1 441

Montag, 14. Juni 2010, 09:30

Morgen Kis Freunde,

ich habe mir auch mal 2 KIS, MIDI und ENTRY, und bin sie geflogen. Ich hab beiden Modellen eine etwas andere Flügelgeometrie verpasst, angelehnt an die Hochleistungsfliegerchen.

Mein MIDI ist mit 310g etwas schwer geraten, war auch mein erster KIS mit dem ich das werfen üben wollte.
Der Entry hat ein Skyhark 7pt verpasst bekommen und CNC gefräste Leitwerke. Die Leitwerke wie auf den Bild zu sehen wiegen mit Pylon 12g, aber ich brauche trotzdem 20 g!!! Blei in der Rumpfnase. Was mach ich hier falsch??? Habe mich an den Bauplan gehalten der Rumpf ist sogar ein ticken länger.
KIS Entry (Bild)

Rumpf: Sperrholz (wie Bauplan)
Fläche: AGo04 Vollbalsa bespannt
Leitwerke: 4mm Balsa (das 10*100 brett wog 32gramm)
Gewicht mit Trimmblei 340gramm
RC: 3*8g Servos, Hitec Optima7 17g, Kan350 32g
Schwerpunkt: 56mm
EWD nach Bauplan muss aber noch auf leicht ziehen gestellt werden.

Die Flugeigentschafften sind für mich sehr seltsam. Ich fliege 80cm Shocky bis 4,5m Segler, aber sowas ist mir noch nicht untergekommen.
Er fliegt sich ganz merkwürdig. Eiert durch die Luft, pendelt ab und zu über die Querachse. Mal nimmt er die Nase hoch, mal nimmt er die Nase runter.
In Bodennähe ist das möglich, weil auf dem Feld eine Senke war sich dort ein Wirbel hätte bilden können, Aber er flog auch in 20m Höhe so merkwürdig, aber keines falls kritisch!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruß Philipp
»Lamboli« hat folgendes Bild angehängt:
  • JD600677.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lamboli« (14. Juni 2010, 10:55)


1 442

Montag, 14. Juni 2010, 09:39

Die Flächen sind nicht nach hinten gepfeilt. Sie sind Trapezförmig.
»Lamboli« hat folgendes Bild angehängt:
  • JD600676.jpg

1 443

Montag, 14. Juni 2010, 10:27

Sehe ich das auf deinen Fotos richtig, dass du kaum V-Form hast? Nicht, dass sich damit das merkwürdige Flugverhalten vollends erklären liesse. Aber die V-Form trägt schon sehr zum stabilen Flugverhalten bei.

1 444

Montag, 14. Juni 2010, 10:51

Er hat ne V-Form. Ich habs nur vergessen zu erwähnen. Sind 60mm auf einer Seite auf nem geraden Baubrett.

wstark

RCLine User

Wohnort: Linz,Österreich

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

1 445

Dienstag, 15. Juni 2010, 14:15

Zitat

Original von Lamboli
Er hat ne V-Form. Ich habs nur vergessen zu erwähnen. Sind 60mm auf einer Seite auf nem geraden Baubrett.

Das sind je Seite ca. 5 Grad ?
Müsste reichen...
Das alte Sprichwort: " was schön ist, fliegt auch gut..." dürfte in Deinem Fall (leider) nicht zutreffen.
Versuche den Schwerpunkt 5-10 mm nach hinten zu verlegen.
Hat das AG04 eine "spitze" Nase ??
It's BoBo

1 446

Mittwoch, 16. Juni 2010, 14:26

Hallo Herr Stark,

vielen Dank für Ihren Bauplan.

Bei gestrigen Flügen konnte ich dieses eirige Verhalten nicht mehr beobachten. Es lag wahrscheinlich wirklich am Wind und einem Wirbel. Er flog gestern ganz anders.
Ich hab jetzt 10g weniger drinne und er fliegt noch stabil. Werde das mal weiter rausnehmen und gucken was passiert.

Aber die Flugleistung finde ich genial. Da ich Anfänger bin, werf ich ohne Kraft einfach aus ner normalen Drehung so 15-20m, schaffe damit 3 große kreise und mach die Landeeinteilung.

Ja die Nase ist spitz. Sind Profilbretter vom Herrn Aigner,

Als nächstes Bau ich einen neuen leichteren Rumpf für den MIDI und hoffe er fliegt ebenso. Potenzial hat er die Fläche wiegt komplett 120g.

