1

Mittwoch, 30. September 2015, 18:28

3D Einstieg womit?

Hallo,
ich fliege bis jetzt Nuris und E-Segler wollte mir aber nun mal ein 3D Modell zulegen.
Im Sim klappt das schon ganz gut mit den kleinen 80cm aber auch mit den 300cm Modellen.

Nur weiß ich nicht was ich nehmen soll.
Ich möchte draußen fliegen (auch mal bei ein bissl Wind).
Kosten sollte das ganze um die 100€ (ohne Lipos und Empfänger).

Ich denke ein EPP bzw. EPO Modell eigenet sich am besten, Depron soll zu schnell bröseln^^
Sprich es soll möglichst Stabil sein und gut zu flicken.

Was würdet ihr da empfehlen?

thorben97

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Auf dem Weg zum Fluggerätmechaniker Instandhaltungstechnik

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. September 2015, 19:37

Moin

Schau dir mal die Crack Modelle bei Voltmaster an. Die Yak geht echt gut, die anderen sollen auch nicht schlecht sein ^^
Mein Hangar: Petr Zak Yak 54 :evil: , Sebart Wind 110, Wind S und Angel S, PA Katana MD, Zaunkönig, Arrow v6, Kobras in allen Variationen :D und eine Sebart Su 29 140e ( 6s Elektro, love it :heart: )

Helis: Logo 600 SX, Warp 360, T-Rex 250 SE

Solange die Teile im Umkreis von 5m verstreut sind, zählt es als Landung :D

Ich habe visuellen Tinitus. Ich sehe dauernd nur Pfeifen!

MfG
Thorben

3

Mittwoch, 30. September 2015, 19:42

welche größe sollte man den nehmen 600mm (zu klein oder) ich denke die 800mm sollten auch für draußen gehen oder?
Und welches Setup müsste man nehmen damit die auch draußen zurecht kommen?

thorben97

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Auf dem Weg zum Fluggerätmechaniker Instandhaltungstechnik

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. September 2015, 20:16

Ich wurde vom Setup her eher leicht bleiben. Für 100€ wirst bei Wind nicht wirklich was ;) Wenn du sie zu schwer machst, fliegen sie nicht mehr wirklich gut.

80cm passt, die 60cm sind zu hibbelig fur den 3D Einstieg. Billige 9g Servos auf allen Rudern reichen. Setupmäßig kann ich dir so aus dem Stehgreif heraus leider gerade nicht helfen. Hatte im meiner einen Slowflyworld Schnurzz. Der lag von der letzten Hallensaison noch rum, würde dein Budget aber alleine schon fast sprengen. Da guckst du am besten mal in den entsprechenden Threads was andere so für Motoren in den Kisten fliegen ;)
Mein Hangar: Petr Zak Yak 54 :evil: , Sebart Wind 110, Wind S und Angel S, PA Katana MD, Zaunkönig, Arrow v6, Kobras in allen Variationen :D und eine Sebart Su 29 140e ( 6s Elektro, love it :heart: )

Helis: Logo 600 SX, Warp 360, T-Rex 250 SE

Solange die Teile im Umkreis von 5m verstreut sind, zählt es als Landung :D

Ich habe visuellen Tinitus. Ich sehe dauernd nur Pfeifen!

MfG
Thorben

5

Mittwoch, 30. September 2015, 20:20

Investiere mehr, nimm´den MPX Parkmaster und du wirst es nicht bereuen. Je kleiner die 3d-Kisten sind, desto schwerer ist darauf zu lernen.
Ein Herz für Drohnen! Gruß Rainer

thorben97

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Auf dem Weg zum Fluggerätmechaniker Instandhaltungstechnik

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. September 2015, 20:35

Die Crack Kisten halten mehr und länger aus als ein Parkmaster ;)
Mein Hangar: Petr Zak Yak 54 :evil: , Sebart Wind 110, Wind S und Angel S, PA Katana MD, Zaunkönig, Arrow v6, Kobras in allen Variationen :D und eine Sebart Su 29 140e ( 6s Elektro, love it :heart: )

Helis: Logo 600 SX, Warp 360, T-Rex 250 SE

Solange die Teile im Umkreis von 5m verstreut sind, zählt es als Landung :D

Ich habe visuellen Tinitus. Ich sehe dauernd nur Pfeifen!

MfG
Thorben

7

Mittwoch, 30. September 2015, 20:40

Naja, wenn das Teil dann 150€ kostet ist das halt so.
Also sollte man ein 2S Setup im bereich von 450mah nehmen`?

Worauf sollte man bei der Motorauswahl achten?
-Schub:Gewicht so 2:1
-Propgröße 8"
-Steigung gering?

