1

Donnerstag, 12. Mai 2005, 07:58

Optimaler Prop für eine 2,2m Extra gesucht

Hallo,
ich habe mir eine gebrauchte Zoder Extra 300S von 2,2m zugelegt. Es ist ein Husqvarna-Motor mit 45ccm oder 50ccm eingebaut mit Reso. Das Gewicht liegt bei 9,5kg. Montiert ist eine Menz 20x10 und diese dreht der Motor mit 7120 U/min. Die Leistung reicht aus, ist aber nicht gerade berauchend. Es ist mein erstes Benziner-Modell. Welchen Prop kann ich montieren um etwas mehr Leistung zu bekommen? Ist die Drehzahl ok für diesen Motor oder kann ich einen grösseren Prop verwenden?
Auf Höhenruder sind 2 Multiplex Royal BB montiert. Sind diese Servos ausreichend für ein solches Modell?

Viele Grüsse
Steve

Markus H.

RCLine User

Wohnort: 63329 Egelsbach

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. Mai 2005, 08:09

Hallo,

ich denke, eine 22 X 10 oder 22 X 12 sollte etwas mehr Dampf bringen. Die sollte der Motor auf jeden Fall noch mit um die 6.500 U/min (+/-) drehen. Deine Drehzahl mit der 20 Zoll Latte kommt mir etwas hoch vor.

Gruß
Markus

dr-sukhoi

RCLine User

Wohnort: Pegnitz

Beruf: es reicht

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. Mai 2005, 09:09

Hallo,

die Servos sind meiner Ansicht nach für dieses Modell ausreichend dimensioniert.
3D wirst du mit der Motorisierung und Gewicht eh nicht fliegen können.


Gruß

Michael

Headhunter

RCLine User

Wohnort: Pirmasens-Niedersimten

Beruf: Bankfachwirt

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. Mai 2005, 10:54

Hallo!

Ich fliege eine 2,3m C-ARF Extra mit DA 50 und MTW-Dämpfer. Hab eine Engel 22x10 CFK-Zweiblatt montiert. Die dreht der DA mit etwa 7.200 Touren. Meine Maschine liegt etwa bei 8,5 Kilo. Damit ist 3D möglich, Reserven zum Wegbeschleunigen beim Torquen könnten aber durchaus noch größer sein.

Deine Maschine dürfte sowohl vom Gewicht, der Ruderauslegung und der Motorisierung eher ungeeignet für 3D sein. Ich vermute, daß dein Motor mit einer 22x10 schon probleme kriegt, denn diese Industriemotoren sind in der Regel nicht auf den betrieb bei niedrigen Drehzahlen ausgelegt. Vermute mal, das der mit der 22x10 abgewürgt wird.

Gruß

Marko
"Never win a changing team"oder wie sagt der Engländer :nuts: ?

Gruß

Marko

5

Donnerstag, 12. Mai 2005, 11:16

Hallo,
3D ist definitiv nicht möglich mit dem Gewicht und die Ruder sind dafür auch viel zu klein. für 3D habe ich meine 2m Funtana ;)

Ich werde mal eine Menz 22x10 testen. Wenn diese dann den Motor zu sehr abwürgt werde ich noch eine 21x10 testen. Mit welcher Drehzahl sollen denn diese Industrie-Motoren drehen ?

Wie gross sind eigentlich die Unterschiede zwischen einer Menz und guten CFK-Props?

Viele Grüsse
Steve

6

Donnerstag, 19. Mai 2005, 10:00

Hallo,
gestern habe ich mit der Menz 22x10 getestet. Der Motor dreht die 22x10 mit 6100 U/min (20x10 mit 7100 U/min). Im Geradeausflug legt der Motor ordentlich an Drehzahl zu. Im vertikalen Flug geht die Drehzahl aber sehr deutlich zurück.
Die 22x10 scheint den Motor doch zu sehr abzuwürgen. Oder liegt dies an der Reso-Abstimmung? Verschiedene Einstellungen am Vergaser ergaben immer die gleiche Drehzahl (etwa 1/4 U)
Ich werde wohl auf eine 22x8 oder 21x10 wechseln müssen.

Viele Grüsse
Steve

Maverick4193

RCLine User

Wohnort: NES

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. Mai 2005, 13:11

Hallo

Ich fliege einen ZDZ 50Ng und hatte auch das Problem, dass ich zu wenig Leistung hatte: (Yak 54 2,20m SPW 9kg-trocken) eine 22x12 war zu groß, ebenfalls eine 22x10 nun fliege ich seit langer Zeit eine 22x8, aber die ist sehr lauf..... (in 7m Entfernung 91,7 DB) ist sehr laut aber Leistung ist reichlich vorhanden.

Mfg
..... and then there was silence

PIMP your PLANE