Bis dahin

Philipp

sloflyer

RCLine Neu User

Wohnort: Schwoich, Tirol

  • Nachricht senden

1 447

Montag, 25. Oktober 2010, 23:07

Hallo Leute!

Ich plane grad meinen nächsten KIS (Midi) und möchte in Sachen Elektronik einen neuen Weg gehen und einen 1S Lipo für die Stromversorgung verwenden. Da der Akkus aber wesentlich leichter als die KAN-Zellen ist, stellt sich die Frage ob ich den Rumpf länger machen oder zusätzliches Blei verwenden soll.

Die zweite Lösung gefällt mir ehrlich gesagt weniger aber ich würde gerne eure Meinung dazu hören.

Grüße, Marco
Grüße, Marco
http://qth.at/oe7mbt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sloflyer« (25. Oktober 2010, 23:43)


fireandice

RCLine User

Wohnort: Söhrewald

Beruf: Tischler

  • Nachricht senden

1 448

Dienstag, 26. Oktober 2010, 09:44

Den Gedanken hatte ich auch schon. ;) :ok:
Mach die Servos nach vorn dann die restlichen Einheiten dahinter. Natürlich mußt du auch den Rumpf verlängern. Du nimmst ja eine Lipozelle um Gewicht zu sparen, da würde es keinen Sinn machen das gesparte wieder mit Blei aufzufüllen. Du könntest auch das Leitwerk ein Stück weiter nach vorn setzen, ich weiß aber nicht wie sich das auf die Flugleistung/ Eigenschaften auswirkt. Der KIS fliegt ja so wie er ist ganz gut.
Im Prinzip mußt du den KIS neu konstruieren, das geht den Herstellern von Elektroseglern nicht anders. Die Rümpfe wurden für die Lipozellen angepaßt.
Gruß Stefan
Einsam kreist der Segelflieger,
im Gedränge bleibt der Flegel Sieger.
:D

sloflyer

RCLine Neu User

Wohnort: Schwoich, Tirol

  • Nachricht senden

1 449

Dienstag, 26. Oktober 2010, 14:25

Das mit den versetzten Leitwerken wäre wahrscheinlich weniger gut, die Drehstarteigenschaften würden sicher darunter leiden.
Eventuell mache ich einen Kompromiss mit einem dünneren Leitwerksträger und leicht verlängerter Schnauze.

Grüße, Marco
Grüße, Marco
http://qth.at/oe7mbt

1 450

Dienstag, 26. Oktober 2010, 15:52

Zitat

Original von sloflyer
Das mit den versetzten Leitwerken wäre wahrscheinlich weniger gut, die Drehstarteigenschaften würden sicher darunter leiden.
Eventuell mache ich einen Kompromiss mit einem dünneren Leitwerksträger und leicht verlängerter Schnauze.

Grüße, Marco

Das mit dem dünneren Leitwerksträger würde ich besser lassen. Schau dir einfach mal das Bild von meinem Leiwerksträger in diesem Post an: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…487#post3414487
Und das ist ein wirklich saustabiles konisches Rohr. Der Einfluss des Leitwerksträgers ist mmn wesentlich größer als das Höhenruder etwas vor verlegen.
Ich würde an deiner Stelle aber einfach mal darüber nachdenken einen 2S (und möglicherweise daveon ein paar kleine parallel) und ein UBEC zu benutzen. In der Summe könntest du damit bei ungefähr dem Gewicht eines NIMH rauskommen - aber mit wesentlich mehr Kapazität und dem Vorteil einen Lipo zu haben.
Ich würde glaube ich einfach erst mal meinen existierenden KIS nehmen und mit dem rumexperimentieren.

fireandice

RCLine User

Wohnort: Söhrewald

Beruf: Tischler

  • Nachricht senden

1 451

Dienstag, 26. Oktober 2010, 17:31

Gut kürzen ist keine sinnvolle Idee :D
Am Leitwerk kann man ja aber auch noch Gewicht einsparen.
Schau mal hier
http://www.abdrehfaktor.de/abdrehfaktor014.htm

Einfach mal ausprobieren was geht.
Viel Spaß beim stöbern
Stefan

Edit: Link korrigiert
Einsam kreist der Segelflieger,
im Gedränge bleibt der Flegel Sieger.
:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zewa« (26. Oktober 2010, 18:17)


1 452

Freitag, 28. Januar 2011, 11:20

Hi Leute will nun auch gerne nen Sal Flieger haben habe auch schon mit BoBo geschrieben doch der meinte es er frühsten in sechs Woche wieder welche liefern kann da im Moment wohl irgend welche Teile nicht lieferbar sind. Also muss wohl der erste nen anderer seien :( Da wollte ich euch einfach mal fragen ob ihr mir da was empfehlen könnt.
Sollte nun nicht der teuerste seien Sender und Empfenger habe ich schon.

