Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gexx

RCLine User

  • »gexx« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Wirtschaftsingenieur

  • Nachricht senden

1

Samstag, 15. Juli 2006, 20:28

Brushless für 1m Nuri??

Hi,

ich habe einen 1m Nuri geschenkt bekommen und möchte diesen elektrifizieren.
Da ich bis jetzt eigentlich alles mit Bürstenmotoren betrieben habe, ist vielleicht der Zeitpunkt gekommen, um einmal Bruhless- Luft zu schnuppern. Nur den finanziellen Rahmen sollte es nicht gleich sprengen.

Beim Motor dachte ich da an einen Bausatz Powerschnurzz

http://www.cnc-modellsport.de/product_in…&products_id=59

Ist dieser Motor dafür geeignet?

Was benötige ich da für einen Regler?
Welche Strombelastbarkeit muß dieser haben?

Es gibt ja schon Brushless-Regler so um die 30,-EUR, so einer wäre nicht schlecht?

Ich möchte keine Lipo's verwenden, sondern die KAN1050 oder GP1100. Wieviel Zellen müßten bei dem Powerschnurzz ihren Dienst tun? Der Speed400 wollte da 8 Stück...

Ich danke euch!
Grüße
Robert

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. Juli 2006, 22:44

Hallo Robert,

Was für ein Abfluggewicht wäre denn da zu erwarten ? Wenn man für den Motor so rund 50 bis 100 g kalkuliert ?

Mein Tagfalter wiegt 800 g bei 1.6 m Spannweite und fliegt mit Speed 400 7.2 V FG 2.33 .

In dieser Gewichstklasse würde ein Gr. Compact 320 passen. Der ist von den Abmessungen und Befestigungsbohrungen mit dem Speed 400 vergleichbar.

Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

Darkwing

RCLine User

Wohnort: D-04329 Leipzig

  • Nachricht senden

3

Samstag, 15. Juli 2006, 23:57

Ein Ditto an 8 Zellen und ner 9x6 Klapplatte
Oder ein Colorado
ca.500g Schub bei 12-14A

Betreibe ich auf dem Knurrus Maximus bei 3S konion.


:w Carl-Heinz

gexx

RCLine User

  • »gexx« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Wirtschaftsingenieur

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. Juli 2006, 00:21

Zitat

Original von Flurnügler
Hallo Robert,

Was für ein Abfluggewicht wäre denn da zu erwarten ? Wenn man für den Motor so rund 50 bis 100 g kalkuliert ?


Hi Stephan,

der Nuri würde so ca 450g (mit Speed400) wiegen, ist irgendein EPP -Teil. Dachte mir, dass der Powerschnurzz mit seinen 18g da wunderbar passen könnte. Wobei ich nicht weis, ob da der Günni-Propeller noch zu verwenden ist und welchen Strom dann der Motor zieht.
Weiß das jemand?

Grüße
Robert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gexx« (16. Juli 2006, 08:16)


Alexander15

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Juli 2006, 11:25

Hallo Robert

Ich habe auch einen Eigenbau-Nuri mit einen normalen Schnurzz von eBay und 3 Lipos elektrifiziert,und geht wirklich sehr gut :) :) :D
Als Luftschraube dient eine Graupner Klapplatte mit 4,7 Zoll. Ein Günni-prop würde bestimmt auch funktionieren.
Also ich denke dein Nuri mit Powerschnurzz und 8 kan Zellen würde auch gut motorisiert sein.
Als Regler würde ich einen mit 12 A Dauerstrom nehmen.
Mein Nuri hat übrigens auch 1m Spannweite und wiegt ca.285g :)

Grüße Alex
Su-29 rocks !!!

gexx

RCLine User

  • »gexx« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Wirtschaftsingenieur

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 16. Juli 2006, 11:34

Hi Alex,

das hört sich ja gut an. Bei 12A kann ich ja so einen preiswerten Regler von GWS nehmen, die gibt's ja schon für unter 30,- .

Gleich nochmal ne dumme Frage...

Ich kenne mich mit Brushless-Motoren überhaupt net aus. Wie wird denn so ein Außenläufer im Modell (oder auf dem) Modell montiert. Ganz normal wie der Speed auch oder muß ich da irgendetwas beachten?

Grüße
Robert

Alexander15

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 16. Juli 2006, 13:00

Hallo

also ich habe den schnurzz in einen korken geschteckt, in dem ich vorher ein loch bohrte, dies hält auch ohne klebstoffe sehr gut. dannach habe ich den schnurzz mit dem kork daran hinten an die wurzelrippe des fliegers mit kabelbinder befestigt.das vordere teil des korken habe ich etwas abgerundet,wegen besserer aerodynamik. eine etwas eigenartige idee, aber es funktioniert! :D
ich habe dies so gelöst ,weil ich vorher einen 280er auch so montierte nur halt
ohne korken. also wie beim elektro-zagi von küstenflieger.
es gibt bestimmt auch noch andere lösungen

hier ein bild ,als spinner dient übrigens auch ein kork :D :D :D
»Alexander15« hat folgendes Bild angehängt:
  • P7050006_Größe ändern.jpg
Su-29 rocks !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Alexander15« (17. Juli 2006, 10:43)