Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 22. Februar 2006, 20:13

Ruderprobleme beim F4Y Mini

Hallo an alle

Habe ein kleines Problem mit den Rudern. Bei meinen F4Y sind die aus Doppelstegplatten gefertigt. Ich habe zur Verstärkung kleine Balsaholzleisten 1.5*1.5 mm in die Röhren eingebrach, dass sich die Platte nicht zusammendrückt und wie in der Anleitung die Ruderhörner innen angebracht. So jetzt wo ich getapet habe und so weiter sind die Ruder schief. An den Ruderhörnern biegt sich das Ruder nach oben. Kann ich irgentwie das Ruder versteifen, oder der gleichen? Hätte ich die Hörner nicht anbringen sollen, sondern in der Mitte?

Hat jemand eine Anregung oder soll das so sein?

MFG

Dominic

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Februar 2006, 20:31

Hi!

Von Doppelstegplatten als Ruder halt ich nicht viel.

Nimm leichtes aber stabiles Balsa 3mm mit Folie drüber, das labbert nicht.

3

Mittwoch, 22. Februar 2006, 21:03

Hallo

Wie soll ich das machen? Soll ich das Ruder wieder entfernen komplett mit Tape und Monta Tape und das ganze noch einmal mit dem 3mm Balsa Brettchen machen? Oder drüber kleben (wahrscheinlich nicht)

MFG

Dominic

temel

RCLine User

Wohnort: muenchen

Beruf: Azubi / Bürokaufmann

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. Februar 2006, 21:07

einfach doppelsteg runter auf ein balsabrett legen mit bleistiff umrumden, dann balsa ruder ausschneiden, mit folie überziehen und mit dem F4y-mini verbinden ferdisch...:D :ok:

Joyflight

RCLine User

Wohnort: Lambsheim, Pfalz

Beruf: Dr.-Ing.

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. Februar 2006, 21:27

Hi Dominic!
Hab meinen Microwing heute fertigbekommen (is mit etwa 160g leider ein bissl schwer geworden, fliegt aber :ok: ). Trotzdem: das mit den Rudern könnte dann etwa so wie im Bild unten aussehen. Das Problem mit den Doppelstegplatten ist, dass diese quer zu den Stegen quasi keine Biegesteifigkeit aufweisen. Da nutzen auch eingeschobene Holzsplitter nix. Machs wie Julian schon gesagt hat: Balsa 3mm und wenns schön (+ etwas steifer) sein soll: Folie drüber.
Grüße,
Mirko
»Joyflight« hat folgendes Bild angehängt:
  • F4Y.jpg

6

Mittwoch, 22. Februar 2006, 21:44

Hallo

Danke für den Super Tip. Werde mal morgen schauen ob das Tape gut runter geht. Werde es dann so wie ihr mir gesagt habt erneuern.

Danke

MFG

Dominic

7

Donnerstag, 23. Februar 2006, 21:34

Bei spannweiten bis 1m und/oder geringer Belastung gehen auch Ruder aus 3mm Depron. Oben und unter ein Streifen leichtes Tape. Hält an einem 1m Mini-Ambos bis Windstärke 4. Und beim Indoor-Combat sowieso!

Grüße
Malte

8

Freitag, 24. Februar 2006, 14:48

Hallo an alle

Danke erst mal. Das Problem ist behoben und habe ein 3mm Balsa Ruder gebastelt.

Mal ne Frage noch zur Ansteurung: Ich benutze zur Zeit noch ne MC 10 und wollte die Ruderausschläge einstellen. Die Höhe ist richtig eingestellt, nur wenn ich am Sender Quer nach rechts drücke, geht das rechte Ruder nach unten das linke nach oben. Also genau falsch. In der Anleitung der MC10 steht, dass man Kanal 3 und 4 austauschen soll, habe ich gemacht, passiert aber das selbe, aber die Höhe ist jetzt falsch ???. Auch mit Kanalumkehr und so passiert nichts gutes. Wenn ich Kanal 3 oder 4 umkehre dann vertauschen sich nur die Funktionen am Sebder.

Hat jemand ne Anregung für mich. Delta funktion hat sie ja.

MFG

Dominic

Brati

RCLine User

Wohnort: D-32689 Kalletal

Beruf: Elektromeister

  • Nachricht senden

9

Freitag, 24. Februar 2006, 17:00

hi

das ist relativ einfach zu lösen.
delta-mix aktivieren und für beide servo kanäle reverse auf normal stellen.
wenn du nun höhe ziehst und die ruder gehen nach oben ist das ja soweit ok.
wenn beide nach unten gehen dann von beiden die drehrichtiv auv reverse stellen. nun gibst du querruder nach rechts. da sollte das rechte querruder nach oben kommen. geht es hier nach unten, dann musst du die ausgänge der servos an deinem empfänger tauschen. danach dann einfach mit servo-umkehr anpassen.

hat mich beim ersten mal auch fast zur weissglut gebracht. aber wenn du etwas mit system dranngehst, dann klappt das fast auf anhieb.
--

CU und immer eine handbreit Luft unter der Fläche :)

10

Freitag, 24. Februar 2006, 19:02

Hallo

So habe es geschaft. Habe Kanal 3 und 4 ausgetauscht. Und im Menu 2,3 und 4 Reverse gestellt. Wenn man das nicht weiß kann man da ewig rumprobieren. Steht vor allem auch nicht in der Anleitung.

Danke

MFG

Dominic