rufusp1

RCLine User

Wohnort: D-25358

  • Nachricht senden

41

Samstag, 27. August 2005, 08:14

Da kommen wir zur nächsten Frage:

Der Schwerpunkt ist ja mit 99,2 mm angegeben, kommt das hin, oder sollte man ihn eher woanders hinsetzen?

Von wo habt ihr gemessen, Flächenvorderkante, oder die Anschlagkante vom Rumpf?
Signaturen sind doof.....

schnappi27

RCLine User

Wohnort: bei Marktl

  • Nachricht senden

42

Samstag, 27. August 2005, 08:58

Bei meiner paßt das Höhen- und Seitenleitwerk hervorragend. Negativ ist nur das Fahrwerk, der zu kleine Tank und die schlechten Scharniere.
Wondern ist geil - je mehr je geiler :evil:

Bruckner_Alex

RCLine User

Wohnort: D-94065 Waldkirchen

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

43

Samstag, 27. August 2005, 09:51

Zitat

Original von rufusp1
Da kommen wir zur nächsten Frage:

Der Schwerpunkt ist ja mit 99,2 mm angegeben, kommt das hin, oder sollte man ihn eher woanders hinsetzen?

Von wo habt ihr gemessen, Flächenvorderkante, oder die Anschlagkante vom Rumpf?


schau mal 5 Beiträge weiter oben!

Alex
Für Alles gibts eine Lösung! Wenn nicht, wird eine gemacht.

Skybloc

RCLine User

Wohnort: weiterer Umkreis München

Beruf: nichtsverdienender Schüler :-(

  • Nachricht senden

44

Samstag, 27. August 2005, 10:22

Es stimmt schon, dass ich vergessen habe das Leitwerk gerade einzukleben, aber ich hatte auch absolut keinen Spielraum dafür... das HLW klemmte gerade passend dort hinten drin und lies sich nicht mehr bewegen, deshalb hab ich auch (irgendwie) vergessen es auszurichten (was ja sowieso nicht möglich gewesen wäre) und nur darauf geachtet dass es auf beiden Seiten gleichweit raussteht und in diesem Sinne "gerade" ist. Was kann ich jetzt machen? wenn ichs rausreiße, wie soll ich das dann gerade reinbekommen? :shy:

mfg
M.Haubold

Jörg Haas

RCLine Neu User

Wohnort: Schwäbisch Hall

Beruf: Industrieelektroniker

  • Nachricht senden

45

Samstag, 27. August 2005, 12:07

Hallo,

ich würde mal bei Eurolight anrufen. Natürlich sollte man das Höhenleitwerk auf genauen sitz überprüfen, aber ich glaube nicht, dass du das Höhenleitwerk so weit hin und her bewegen können hättest dass es gepasst hätte! :no: .

Meiner Meinung nach ist die Aussparung im Rumpf falsch geschnitten und diese Aussparung war ja schon.

Interessant, dass manche funtana Fans schreiben, dass das dein Fehler sein soll ==[] !!!

Hatte noch nie ein ARF Modell bei den man das HLW so schräg einkleben könnte auch wenn man es wollte.

Ist halt meine Erfahrung :)

46

Samstag, 27. August 2005, 12:46

Hallo Jörg. Ich ging einfach mal davon aus, das die ausschnitte alle auf die gleiche Fräsdatei zurück gehen. Wo liegt den das Problem einen ausschnitt leicht nachzuarbeiten ? Es handelt sich hier maximal um 1-2 Millimeter am ausschnitt um das Leitwerk wieder gerade zu setzen. Nach dem einkleben ist es natürlich schwer etwas zu ändern.
Es ist mit sicherheit nicht Markus fehler das der ausschnitt nicht passt. Aber das Leitwerk schief einzukleben , ohne Kontrolle , geht auf seine Kappe.
Ich treibe Mich auch in einem Motorradforum rum. Dort hat gerade jemand gefragt ob er zum Händler fahren soll, weil er eine lose Schraube an der Seitenverkleidung gefunden hat. Das kann er natürlich machen, Ich würde die Schraube einfach nachziehen.
Gruß Rudi

Jörg Haas

RCLine Neu User

Wohnort: Schwäbisch Hall

Beruf: Industrieelektroniker

  • Nachricht senden

47

Samstag, 27. August 2005, 13:49

Denke auch, dass alle Funtanas mit der gleichen Fräßdatei gefräßt werden, aber warum haben dann nicht alle dieses Problem?
Dafür sond ja Foren da :) . Jetzt hatte Markus ja mal so ein Modell und alle anderen können ja besser darauf achten...

Aber ein Versuch wäre es wert mal bei Eurolight anzurufen und evtl. einen neuen Rumpf, oder irgendwie etwas anderes herauszuhandel.

