reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 22. Juni 2017, 22:37

Testflüge

Hallo Ralf,
ne ne, meine Modelle sind alle zum Fliegen beschafft/gebaut worden. ;)
Wenn ich ihn so zum Fliegen kriege wie er aussieht, bin ich schon mal zufrieden!
Die ASW28 mit geändertem SP (-15mm) und der Fox stehen bei nächster Gelegenheit zu Testflügen an.

Ich habe schon eine Menge von Profilen verglichen und ins Programm eingegeben wie:
HQ3,5/12, RG8, E214, E211.
Am ähnlichsten fand ich das NACA4409 für die Mosquito von Graupner und den FMS Fox,
Gruß Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, Funray 2m Multiplex, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

62

Freitag, 23. Juni 2017, 02:11

Link
HQ3,5/12, RG8, E214, E211
Die sind schon recht unterschiedlich.
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite

63

Freitag, 23. Juni 2017, 06:41

Moin,

Link
Die sind schon recht unterschiedlich.

...wenn man es sehr vorsichtig ausdrücken möchte :D
Die genannten Profile bilden zwar nicht gerade die Extreme im Modellsegelflug ab, haben aber eklatant unterschiedliche Eigenschaften und EInsatzbereiche.
Das HQ mit den 3,5% Wölbung wird i.d.R. in Großseglern eingesetzt die eher Thermiklastik unterwegs sind und ist eher mit Eppler 393 oder Clark V vergleichbar. Ggf. noch mit dem SG6051.
Das NACA ist ein Profil aus der Uhrzeit der Modelle und ein fliegender Luftwiderstand.
Wenn Deine FOX auch nur näherungsweise eins der Profile hat fress' ich nen Besen.
Für das Modell wäre z.B. ein HQ 1.5/8 bis 2.5/10 geeignet (um bei einem Beispiel zu bleiben.

Bis dann,

Ralf

tiworg

RCLine User

Wohnort: Luzern / CH

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

64

Freitag, 23. Juni 2017, 09:35

Hallo Rolf

Hab da in Erinnerung, dass der Schaumfuchs beim Schnellflug grob unterschneidet, sodass man den nur mit vollem Höhenruderausschlag wieder abfangen kann. Das scheint daran zu liegen, dass die Fläschen nicht genug torsionssteif sind und sich die etwas weniger angestellten Flächenenden dann beim Schnellflug verwinden. Weiss aber nicht, ob das auf Deine Version vom Schaumfuchs zutrifft, ist eine ältere Erinnerung, mal sowas gelesen zu haben.

Wenn Dein Fuchs neben dem Steckungsrohr in den Flächen noch eine zweite Metall- oder irgendwas-Rohr eingebaut hat, muss man kontrollieren, ob dieses auch ganz eingeklebt wurde. Sollte das nicht der Fall sein, kann man das mit Seku-Kleber nachbessern, das macht dann die Flügel verwindungsfest(er). Guck mal, wie leicht Du die Flächen verwinden kannst. Wenn zu wabbelig würde sicher auch eine dünne Beglasung der Flächen mit Parkettlack helfen.

Enjoy yourself
Rainer
MiniZoom 3Blatt :nuts: / 4B120 / Eco8 / T-Rex 450 Paddelkopf und einiges an Flächenzeugs
MX16s mit Jeti :ok:

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

65

Freitag, 23. Juni 2017, 09:47

FMS Fox


Hallo Rolf

Hab da in Erinnerung, dass der Schaumfuchs beim Schnellflug grob unterschneidet, sodass man den nur mit vollem Höhenruderausschlag wieder abfangen kann. Das scheint daran zu liegen, dass die Fläschen nicht genug torsionssteif sind und sich die etwas weniger angestellten Flächenenden dann beim Schnellflug verwinden. Weiss aber nicht, ob das auf Deine Version vom Schaumfuchs zutrifft, ist eine ältere Erinnerung, mal sowas gelesen zu haben.

