Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Samstag, 1. Juli 2006, 12:00

guck mal auf meiner Homepage unter Modelle ---> EPP ---> F4y mini Segler

der ist mit spraydosen gemacht und gefällt mir persönlich ausnehmend gut...die farbe haftet auch noch relativ gut nach 2 jahren :ok:

unterseite ist blau/weiß...erkennt man auf dem 2. foto von unten ganz gut.

ist marabu do-it sprayfarbe glaub ich ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JoNi22« (1. Juli 2006, 12:02)


22

Samstag, 1. Juli 2006, 12:11

Also so wie er auf dem bild ist ist er sehr kopflastig.... ich denke nach dem betapen werd ichs genau wissen.... wenn er dann bissel hecklastig ist kleb ich den motor ein cm wieter nach vorne.. auf dem bild ist er noch nicht befestigt!!
Cnc fräse vorhanden... zeichnung schicken .. ich fräse es..

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 5. Juli 2006, 19:39

Was abt ihr für ausschläge an den Rudern?
Ich hab bei knumoba nix drüber gefunden.

24

Mittwoch, 5. Juli 2006, 20:03

ich habs maximal was geht...
Cnc fräse vorhanden... zeichnung schicken .. ich fräse es..

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 5. Juli 2006, 20:07

Du bist aber noch nicht geflogen, oder?
Morgen kommt (hoffentlich) mein Motor, dann gibt´s auch (hoffentlich) den erstflug.
Unterseite will ich heute orange-weisse Quadrate vor dem Kohlefaserstab malen.

Mein Seku löst das EPP auf, deswegen hab ich meinen Stab einfach mit ein wenig Strapping Tape befestigt.

26

Mittwoch, 5. Juli 2006, 20:11

Bin schon geflogen... werde aber noch weitere tests machen bis ich hier reinschreib.. bis jetzt bin ich nicht zufrieden.. der flieger hält noch nicht das was er verspricht... (combat , Indoor...)
Cnc fräse vorhanden... zeichnung schicken .. ich fräse es..

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

27

Freitag, 7. Juli 2006, 22:18

Eben hatte ich zweiten Erstflug, der erste war ein voller Flop. (ich hab irgendwie was vertauscht, sodass die Querruder verkehrt herum liefen :dumm: )

Geflogen ist er echt gut, nur hatte ich nur sehr geringe querruderwirkung, es liegt wahrscheinlich daran, dass ich 0.5mm Federstahldraht verwendet habe (wie Kalle), die muss ich vielleicht durch Kohlefaser austauschen, der Draht biegt sich zu stark durch.

Dadurch, dass ich kaum lenken konnte, hab ich das Teil gleich in 4m in einem Baum geparkt, da ich nach 10Uhr nicht mehr sehr weit laufen wollte habe ich einfach die nächste größere Wiese benutzt.

Also schnell nach hause gelaufen, 2 Gardinenstangen, ein Kantholz und Panzerband geschnappt, dort zusammengeklebt und aus dem Baum geangelt (mann, ist das Anstrengend).

Nach 5min war er dann auch wieder unten, und es ist NIX passiert bis auf die Abdeckung des Akkus, die ich aus dem Reststück geschnitten hatte.

Hoffentlich kann ich morgen ausgiebiger Testen (bei uns hats heute ca 8l pro m² geregnet)

Gruß

Berat

Darkwing

RCLine User

  • »Darkwing« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-04329 Leipzig

  • Nachricht senden

28

Freitag, 7. Juli 2006, 22:30

Wenn sich der Draht zu sehr durchbiegt, liegt die Ursache meist ganz wo anders.
Kann sich der Draht bei dir in den Ruderhörnern frei drehen?
Also wenn du eine Tiefenruderbewegung machst, läuft der draht dann paralell mit, oder wird eine bogenlampe draus ???

Ruderanlenkungen sind als Gelenk zu sehen, wenn sich der Draht in der Befestigung nicht bewegen kann, werden die Kräfte umgeleitet und in dem Fall müsste es dir sogar den ganzen Nuri verwinden.


:w Carl-Heinz

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

29

Samstag, 8. Juli 2006, 10:33

Sie können sich frei drehen, beim Drücken biegt sich der Draht aber zur seite...
Ich glaube, ich mache die Anlenkung mit Uhu Por ab und ersetze sie durch eine mit Strappingtape

schleicher

RCLine User

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

30

Montag, 10. Juli 2006, 22:02

Ich bin heute den Kninni von einem Freund geflogen.

180g Kampfgewicht Schnurz 2s Kokam 900er

Der kleine Nuri macht unheimlich fun liegt sehr satt in der Luft
also 180g sind perfekt.

Gruß

André

Darkwing

RCLine User

  • »Darkwing« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-04329 Leipzig

  • Nachricht senden

31

Montag, 10. Juli 2006, 23:04

180g hat meiner in etwa mit den 1500er Kokams :D
Outdoor bei etwas Wind hab ich die 1500er eher drauf als die 640er (40g leichter)
Der SP wandert zwar etwas nach vorn und Halbgas ist schon Minimum, dafür ist halt das Durchsetzungsvermögen höher und gut Durchzug hat er auch... man muss ja nicht immer schleichen :D


:w Carl-Heinz

32

Dienstag, 11. Juli 2006, 11:54

Ich hab bisjetzt immernoch probleme mtim kninni... bei vollgas zerriest es ihn immer.. hab jetzt 2 kohlestäbe drinnen und 40gramm tape... trotzdem net... jetzt bau ich ihn neu auf.. und probiers nochmal
Cnc fräse vorhanden... zeichnung schicken .. ich fräse es..

Darkwing

RCLine User

  • »Darkwing« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-04329 Leipzig

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 11. Juli 2006, 12:26

wie, es zerreist ihn? bewegt sich dein Motor durchs Modell? Dann isser eventuell zu heftig :evil:


:w Carl-Heinz

34

Dienstag, 11. Juli 2006, 13:32

ne .. irgendwann verdreht sich das modell und dann fliegts nurnoch rollen und irgendwann trudelln 2 flächenhälften runter...
Cnc fräse vorhanden... zeichnung schicken .. ich fräse es..

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 11. Juli 2006, 15:20

Du hast aber schon die beiden flügelhälften anständig verklebt und das Strappingtape nicht exakt in der Mitte enden lassen, oder?
Meiner fliegt jetzt relativ gutmütig, ich hab aber momentan zu wenig ausschlag.

36

Dienstag, 11. Juli 2006, 16:31

Hi Arthur,

wenn es Deinen Kninni mit durchgehendem Kohlestab und durchgehendem Strappingtape in 2 Hälften zerreist, dann hast du eine etwas arg derbe motorisierung gewählt. Oder endet beides wie Berat schon geschrieben hat in der Mitte?


Viele Grüße
Christian

Xtra-Fun

unregistriert

37

Mittwoch, 12. Juli 2006, 20:32

Abend Leutz,
habe den Kninni am Sonntag bestellt und er ist gestern angekommen :ok: Super Qualität!!! Ich werde nen Feigao,nen 8er Jung,2 D47,nen 4K Gws und nen 2er 350er Kokam verbauen!!! Was meint ihr??? Geht der damit ab??? Ich werde so auf ca.80g kommen.....
Gruß Ole

Darkwing

RCLine User

  • »Darkwing« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-04329 Leipzig

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 12. Juli 2006, 22:40

Zitat

Original von ArthurWeber15
ne .. irgendwann verdreht sich das modell und dann fliegts nurnoch rollen und irgendwann trudelln 2 flächenhälften runter...


VIDEOOOOOO :D

Aber wie Christian schon schrieb.,.. es ist schwer vorzustellen, das sich EPP in der Luft zerlegt.
Wie schwer ist er denn?
Mit was für Kleber?
Position des Kohlestabes?


@Ole
80g ist weniger als die hälfte meiner Outdoor-Version. bestimmt der perfekte Hallenflieger, aber bei mittlerem Wind sicher auch draussen gut.
Einfach bauen und testen+schreiben


:w Carl-Heinz

39

Mittwoch, 12. Juli 2006, 23:56

Was ist denn mittlerer Wind? Also, auf was bezogen?
Are you the ultimate idiot? Click here to find out!

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 13. Juli 2006, 07:47

Je schwerer der flieger- desto satter liegt er in der Luft- Windunanfälliger.
Bei 80g wird der Flieger wohl einfach weggepustet, wenn der Wind stärker wird. (So windstärke 3 oder so)