Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 28. April 2006, 21:51

LiPo Befestigung/ Schutz auf Nurflügel

Hallo zusammen,
ich habe ein Problem bei der LiPo Befestigung auf nem Nuri.
Ich wollte den LiPo Akku mit ner mobilen Befestigung (Klettband) auf der Flügeloberseite befestigen. In die Fläche bekomme ich den ja nicht. Nun habe ich gehört das LiPos sehr anfällig gegen Schläge/Erschütterungen sind. Das wird bei der Befestigung bei der Landung aber nicht ausbleiben. Kennt jemand ne Variante,den Akkupack auf dem Nuri besser zu schützen?


Gruß Tobias
Lama V3 :nuts:
Cap 232 10ccm :heart:
EPP-Nuri Brushless :evil:
KoD2 :dumm:
Robbe FX-18

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 28. April 2006, 22:15

Also ich habe bei meinem Pibros und auch beim K10 den Lipo in die Fläche zu 3/4 eingelassen.
Ein 2mm Sperholzplättchen in Größe des Akkus eingeklebt, unterdem ein Flächengummi (Länge so das es stramm um den Lipo geht) unterdurch gelegt ist.

Ist etwas blöd zu erklären, aber so habe ich einen Schacht in der Fläche, indem ein Flächengummi ist, und eine feste Bodenplatte.
Zum einlegen des Akkus ziehe ich das Gummi hoch, stecke den Akku durch, und wird er durch das Gummi fest im Schacht gehalten.

Das hält so fest, wenn der rausfallen sollte, ist der Rest des Fliegers mit Sicherheit auch hin.
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

3

Samstag, 29. April 2006, 11:20

hi stephan,

hmm klingt interessant. kannst du vielleicht nen foto anhängen damit ich mir das besser vorstellen kann?bisher hatte ich es immer so gemacht, daß der akku mit klettband auf der fläche befestigt worden ist. ich wollte eigentlich keine großen arbeiten an der fläche ausführen um den akku zu versenken.wird aber wahrscheinlich das beste sein so wie du es beschreibst.

ich habe eigentlich weniger angst den akku zu verlieren, sondern eher eine beschädigung bei einer unsanften landung.da ist der lipo ja sicher gleich hin nehme ich an.

besten dank für deine hilfe.

gruß tobias
Lama V3 :nuts:
Cap 232 10ccm :heart:
EPP-Nuri Brushless :evil:
KoD2 :dumm:
Robbe FX-18

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

4

Samstag, 29. April 2006, 12:21

Dann wickle halt den LIPO einmal in Luftpolsterfolie ein. Dann hast du nochmal Schutz.

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

5

Samstag, 29. April 2006, 16:26

Hier mal ein Bild zur Verdeutlichung :



Große Vibrationen sollte man eh nicht haben.
Hat man ja auch nur wenn man den Prop nicht ausgewuchtet hat.
Daher sehe ich keine Probleme durch Vibrationen beim Lipo.

Am Ende des Fluges unterscheidet man zwischen Fangen, Landen und Abstürzen.
Wobei ersteres eigentlich die Regel ist beim Nuri, und letzteres vermieden werden sollte. ;)
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SFL« (29. April 2006, 16:27)


HAucki

RCLine User

Wohnort: Hünxe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Samstag, 29. April 2006, 18:34

Was ist wenn das Gummi spröde wird und reißt?

Gruß Christian
- Fliton Inspire Mini
- EPP Speed Canard
- Epptasy 80cm
- MPX Panda (Oldschool baby)
- MPX Easy Glider (reiner Segler)
- Frettchen

Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach... :dumm:

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

7

Samstag, 29. April 2006, 18:40

dann nimm halt statt dem Gummi so ein Klettband, wie man es benutzt um die Skier zusammenzumachen. Gibts im Sportgeschäft oft umsonst.

