Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maulwurf82

RCLine User

  • »Maulwurf82« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Osthessen

Beruf: Energieelektroniker / ET- Student

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. Mai 2006, 15:58

Toro 300 Antriebs- Setup- Frage

Hallo,
Ich bin Einsteiger und habe jetzt meine ersten Flugstunden mit dem ES hinter mir, nun wird er mir etwas zu öde :w .

Da mir der TS2, der ja jetzt normalerweise :O kommen sollte, nicht so gut gefällt, habe ich mich in den Toro 300 verguckt.

Ich will den Toro auf jeden Fall später auf BL / LiPos umrüsten.

Von meinem ES habe ich 8 Zellen GP1100 Packs, kann ich die im Toro mit dem Baukasten- Antrieb fliegen, oder macht das keinen Spass, bzw. muss ich dann um jeden Höhenmeter kämpfen?
Ich will mir keinen 600mAh- AAA- Pack kaufen, das sehe ich nicht ein.
Und gleich nen 3S- Lipo- Pack reinhauen, da müsste ich erst in Ladetechnik und Akkus investieren... das wollte ich erst später tuen.

Wie schaut es mit dem Empfänger aus, kann ich da meinen R700 weiter verwenden, oder lieber einen anderen, wenn ja, was ist da gut geignet? Der Rex5 der von KD vorgeschlagen wird?

Ich weiss, viele Fragen...
Hangar:
- MiniMag BL
- Easy Piper BL
- Magnum Double *RIP*
Flotte:
-Sumpfgleiter
-MHZ Gecko

DerDennis

RCLine User

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. Mai 2006, 17:43

Ahoi!

Hat der Hinweis auf den Toro gewirkt ja? :D

Den R700 kannst denk ich verwenden, so ein Unterschied in Gewicht und Größe ists ja nicht und es ist ja kein Shocky wo es auf jedes Gramm ankommt... Beim Akku sieht das ganze anders aus, denke nicht dass der 8-zellige KAN-Klotz a) überhaupt sinnvoll im Akkuschacht unterzubringen ist geschweige denn b) der Schwerpunkt hinkommt wenn der Akku dahinkommt wo er vorgesehen ist, denke das wird VIEL zu kopflastig... Und woanders unterbringen ist imho nicht sooo optimal, hast ja den "Klotz", also 2x4 Zellen nebeneinander gell?

Von der Leistung her sollte das grade noch gehen, der Motor machts auf alle Fälle mit, wenn auch nicht ewig denk ich da du dann tendeziell mit relativ viel Gas fliegen musst um das Mehrgewicht "auszugleichen"...
Gruß Dennis!

Hangar: leider leer z.Z... ;(

3

Dienstag, 30. Mai 2006, 14:13

Ich würde gleich nen passenden Akku kaufen. Den zu schweren 8er KAN musst Du ja irgendwo unterbringen. Später hast Du dann da ein großes Loch weil die Lipos weniger Platz brauchen und weiter vorne sitzen.

Die BL Motorhalterung von Dieter Kalb sollte übrigens besser auch vorher eingebaut werden bevor die Flächenhälften verklebt werden.

Mein Tip wenn´s zu teuer ist nimm nen Silver Line und nen Steller vom Simprop ( Magic Speed 10 oder 18. Das kostet nicht viel mehr als Bürste.
Nicht mehr online

Maulwurf82

RCLine User

  • »Maulwurf82« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Osthessen

Beruf: Energieelektroniker / ET- Student

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 30. Mai 2006, 17:51

Also sieht die sache recht eindeutig aus... entweder richtig oder garnicht.

Ich wähle mal richtig, denn auf garnicht hab ich keine Lust :tongue: .

Aber dafür muss ich mir erstmal nen LiPo- Lader anschaffen... und diese Entscheidung will gut überlegt sein ;) .
Hangar:
- MiniMag BL
- Easy Piper BL
- Magnum Double *RIP*
Flotte:
-Sumpfgleiter
-MHZ Gecko

5

Mittwoch, 31. Mai 2006, 07:48

Lipo Lader kostet nicht die Welt. Hasat schon recht besser gleich richtig. Keine Sorge wegen der Leistung anfangs, der fliegt immer noch lammfromm und langsam solange Du das Ges etwas drosselst. Ist aber ein Riesenspaß im Verglleich zur Bürste.
Nicht mehr online

6

Dienstag, 6. Juni 2006, 18:43

Hi Maulwurf
Erst mal Glückwunsch zur Entscheidung! Ich habe auch einen Toro 300! Geht echt gut der kleine! Ich habe mit 8 Kan 650mA angefangen und damit geht er gut! Nicht senkrecht aber gut!
Später habe ich auf 3s lipos umgerüstet (Etech). Ja was soll ich sagen ich brauch enur Sekunden auf Einstatzhöhe... So schmeis wech tritt drauf! Zum normal fliegen reicht da 1/4 bis 1/3 Gas...
Kaufe dir auf alle fälle von Anfang an ein Lipo-Fähigen Regler (z.B. Jamara lipofly)...
Für den Anfang gehen auch 8 KAN 650AAA, kosten ja auch nur 20€ (kanst ja meine haben) Damit sind auch Looping und Rollen drinn!

Schau mal hier:
http://digital-sense.de/kunzomat/index.p…&id=11&Itemid=3

Maulwurf82

RCLine User

  • »Maulwurf82« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Osthessen

Beruf: Energieelektroniker / ET- Student

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 6. Juni 2006, 22:22

Hi,
ich werde mir jetzt erstmal einen Lipolader zulegen... dann sehe ich weiter. Allerdings werde ich mir warscheinlich einen Swift II zulegen... von Anfang an BL und LiPo.

Bis dahin muss mein ES noch leiden :evil: .

Denke mal, diese Saison wird das eh nix mehr, die Akkumatik will auch erstmal aufgebaut sein... werde mich dann erstmal meinem Winter- Fun- Projekt widmen... :D

Einen Schneegleiter mit Speed 600- befeuerung 8) .

Das Nurizeitalter wird bei mir also dann nach der Eiszeit nächstes Jahr anbrechen ;) .

Trotzdem danke an alle, die sich an diesem Fred beteiligt haben :ok: :ok:
Hangar:
- MiniMag BL
- Easy Piper BL
- Magnum Double *RIP*
Flotte:
-Sumpfgleiter
-MHZ Gecko

8

Mittwoch, 7. Juni 2006, 07:46

Ich hab jetzt den ultimativen Antrieb für Toro und Co.

AXI 2212/12 mit Aeronaut Elektro 6,5x4, Pix 3000 und 3s Polyq. 1200XP.
870 gr. Schub, 90 Km/h Strahl und 22A :evil:
Nicht mehr online

teddy04

RCLine Neu User

Wohnort: ost-sachen

Beruf: heiser telefon draht

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. Juni 2006, 08:42

hallo,

hier kommt mein senf ==[]

ich hab einen toro300 mit original speed300 (6V) + 5:1 getriebe, 8 zeller 800mAh größe AAA, jeti 6A regler und nen rex5, luftschraube iss ne 8x6 apc slow.

also mir reicht er zum rumturnen in der konfiguration.

flugzeit sind 5 min mit halbgas. segeln ist nimmer weil er zu scher geworden ist durch mein licht für den nachtflug.

dafür das er mitlerweile über 500g wiegt (original abflggewicht iss irgendwas um die 300-350g) komm ich ganz gut klar mit ihm.

ich muss ihn mit 60% expo auf höhe und quer fliegen sonst komm ich nicht klar, er ist durch das gewicht extrem empfindlich auf bewegungen der ruder geworden..

thema reichweite zum jeti rex5: sichtgrenz und noch 100m mehr 8)

greetz
teddy