich es benutzen.

soll ich es einfach drum wickeln oder was???



mfg
can

30

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 13:43

joa,einfach drumwickel,und dann mit einer Art Harz bestreichen.
Benni

31

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 18:54

aha ok danke :D


mfg can

32

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 17:22

jop,biste inzwischen wieder geflogen?? :D
Ich habe auch so angefangen mit gleitflügen...
Also wenn ich ehrlich bin,habe ich vor nem monat angefangen^^
Videos auf: http://www.videotube.de/ci/page/myvideos

Benni

PS: das erst Video ist naja,etwas komisch^^


EDIT:Och manno,das klappt schon wieder nicht was muss ich denn machen???

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »inneb« (19. Oktober 2006, 17:25)