Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 24. Juni 2006, 21:37

Kleiner Nuri mit Bürste

Hallo,
und zwar bitte ich nur mal um eine kurze Einschätzung von euch bezüglich dessen:
Bin erst vor kurzem in die Nurflüglerei eingetreten, fliege aber schon Jahre Antinuris. Hab momentan einen K10 und einen Rocket SAL.
Nun gehts mir darum einen Nuri in der Größe des Rocket (ca. 60cm Spannweite) zu motorisieren. Jedoch nicht wie mittlerweile größenteils üblich mit BL und Lipo, sondern halt mit Bürste und NiMH.
Jetzt die Frage: ist das mit vertretbarem Kostenaufwand (weniger als BL Motorisierung) möglich und wenn ja, mit welchen Leistungen kann ich rechnen?
Ich will damit keine senkrechten Steigflüge erreichen, es soll "nur" zum, hmm naja wie sag ichs am besten, dynamischen Rumeiern reichen. Eventuell kleinere Kombateinsätze in horizontaler Ebene. Mit einer Motorlaufzeit von ein paar Minuten statt einer halben Stunde würde ich mich zufrieden geben (müssen).
Über ein paar eventuelle Vorschläge zur Motorwahl würde ich mich freuen.


So denn
Gruß Stefan

P.S. Beiträge wie "Nimm BL, weil besser, machen alle so" bitte ich zu unterlassen, das ist mir klar.

fabian01

RCLine User

Wohnort: Niederlande

Beruf: Pizzakurier

  • Nachricht senden

2

Samstag, 24. Juni 2006, 22:12

Hi Stefan,
ich habe zwar keine K10 oder ein Rocket SAL
Aber eine Ele-Bee von www.windrider.com.hk
Ich fliege sie mit nem Jamara PRO480 und NiMh 1100,
Aber auf der Page gebens auch kleinere Nuri's, sie werden alle angetrieben ueber BUERSTE, und NiMh, also nix da BL und LiPo.
Bestimmt findest du etwas vergleichbares.
Ich flieg zwar nicht senkrecht, aber mit den 10Zellen und 480-er geht er schon mehr ab als der 400 mit 8 zellen.

auf www.windrider.com.hk da musst du warten bis die Page KOMPLETT geladen ist, und dann die Maustaste ueber Products halten.
Da gibts ein
"MICRO BEE" Mit 62.5CM Spw. oderso, und ein SPEED280 als Antrieb, und als Akku kannste 8Zellen NiMh nehmen.
Auf www.der-schweighofer.at gibts manche Produkte von windrider.

Hoffe das ich geholfen habe, Gruss Fabian :w
>>Hangar<<
Minimag
Magister
FunJet
Ele-Bee
HM 5-6
SFW Smove

EXPO ist was fuer nixkoenner:D

Dieser Beitrag wurde schon 594 mal editiert, zum letzten mal von fabian01 am 27.05.2009 11:29.

benny_911

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 25. Juni 2006, 10:57

bei kleinen leichten modellen bis ca. 100g abfluggewicht geht der kleine gws motor mit einem 2x3er prop ganz gut. (bei den rocket videos ist noch dieser bürstenmotor verbaut gewesen). allerdings sind wir bisher nur mit lipos geflogen (also ca. 30g für den akku). wenn du leichte nimh zellen findest sollte das auch klappen.

vorteil: ein kleiner leichter bürstenregler kostet nur ca. 15 euro, der motor ca. 10 und ein akkupack ca. 10 euro.

nachteil: die gws motoren halten nicht ewig, das fluggewicht fällt ohne lipos höher aus > etwas schlechtere flugeigenschaften. und die leistung ist ohne brushless geringer.

wir haben trotzdem beim indoorpylonfliegen mit normalen bürstenmotoren begonnen, da sich nicht jeder gleich einen brushlessregler + brushlessmotor zulegen wollte.

hier findest du die speed 280 version meines blind-date epp nuris: blind-date

den habe ich vor einiger zeit für unseren hallenwart gebaut, da er eben auch nix für brushless und keine lipos usw. hatte.
das modell fliegt aber ganz gut, halt etwas schneller. zellen waren 6x650er kan.

lg benny

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »benny_911« (25. Juni 2006, 11:04)


4

Sonntag, 25. Juni 2006, 14:03

In dem Video ist der Blind-Date aber nicht mit Speed280 bestückt, norr?

Hört sich fürs erste nicht schlecht an, auf alle Fälle ist es möglich, und das sogar relativ kostengünstig. Wieviel Schubkraft entwickelt denn so ein GWS Bürstenmotor an dem 2x3er (oder ists ein 3x2??) ungefähr, nur damit ich mal ne grobe Vorstellung davon hab.

Danke vorerst für die Antworten.

Gruß Stefan

benny_911

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 25. Juni 2006, 19:28

nein beim video des blind-date ist es ein selbst gewickelter cd-rom motor.

ja sorry ist ein 3x2er! oder 3x3er (bei 3x3 wird der motor aber eigentlich zu heiß).
den schub habe ich nie gemessen... findet man aber sicher irgendwo hier im forum, oder im internet. das modell sollte aber nicht weit über 100g wiegen.

gruß benny

6

Montag, 26. Juni 2006, 08:44

Hi..

hab sowas in der Art vor ein paar Jahren gebaut: mein Zarquon,
ttwas weniger als 80cm Spannweite aus EPP RG20, TL54 Profil, ein Mabuchi 050 (17 Gramm) im Direktantrieb drauf, zunächst 8 zellen GP280, jetzt 2s Polyquest 800. Fliegt recht nett, ist natürlich kein Leistungswunder aber das war auch nie der Plan.
gewicht war je nach Akku zwischen 130 und 150 Gramm.

gruß

andi
»___...._____.« hat folgendes Bild angehängt:
  • zarquon.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »___...._____.« (26. Juni 2006, 08:45)