8

Mittwoch, 30. September 2015, 20:42

Investiere mehr, nimm´den MPX Parkmaster und du wirst es nicht bereuen. Je kleiner die 3d-Kisten sind, desto schwerer ist darauf zu lernen.

Dann lieber den Stuntmaster. Der Parkmaster, insb. dessen Nase, ist alles andere als robust. Bei meinem hat ein kleiner Absaufer auf die Nase gereicht und die war so labbrig, dass das Modell nur noch Schrott war.

9

Mittwoch, 30. September 2015, 20:49

Der Stuntmaster ist doch nur der kleine Parkmaster.
Ist nicht das bekannte Modell ehr der Acromaster?

Aber das da scheinen mir die Schockflyer besser für den anfang zu sein (zur not kann man mal eben nen Teil selber neu auschneiden).

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 00:42

Hi,

interessanter Thread!

Kann vielleicht mal ein Erfahrener in 2-3 Sätzen darstellen, welche sinnvollen EPP-Dicken / Modellspannweiten es bei RC-Factory & Co. Hersteller Modellen bsw. bei Voltmaster gibt? Vielleicht hat sich ja jemand schon mal näher telefonisch beraten lassen? :)
Oh im rc-factory.eu Shop gibts links Reiter wo man das noch etwas näher eingrenzen kann...toll.

Ist >EPP Dicke = stabiler / crash-sicherer? Gewicht spielt doch auch mit rein...


Wie vergleichen sich denn so diese Modelle bsw. mit einer Acro Magnum 3D von EPP-Shape?


Was wäre denn z.B für
- 2s 500mah oder
- 3s 2200mah
- andere (habe ich eh nicht :) )

das dickste / stabilste EPP Modell, eher mit Fokus Outdoor als Indoor, z.B mit >=800mm Spannweite?

Hatte bei voltmaster gesehen dass versch. Flieger (800mm) unterschiedliche EPP Dicken hatten? Getäuscht?


Oder gibts bei 2s auch beides?
z.B kleine Wiese/Park mit teils Stromleitungen quer durch (130-180 Heli, 200QX, Invertix gingen hier noch super).
Die ganzen Lite, Mini, Backyard Serien verwirren (mich) noch....


Habe selbst leider keine Turnhalle im Raum Nürnberg für Winter zur Verfügung :(
Mehrere 2s 500mah Akkus liegen halt vom V120 bzw. 200QX rum...vermutlich gehts anderen mit 2s 350-450mah/500mah ähnlich?


Ein großes SBach Outdoor 1.2m Modell für bis zu 3s 2200mah hatte ich auch schon mal gesehen.
Crasht das durch das Mehr-Gewicht nicht mehr ganz so toll wie die kleineren 800mm Modelle?


Für Turnhalle und 2s hatten die Jungs vom MFC Noris ihre eigenen Depron Leicht-Modelle gebaut...


Gruß

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Verkaufe: Blade NanoCPX Ersatzteile (OVP): 2x MCPx Heckrotor (gelb), 2x Rotor Linkage Set, 1x Spindle Toolset

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 09:22

Der Parkmaster ist mit um die 500 gr. an sich zu schwer, wenn man anfängt, rumzuturnen !!
Vor allem in Bodennähe :evil:
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

thorben97

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Auf dem Weg zum Fluggerätmechaniker Instandhaltungstechnik

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 12:03

Park und Stuntmaster fliegen beide nicht gut und sind zu schwer.

10mm EPP und 80cm Spannweite finde ich sinnvoll als künstigen Einstieg in den Kunstflug. Ich selbst habs zwar anders gelöst, aber das ist ja nicht die Frage ^^ 10mm EPP ist viel stabiler als z. B. 3 oder 6mm. Klar wiegt es mehr, du hast aber auch länger was von dem Modell und brauchst nicht so viele Verstärkungen die du nach jedem Absturz nachkleben musst ;)

Den Acromagnum bezeichne ich mal eher als Funflyer. 3D ist nicht seine Stärke, sauberer Kunstflug aber auch nicht. Dafür kann man mit ihm bedenkenlos rumbolzen. Für ernsthaften Kunstflugeinstieg ungeeignet ;)
Mein Hangar: Petr Zak Yak 54 :evil: , Sebart Wind 110, Wind S und Angel S, PA Katana MD, Zaunkönig, Arrow v6, Kobras in allen Variationen :D und eine Sebart Su 29 140e ( 6s Elektro, love it :heart: )

Helis: Logo 600 SX, Warp 360, T-Rex 250 SE

Solange die Teile im Umkreis von 5m verstreut sind, zählt es als Landung :D

Ich habe visuellen Tinitus. Ich sehe dauernd nur Pfeifen!

MfG
Thorben

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 12:58

Hi Thorben,

Danke fürs Feedback.


Hab noch was zu RC-Factory gefunden: Welches Modell von rc factory?