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

HAucki

RCLine User

Wohnort: Hünxe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Samstag, 29. April 2006, 19:42

Super Plan! :ok:
Ich hab jetzt auch so eine komische Gummikonstruktion, die mir auch nicht 100%ig gefällt...

Gruß Christian
- Fliton Inspire Mini
- EPP Speed Canard
- Epptasy 80cm
- MPX Panda (Oldschool baby)
- MPX Easy Glider (reiner Segler)
- Frettchen

Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach... :dumm:

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

9

Samstag, 29. April 2006, 22:19

Zitat

Original von HAucki
Was ist wenn das Gummi spröde wird und reißt?

Gruß Christian



Dieser Pibros ist zwar noch kein Jahr alt, aber spöde wird das Gummi noch nicht.
Und wenn, dann sehe ich das ja schon vor dem Flug.
(Somit keine Gafahr während dem Flug)

Sollte es doch mal spröde werden, lass ich das Fliegen und bau ich mir in ca. 2,5 Std. schnell nen neuen Pibros.
Hab noch fertig geschnittende Depronteile für zwei Pibrose hier liegen. ;)
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

10

Montag, 1. Mai 2006, 11:21

hallo leute,

besten dank für eure tips.ok, dann werde ich etwas epp-material aus der fläche ausarbeiten, damit der lipo etwas versenkt werden kann.als unterlage kann man ja nen kleines balsabrettchen oder was anderes leichtes nutzen.was für stecker nutzt ihr für den stromanschluß zwischen akku und regler?ich will da 4mm goldstecker verwenden.das sollte ja reichen.
noch ne frage, gibt es ne besonderheit die man beim anschluß der lipos an den regler bzw regler an brushless motor beachten muß?zum motor gehen ja 3 kabel.welches muß woran?besten dank für eure hilfe.

gruß tobias
Lama V3 :nuts:
Cap 232 10ccm :heart:
EPP-Nuri Brushless :evil:
KoD2 :dumm:
Robbe FX-18

11

Montag, 1. Mai 2006, 15:03

hallo hab dazu auch noch ne frage wie kann man am besten nen lipo verstaun wenn das profil nicht so dick ist? habe angst das es mir dann da bricht! ....

Lakeman

RCLine User

Wohnort: Friedrichshafen

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

12

Montag, 1. Mai 2006, 23:16

Hi,
m.E. kommt es immer darauf an welches Einsatzgebiet der Nuri haben soll, ich für mein Teil habe den Akkuschacht soweit versenkt dass gut eine Zellen verschwindet diesen dafür aber mit einer dünnen GF Matte auslaminiert ;) innen mit Klett ausgekleidet da hält der akku bombig !!!

so long

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 2. Mai 2006, 07:25

Zitat

Original von Lakeman
Hi,
m.E. kommt es immer darauf an welches Einsatzgebiet der Nuri haben soll, ich für mein Teil habe den Akkuschacht soweit versenkt dass gut eine Zellen verschwindet diesen dafür aber mit einer dünnen GF Matte auslaminiert ;) innen mit Klett ausgekleidet da hält der akku bombig !!!

so long



Deiner Signatur nach benutzt du ja auch 3200er Lipos die richtig Gewicht haben, und reell groß sind.
Ich benutze 850er SkyHolic Lipos von Staufenbiel. -> >>> Klick Hier <<<
Die habe ich zu 2/3 versenkt.
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

Lakeman

RCLine User

Wohnort: Friedrichshafen

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 2. Mai 2006, 16:50

Hi Stephan,

klar hast schon recht die Akkus sind mit den deinigen natürlich nicht zu vergleichen, aber wie schon geschrieben ist dies m.E. nach verwendungsspezifisch zu konstruieren....

Mein Nuri ist eben auf Power und Speed getrimmt und wiegt immerhin 800 gr...
aber er geht auch dementsprechend soweit es das Profil eben zulässt :angry: :evil:

greetz

shothebow

RCLine User

Wohnort: Heilbronn/Karlsruhe

  • Nachricht senden

15

Freitag, 5. Mai 2006, 00:52

@Saylor: Wenn das Profil so dünn ist,dass kaum ein Lipo rein passt,dann kann der Flieger ja nicht groß sein...Dann lass den doch einfach immer drin und verbind ihn mit Bauschaum im Nuri...Dann hast kein Stabilitäts Problem...Ich mach das immer so,z.b. bei 40-50cm Nuris......

Achso,den Lipo vorher natürlich verschrumpfschlauchen... :O
Anonymität im Internet ist, wenn Du keinen kennst, aber alle Dich.

Godfather of Sumpfbooting^^

HAucki

RCLine User

Wohnort: Hünxe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Freitag, 5. Mai 2006, 12:43

Zitat

Original von shothebow
@Saylor: Wenn das Profil so dünn ist,dass kaum ein Lipo rein passt,dann kann der Flieger ja nicht groß sein...Dann lass den doch einfach immer drin und verbind ihn mit Bauschaum im Nuri...Dann hast kein Stabilitäts Problem...Ich mach das immer so,z.b. bei 40-50cm Nuris......

Achso,den Lipo vorher natürlich verschrumpfschlauchen... :O


Oh super, das wollte ich auch schinmal frage, ob man das ruhig mit Lipos machen kann.
Ist es möglich, sich Lipos selbst zu löten und die Zellen dann nebeneinander zu legen und nicht übereinander, damit die besser ins Profil passen?

Gruß Christian
- Fliton Inspire Mini
- EPP Speed Canard
- Epptasy 80cm
- MPX Panda (Oldschool baby)
- MPX Easy Glider (reiner Segler)
- Frettchen

Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach... :dumm:

shothebow

RCLine User

Wohnort: Heilbronn/Karlsruhe

  • Nachricht senden

17

Freitag, 5. Mai 2006, 15:30

Klar geht das!

Mach die zusammen wie du magst...

Bauschaum ist übrigends der ideale Lochfüller bei EPP/Styro

Hab sogar schon probiert,mir nen Nuri damit zu "schaumen"...Ging aber ned...
Anonymität im Internet ist, wenn Du keinen kennst, aber alle Dich.

Godfather of Sumpfbooting^^

18

Freitag, 5. Mai 2006, 15:37

sorry für OT:
@Shothebow
woran bisten gescheitert?
ist das zeug net zu schwer fürn flieger?
das wär ma witzig wenn das geht :D

shothebow

RCLine User

Wohnort: Heilbronn/Karlsruhe

  • Nachricht senden

19

Samstag, 6. Mai 2006, 00:50

3 Grundlegende probleme...

1-Man braucht ne Form...

2-Dann wirds innen nicht trocken...

3-Riesen blaßen...

Aber um aus nem Motor Nuri wieder nen schönen Segler zu machen ideal...

Sofern man wie ich immer alle RC-Teile im Nuri versenkt...

Und es ist super leicht! M.E. leichter als EPP...
Anonymität im Internet ist, wenn Du keinen kennst, aber alle Dich.

Godfather of Sumpfbooting^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »shothebow« (6. Mai 2006, 00:50)


Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

20

Samstag, 6. Mai 2006, 09:00

Zitat

Achso,den Lipo vorher natürlich verschrumpfschlauchen...


aufgepasst: ab 70°C nimmt der Lipo Schaden, der Fön macht locker über 110°C. Ich sah schon Leute relativ lange auf ihren Akkus rumbruzzeln zum einschrumpfen. Nicht dass die Zellen schon vor Flugbeginn defekt sind..

Bei mir hat sich die Klettbandmethode bewährt. So sind fast allle Akkus untereinander tauschbar, selbst bei fetten 2100ern im X Rock oder Pylonnuri hält das!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mike Laurie« (6. Mai 2006, 09:00)