Vieleicht klappts ja :ok:

helli

RCLine User

  • »helli« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: EDV-Techniker

  • Nachricht senden

48

Montag, 29. August 2005, 16:07

Wieso habt ihr für die Funtana € 139,- bezahlt. Habe das Modell vor 3 Wochen nach über 2 Monaten Wartezeit um € 169,- bei Eurolight bekommen. Gibt es für Österreicherer andere Preise???
Bei mir war der Rumpf auch nicht verzogen. Konnte das Höhenruder sauber einbauen. Gepaßt haben natürlich die Bohrungen für den Webra 10ccm Motor am Motorspant nicht. Probleme hatte ich deshalb auch mit dem Schalldämpfer der nun fast an der Rumpfunterseite streift.
Die Höhenruder waren aber nicht gleich groß. Deshalb ist auf einer Seite zwischen Rüder und Höhenleitwerk etwas viel Luft. Stört aber sicher nur optisch.
Der Tank ist meiner Meinung schon groß genug. Man fliegt ja sowieso nie mit Vollgas. Die Scharniere sind wirklich nicht gerade der Hammer. Habe sie aber am Querruder eingebaut. Höhenruder und Seitenruder habe ich andere gekauft.
Den Schwerpunkt habe ich nun auch bei bereits 145 mm. Das geht aber sicher noch weiter zurück.
Ein GFK Fahrwerk wäre sicher auch idealer. Das Alufahrwerk biegt sich relativ leicht.

Was meint ihr ist die ideale Luftschraube für dieses Modell? Verwende im Moment eine APC 13x4.

Grüße von der Zugspitzregion in Tirol

Helmut
Modellverein Zugspitze

http://members.telering.at/mvz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »helli« (30. August 2005, 16:15)


schnappi27

RCLine User

Wohnort: bei Marktl

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 4. September 2005, 07:51

Erstflug erfolgreich!!! :ok:
Ich kann nur sagen, fliegt traumhaft. Eurolight hat nicht gelogen, das Langsamflugverhalten ist mit der V1 wirklich nicht zu vergleichen. Wo
die V1 wie ein nasser Sack schwammig in der Luft lag, bleibt die V3 voll kontrollierbar. Ebenso bei vollem Höhenrudereinsatz dreht die V3 nicht wie die V1 weg. Einflug ins Torquen ist jetzt ein Traum, Höhe voll ziehen, sie stellt sich senkrecht und baut die Geschwindigkeit waagrecht und nicht mehr senkrecht ab.
:ok:
Einzig das Gewicht ist subjektiv etwas höher (hab´s noch nicht gewogen) und das Heck ist deutlich schwerer (Empfängerakku bei V3 im Schwerpunkt und bei V1 am Höhenruderservo).

Leider hats mir bei den ersten Runden das Querruderservogetriebe zerlegt :dumm: (konnte aber problemlos Landen), so dass gestern bald Schluß war.
Wondern ist geil - je mehr je geiler :evil:

rufusp1

RCLine User

Wohnort: D-25358

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 4. September 2005, 08:25

Ich bin vom Flugverhalten der S40 auch begeistert, für mich als Anfänger ideal, weil sie herrlich langsam fliegen kann und wenn es mal juckt, kann ich den Vogel beliebig "verschärfen", habe mir einfach drei Flugphasen mit unterschiedlichen DualRate- und Expo-Werten programmiert.

Ich werde mir jetzt noch eine kaufen und als "Ersatz" schon langsam aufbauen, in der Anfangsphase macht man ja doch nochmal Kleinholz...
Signaturen sind doof.....

51

Sonntag, 4. September 2005, 11:34

Hi,,

@Florian: hast du die Funtana mittlerweile mal gewogen? Oder hat evtl jemand die Einzelteile der V3 vor dem Bau ermittelt?

@Helmut: Welche Scharniere werden denn benutzt? Bei der Original Funtana von H9 sind es Gewebescharniere, die mir keinen schlechten Eindruck machten.

Gruß,
Markus.

Bruckner_Alex

RCLine User

Wohnort: D-94065 Waldkirchen

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 4. September 2005, 17:39

Zitat

Original von Spot
Oder hat evtl jemand die Einzelteile der V3 vor dem Bau ermittelt?


Ja, dann schau halt mal auf Seite 1!
Als Scharniere habe ich die kleinen von Kavan drin (16x34).

Übrigens: die V3 fliegt wirklich nicht schlecht, wenn es sie noch für 139 Euronen gibt und jemand was in die Richtung sucht, dann zuschlagen!

Gruß, Alex
Für Alles gibts eine Lösung! Wenn nicht, wird eine gemacht.

