Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Stephan Ernst

RCLine User

  • »Stephan Ernst« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ortenau (Appenweier)

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 2. April 2006, 21:11

Ruder bei Toro 300 irreparabel beschädigt - und nun ????

Hi,

hatte vor ca. 2 Wochen einen fiesen Absturz, bei welchem die gesamte linke (von hinten oben drauf gesehen) Tragfläche durchbrach und i.d. Konsequenz auch das Ruder ;( . War dann aber doch alles eigentlich halb so schlimm, Tragfläche ließ sich wirklich 1a zusammenkleben und das Ruder auch.
Dachte ich.

Gestern nun fing mein Toro an schöne große Kreise zu fliegen, leider mit einem Abwärtstrend, und keine Wirkung wenn ich gegen lenkte. Konnte nur noch :w :w machen und "zusehen".

Ist nichts kaputt gegangen, der Toro war relativ langsam unterwegs und ich hab den Motor gleich ausgemacht. Nach der "Bergung" sah ich dann, daß das Ruder im Flug wohl an der Klebestelle erneut gebrochen ist.

Hab dann noch ein bisschen mit Klebstoff und Aktivator rumgefriemelt :evil: ...lange Rege kurzer Sinn: es ist hinüber, ich brauch ein neues.

Woher bekomme ich Ersatzteile für den Toro 300? Hab viel gesucht aber nur komplette Bausätze gefunden. Auch auf der Seite des Herstellers gibt es keine Möglichkeit zu Kauf oder einen entsprechenden Verweis.

Gruß
Stephan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stephan Ernst« (2. April 2006, 21:12)


2

Sonntag, 2. April 2006, 21:34

aus balsa selberbauen! oder epp geht auch!

Stephan Ernst

RCLine User

  • »Stephan Ernst« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ortenau (Appenweier)

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 2. April 2006, 21:51

Hi,

aber wie bekomme ich den Winkel so sauber hin? Ist ja leider angeschrägt. Werkzeug, Methode...? Hab von sowas überhaupt keine Ahnung...

Gruß
Stephan

temel

RCLine User

Wohnort: muenchen

Beruf: Azubi / Bürokaufmann

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 2. April 2006, 21:59

´Hi,


du brauchst bei so einem Nurflüger in der größe keine angewinkelten ruder schau dir des bild an....


Dieses Bild wurde Kopiert, ich denke der Benny hat nichts dagegen.
»temel« hat folgendes Bild angehängt:
  • blind-date_14.jpg

Stephan Ernst

RCLine User

  • »Stephan Ernst« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ortenau (Appenweier)

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 2. April 2006, 22:09

Hi,

daß hilft mir das Bild nicht weiter. Ich weiiß nicht was ich da jetzt erkennen soll ?

Leider hab ich meine Digicam grad nicht da, was ich mein ist: die Ruder sind nicht gleichmäßig dick, d.h. zum Rumpf hin sind sie dicker als hinten. Keine Platten halt.
Oder ist das egal?

Weiß jemand was für ein Material beim Toro 300 für die Ruder verwendet wird?

Gruß
Stephan

temel

RCLine User

Wohnort: muenchen

Beruf: Azubi / Bürokaufmann

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 2. April 2006, 22:19

Hi,


weis ich zwar net aber höchstwahrscheinlich DEPRON!!!


So und die dicke zum flügel das ist bei so einem Kleinen Nurflügler "EGAL" hatte ich schon gesagt.....


Mach 2 gleich wieder ohne dieses Dicket etc. (ist das selbe)

Kannst aus:

Depron
Balsa
TITAN
EISEN
STAHL

alles bauen :D

Stephan Ernst

RCLine User

  • »Stephan Ernst« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ortenau (Appenweier)

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 2. April 2006, 23:05

Hehe :D,

ok, thx :ok:

Gruß
Stephan

8

Montag, 3. April 2006, 00:32

und nächstes mal ordenltichen kleber nehmen , bei mir war auch mal ein quarruder gebrochen geklebt und hält bis heute selbst die stärksten manöver!

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

9

Montag, 3. April 2006, 01:20

Sowas habe ich grundsätzlich mit 5min-Epoxy geklebt.
Härtet schnell aus, und wenn das halbwegs sauber gemacht wird, bricht das an der Stelle nicht mehr. :ok:
(5min-Epoxy hab ich immer beim Fliegen dabei ;) )

Du kannst ruhig Platten als Ruder verwenden, mach ich nur, und geht klasse.

Achte nur auf das Material, bzw. das Gewicht der Ruder.
Evtl. mußt du den Schwerpunkt neu einstellen.
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SFL« (3. April 2006, 01:21)


10

Montag, 3. April 2006, 16:36

Am wichtigsten ist: Oben und unten einen Streifen Tape (5-10cm reichen) drauf. Damit hält ein gebrochenes Ruder viel besser. Ansonsten aus leichtem Balsa schnitzen.

Grüße
Malte

11

Montag, 3. April 2006, 16:53

könnt ihr mir sagen ob 500g schub an einer 7/xx latte mit einem axi 2208/26 odentlich speed macht?abfluggewicht 400g

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Saylor« (3. April 2006, 16:54)


stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Montag, 3. April 2006, 17:04

Dazu musst du die Steigung der Latte wissen:dumm: Es ist ein großer Unterschied ob er 500g Scub mit ner 7x7 cam speed prop macht oder mit einer 7x3,5er GWS :D

Gruß Stefan

13

Montag, 3. April 2006, 17:35

ja die wüßte ich auch gerne von der länge her ist es mit ner 7er gleich so vom profil her eher dünn ! Stand leider nix bei hab die luftschruabe noch gefunden war son 2er pack bei som Billigflieger "clouddancer" hieß der! War aber mit 400ter motor und der latte schon superschnell bei 380g gewicht und 8cellen!

http://shop.lindinger.at/productdetail.a…P%3D20%26SP%3D0

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Saylor« (3. April 2006, 17:37)


HAucki

RCLine User

Wohnort: Hünxe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Montag, 3. April 2006, 17:40

Ich muss mal kurz ne blöde Zwischenfrage stellen:
Ich lese ständig von den Propellerspezifikationen, also 7x6 oder so. Ich weiß, dass die erste Zahl den Durchmesser und die andere die Steigung beschreibt, aber in welcher Einheit, und was entspricht einem Günni?
Eine einfache kurze Antwort wäre super, dann stö ich nicht weiter :shy:

Duck und wech...
- Fliton Inspire Mini
- EPP Speed Canard
- Epptasy 80cm
- MPX Panda (Oldschool baby)
- MPX Easy Glider (reiner Segler)
- Frettchen

Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach... :dumm:

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

15

Montag, 3. April 2006, 18:03

Ich glaube es zu wissen (ohne Gewähr) und zwar wird die Steigung inZoll angegeben und es bedeutet wie viel zoll die die Luftschraube bei einer Umdrehung oder so nacch vorne schraubt :shy: Hab ich so zumindest mal gehört :D

Gruß Stefan

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

16

Montag, 3. April 2006, 18:22

ein Günni hat 125x110

laut http://www.ffkm.de/zollrechner.html

sind das ungefähr 5 x 4,3


Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JoGerhard« (3. April 2006, 18:25)


Stephan Ernst

RCLine User

  • »Stephan Ernst« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ortenau (Appenweier)

  • Nachricht senden

17

Montag, 3. April 2006, 20:05

Also nochmals vielen Dank an alle hier!!!

Grüße
Stephan

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

18

Montag, 3. April 2006, 20:40

Die Angaben sind beide in Zoll.

Der erste Wert gibt den Durchmesser an, der zweite die Steigung.
Dann entspricht z.B. eine 9x6 -> Durchmesser= 22,86cm und Steigung= 15,24cm.

Durchmesser ist wohl klar, und die Steigung ist der Wert, um den sich der Propeller bei einer Umdrehung durch die Luft schraubt.


Ein normaler Günther-Propeller hat 125mm x 110mm und wäre dann ein ca. 4,92x4,33 .



***EDIT ON***

Da war Gerhard wohl schneller .... :evil:

***EDIT OFF***
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SFL« (3. April 2006, 20:42)


HAucki

RCLine User

Wohnort: Hünxe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

19

Montag, 3. April 2006, 22:37

Danke, ich bin jetzt bedeutend schlauer :ok:

Gruß Christian
- Fliton Inspire Mini
- EPP Speed Canard
- Epptasy 80cm
- MPX Panda (Oldschool baby)
- MPX Easy Glider (reiner Segler)
- Frettchen

Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach... :dumm:

20

Dienstag, 4. April 2006, 10:41

hallo ich hab ihn gesterne einmal ausprobiert mit der 7 irgendwas latte ziemlich laut geht zwar senkrecht aber hat überhaupt kein speed ...... :( hab mir jetzt 7/5er latten gekauft und probiers damit nochmal!