speed_chris

RCLine User

  • »speed_chris« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-79110 Freiburg

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Dezember 2002, 13:45

SAL Profile


Hallo

was für Profile haben sich den bewährt, welches für welchen Zweck (mehr ooder weniger Wind). Wäre für jeden Tip dankbar. Auch interessant ist die positiv Bauweise wie macht Ihr das?[wave]

gruss Chris
Suche Bilder. Pläne, einfach alles über die SG 38

2

Donnerstag, 12. Dezember 2002, 07:55

Re: SAL Profile


???
Also das sind m.W. in der Regel Eigenentwicklungen, z.B.  bei uns von Peter Westphal (Murphy etc.), Peter Biens (Advance Comp.),neuerdings vom Aspirin-Team und in den USA natürlich von Mark Drela,
Pre-SAL dominierte Seelig. Die Koordinaten kenne ich leider nicht. Das Aspirin-Profil muß aufgrund der angegebenen Flugleistungen ein "Wunderprofil" sein. Ich wüßte gerne Einzelheiten!  Vielleicht
gibt Martin Herrig ja die Daten heraus.
Zur Flügelbauweise kann ich nichts sagen, ich kaufe die Flügel, weil sich für mich als Einzelkämpfer der Bau-Aufwand m.E. nicht lohnt.

Gruß
PJB
   

Oliver_Kluth

RCLine User

Wohnort: D-40699 Erkrath

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. Dezember 2002, 12:09

Re: SAL Profile


Hallo Chris,

es gibt auch noch das HN 979 von Norbert Habe (www.habebert.de). Ich habe gehört, das es ein Entwurf speziell für SAL HLGs sein soll. Das Profil wird z.B. auf dem Shark von Wolgang Zach verwendet.

Gruß, Oliver.

Michael_Tetschke

RCLine User

Wohnort: 76327 Pfinztal

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

4

Freitag, 13. Dezember 2002, 02:37

Re: SAL Profile


Hi Chris,

theoretisch kannste ja mal wieder jedes Profil für einen SAL nehmen [diablotin][nuts]
Wobei ich hier eher die HN Profile verwenden würde, die auch in der Szene weit verbreitet sind [ok]
Also ich würde für eine EIgenkonstruktion die HN Profile zu Rate ziehen ;)

Zitat

Das Aspirin-Profil muß aufgrund der angegebenen Flugleistungen ein "Wunderprofil" sein.

Sorry ich weiß nicht wie Du fliegst, aber wieso soll das ein Wunderprofil sein ???
Bin (noch) Anfänger beim SALn, hab mittlerweile erst 100 SAL Starts hinter mir und komm trotzdem schon auf über 60 Sekunden Flugzeit ;)[nuts]
DIe aber noch gesteigert werden kann, da die SAL Technik bei mir noch nicht ausgereift ist [diablotin]

mfg
Michael
http://tetschke.de [SIZE=1]~~~[/SIZE] meine "Hausseite" :shy:

5

Freitag, 13. Dezember 2002, 12:21

Re: SAL Profile


[frage]
Hi,
die Jungs geben für den Flieger eine ruhige Luftzeit von 135 Sekunden an und das ist meiner Kenntnis nach selbst bei beachtlichen 45-50 m Ausgangshöhe verdammt viel. Natürlich spielen da noch andere Kompomenten
rein. Aber der Hauptteil der Leistung dürfte vom Profil kommen.
Gruß
PJB

6

Sonntag, 15. Dezember 2002, 01:05

Re: SAL Profile


So Leute,

Ihr habt es nicht anders gewollt, jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazu abgeben. Bevor hier noch eine Massenhysterie wg. dem so vom Forum getauften "Aspirin-Team" und dem Flieger Aspirin
aufkommt, will ich euch mal ein bissl bremsen ! Bitte lasst erstmal alle Spekulationen und nehmt diese Werte nicht gaaanz so ernst. Ich möchte wetten, dass die Herrigbrüder aus dem Aspirin diese Werte
rausholen, weil sie so gut fliegen können und nicht weil der Aspirin ein "Wunderteil" ist. Sicher, der Aspirin ist gut und eben genau gebaut und das Profil verspricht schon ein bissl mehr als
das der "alten" SAL-HLG's. Aber warten wir es doch erstmal ab, wie man sich beim Wettbewerb schlägt !

mfG

mahi
[Meine Homepage]
Schaut mal auf meiner Homepage vorbei, viele Fotos aus Portugal und F3K-Fotos!
Vida uma viva longa e próspera! (Lebe lang und glücklich)

sick

RCLine User

Wohnort: Bochum

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 15. Dezember 2002, 01:59

Re: SAL Profile


Genau, Martin...bevor der PJB noch total rappelig wird vor Neugier...[grin1]

Ciao + N8

Sick[sick]

8

Montag, 16. Dezember 2002, 19:24

Re: SAL Profile


[hammernd]
Habe gerade den Kampf mit meinem Notebook gewonnen, so daß ich mich melden kann.
Natürlich bin ich ganz wild auf das Profil.
Ich weiß aber als Wettbewerbsflieger auch, daß es nicht allein auf die ruhige Luftzeit, sondern vielmehr auf die Wurfhöhe, die Thermikeigenschaften des Modells und natürlich last but not least auf das
Geschick und die Taktik des Piloten ankommt. Bei ruhiger Luft kommt es mehr auf den Übergang und die richtige Fluggeschwindigkeit an. Bei Windstille und ruhiger Luft sind 50m Wurfhöhe und reproduzierbare
135 Sekunden sehr viel bzw. nahezu unglaublich. Mich interessiert deshalb, ob es sich nur um einen in Formen gebauten Drela-Flieger handelt oder was tatsächlich anders am Aspirin ist. Natürlich muß sich
das Modell im Wettbewerbseinsatz noch bewähren.
Gruß
PJB

9

Mittwoch, 22. Januar 2003, 11:34

Re: SAL Profile


Hallo!

Zitat


Bei Windstille und ruhiger Luft sind 50m Wurfhöhe und reproduzierbare 135 Sekunden sehr viel bzw. nahezu unglaublich. Mich interessiert deshalb, ob es sich nur um einen in Formen gebauten Drela-Flieger
handelt oder was tatsächlich anders am Aspirin ist. Natürlich muß sich das Modell im Wettbewerbseinsatz noch bewähren.
Gruß
PJB

Sorry, dass ich den alten Thread noch mal nach oben hole, aber:
Wenn die Jungs wirklich auf 50m schmeissen, dann sind 135s wohl nicht aussergewoehnlich. Entspricht einer Sinkgeschwindigkeit von 0.37m/s, ein Wert, den ich (laut Loggermessung) auch in etwa mit einem
Apache F3K erreiche und der ist aerodynamisch sicher nicht gerade top (Rippenflaeche, hohes Gewicht), mal abgesehen davon, dass man sich bei dem Geraet schon anstrengen muss, um nur 30m zu erreichen...

Gruss, Matthias Gerstgrasser

10

Samstag, 25. Januar 2003, 11:51

Re: SAL Profile


Hallo Mathias,
das ist die Theorie. In Praxis, sind mir diese Flugzeiten bisher nur vom "Aspirin" bekannt und die würde ich gerne mal selbst sehen! Vielleicht kommt ja einer von dem Team zur DM nach Freystadt
und da kann man das abends testen.
Bei der Freifliegern, die mit 12g Flächenbelastung fliegen, gibt es diese Flugzeiten  in der in etwa vergleichbaren Klasse A1 oder F1H wie die wohl jetzt heißt. Die Starthöhe beträgt nach dem Schlepp
mit einer 50m Leine und Schleudern um  60m. Die Flugzeiten bei Sunrisewettbewerben liegen um 130 sec.
Gruß
PJB[hammernd]

11

Montag, 27. Januar 2003, 11:16

Re: SAL Profile


Hi..

ich glaub irgendwie nicht so recht an Wunder.
Aber wenn man an saemtlichen Stellen jeweils ein paar Prozent herausholt

5% Profil, 5% Fluegelgeometrie, 5% weniger Gewicht, 5% besserer Werfer, 5% guter Flugstil mit intelligentem Klappeneinsatz
und entsprechend misst (vom loslassen des Modells bis zum aufsetzen auf dem Boden, nicht fangen) sollte das doch moeglich sein?

ich habe vorgestern zum ersten mal einen SAL-Start ausgefuehrt.. bereits der dritte Wurf bescherte mir eine FLugzeit von 65 Sekunden (bis zum Fangen, d.h. etwas mehr bis zum boden).
Modell war ein "ganz normaler" Highlight SAL mit 299 Gramm, das Wetter war recht ruhig (leichter WInd, aber keine Thermik).
Meine Wurftechnik ist mit Sicherheit nicht optimal, dennoch schaffe ich eigentlich jedes mal ne Minute FLugzeit.
Warum sollten dann die 120 Sekunden so unmoeglich sein? Das soll keine provokative Frage sein, ich bin eben nur neugierig.

mfg
andi, der neuerdings ziemlich SAL-begeistert ist