Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

121

Samstag, 3. März 2018, 11:52

Hallo Jungs!

Gute Nachrichten, ich brauche kein Blei am Heck. Dafür muss aber das 1000er Lipo ganz schön tief nach hinten. So klappt es mit 57mm SP.
Empfänger und das Kabelbaum, sind auch so weit wie möglich Richtung Heck rein geschoben. Lipo wird mit Klettband gehalten. Wenn´s nötig, kann noch etwas nach hinten geschoben werden. Nach vorne kein Problem. Platz ohne ende.
Ich habe noch mal gewogen.
Leer ohne Lipo-730g.
Mit 1000er 3S Zippy Compact 35C- 817g.
Ich finde, es hat gut geklappt. Der Mounty ist ein Hangsegler. Nicht gerade für die Thermik gebaut.
So wie es aussieht, brauche ich den Vogel gar nicht demontieren. Passt auf den Rückbank selbst bei meinem kleinem Punto :) .
Ich habe gerade ca. 3Km Autofahrt bis zum Hang. Dort auf dem Parkplatz, werden die Flieger montiert und ca. 200-300m bis zum Hang getragen. Bei dieser Spannweite kein Problem.

So Freunde, ich bin hier mit bauen fertig. Ich werde Heute noch etwas Zeit mit der Funke verbringen. DR, Expo, Uhren und Ruderauschläge . Kein Thema.
Ich bedanke mich hiermit für die Aufmerksamkeit und Ratschläge von Euch :prost: .
Ich melde mich natürlich nach dem Erstflug.
Auf das Flugwetter muss ich noch warten. Bei uns hat es wieder mal geschneit.
Man sieht es auf den zwei letzten Bildern, wo der Vogel komplett fertig ist.
Ich werde bei dem Erstflug mit 9x6 LS starten.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mounty0144.jpg
  • Mounty0145.jpg
  • Mounty0146.jpg
  • Mounty0147.jpg
  • Mounty0148.jpg

122

Samstag, 3. März 2018, 15:06

Wofür steht das MAX?
Gyros in Flächenmodellen sind wie hinsetzen beim Pinkeln! :tongue:

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

123

Samstag, 3. März 2018, 15:17

Hi Tobi

Papa meiner Enkelin :heart: .


Vielen Grüße Leo :w

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

124

Samstag, 3. März 2018, 18:20

Dafür muss aber das 1000er Lipo ganz schön tief nach hinten.


Hallo Leo, ist halt so, aber ein 1300er oder 1500er wäre schon schöner. Und dann noch im Rumpf irgendwie fixieren ...

Nimmst du die Einstellung so wie in der Anleitung? Q 8 mm und H 7 mm (Höhe wie immer seeehr agil von RS ausgelegt :) )

Grüße KH

125

Samstag, 3. März 2018, 19:53

Okay :D :ok:
Ist super geworden!
Gyros in Flächenmodellen sind wie hinsetzen beim Pinkeln! :tongue:

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

126

Samstag, 3. März 2018, 20:45

Danke Tobi :w

Hallo Leo, ist halt so, aber ein 1300er oder 1500er wäre schon schöner. Und dann noch im Rumpf irgendwie fixieren ...

Hi Kalle, Du siehst jetzt wie es ausgeht und hast alle Karten in der Hand. Wenn man der Spant am Heck, den ich zusätzlich eingebaut habe auslässt, hat man am Ende die Möglichkeit Blei am Heck zu kleben. Ich glaube, es ist der Grund warum Robert den Spannt nicht vorgesehen hat. Für 1500er Lipo ist in jedem Fall Platz unter der Haube vorhanden. Nur das muss man natürlich am Heck ausgleichen.
Wenn man will, kann man immer noch nach auswiegen so ein kleines Spant als Abschluss montieren und bügeln. Ich lasse es erstmal so wie es ist und schaue mir mal was ich mit 1000er Lipo am Hang anfangen kann. Müsste eigentlich gut reichen.
Nimmst du die Einstellung so wie in der Anleitung? Q 8 mm und H 7 mm (Höhe wie immer seeehr agil von RS ausgelegt :) )

Ich mache mir über den Schalter drei Einstellungen bereit um Überraschungen beim Erstflug zu vermeiden. Eine davon, genau nach Anleitung.
Expo auf Höhe so um die 50%.

So.. ich musste Heute doch kurz weg. Ich gehe aber gleich in die Werkstat die Funke streicheln :D .

Viele Grüße Leo :w

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

127

Sonntag, 4. März 2018, 08:50

Guten Morgen!

Hab fast vergessen...Wie immer bei mir. Die Turbulatoren. Geschnitten aus Tesa Gewebeband. Die Position ist bei anderen Flugzeugen erprobt.
Jetzt bin ich aber wirklich fertig. Motor dreht mit 9X6 LS sehr schön.
Also, jetzt nur auf das Flugwetter abwarten.
»Leszek1963« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mounty0149.jpg

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

128

Sonntag, 4. März 2018, 12:37

Schau mal hier, Leo.

Gefühlsmäßig etwas weit vorne, die Turbulatoren.

http://www.rc-network.de/forum/showthrea…l=1#post4513976

Nix für ungut - Gruß KH ;)

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

129

Sonntag, 4. März 2018, 13:34

Hi Kalle.
Tja, das hatten wir schon mal.
Ich habe mit anderen Modellen und Turbulatoren genau auf dieser Stelle sehr positive Erfahrungen gemacht.
Schauen wir mal. Schaden die in keinem Fall.
Hier sieht es anders aus
https://www.flugmodellbau-kirch.de/Turbulatoren.htm

Viele Grüße Leo :w

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

130

Dienstag, 13. März 2018, 09:48

Guten Morgen!

Meine schönere Hälfte hat mir Gestern die Schwerpunktwaage von XXL Modellbau geschenkt.
https://www.xxl-modellbau.de/Schwerpunkt…en-im-Modellbau

Einfach aber recht wirkungsvoll und bequem. Der Flieger kann nicht abrutschen. Flügel wird durch die Auflagen geschont. Eigentlich könnte man so was selbst bauen.
Vorher habe ich SP mit der Waage von meinem Kumpel gewogen. Funktioniert auch gut. Bild 3.

Erstflug ist eigentlich für Morgen geplant. Soll schön werden. Leider ist aber die Scheibe bei meinem Auto nach einem Steinschlag gerissen. Carglass Spezi soll Morgen vorbei kommen. Na schauen wir mal, ob es zeitlich noch klappt. Es wäre schön. Die nächsten Tage sollen wieder verregnet sein.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mounty0150.jpg
  • Mounty0151.jpg
  • Mounty0152.jpg

teluna

RCLine User

Wohnort: Hennef

  • Nachricht senden

131

Dienstag, 13. März 2018, 10:22

sieht gut aus :ok:


du hast genug zum Einfliegen, wied Zeit das es bald los geht,

132

Dienstag, 13. März 2018, 16:21

Hi Leszek,

schön, eine nette Partnerin zu haben, mit Sinn für Praktisches und Schönes. Sieht richtig gut aus und ist für Deine Segler sicher topp. Glückwunsch. Wieviel lichte Höhe hat das Teil denn ?

Carglas ist an sich recht zuverlässig - wünsche Dir, daß sie Dich früh aufsuchen und Du noch Zeit zum Einfliegen hast - aber auch trockenes Wetter. Bei uns regnet es seit vielen Stunden in einer Tour, seit Tagen überhaupt (mit kurzen Unterbrechungen). Die Wiesen sind so naß, daß Wasser drauf steht. Nichts für E-Jünger.
Gruß, Jockel

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

133

Dienstag, 13. März 2018, 17:13

du hast genug zum Einfliegen, wied Zeit das es bald los geht,
Stimmt Günni. Nur das Wetter muss jetzt mitspielen.
Wieviel lichte Höhe hat das Teil denn ?
Hi Jockel. Von Flügelauflagen bis zum Boden sind es 22cm.

Na schauen wir mal, ob es Morgen klappt. Wenn nicht, ist wegen dem Wetter wieder Wartezeit angesagt ;(.

Viele Grüße Leo :w

134

Mittwoch, 14. März 2018, 14:02

Meine schönere Hälfte hat mir Gestern die Schwerpunktwaage von XXL Modellbau geschenkt.
https://www.xxl-modellbau.de/Schwerpunkt…en-im-Modellbau

Einfach aber recht wirkungsvoll und bequem. Der Flieger kann nicht abrutschen. Flügel wird durch die Auflagen geschont. Eigentlich könnte man so was selbst bauen.


Hm, Leo, was soll ich dazu sagen....
Ich bin auch jahrelang mit 2 Dreiecken ausgekommen. Allerdings waren die etwas komfortabler.
Aus 10er Sperrholz und über 2x 10er Alurohre verbunden konnte man die Breite variieren.
nun werden die Modelle ab und zu, auch mal größer ....
Das gibt dann Druckstellen und wird unhandlich.

Ich bin dann letztlich hier gelandet.

gibst in 3 Größen ist kugelgelagert, geht vom Slowflyer bis zum Großmodell.
dagegen ist die Version von XXL etwas spartanisch ;)
bis bald Maik

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

135

Mittwoch, 14. März 2018, 17:53

dagegen ist die Version von XXL etwas spartanisch ;)
Hallo Maik. Stimmt, die von XXL ist schon deutlich einfacher. Die tut aber was sie soll. Die Größe reicht für die Segler.
Ich glaube, ich werde damit erstmal klar kommen :) .

Aus dem Erstflug wurde Heute leider nichts. Das Wetter war wunderschön. Tja, das Auto könnte ich aber erst jetzt bewegen.
Das heißt mal wieder abwarten ==[] .
Viele Grüße Leo :w

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

136

Sonntag, 18. März 2018, 16:54

Hallo Zusammen!

Das Wetter ist immer noch schlecht. Etwas Langeweile in der Werkstatt. So, mir hat es nicht besonders gefallen, daß das Lipo so tief nach hinten geschoben werden muss.
Hab mir dann aus 4mm Pappel Hecksporn gebastelt. Eine Aussparung für drei 5g Gewichte ausgeschnitten. Abgedeckt mit 1,5mm Balsa. Das erste Brettchen, habe ich mit etwas Überstand mit CA Kleber eingeklebt. Dann wurden die Gewichte ebenfalls mit CA Kleber eingeklebt und am Ende das zweite Brettchen aus 1,5mm Balsa. Danach alles verschliefen. Alles zusammen wiegt 17.7g. Der 1000er 3S Lipo konnte um etwa 5cm. nach vorne wandern. Damit habe ich deutlich mehr Möglichkeit SP einzustellen und das einlegen von dem Lipo wird viel einfacher. Es bleibt aber bei dem 1000er Lipo.
Das muss noch gebügelt und eingeklebt werden. Dann kann ich die Lipo Position genau ermitteln.
Heute aber nicht. Das Wetter ist mies, die Arbeit wird aufgeteilt ;) .
Ich lehne mich jetzt etwas zurück. Ich habe zwei Bücher vom Robert bekommen. "Einfach Flügel bauen " und " Wing-Tips" . Interessantes Stoff. Mal schauen, die Tipps sind so gut, vielleicht werde ich mal im Herbst/ Winter mich mit Styro/ Abachi versuchen.

So, jetzt paar Bilder
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mounty0155.jpg
  • Mounty0156.jpg
  • Mounty0157.jpg
  • Mounty0158.jpg
  • Mounty0159.jpg

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

137

Sonntag, 18. März 2018, 16:56

Noch paar Bilder.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mounty0160.jpg
  • Mounty0161.jpg
  • Mounty0162.jpg
  • Mounty0163.jpg
  • Mounty0164.jpg

138

Sonntag, 18. März 2018, 17:16

Hallo Leo
Sehr gut gemacht. :ok: .Hab das gleiche ,,Spiel" bei meinem Baracuda XS gemacht.10gramm hinten und schon brauchte mein Lipo
nicht mehr auf Anschlag eingeschoben werden.Bin erstaunt wie gut der Nuri für ein EPP Modell mit Holzrumpf fliegt.
Wünsch Dir auf jedenfall einen ERFOLGREICHEN ERSTFLUG.
Auf jedenfall wird mein nächster Nuri auch von Robert sein.Denke wird der Ximango werden. :prost:
gruss Manfred

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

139

Sonntag, 18. März 2018, 18:39

Hallo Manfred!
Danke.
Auf jedenfall wird mein nächster Nuri auch von Robert sein.Denke wird der Ximango werden. :prost:
Tja, ich glaube, Du hast alles was ich bis jetzt gebaut habe verfolgt :prost: . Also noch mal, meine Erfahrungen mit Holz sind nicht gerade sehr lang.
Ich kann nur zwischen Schweißgut, Aeronaut und Bird of Timie vergleichen. Alle haben mir viel Spaß beim bauen bereitet. Aaaaaber....und es soll hier wirklich keine Werbung werden, auch wenn mir Robert den Mounty kostenlos geschickt hat , wenn es um das Material und Passgenauigkeit geht, sind die Modellen vom Robert nicht zu schlagen. Wenn ich so richtig lese, wären die Bausätze von Höllein auch auf diesem Level. Das wird auch mal ausprobiert.
Ich glaube, auch wenn ich Ximango selbst nicht gebaut habe, hier wird es nicht anders. Wenn es so weit sein sollte, wären ein Baubericht oder wenigstens paar Bilder von Dir wirklich schön und interessant. Ich würde mich freuen :)
Ich selbst bin am überlegen, ob ich für die verregneten Tagen in diesem Jahr, den Boulder von Robert bestellen soll. Der Flügel wird eigentlich in klassischer Bauweise aufgebaut. Sprich mit D-Box.
Dreigeteilt mit 3m Spannweite, würde ohne Probleme in mein Auto passen. Es ist aber die Zukunft. Erstmal Eyecatcher/ Puma und den Mounty einfliegen :) .

Viele Grüße Leo :w

140

Sonntag, 18. März 2018, 19:33

Hi zusammen,

nichts gegen Robert Schweißgut. Seine Bausätze sind sicher sehr gut. Die meisten seiner Nuris entsprechen, nach meinem laienhaften Verständnis, Brettkonstruktionen, wenn dies der treffende Ausdruck ist. Einige haben, zumindest nach meinem Geschmack, sogar ausgesprochen schöne Form. Und fliegen sollen sie auch sehr gut. Also eigentlich nur Positives.

Hab selbst leider noch keine Nuri-Erfahrung. Aber gibt es nicht auch andere Kostruktionsprinzipien, wie zB Pfeil-Nurflügel ? Sind deren Grundlagen gänzlich anders ? Vielleicht sogar ihr Flugverhalten ? Was ist mit Deltas ? Sind das nicht letztendlich auch Nuris (nur daß ihre Vorderkante stärker nach hinten gepfeilt ist, als die Hinterkante nach Vorn / oder überhaupt) ?

Nochmal: nichts gegen Roberts Nuris. Finde es wichtig und gut, mal einige vorzustellen, Erfahrungen dazu auszutauschen. Aber irgendwie vermisse ich auch die anderen Enden der Möglichkeiten. Und noch ein Punkt: bei manntragenden Segelflugzeugen ist man heute bei Gleitzahlen um 50. Wie ist das bei Nuris, wo sind die ? Argumentiert wird gerne, sie minimierten Widerstandsfläche auf ein Minimum. Wenn die Gleitzahlen ähnlich gut oder gar besser sind, spricht das für jenes Konstruktionsprinzip. Doch wenn nicht ? Und wie sieht es mit Modellen hierbei aus ?
Gruß, Jockel