Wenn Dein Fuchs neben dem Steckungsrohr in den Flächen noch eine zweite Metall- oder irgendwas-Rohr eingebaut hat, muss man kontrollieren, ob dieses auch ganz eingeklebt wurde. Sollte das nicht der Fall sein, kann man das mit Seku-Kleber nachbessern, das macht dann die Flügel verwindungsfest(er). Guck mal, wie leicht Du die Flächen verwinden kannst. Wenn zu wabbelig würde sicher auch eine dünne Beglasung der Flächen mit Parkettlack helfen.

Enjoy yourself
Rainer

Hallo Rainer,
bei meinem FMS Fox 2,3 V2 sind die Flächen durch ein zusätzliches, durchgängiges Rohr recht steif ausgelegt.
Aber ich werde mir die die Flächen hinsichtlich Aufbau nochmal genau anschauen ggf. nachkleben.
Danke für den Tipp,
Gruß Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, Funray 2m Multiplex, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »reglermax« (23. Juni 2017, 09:55)


reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

66

Freitag, 23. Juni 2017, 10:06

Flächenprofile

Hallo Piloten,
habe mal von meinen Motorseglern die Flächen aufgenommen:



DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, Funray 2m Multiplex, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »reglermax« (23. Juni 2017, 10:15)


67

Freitag, 23. Juni 2017, 11:11

Für die Fox sieht aus wie ein angedeutes FX63-137 wo man die Endleiste abgeschnitten hat.
Fliegt sicher auch dementsprechend. :evil:

Mosquito könnte Eppler sein. Das hat man in der Zeit oft verwendet.

Bei der ASW siehts aus wie ein Gö aus der ersten Generation mit ebenfalls abgeschnittener Endleiste. :evil:
__________________________________________________________________________________________
Bei den Schaummodellen ist immer nur irgendwas nachgebildet. In der Hoffnung das der Vogel
später auch mit dicker Endleiste noch fliegt.
Das macht unter anderem den Unterschied zu einem Holz/GFK/CFK Flügel aus.
Wo ein Profil zum Einsatzgebiet und Flugleistungen eine Aussagekraft hat.

Gruß Tom
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite

68

Freitag, 23. Juni 2017, 13:11

Hhhhmmm... ich denke nicht dass es das Wortmann ist, ganz so viel Wölbung (das FX hat 6% 8( ) hat der Styroprügel nicht, aber Wortmann könnte es schon sein. Das würde auch für ein Unterschneiden im Schnellflug sprechen ("Laminarprofil").
Das brauchbarste Profil (zum Floaten) dürfte wohl noch der Moskito haben wobei ich die 12% Dicke des NACA nicht glauben kann. Am Bildschirm gemessen komme ich auf etwa 9-10%, die 4% Wölbung müsste passen.

Wie man's dreht und wendet - keine der gezeigten Flächen ist irgendwie doll, und die Flugvideos des Fox....... ;(
A...sch hängt, Rollen wie damals mit dem Zweiachs-Einsteigersegler, etc.

Ich würde die Styro-Teile fliegen wie sie sind, viel Zeit zu investieren ist m.E. nicht sinnvoll.
Wenn die im Gelben Sack sind kannst Du Dir ja überlegen mal was richtiges zu kaufen, ggf. einen einfachen Bausatz mit Styro/Abachifläche und GfK Rumpf. Die bekommt man tw. schon recht günstig ohne gleich beim Sourcing nach Fernost gehen zu müssen. Das Zeug von HK et.al ist eher auf 08/15 und Masse ausgelegt - mit Schwerpunkt auf "günstig".
Ja, die Modelle halten sich in der Luft, aber das war's auch schon.
Flugleistungen, mechanische EIgenschaften wie Verwindungssteifigkeit o.Ä. sind einfach unterirdisch.

