BK

RCLine User

  • »BK« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

1

Samstag, 7. Februar 2004, 20:19

Servo und Empfängerstromversorungsfrage

Hi@all

Da ich von der eurolight funtana so infiziert wurde, dass ich das Teil ordern mußte bin ich nun nach Jahrelanger abstinenz von der E-Fliegerei wieder bei den Verbrennern gelandet.

Jetzt hätte ich ein paar Fragen:

Wie in dem Funtana Thread schon geschrieben weiß ich absolut nicht was ich für Servo´s besorgen soll. Habe schon zwei Tip´s bekommen, aber ich erhoffe mir noch mehr Meinungen/Ratschläge.

Die 2.Sache wäre was für ein Empfängerpack würdet Ihr raten ? Ich denke mal zb 5Zellen RC2400 wären zwar von der Power super, aber vom Gewicht eher nachteilig. Was würdet Ihr empfehlen ?


Dann zum guten Schluß: Ist es standard/ratsam die Servo´s direkt mit Akkuspannung zu versorgen, oder ist dies bei der Kiste übertrieben ?

Ich weiß jede Menge fragen, aber bei meinen bisherigen Modellen gab´s nicht ganz so viel zu beachten :)

Vielen Dank schonmal....


PS: Ich habe das Thema absichtilich hier gestellt, und nicht im Servo ... Forum , da ich denke dass hier passendere Ratschläge kommen.
Greetings
-Marcus-

phillip

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Februar 2004, 12:07

Hallo BK hier ist Phillip,
ich kann dir nur raten die DS 8311 zu nehmen oder nen 4421 sind keine schlechten servos und kosten auch nicht wenig aber braucht man auch sonst macht das fliegen kein Spaß, oder du nimmst das DS 8041 dieses Servo ist auch in Ordnung.
Als Empfänger würde ich einen SMC 19 nehmen und als Akku einen 2100 NIMH mit dem Namen HR-3U, diese fliege ich in meinen Rhapsody ab dieser Saison.

Gruß Phillip

Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Februar 2004, 12:31

als akku langen die 2100er sanyo
wegen dem schalter kannste ja mal bei graupner schauen die haben einen da kann man 2 servos direkt mit strom versorgen und der empfänger bekommt über 2 leitungen den saft, der scgalter kostet ca. 3teuro mehr als ein normaler graupnerschalter.
Als empänger würde das schon ei´n c17, dsq8, ds18 reichen

Gruß Tobias

Schneidrofski

RCLine User

Wohnort: D-22149 Hamburg, Rahlstedt

Beruf: Triebwerker

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 8. Februar 2004, 12:34

Hallo BK, hallo Philip hier ist Jan ;)
Ich halte dein Equipment für die Funtana doch etwas zu übertrieben.
Die 8311 sind ohne Frage gute Servos, aber für die Funtana wohl etwas zu übertrieben. Ein PCM-Empfänger ist auch absolut kein Muss.
Die Servos kannst du bei dieser Modellgröße getrost über den Empfänger mit Saft versorgen. Das hält das System allemal aus. Akkus würde ich auch 2100er vn Sanyo nehmen.

gruß
jan

Ach und Philip: schreib doch bitte etwas ordentlicher, dass man das ohne Augenkrämpfe lesen kann;)
nix

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schneidrofski« (8. Februar 2004, 12:37)


BK

RCLine User

  • »BK« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 8. Februar 2004, 12:53

Hi ,
na das sind doch schonmal ein paar Meinungen. Persönlich denke ich mir, da ich absoluter Einsteiger in den Verbrenner 3D-Flug bin dass es nicht sofort die Topausstatung sein muß. Ist halt schwierig wenn man keinerlei praktische Erfahrungswerte hat.

Ich denke mal mit meinen momentanen Modellen habe ich auch nicht unbedingt das NonplusUltra an Servos verbaut, aber fliegen tun se alle :)

Ist schon klar, das die oberklasse mehr "genauigkeit" liefert, aber wie gesagt ich muß leider auch aufs Budget achten, was nicht bedeutet dass ich minderwertigen Kram für n paar Euro fuffzig einsetzen will. Soll schon was vernünftiges sein.

Gruß
Marcus
Greetings
-Marcus-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BK« (8. Februar 2004, 12:54)


phillip

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 8. Februar 2004, 13:32

@BK
Hallo hier nochmal Phillip,
ich kann dir nur raten das von mir vorgeschlagene Equipment zu nehmen bei den Servos würde ioch sonst die Hitec 5645MG nehmen bekommst du für 55 Euro und als Empfänger wenn du noch keinen SMC nehmen willst nimm aber einen PCM Empfänger ist einfach wesentlich mehr sicherheit im Modell eingebaut.
So bei den Zellen sind das bei mir auch Sanyo Zellen habe ja schon geschrieben welche und ich würde auch die Servos direkt betreiben.

Gruß Phillip

Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 8. Februar 2004, 13:36

das er mc empfänger fliegen kann mus er erst mal ne graupner funke haben.
Ich kann den ds 18 sehr empfehlen, schade das graupner den ausm programm genommen hat, aber vieleicht hat ja irgendein händler noch einen, ich haben diesen empfänger nun schon 1,5 jahre und novh nie störungen damit gehabt

Gruß Tobias

BK

RCLine User

  • »BK« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 8. Februar 2004, 13:52

Thanx für die rege Beteiligung!

Also der Emfpänger macht mir momentan noch die wenigsten Sorgen :)

Meine Funke ist ne X3810 ADT -> also Graupner.

Momentaner stand : Servo´s also ruhig direkt über den Empfänger versorgen.
Empfängerpack HR-3U Nimh hmm 4_Zellen oder 5Zellen ?

Digitalservos bin ich wirklich noch am überlegen, alternatives analog Servo habe ich mir momentan das Hitec HS 225 MG rausgesucht.Vielleicht werde ich auch für die Querruder und Gas analog Servos nehmen und für Seite/Höhe digitale.

Ich hoffe es ist richtig, dass Seite/Höhe eigentlich von der Genauigkeit am wichtigsten sind ?

@Phillip

Zitat

Hitec 5645MG nehmen

Wäre das Hitec 6525MG nicht besser geeignet ? Ist doch schneller und die weniger Zugkraft sollte doch noch ausreichend sein ?

Wie gesagt bin für weitere Tip´s dankbar!
Greetings
-Marcus-

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BK« (8. Februar 2004, 14:08)


Schneidrofski

RCLine User

Wohnort: D-22149 Hamburg, Rahlstedt

Beruf: Triebwerker

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 8. Februar 2004, 14:06

Ob 4 oder 5 Zellen würde ich ganz von den Servos abhängig machen.
Bedenke, dass du aber mit 5 Zellen auf kurz oder lang die Servos zerstörst, und dass die Garantie bei Graupner zumindest erlischt.
Allerdings fliege ich die Funtana uach mit 5 Zellen und Graupnerservos;)
nix

Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 8. Februar 2004, 14:06

ich würde sagen 4 zelen langen, brauchst du unbedingt so kleien servos??
Dei c 5077 sind günstig und sehr gut :ok:

Gruß Tobias

Sascha Bressler

RCLine User

Wohnort: nähe Germersheim

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 8. Februar 2004, 15:42

Hallo,

Phillip´s Ausrüstung halte ich für etwas übertrieben.
Ich würde ein R700 von JR nehmen.
Servos würd ich die 225 von Hitec nehmen
oder wenn das Gewicht nicht an oberster Stelle steht die
5077 von JR. Habe mit beiden gute Erfahrungen
gemacht.

Gruß
Sascha


Die Jugend-Page meines Vereins: www.jugend.mfvg.de

BK

RCLine User

  • »BK« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 8. Februar 2004, 16:39

Ok dann weiß ich jetzt schonmal die ungefähre Richtung.

Na dann werde ich glaub ich mal die Hitec Servos ausprobieren, ich denke mal Metallgetriebe sollte schon verwendet werden.

PS: Welche Servos verwendest Du denn im Diablotin ?
Greetings
-Marcus-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BK« (8. Februar 2004, 16:40)


turboflieger

RCLine User

Wohnort: Bayern/Unterfranken

Beruf: Saniateer und Student

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 8. Februar 2004, 17:03

Hi,

na, wenn man nicht so auf die Kohle schauen muss, weil die ja jemand anders verdient kann man sicherlich das luxuxpaket reinmachen.Gell Ph.W. ?! ;) :evil:

Meines Erachtens ist dieser Flieger ein ganz normales Modell der 1,5Meter Klasse mit grossen Rudern.Und da reichen zum Wiedereinstieg in die Verbrennerfliegerei ganz normale Servos.

Ich wérde mich an 4041 halten(weil die untaetig rumliegen).Und weil ich zufaellig noch Hitec Diggis da habe, werde ich diese auch verbauen.
Aber wenn ich alles neu kaufen müsste, würde ich J/R 508 oder 5077 nehmen.

So.
Als Akku kommt bei mir ein 1700Sanyo rein,ganz normal.
Fliege ich auch im Jet.Reicht dicke!!
Und die Servos kommen direkt an einen lausigen C 17 (fliege ich u.a. auch im Jet)oder C 16(meines Erachtens einer der besten Empf.Probiert mal die Reichweite aus!!).

Tja, PCM ist ja schön und gut, aber für so ein Flieger muss es net sein.
Wie es auch für andere Flieger net sein muss.....wer schonmal einen Flieger für mehrere tausend Euro ruhig und seelig hat entschwinden sehen(natürlich sicher gesteurt durch Failsafe Hold),der denkt da vielleicht auch so drüber.Oder der Knall mitten auf die Piste,weil das gute "Hold" halt im Abschwung rein ist.....

Also,BK,mach Dich net verrückt,nur weil da die Profis der Zukunft die Flieger aufmotzen;es reicht ganz normale Ausstattung.

Auf der HobbyHorizon Seite empfehlen die 3,5kg Servos für den Flieger,eurolight.aero empfiehlt 4Kg Klasse;und da reicht ein 18.-€ Servo allemal(hat der nette Herr am Telefon auch gemeint).Und der Rest, da schau´mer mal!! ;) :D

Julian :nuts:
tempus fugit....lebe Deine Träume! 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »turboflieger« (8. Februar 2004, 17:08)


Sascha Bressler

RCLine User

Wohnort: nähe Germersheim

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 8. Februar 2004, 17:51

Hallo,

Im Diablotin verwend ich:

HR: 2x 225MG
SR: 1x SES 800 2BB MG
QR: 2x 225MG
Drossel: 1x5077

Für die Drossel würd ich kein Mini-Servo nehmen. Hatte voher ein
HS 81 MG drinne. Nach ein zwei Monaten gab das Poti den Geist wegen
den Motorvibrationen auf. Ein 577 reicht aber auch. :ok:

Gruß
Sascha


Die Jugend-Page meines Vereins: www.jugend.mfvg.de

flyer_009

RCLine User

Wohnort: Augsburg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 8. Februar 2004, 18:02

Zitat

Original von turboflieger
Hi,

na, wenn man nicht so auf die Kohle schauen muss, weil die ja jemand anders verdient kann man sicherlich das luxuxpaket reinmachen.Gell Ph.W. ?! ;) :evil:


Meinst du etwa mich? :(

Nee, kann nicht sein. :D

Philipp
Meine Page:

www.p4wteam.de

Jetzt Online---> Ornith Erfahrungsbericht

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »flyer_009« (8. Februar 2004, 18:03)


BK

RCLine User

  • »BK« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 8. Februar 2004, 18:07

Zitat

Also,BK,mach Dich net verrückt,nur weil da die Profis der Zukunft die Flieger aufmotzen;es reicht ganz normale Ausstattung.


Thanx! Auf so eine Aussage habe ich die ganze Zeit gewartet....

Also werden es entweder die C5077 oder die Hitec HS 225. Mit der Bestückung kann ich wenigstens noch sprit kaufen :)


Many Thanx für die vielen Tip´s ! Ich werde dann auf jeden Fall berichten was letzter Setup stand dann sein wird, und vor allem wie die Kiste fliegt (naja bis ich das Teil einfliege werden hier bestimmt massig berichte vorhanden sein..:)
Greetings
-Marcus-

turboflieger

RCLine User

Wohnort: Bayern/Unterfranken

Beruf: Saniateer und Student

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 8. Februar 2004, 18:14

Hi,

@ Philipp Wiedemann: nee, um Gottes Willen, Dich mein ich net!!Ich mein da wen anderes, der anscheinend nicht so ganz weiss, wie lange man für ein Diggiservo arbeiten muss (er ist ja noch zu jung um das zu wissen)....


Ich denke, wenn man Vollprofi ist, dann braucht man vielleicht die Ultraschnellen und superteuren Servos, aber für den 08/15 Flieger, der einfach nur bissi rumturnen will,vielleicht mal Hovern probieren will, dem ist mit den Standardservos genüge getan.
Und ein besseres kann ja immer noch einbauen.

Schönen Abend,
Julian
tempus fugit....lebe Deine Träume! 8)

flyer_009

RCLine User

Wohnort: Augsburg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 8. Februar 2004, 20:41

Hi Julian,

aso!! :D

Ich heiße nämlich auch PH.W....

Ich finde die Hitec oder SES reichen völlig aus.

Gruß,

Philipp
Meine Page:

www.p4wteam.de

Jetzt Online---> Ornith Erfahrungsbericht

BK

RCLine User

  • »BK« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 15. Februar 2004, 17:05

Kleiner Zwischenbericht:

Also Servos habe ich mich jetzt für die Graupber C5077 entschieden, die sind auf jeden Fall erstmal ausreichend. (lieber erstmal klein anfangen und fliegen können, als das Modell in der Ecke verstauben lassen bis die restlichen Komponenten gekauft werden können...:)).

Beim Empfänger bin ich mir noch etwas unsicher, ob SPCM oder PPM. Ich denke mir halt, dass im ungünsigsten Fall -> Modell reagiert absolut nicht mehr, crash ist dann natürlich so oder so unausweichlich, aber vorteil von SPCM wäre halt dass der Motor abgewürgt werden würde. Also wäre die Kiste nicht ganz so gefährlich beim Einschlag.

Hätte bei Ebay eben beinahe einen SMC19 Emfänger geschossen, aber erstmalig wurde ich in der letzten Sekunde von einem Überboten, der es scheinbar auf alle momentan gelisteteten SMC19 Empfänger abgesehen hat -> 3Stück insgesamt, zwei hat er schon :)

Naja neu ist ja vielleicht auch besser, da ist mir dan direkt der SMC14 ins Auge gestochen , hat damit jemand Erfahrungswerte ? Der sollte doch von der Technick gleich sein, hat halt nur weniger Kanäle ?
Greetings
-Marcus-