Gibts eigentlich bei Backyard Modellen Unterscheidungen / Auswahl Möglichkeiten?
- 2 QR Servos statt 1 QR
- dicker Siluette Rumpfmitte vs dünner nur angedeuter Rumpf in der Mitte


Apropro EPP: Ihr könnt auch mal nach rc-factory und 12mm EPP suchen :-)
Da tauchen dann wohl 1-2 Modelle mit 1000mm Spannweite und 3s 600-1300mah im Suchergebnis auf.

Haben sicherlich schon einige von Euch FPV Race Quads die mit 3s 1000-1300mah gehen...


Gruß

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Verkaufe: Blade NanoCPX Ersatzteile (OVP): 2x MCPx Heckrotor (gelb), 2x Rotor Linkage Set, 1x Spindle Toolset

14

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 13:43

Also ich habe die "Backyard Sbach" von RC Factory mit 800mm, ursprünglich gekauft, um mich an die Kunstfliegerei ranzutasten, ohne immer gleich viel Schaden anzurichten.
Setup ist ein Turnigy 3020 mit 1800kV, dazu ein YGE 12A Regler, 4 kleine TowerPro Servos und 2s500mAh Akkus.
Habe auch das Fahrwerk dran.
Propeller habe ich GWS9x4.7 und momentan eine APC 8x6 drauf, die nehmen sich nicht so viel.
Abfluggewicht liegt glaube ich bei ca. 215g, was ja wohl relativ schwer ist für einen Shocky.
Da ich nicht in der Halle fliege, wird sie immer draußen bewegt.
Sie geht mit dem Setup aber gut senkrecht aus dem Torquen nach oben, wenn auch nicht so schnell und leichtfüßig wie so manch anderer Shocky.
Dafür verträgt sie auch leichten(!) Wind und das EPP steckt so manchen leichten Crash klaglos weg.
Bin nach 2 Jahren noch immer glücklich mit dem Flieger und würde mir auch wieder ein Modell von RC Factory holen (habe auch den Crack Wing, der ist echt spaßig!).

Gruß
Jens

15

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 17:33

Je schwerer das Modell dersto größer der Schaden,
ich werde erstmal auf ein 2-3S Modell mit 450-max. 800mAh gehen denke ich.
Villt auch der Acro Magnum von EPP Shape (sieht nochmal stabiler aus wie die RC-Faktory teile) ob er von den Flugleistungen gleichwertig ist weiß ich allerdings nicht.

thorben97

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Auf dem Weg zum Fluggerätmechaniker Instandhaltungstechnik

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 19:06


Den Acromagnum bezeichne ich mal eher als Funflyer. 3D ist nicht seine Stärke, sauberer Kunstflug aber auch nicht. Dafür kann man mit ihm bedenkenlos rumbolzen. Für ernsthaften Kunstflugeinstieg ungeeignet ;)
Je schwerer das Modell dersto größer der Schaden,
ich werde erstmal auf ein 2-3S Modell mit 450-max. 800mAh gehen denke ich.
Villt auch der Acro Magnum von EPP Shape (sieht nochmal stabiler aus wie die RC-Faktory teile) ob er von den Flugleistungen gleichwertig ist weiß ich allerdings nicht.

Ehm, ernsthaft ? ==[]
Mein Hangar: Petr Zak Yak 54 :evil: , Sebart Wind 110, Wind S und Angel S, PA Katana MD, Zaunkönig, Arrow v6, Kobras in allen Variationen :D und eine Sebart Su 29 140e ( 6s Elektro, love it :heart: )

Helis: Logo 600 SX, Warp 360, T-Rex 250 SE

Solange die Teile im Umkreis von 5m verstreut sind, zählt es als Landung :D

Ich habe visuellen Tinitus. Ich sehe dauernd nur Pfeifen!

MfG
Thorben

17

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 19:19

Hey, wie wäre es mit dem?
http://www.epp-versand.de/a_epptasy.php
Gruß; Axl-S

18

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 20:46

Ist doch das gleche wie die acro Magnum.
Hat villt wer erfahrung mit den HK Modellen, die haben ja auch jedemenge clone.

19

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 20:58

Epp-3D

Hallo

Schau mal da:
Hacker

Hab da schon verschiedene Extras bestellt. Sind alle wirklich gut zu fliegen und top zu reparieren. Machen auch ziemlich viel mit.

Gruß
Mo

20

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 21:25

Ich hab mir jetze mal paar Modelle bei RC-Factory rausgesucht:
MXS-C
Edge 540
Crack Yak
Crack LASER LITE MXS-C

Über die werde ich mich mal ein wenig schlau machen und eins davon nehmen.
Ne Frage:
Sollte man ein Superlight Modell oder ein Normales nehemen für draußen?

Gruß