1

Mittwoch, 24. November 2004, 20:25

ULTIMATE Weiershäuser

Hier ein paar Bilder meiner ULTIMATE nach den ersten Flügen

Ausstattung:

Motor: 3W 56i B2 QS

Servos: Höhe u. Quer 6 x 3W B100; Seite 3W C700; Drossel FUTABA 9405

Gewicht: 8200 g
»stoker« hat folgendes Bild angehängt:
  • ULTIMATE_shoot_06.jpg

2

Mittwoch, 24. November 2004, 20:39

Sieht super schön aus. :ok: :ok: :ok: :ok: Du hast sicher Leistung genug oder?

P.S.: Wie kommst du mit dem Schwerpunkt hin bei so einem schweren Motor?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stephan leu« (24. November 2004, 20:46)


3

Mittwoch, 24. November 2004, 20:59

Leistung

Danke für das Kompliment
Der Motor hat eine Wahnsinns Power und reißt das Modell förmlich nach oben. Zudem ist im Standgas an den rudern absolut keine Vibration sichtbar.
Schwerpunkt ist kein Problem gewesen. Zuerst hatte ich beide 5 zelligen Akkus hinten eingebaut. Nach dem ersten Flug hab ich bereits einen nach vorne gepackt und ich denke mit de zweiten muß ich auch noch etwas weiter vorrücken.
Hier nun der nächste Versuch für die übrigen Bilder:




4

Donnerstag, 25. November 2004, 07:10

:ok: :ok: :ok: :ok:
Der Motor und der Flieger sehen echt super aus und passen auch gut zu einander vom Optischen. Bei mir ist eine Motorhaubenhälfte leer :nuts:

Was für Lack und wie (Hersteller, Dose, Lackiererei, Pinsel) hast du verwendet.

Leider ist mein Spraydiosenergebnis nicht zufriedenstelend von der Farbe her, war aber auch zu erwarten :hä: :no:

Mookie

RCLine User

Wohnort: Badnerland

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. November 2004, 07:58

Hallo Martin,

sieht super aus deine Ultimate!

Zusammen mit dem Boxer... Einfach genial :ok:

Wünsch Dir viel Spass damit!

Gruss

Marc

6

Donnerstag, 25. November 2004, 08:44

Lack

High stephan,
hab auch ewig überlegt wie ich die ganzen Teile lackiere: Einkomponenten Lack (Basislack) ist wohl nur zu empfehlen, wenn da nacher noch zwei Komponenten Klarlack drüber kommt. Eine Dose Basislack nach Folienmuster mischen lassen kostet 23,- Euro mal zwei Farben.
Da ich weder einen Raum zum sprühen bei winterlichen Temperaturen habe noch das nötige Equipment hab ich das ganze zu einer Autolackiererei gegeben. Die haben dann auch die Farben nach Folienmuster gut getroffen. Zusammen habe ich dafür 60,- Euro bezahlt. Auf die Kabinenhaube ist vorher noch Plastikhaftgrund aufgesprüht worden, da der Lack sonst wohl nicht richtig hält. Machen die Autolackierer wohl bei Plastikstoßstangen.
Gibt auch die Möglichkeit 2K Lack zum rollen zu kaufen, der ist dann aber super teuer - zumindest bei uns: Zu dem sprühfähigen Lack kommen dann irgendwelche Zusätze, die das ganze rollfähig machen. diese gitbt es aber nur ab xxxx l (hab ich vergessen) und die kosten dann alleine ca 50,- Euro.

znline

RCLine User

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. November 2004, 09:49

also leute zum Thema Lack gehst du in den Autozubehör und lässt du dir ein viertel liter Lack anmischen löhnst du ca.22€ dann schau mal was der Härter und die verdünnung Kostet da sind wir locker mal 120€ das war mir einfach zu teuer !!!!!(ich habe bei meiner Ulti 3 Farben lackiert) und jetzt kommts Achtung !!!!es gibt einen Indutrie Lack(Südwest Lack bei Prosoll im vertrieb) auch auf 2 Komponenten Akryl Basis( also wie der Autolack) der wird zb. für landmaschienen benützt es gibt die gängisten RAL Töne davon und nach dem Vergleich mit dem farbfächer stellte sich heraus das die farben super zur Oracover Folie passen !!!!!! und Jetzt der Preis !!!!!!
1 /2 L weiß
1/4 L blau
1/4 L rot
1/2 L Härter
1 l Verdünung
habe ich sage und schreibe 50€ bezahlt ich kaufe sicherlich keinen Autolack mehr!!!!
mfg
Rainer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »znline« (25. November 2004, 09:51)