Bis dann,

Ralf

69

Freitag, 23. Juni 2017, 13:15

Wie war das doch gleich, mit den Sünden im Flächenbau ?
Eine davon: Endleisten, die man messen kann :D
bis bald Maik

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

70

Freitag, 23. Juni 2017, 13:49

Einstiegsmodelle

Hallo Piloten,
für mich sind die Modelle für den Einstieg m.E. noch brauchbar, natürlich sind die meilenweit von Holz, GFK, CF gebauten Modellen entfernt!
Mal sehen wie weit ich mit dem Fox in meinem Training voran komme, also weiter als mit den beiden ASW´s geht's bestimmt. Das ganze Modell mit Leitwerk, Rumpf und Tragfläche ist markant stabiler aufgebaut.
Ich habe nun eure Profile zu meinen Seglern hinsichtlich SP + EWD verglichen:
Beim Mosquito passt er.
Bei ASW17, ASW28 und Fox sind alle originalen Schwerpunktlagen zu weit vorne (ca.15-25mm). Die Unterschiede von Profil zu Profil bei gleichem Modell bewegen sich im Bereich von 5mm.
Das kam aber auch bei vorigen Posts zur Sprache. Ich werde mich mit der ASW28 + Fox jedenfalls sukzessive rantasten :D .
Die ASW17 mit der jetzigen SP-Lage (+8mm) fliegt nun recht gut und bleibt erstmal so.

Leider kündigen sich im Süden Sturm und Gewitter an! :(
Danke für Eure Tipps,
Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, Funray 2m Multiplex, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »reglermax« (23. Juni 2017, 14:09)


reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

71

Freitag, 23. Juni 2017, 18:50

FMS Fox

Zitat


Wenn Dein Fuchs neben dem Steckungsrohr in den Flächen noch eine zweite Metall- oder irgendwas-Rohr eingebaut hat, muss man kontrollieren, ob dieses auch ganz eingeklebt wurde. Sollte das nicht der Fall sein, kann man das mit Seku-Kleber nachbessern, das macht dann die Flügel verwindungsfest(er). Guck mal, wie leicht Du die Flächen verwinden kannst. Wenn zu wabbelig würde sicher auch eine dünne Beglasung der Flächen mit Parkettlack helfen.


Hallo Rainer,
habe die Flächen überprüft, bei der Version 2 sind wohl einige wichtige Verbesserungen eingeflossen,
unter anderem haben beide Flächenhälften ein 4-Kantalurohr im vorderen Viertel durchgehend integriert.
Aus dem festen Hartschaum sind die Flächen und Rumpf sehr stabil und `nahezu` verwindungsfrei verbunden,
Gruß Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, Funray 2m Multiplex, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

72

Dienstag, 27. Juni 2017, 14:14

Testflüge FMS Fox und Volantex ASW28

Hallo Piloten,
heute bei bestem Flugwetter habe ich den Fox zum Erstflug gebracht:
kurzum er fliegt auf Anhieb gut siehe: FMS Fox
Bei der ASW28 hatte ich für den größeren Lipo 3S2200 das Rumpfrad + Radkasten ausgebaut und den Lipo recht weit nach hinten, für die SP-Lage +20mm, gebracht.
Der Segler war damit recht instabil, fast nicht zu fliegen. Habe den SP wieder auf original vorgelegt, damit fliegt er als EPO-Gleiter annehmbar. Mit mehr Zuladung ist er markant schneller und flugstabiler geworden.
Habe noch das HLW hinten etwas unterlegt, um die EWD etwas zu vergrößern, weil das HR ausgetrimmt leicht auf Steigen stand.Im Stechflug -45° mit Vollgas fängt er sich bei ca. 100m ab.
Beim Rollen gibt's wie gewohnt ne Fassrolle, allerdings noch ohne differenzielles QR, das bekommt er bald spendiert.
Die errechneten Werte (SP+EWD...) nach Stumpf´s Programm lassen sich wohl für meine Epogleiter nur eingeschränkt anwenden!
So ist nun meine kleine EPO-Gleiterflotte weitgehend fertig getrimmt!
Danke für Eure Tipp´s :ok: ,
Gruß Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, Funray 2m Multiplex, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »reglermax« (27. Juni 2017, 14:21)


reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

73

Freitag, 30. Juni 2017, 10:57

Hallo Piloten,
heute bei 2-3Bft habe ich den Fox gestartet. Schwerpunktlage habe ich mit dem größeren Lipo 3S2200 auf original 40mm eingestellt, kein Blei am Heck!
Er fliegt gut auch bei dem Wind, die Rollen werden immer besser nach meinem Simulator-Training.
Ich habe bisher vermutlich zu viel Stützruder (HR) im Rollen gegeben und damit viel Speed verloren. :D
Die QR-Differenzierung habe ich von 50 auf 30% verringert, kann auch noch zur Verbesserung beigetragen haben.
Der original ESC 30A wird recht warm, egal ob das Timing auf Auto oder Slow stelle. Bin am überlegen ob ich ihm aus meinem Fundus einen 45A ESC einbaue.
An Kühlluft dürfte es mit dem Kanal im Rumpf nicht fehlen. Aber das Teil ist vollständig eingeschrumpft, mit Wärmeabgabe geht da nicht viel.
Zur Lipoüberwachung habe ich dem AR6210 noch ein Telemetriemodul zugesteckt, so kann ich, wie bei meinen anderen Modellen, auf 10,6V Klemmenspannung runter fliegen,
Gruß Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, Funray 2m Multiplex, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

74

Freitag, 30. Juni 2017, 11:17

Die QR-Differenzierung habe ich von 50 auf 30% verringert, kann auch noch zur Verbesserung beigetragen haben.

Das kann sein, bei nahezu oder symetrischen Profilen.
Bei Segler die einem Auftrieb und Gleitleistung schenken ist es umgekehrt.
All meine Segler liegen zwischen 80-100%.

Gruß Tom
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

75

Freitag, 30. Juni 2017, 11:21

Gut zu wissen,
das trifft vielleicht auch auf meine ASW17 von Yuki zu.
Danke, das werde ich auch noch testen,
Gruß Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, Funray 2m Multiplex, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

76

Freitag, 30. Juni 2017, 18:39

Hallo Tom,

Bei der könnte ich dann mal mit >50% QR-Differenzierung testen,
Gruß Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, Funray 2m Multiplex, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 13. Juli 2017, 11:27

Rolle mit FMS Fox

Hallo Piloten,
den Schwerpunkt mit 3S2200 Lipo habe ich auf originaler Lage belassen.
Mit 3/4 Motorleistung und QR-Differnzierung reduziert auf 30%
gehen die Rollen mit etwas HR-Unterstützung nun recht gut!
So bin ich zufrieden mit der Flugleistung - der Fox kommt dem Original immer näher:D .
Danke für eure Tipps,
Gruß Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, Funray 2m Multiplex, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »reglermax« (13. Juli 2017, 11:32)


reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

78

Montag, 11. Juni 2018, 22:46

Mal wieder

Hallo Piloten,
mit 50% QR Differenzierung und QR beide etwas hochgestellt geht das Rollen schon besser!
http://www.rcline.tv/video/5202/asw17-von-yuki
Gruß Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, Funray 2m Multiplex, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »reglermax« (11. Juni 2018, 23:15) aus folgendem Grund: Test


reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

79

Donnerstag, 14. Juni 2018, 16:43

Rollen

Hallo Leute, wie kann ich denn ein Video von RCLine TV hier direkt einbinden?

Bisher schaffe ich es nur über diesen Link: http://www.rcline.tv/video/5204/rollen-m…aumsegler-asw17 ???

Für eure Tipps bin ich stets dankbar,
Gruß Rolf
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, Funray 2m Multiplex, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »reglermax« (14. Juni 2018, 16:52)