53

Sonntag, 4. September 2005, 21:42

Zitat

Original von Bruckner_Alex

Zitat

Original von Spot
Oder hat evtl jemand die Einzelteile der V3 vor dem Bau ermittelt?


Ja, dann schau halt mal auf Seite 1!
Als Scharniere habe ich die kleinen von Kavan drin (16x34).

Übrigens: die V3 fliegt wirklich nicht schlecht, wenn es sie noch für 139 Euronen gibt und jemand was in die Richtung sucht, dann zuschlagen!




mit den 1650gr ist sie ungefähr 150gr schwerer als die H9 Funtana und hat ausserdem 10cm weniger Spannweite. Trotzdem bessere Flugeigenschaften? Hmm...

Gruß,
Markus.

Bruckner_Alex

RCLine User

Wohnort: D-94065 Waldkirchen

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 4. September 2005, 23:27

Zitat

Original von Spotmit den 1650gr ist sie ungefähr 150gr schwerer als die H9 Funtana und hat ausserdem 10cm weniger Spannweite. Trotzdem bessere Flugeigenschaften? Hmm...

Gruß,
Markus.


Wer sagt denn hier bessere Flugeigenschaften im Vergleich zur H9?
Im Vergleich zur V2 absolut besser, meine V2 war aber auch schwerer als die V3 (was aber nur bedingt eine Aussage zur Flugeigenschaft macht), die H9 kenn ich nicht, habe sie weder in der Hand, noch am Knüppel gehabt, also verkneife ich mir jeden Vergleich damit.
Die €139,-- ist die V3 aber allemal wert! Dazu stehe ich.

Ach ja, über die Spannweite der H9 gibt es da ein paar unterschiedliche Ansichten (siehe den never ending thred) :D

Alex
Für Alles gibts eine Lösung! Wenn nicht, wird eine gemacht.

schnappi27

RCLine User

Wohnort: bei Marktl

  • Nachricht senden

55

Montag, 5. September 2005, 08:45

Also ich habe sowohl die H9 also auch die V3 im Keller stehen (noch). Die V3 hat tatsächlich 10 cm weniger Spannweite und ist etwa 150 gr. schwerer, aber fliegt um Längen besser.
Wondern ist geil - je mehr je geiler :evil:

helli

RCLine User

  • »helli« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: EDV-Techniker

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 6. September 2005, 21:12

Spot,

die Scharniere sehen aus wie "Papier". Es wird aber doch ein Gewebe sein. Habe diese Scharniere für Querruder mit Superkleber eingeklebt. Die scheinen aber doch zu halten. Auf Höhe und Seite habe ich mir aber andere Scharniere zugelegt. Das sind etwas größere Plastikscharniere (ich glaube Kavanscharniere).
Das Gewicht meiner Funtana liegt bei 2,78 kg.

Habe das Modell nun eingeflogen. Seitenzug, Motorsturz, Schwerpunkt, Differenzierung usw. eingestellt. Alles bestens.
Aber im Messerflug muß ich sehr stark mit dem Höhenruder auf Höhe ziehen, damit das Modell gerade bleibt. Sonst zieht das Modell stark Richtung Fahrwerk weg. Ist das normal??

Grüße von der Zugspitzregion in Tirol

Helmut
Modellverein Zugspitze

http://members.telering.at/mvz

schnappi27

RCLine User

Wohnort: bei Marktl

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 7. September 2005, 10:02

Meine Funtanas ziehen im Messerflug nur ganz minimal Richtung Fahrwerk weg.
Wondern ist geil - je mehr je geiler :evil:

Lotharzi

RCLine User

Beruf: Dreher i.R

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 8. September 2005, 13:35

Hallo Helmut,
versuche mal diese "Papier-Gewebescharniere"mit der Hand zu zerreißen und dann die Stiftscharniere.
Gruß von Lothar

Diduel

RCLine User

Wohnort: 92345 Dietfurt

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 8. September 2005, 20:49

ääähm, will grad keins kaputtmachen :dumm:

Sind die gut? (ich red von den "Papier"- Scharnieren? Weil bei meiner von H9 waren auch solche dabei... kann man die bedenkenlos nehmen?


I am the STIG

helli

RCLine User

  • »helli« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: EDV-Techniker

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 8. September 2005, 20:54

Lothar,

die "Papier-Gewebescharniere" halten gewaltig gut. Dachte mir nur, wenn man die mit Superkleber einklebt, dass sie dann spröde werden und brechen. Aber ich glaube da brauch ich mir den Kopf nicht zerbrechen.

Bin aber immer noch auf der Suche nach der richtigen Luftschraube. Habe danach 2 Seiten zuvor schon mal gefragt. Im Moment verwende ich eine 13x4.

Grüße von der Zugspitzregion in Tirol

Helmut
Modellverein Zugspitze

http://members.telering.at/mvz