8

Mittwoch, 12. Januar 2005, 20:25

Hallo, einen Boxer?? Schaut ja stark aus, ich bin mal gespannt wann der erste einen zdz 100 Boxer reinbaut :nuts: :nuts: ist ja auch nicht schwerer als der 3w und hat Leistung :dumm: :nuts: ich bleib lieber beim zdz50.
Was hab ihr denn als Latte so drauf??

znline

RCLine User

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. Januar 2005, 09:35

Hallo prk ZDZ 50 NG 21x12 3-Blatt mit Reso macht ca.im Moment 6300
übrigens ich bau den 100 Boxer ein aber in die 2,15m Ultimate von EMHW
gruß
Rainer

10

Donnerstag, 13. Januar 2005, 19:04

Gewichte

High PRK,
mit den Gewichten dürftest du dich etwas verguckt haben:

ZDZ 80er Boxer 2110g
ZDZ 100er Boxer 2360g
ZDZ 50er Einzylinder 1590 g
3W 56i Boxer 1850g

Ich denke das der Motor damit in einem gutem Rahmen liegt. Wenn ich mir jetzt meine ULTIMATE mit laufendem Motor angucke freue ich mich immer wieder: Der Boxer läuft super ruhig und du siehst keine Vibrationen am Modell. Führt auf dem Platz immer wieder zu erstaunten Gesichtern. Bei der Holzkonstruktion der ULTIMATE kann das kein Fehler sein!

Er dreht im Moment eine Zweiblatt 22 x 10 mit 7200 rpm

Drück dir auf jeden Fall die Daumen das dein Motor ebenso deine Erwartungen erfüllt - denn darauf kommts doch an!

Rainer: hast du die ULTI in ner Nummer größer schon bestellt - im Bau?

Beste Grüße
MARTIN

Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 13. Januar 2005, 19:18

schaut euch mal das gewicht vom 110er bme an, der ist nicht schwerer wie der 56er 3w

Gruß Tobias

StefanE.

RCLine User

Wohnort: D-52070 Aachen

Beruf: Facharbeiter

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 13. Januar 2005, 20:14

Guten Abend,
zum BME er wiegt ohne Zündung ca 1850gr und mit Zündung ca 2000gr.
Ich nehme an das in der kleinen Ulti sicherlich jeder Motor bis 60ccm vollkommen ausreichend sind. Bei der 2,15m Version ist ein Motor der 100ccm Klasse bestimmt sehr interessant! Aber jetzt wieder zum eigentlichem Thema.

Fast vergessen aber nochmal herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Ultimate und deinem erfolgreichem Erstflug!!

mfg
Stefan

Jens Braun

RCLine User

Wohnort: Meckenbeuren am Bodensee

Beruf: Azubi bei Fa. Zeppelin

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 13. Januar 2005, 20:17

Hallo,

sieht echt super aus!
Bist mit den Flugeigenschaften zufrieden?

Gruß Jens

Falko

RCLine User

Wohnort: 34212 Melsungen

Beruf: Maschinenbau Student

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 13. Januar 2005, 21:24

Hallo Martin,

Echt super geworden deine Ultimate, dass mit dem Boxer gefällt mir sehr gut, sieht einfach auch durch die Haube super aus :ok:

Ich baue in meine den DA 50 ein, bin mal gespannt wie das gehen wird, komme nur leider im Moment nicht so richtig zum Bauen.

Gruß Falko

15

Freitag, 14. Januar 2005, 10:27

Danke für die Props Jungs!

Jens:
Habe jetzt 15 Flüge gemacht und fange langsam an mich an das Modell zu gewöhnen. Bin nicht so der Profi wie du. Zudem bin ich die letzten zwei Jahre nur die 3W X-tra Fun geflogen und die ULTIMATE will schon deutlich mehr gesteuert werden. Fluggeschwindigkeit ist auch deutlich höher.

Anfangs stieg der Flieger durch die falsche Schwerpunktangabe auf dem Rücken ziemlich weg. Weniger im Horizontalflug aber fast bis in den Loopng wenn es auf dem Rücken 45 Grad aufwärts ging.

Das ist jetzt Geschichte und so haben die letzten Flüge bereits richtig richtig Bock gebracht: Langsame Rollenkreise sind ebenso problemlos wie Harrier, Sackflug und Torquerolle. Der 3W Motor hat wirklich super Power und hilft wenns nötig ist. Hat man beim Sackflug den nötigen Gegenwind kommt die Ulti runter wie ein Hubschrauber. Bei dir würde sich daran direkt die Landung anschließen - ich breche das eher in 20 m Höhe ab.
Ich habe wohl diverse Mischer gesetzt:
3% Seitenruder bei Vollgas - hab den Seitenzug auf 1,5 Grad runtergesetzt
10% Höhe auf Seitenruder - bereits als Empfehlung in der Bauanleitung. Ansonsten geht sie schon beim angucken vom SR stark auf Tiefe weg
4% Querruder gegensinnig zum SR, da die sich im Messerflug ziemlich rausdreht. Gleicht zumindest einen Teil aus

Freu mich auf die nächsten schönen Tage
Beste Grüße
MARTIN

znline

RCLine User

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

16

Freitag, 14. Januar 2005, 23:24

Hallo Martin bestellt habe ich schon dauert aber noch ca.14 Tage laut EMHW muss die Fräsdatei noch etwas abgeändert werden auch wenn es noch länger dauert macht nichts bau gerade eine B4 und die würde ich gerne fertig machen
mfg
Rainer

17

Dienstag, 25. Januar 2005, 15:29

hallo an die ultifangemeinde :nuts: :nuts: der flieger ist ja ein hit zum bauen, da ich ja nicht sooo toll lande......... bin ich schon gespannt.........
klar der schöne rote doppelzylinder schaut gut aus..........nur der preis...... ;( ;(

ich denke der blaue ZDZ 50 ist auch keine schlechte wahl, laut rainer schüttelt der auch nicht........

rainer hast du ihn auf schwinggummis draufgeschraubt???

so, helft mir mal weiter digitalservos oder analoge ........... für einen normalflieger reichen wohl analoge

ich denke ein Hitec 645 MG 7,7kg und 0,24 sec reichen ja und seite ein 945 ?

die sind eh schneller als ich steuern kann

anderseits gibt es da das neue Hitec 5975HB (Carbongetriebe) hat 6,5kg und 0,13sec. kennt das jemand

Rainer wie sind die biela prop.... oder sind die mezjlik besser 2 platt oder 3 blatt?

18

Dienstag, 25. Januar 2005, 17:35

Zitat

ich denke der blaue ZDZ 50 ist auch keine schlechte wahl, laut rainer schüttelt der auch nicht........

Ich habe auch den ZDZ 50 starr eingebaut und die Vibrationen sind sehr sehr gering. Ich habe noch keinen Benziner gesehen, der nicht schüttelt, aber bei der Ulti ist das wirklich verträglich. :ok:

znline

RCLine User

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 25. Januar 2005, 20:38

Hallo prk das der ZDZ nicht schütellt habe ich nicht gesagt !!!aber er läuft wirklich super ich habe in der Fläche JR 8041 Digis drinnen(hatte ich noch übrig) und auf Höhe C4621 analog auf Seite arbeitet ein Hitiec 5945 als luftschraube habe ich ne 21x12 3-Blatt mit einer Blattform die APC ähnlich ist
mfg
Rainer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »znline« (25. Januar 2005, 20:40)


Ritchi

RCLine User

Wohnort: Allgäu

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 25. Januar 2005, 23:37

Hallo erstmal,

ich verbaue in meiner Ulti folgende Servos:

Quer: 4x Hitec 5975 Carbonit
Höhe: 2x Hitec 6975 Carbonit
Seite: 1x Hitec 5945 Metall

Sicherlich eine SEHR ausreichende Auslegung, aber aus meiner Sicht ist es wichtig, daß das Modell durch die Haltekraft der Servos sauber einrastet und den Ausschlag sicher beibehält (z.B. Messerfluglooping).
Sonnige Grüße aus dem Allgäu