1 453

Freitag, 28. Januar 2011, 16:50

also wenn epp für dich in ordnung ist dann kann ich dir doch glatt den raptor sal vom benny empfehlen. den bausatz bekommst du bei epp-versand.de
hab den raptor selber und find ihn einfach klasse. die starthöhen sind sicherlich nicht ganz so hoch wie bei einem "normalem" dlg aber dafür ist er total unkompliziert und robust.

grüße, gerald.

wstark

RCLine User

Wohnort: Linz,Österreich

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

1 454

Freitag, 28. Januar 2011, 17:28

Zitat

Original von slim.shadi
hab den raptor selber und find ihn einfach klasse. .

Hatte ich auch, macht riesig Spass, wie all diese kleinen "Deltas"( ALULA,WEASEL usw.)
Aber mit "echtem" DLG Fliegen hat das nicht viel zu tun...
It's BoBo

1 455

Freitag, 28. Januar 2011, 19:22

ja das stimmt natürlich.
aber für später (wenn dann ein richtiger f3k da ist) wird der raptor immer noch ein prima flieger für zwischendurch oder urlaub oder ... sein.

grüße, gerald.

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

1 456

Freitag, 28. Januar 2011, 19:51

Zitat

Original von banny8
Hi Leute will nun auch gerne nen Sal Flieger haben habe auch schon mit BoBo geschrieben doch der meinte es er frühsten in sechs Woche wieder welche liefern kann da im Moment wohl irgend welche Teile nicht lieferbar sind. Also muss wohl der erste nen anderer seien :( Da wollte ich euch einfach mal fragen ob ihr mir da was empfehlen könnt.
Sollte nun nicht der teuerste seien Sender und Empfenger habe ich schon.

Wie wärs mit dem Spinnin Birdy (evtl. auch mit Querruder) von Andreas Decker (www.aff-cnc.de)?
Oder dem Elf von FVK/Vladimir (www.fvk.de)...?

Beste Grüße,
Felix

1 457

Samstag, 29. Januar 2011, 13:11

Also erst mal vielen dank an euch für die schnelle Hilfe. Der Spinnin Birdy QR gefällt mir gut. Was mir noch Kopfzerbrechen macht ist der zusammen bau da es mein erster Bausatz ist. Habe zwar schön Modelle gebaut aber nicht eins in Holzbauweise.
Ist es schwer diesen Flieger zu bauen ???

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

1 458

Samstag, 29. Januar 2011, 13:28

Hier... lies Dir mal die bebilderten Bauberichte im Nachbarforum durch:

Spinnin Birdy von AFF
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/87445/

Spinnin Birdy von Aff CNC mit Querrudern
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/95417/

1 459

Sonntag, 30. Januar 2011, 12:10

Hi Leute habe mich mal erkundigt was es kostest wenn ich mir den Spinnin Birdy QR zusammen bauen lasse. Das glaube ich nicht die wollen 263€ für das model :wall:
Da muss es doch noch andere Flieger geben die nicht so teuer sind.

Meine Angst ist einfach wenn ich den Flieger zusammen baue und etwas falsch mache, das dann ne menge Geld futsch ist.
Das wäre natürlich nicht so schlimm bei einem Model das 50€ kostet oder wie der
KIS MINI nur 20€ doch der ist ja leider im Moment nicht zu haben.

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Will auch endlich in die lüfte aufsteigen :angel:

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

1 460

Sonntag, 30. Januar 2011, 13:04

Ich an Deiner Stelle würde mir den Spinnin Birdy ohne Quer holen (aber inkl. den Servos direkt von AFF-CNC, denn das kommt günstiger).
Und wenn Du Fragen zum Bau hast oder Du Dir einfach unsicher bist, stellst Du sie entweder hier oder im Nachbarforum (RC-Network) im entsprechenden Thread.

Damit hast Du dann ein sehr gutes Modell und baust trotzdem noch selber.
Weil bauen lassen ist so eine Sache... ich würds nicht machen; schon alleine weil Holz so schön riecht. :nuts: