Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mad44

RCLine User

  • »mad44« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 72336 Balingen

  • Nachricht senden

1

Samstag, 15. April 2006, 17:28

145cm Nuri mit 2 Motoren in der Fläche - Brauche Hilfe

Hallo,

ich würde gerne meinen 145cm K-10 mit zwei 400er 6V + Günni Props ausrüsten.

Idealerweise würde ich die Motoren direkt über dem Schwerpunkt in die Flächen einbauen und hierbei entsprechend Platz für die Props schaffen.

Hat das schon mal jemand probiert ? Ich weiss zumindest, dass es ein Nuri gibt, wo der Prop ebenfalls mittig sitzt.
Und was meint ihr zu den zwei Motoren. Fliegen werde ich mit einem 3S1P Konion (ich weiss, der ist bei Vollgas an der Leistungsgrenze, aber zum Heizen baue ich den Flieger nicht), notfalls auch mit einem 3S2P Konion.

Hat ihr ein paar gute Tips, gerade was den Einbauort der Motoren betrifft.

Viele Grüsse

Matthias
Flächenflieger
Heliflieger
UL-Pilot

bemo24

RCLine User

Wohnort: Aus dem schönen Westerwald

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. April 2006, 19:13

Hallo

Ich hatte mal sowas ähnliches vor,man hat mir davon abgeraten und gesagt ich solle lieber einen Brushless-Motor mit entsprechender Luftschraube nehmen. Ist leichter und hat je nach Motor mehr Leistung als die 480er. Mein K10 145cm fliegt noch mit einem 480er,mal sehen ob ich den überhaupt noch umrüste.Geht so schon recht gut.

Gruß Björn
Manchmal verliert man ,manchmal gewinnen die anderen
Luft:
Raptor 50
Funjet,Twinstar,Minimag,Sonicliner,Twinjet(RIP),K10 140+220cm,Easystar,Parkzone ME 109.
Boden:
Hongnor CRTX2 PRO+Jamara LX-ONE

mad44

RCLine User

  • »mad44« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 72336 Balingen

  • Nachricht senden

3

Samstag, 15. April 2006, 19:22

Um die Leistung geht es mir nicht, ich habe noch einen 120cm K-10 mit einem Mega 16/15/4, da brennt die Luft.

Ich habe halt den Flieger, einen Eimer voll 400er und 2 motorige Flieger finde ich geil.


Gruss Matthias
Flächenflieger
Heliflieger
UL-Pilot

Joyflight

RCLine User

Wohnort: Lambsheim, Pfalz

Beruf: Dr.-Ing.

  • Nachricht senden

4

Samstag, 15. April 2006, 20:46

Mach das mal!

Matthias!
Hört sich sehr interessant an :ok:
Mach das doch einfach mal genau so, wie Du es beschrieben hast. Würde mich sehr interessieren, hab auch schon über sowas nachgedacht. Alternativ könntest Du ja auch eine Push-Pull Konfiguration verwirklichen. Bin auf Deine Bilder und Flugbericht gespannt.
Grüße,
Mirko

Ach so, nochwas. Könnte mir vorstellen, dass Du etwas hinter den Schwerpunkt gehen mußt, damit das Akkugewicht wieder ausgeglichen ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Joyflight« (15. April 2006, 20:48)


5

Sonntag, 16. April 2006, 00:29

RE: 145cm Nuri mit 2 Motoren in der Fläche - Brauche Hilfe

frag mal tjark wenn er on is! der versteht was davon!
[SIZE=3] :nuts: Schaumwaffeln an die Macht :nuts: :D [/SIZE]

mad44

RCLine User

  • »mad44« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 72336 Balingen

  • Nachricht senden

6

Samstag, 22. April 2006, 17:48

So, Leute, jetzt wacht mal aus eurem Winterschlaf auf.

Ich habe mich entschlossen, die Motoren als Druckantrieb einzubauen.
Ich würde die Motoren gerne so weit wie möglich in der Mitte plazieren, da sind aber schon die Servos.
Also bleibt nur die Möglichkeit, die Motoren weiter nach außen zu setzen, der Vorteil wäre hier, dass die Ruder direkt angeströmt werden (ist das überhaupt ein Vorteil ??)

Ich würde gerne heute die Motoren einbauen, vielleicht könnte mir jemand noch einen Tip zu der Position sagen.

Grüsse Matthias
»mad44« hat folgendes Bild angehängt:
  • R0016972.jpg
Flächenflieger
Heliflieger
UL-Pilot

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mad44« (22. April 2006, 17:49)


mad44

RCLine User

  • »mad44« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 72336 Balingen

  • Nachricht senden

7

Samstag, 22. April 2006, 17:49

und hier Bild 2
»mad44« hat folgendes Bild angehängt:
  • R0016973.jpg
Flächenflieger
Heliflieger
UL-Pilot

8

Samstag, 22. April 2006, 18:22

Die Props sind falschrum drauf ;)

Außerdem ist es Mist, die Motoren in die Mitte des Profils zu packen, weil die An und Abströmung stark behindert wird. Du verlierst geschätzt über 30% Leistung pro Motor!
Dann ist es schon fast besser sie auf einem Pylon über der Fläche zu befestigen. Aber Achtung, gewaltiges Nickmoment.

Oder Du nimmst die Servos weiter vor und die Motoren dann nebeneinander nach hinten! Nach Augenmaß könnte das gerade so eben passen. Wenn nicht, die Günnies um je 1cm kürzen.

Grüße
Malte

PS: Die flieger mit dem Mittelmotor sind Indoor-Combat Modelle mit weniger als 1m Spannweite.
d.h. Das Profil ist dünner => weniger Abschattung. Außerdem haben die bei < 200g zwischen 50 und 100W Brushless-Power, da ist der Verlust nicht ganz so tragisch. Außerdem verglühst Du Dir mit 3S den Speed400 6V (oder mit zwei Motoren den Akku)
PPS: Push/Pull, also ein Motor vorne, einer hinten wäre natürlich auch was!

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »DrM« (22. April 2006, 18:31)


Balsawurm

RCLine Neu User

Wohnort: Burgthann

  • Nachricht senden

9

Samstag, 22. April 2006, 18:53

RE: 145cm Nuri mit 2 Motoren in der Fläche - Brauche Hilfe

Hallo!

K10 145 mit zwei 400ern hatte ich schon, allerdings in "Ameisenbär" Konfiguration. Der Sound war gut :D , die Flugleistungen auch ganz ordentlich :ok: . Leider hat nach ein paar Flügen der Frontmotor ins Gras gebissen, Welle verbogen. Ich hab jetzt auf einen 550er umgerüstet.

Bei den Motoren im Flügel hast Du dieses Problem natürlich nicht. Müßte eigentlich ganz gut funzen. Wird aber wahrscheinlich ziemlich laut + schlechter Wirkungsgrad weil Strömungstechnisch natürlich recht Ungünstig :dumm: !

Grüße
Andreas

mad44

RCLine User

  • »mad44« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 72336 Balingen

  • Nachricht senden

10

Samstag, 29. April 2006, 12:49

Hallo,

ich war nicht faul und habe mal ein bißchen gebastelt. Eure Ratschläge betr. des Einbaus der Motoren in die Fläche habe ich beherzigt und habe es bleibenlassen.

Ruder sind frisch angeschlagen, Motorenhalter fast fertig, jetzt stellt sich noch die Akkufrage.
Soll ich einen oder 2x 8-Zeller GP 1100 nehmen.

Vom SP her reicht einer Akku, auch Leistungsmäßig wird auch ein GP1100 das durchstehen.
Zwei davon wären natürlich leistungsmäßig und von der Laufzeit her besser.
Mit zwei Akkus und Bespannung aus Monta Tape wird sich der k-10 der 900g Marke nähern, mit einem Akku bleibe ich im Bereich 720 - 750g.

Was meint Ihr ? Derzeit tendiere ich zu zwei Akkus, vor allem wegen der Laufzeit, den mehr als 3 - 4 Minuten sind bei Verwendung von einem Akku nicht drin.
Oder sind 900g für den Flieger einfach zuviel ?

Grüße

Matthias
»mad44« hat folgendes Bild angehängt:
  • Nuri2.jpg
Flächenflieger
Heliflieger
UL-Pilot

11

Samstag, 29. April 2006, 15:50

Wenn Du sowieso zwei Akkus hast, kannst Du es ja ausprobieren.
Zuerst mit einem Akku fliegen und auf die Flugdynamik, Steigleistung, etc achten., dann das ganze mit zwei Packs testen.

Dann musst Du entscheiden, ob die Flugzeit mit zwei Akkus so viel länger ist, daß sie den Flugspaß mit einem Akku aufwiegt.

Grüße
Malte

PS: Vollgas braucht man eigentlich nur im Steigflug. Probier mal im Horizontalflug das Gas soweit zurückzuregeln, bis Du einen Geschwindigkeitsverlust (nicht Lärmverlust) wahrnimmst. Bei meinen Fliegern bin ich dann oft nur noch bei Halbgas.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (29. April 2006, 15:51)