Philipp_Meyer

RCLine User

Wohnort: D-57572 Niederfischbach

Beruf: Student

  • Nachricht senden

21

Samstag, 21. Oktober 2006, 02:24

Zitat

Original von Haga
Ob das Getriebe die Belastung aushält?


Nö.

Ist ja auch in keinster Weise darauf ausgelegt.

Der Permax 400 ist einfach ne Nummer zu groß für den EG.

Der Vorteil ist beim Brushless ja, dass man mit weniger Gewicht ne höhere Leistung erzielt.
Wenn man jetzt aber einen gleich großen Motor einbaut, bekommt man eine sehr viel höhere Leistung.

Du steckst ja auch nicht in nen ollen zweier Golf nen Top modernen Biturbo-Motor rein, der zwar das gleiche wiegt aber dein Getriebe zerbröselt.


Philipp
"Burn rubber, not gasoline."

Tesla Motors

[SIZE=1]PSP 3004 & USB-Experimentierboard abzugeben![/SIZE]

schalker

RCLine User

  • »schalker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen/MR

  • Nachricht senden

22

Samstag, 21. Oktober 2006, 08:14

RE: Welcher Brushless nehmen für easyglider

Zitat

Original von ursus
Hallo Haga,

Zitat

Original von Haga
Ein Permax BL-400/6D müßte von den Abmessungen genau passen. Mich wundert es allerdings, dass er hier nie genannt wird. Gibt's einen Haken?
Servus Haga


Vielleicht, weil er fast doppelt so teuer ist, eine höhere spezifische Drehzahl pro Volt hat und um Einiges mehr wiegt. ;)

Hi Joachim,
ich musste den Motorsitz im vorderen Bereich von innen vorsichtig mit einem scharfen Messer ausschälen, bis der Motor, der auch wie der Permax BL-400/6D einen Ø von 28mm hat, rein passte. Der Außenrotor muss ja frei laufen. Immer wieder probieren. Besonders die Kabelausgänge am Motor müssen reinpassen. Danach habe ich die Innenseiten mit einer ca. 60gr-Glasfasermatte und Epoxy verstärkt. Zum Schluss, nach dem Zusammenkleben der beiden Rumpfhälften, wurde vorne der Motorspant mit Sekundenkleber und Glasperlen angebracht. Die Bohrungen im Motorspant wurden von mir zuvor eingebracht. Vor dem Zusammenkleben immer wieder probieren und so lange nacharbeiten, bis alles 100%-ig sitzt.
Es ist kein Kinderspiel - man muss sich schon anstrengen und Mühe geben, bis das gewünschte Ergebnis erzielt wird. Im Nachhinein hat man umso mehr Freude am EG ;)
Drei Fotos von den Baustufen hatte ich gemacht und stelle sie dir hier ein:

Viel Spaß beim Nachahmen.

Na sowas - bekomme nur 1 Bild hochgeladen - warum das?

Hier noch eine Seite von Simprop zum Magic-Torque 20-09:
http://www.simprop.de/Seiten/Modellbau/0…ellteFragen.htm

Nun war das Bild schon wieder weg ==[]


hi.
danke dir für deine infos,ist aber bei mir net mehr machbar da ich denn rumpf ja schon zu habe....naja dann schaue ich mal was so geht.


  1. [/list=1]
[list=1][/list]

rudi48

RCLine User

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Dipl. Ing. (FH)

  • Nachricht senden

23

Samstag, 21. Oktober 2006, 21:20

RE: Welcher Brushless nehmen für easyglider

Hallo Joachim,
ich habe gerade den Easyglider Electric mit einem bürstenlosen Motor preiswert umgerüstet und auf meiner homepage www.rudisflugis.de unter "Die Modelle/EasyGlider" mit Bildern dokumentiert. Damit konnte ich den Standschub von 300 g "original" auf 500 g verbessern. Damit hat die Steigleistung deutlich zugenommen.
Grüße, Rudi
»rudi48« hat folgendes Bild angehängt:
  • EGE_BLM_Spinner.jpg
EasyStar, TwinStar2, EasyGliderElectric, FunJet, MinMag, Arcus, Parkmaster3D, Polaris, LiPo Fan :), www.rudisflugis.de

24

Sonntag, 22. Oktober 2006, 20:12

Ich hab einen Faigao B20xxxx16L eingebaut. Passt 1:1 als Ersatz für den Speed 400. Dazu einen vernünftigen Klappprop.
Der Motor passt sofort. Wegen der doofen Grösse der Welle muss man die Pro-Aufnahme aufbohren.

Mein EG geht jetzt mit 2200 3S Thunderpower ungefähr 20mal bis zur Sichtgrenze. Zwar nicht ganz senkrecht aber 60° werdens schon sein. Bei normalen Bedingungen sind locker 1 Std. Flugzeit drin.

Auf jeden Fall musste ich nix Schnitzen und die ganze Sache war in 1 Std. über die Bühne.

Ein Hacker B2018L sollte noch besser gehen.

Das Getriebe hältt es bis jetzt aus. Glaub auch das es das länger tut. Sind Stahlritzel drin. Nur die Gleitlager bereiten mir Kopfzerbrechen. Egal... ordentlich Fett rein. :)

Gruss Micha

25

Montag, 23. Oktober 2006, 19:59

Zitat

Original von flatline
Ich hab einen Faigao B20xxxx16L eingebaut. Passt 1:1 als Ersatz für den Speed 400. Dazu einen vernünftigen Klappprop.
Der Motor passt sofort. Wegen der doofen Grösse der Welle muss man die Pro-Aufnahme aufbohren.

Mein EG geht jetzt mit 2200 3S Thunderpower ungefähr 20mal bis zur Sichtgrenze. Zwar nicht ganz senkrecht aber 60° werdens schon sein. Bei normalen Bedingungen sind locker 1 Std. Flugzeit drin.

Auf jeden Fall musste ich nix Schnitzen und die ganze Sache war in 1 Std. über die Bühne.

Ein Hacker B2018L sollte noch besser gehen.

Das Getriebe hältt es bis jetzt aus. Glaub auch das es das länger tut. Sind Stahlritzel drin. Nur die Gleitlager bereiten mir Kopfzerbrechen. Egal... ordentlich Fett rein. :)

Gruss Micha


hallo,hört sich ja alles gut an gibt es mehr infos dazu?

Link zum Motor?welche luftschraube welcher regler?getriebe dabei etc..??
Gruß Flo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Florian.s« (23. Oktober 2006, 20:00)


Markus2005

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: *

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 25. Oktober 2006, 15:53

RE: Welcher Brushless nehmen für easyglider

Zitat

Original von ursus
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=37741&sid=[/IMG]

last but not least:


Hallo URSUS,

was ist den das für ein Toller Styro Ständer?


Ich würde gerne einen PERMAX BL 400/6d mit einem MPJET Getriebe nehmen. Als Basis wird ein EASYGLIDER Seglerversion gekauft. Mit 3 Lipos und einer vernünftigen Klapplatte gehts schon.

Leider weiß ich derzeit noch nicht, ob es Getriebe für 3,17mm Wellen gibt.


HIer ein toller Link: http://www.bungymania.com/easyglider/index2.html

ursus

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beruf: Dipl.-Ing. Masch.-bau

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 25. Oktober 2006, 23:56

RE: Welcher Brushless nehmen für easyglider

Hallo Markus,

den Robart-Ständer gibt's für ein paar Euro bei Lindinger. :w
Viele Grüße von Dieter alias ursus
Be calm when confronting an emergency crisis
http://www.lsv-fra.de/

Markus2005

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: *

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 26. Oktober 2006, 09:46

Hallo Dieter, danke für Deine information.

Gruss Markus :w