till69

RCLine User

  • »till69« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Arnsberg, Hochsauerlandkreis

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. Juni 2006, 07:55

Welcher EPP`ler ist der schnellste ?

Hallo!

Suche für die Hangkante in Hanstholm noch ein schnelles EPP-Teil.

K10 Delta sowie oiriginal Zagi sind vorhanden.

Suche allerdings noch ein flotteres und wendigeres Modell.

Wenn es den Luftkampf verkraftet wäre dies super, ist aber nicht zweingend erforderlich.

Weasel soll gut sein.

Was meint ihr ?

Gruß Markus

2

Donnerstag, 22. Juni 2006, 10:03

Halfpipe

Skunk

Frettchen

Skua

Booby

M60

M45

da gibt es einige, Brett oder Pfeil?

Gruss
Verkaufe leere 1.8m Extremeflight YAK 54

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=238417&sid=

Suche: KORA TOP 30-xx und KORA 15-xx

Claas

RCLine User

Wohnort: 40699 Erkrath

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. Juni 2006, 11:36

Hi,

eigentlich git's nur einen, der der Schnellste ist ;) .
M60, Booby und Weasel habe ich selbst, in dieser Reihenfolge würde ich auch den Speed ansiedeln.

Viele Grüße,
Claas

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. Juni 2006, 13:50

In der normalen Zagi-Form gibts zwar Geschwindigkeitsunterschiede, die sind aber nicht sehr groß und häüngen auch stark von der Bauweise/Gewicht/Trimmung und vor allem Oberflächengüte des jeweiligen Modells zusammen, das Profil ist nur ein Teil der Performance. Mit Brettern ist da wesentlich mehr Speed herauszuholen, allerdings haben die im Combat nach ein Hit das nachsehen, weil sie sich schlecht abfangen lassen

HIER sind einige Bilder, bei denen viele Zagis (F4Ys, Jazz extreme, und noch einige andere) versuchen, ein Brett aus dem Hanstholmer Himmel zu holen... was nur von vorne gelang, weil alle Zagis zu langsam waren :tongue:

Bei Geschwindigkeit und Gleitflug ist Streckung immer noch das beste, schau am besten auf die Flügelform und auf die Oberfläche/Schnittgüte.
Schöner Gruß von der Teck

Peter

till69

RCLine User

  • »till69« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Arnsberg, Hochsauerlandkreis

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. Juni 2006, 14:16

Hallo!

M60 scheint wohl gut zu sein.

Das Problem liegt nun darin, daß ich in 3 Wochen schon nach Hanstholm fahre.

Bei der Lieferzeit wird es also knapp.

Bin eigentlich kein EPP-Fan.

Habe gerade die Suche zu "M60" aktiviert und alles gelesen.

Da scheint es ja eine aufwändige Oberflächenbeschichtung zu geben.

Könnt ihr mir da helfen?

Was und wie ?
Woher?
Wie teuer?

Bisher kenne ich nur dieses Faser-Tape.

Bekommt man den Flieger nur in den USA?

Hat vielleicht jemand einen Bausatz über?

Oder einen guten Gebrauchten ?

Oder gibt es ein "deutsches" Gegenstück ?

Gruß Markus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »till69« (22. Juni 2006, 14:18)


Claas

RCLine User

Wohnort: 40699 Erkrath

  • Nachricht senden

6

Samstag, 24. Juni 2006, 00:49

Hi Markus, hast ne PN...

till69

RCLine User

  • »till69« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Arnsberg, Hochsauerlandkreis

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. Juni 2006, 07:58

Hallo!

Habe noch einen Bausatz vom Speedwing ausgegraben. Wußte gar nicht mehr daß ich den habe.... .

Welche Servos setzt ihr dort ein ?

13 oder 20 mm ? Wahrscheinlich mit Metallgetriebe. Die Größe der Ruder ist ja schon recht groß.

Werde heute die hintersten 3-4 cm an der Endleiste abschneiden.

Es kommen 3mm GFK verstärkte Balsruder dran.

Werde Holm aus ober- wie unterseitigem Kohle- oder Glaslaminat auflaminieren.

Läßt man die Randbögen so rechtwinklig?

Gruß Markus

hakim

RCLine User

Wohnort: 64711 Erbach

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. Juni 2006, 11:12

Rampage oder Wannabe beide sehr schnell, rampage ein ganz es bischen schneller, und die dinger müssen nicht aus den USA kommen.
Acrobat SE mit AC3X, Rex 500 und Twister DLG
Flugstatus: Seitenschweben (nur rechtsrum). neXt: piro reverse crack funnel achten. überneXt: Seitenschweben Linksrum. 3,1416 Akkus geflogen