Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 16. Juli 2006, 22:52

Blauer Wing von Conzelmann

Ich habe den Blauen Wing von Conzelmann neu gekauft und mit einem Typhoon 6/3D Motor bestückt(also nicht wildes) und bin mit einer Günniprop geflogen.
Das ganze hat 3 Flügge gehalten, d.h. beim 3. Flug ist die Fläche in der Mitte ins Vibrieren gekommen (man könnte auch aufschaukeln dazu sagen) und ohne fremdberührung usw. in der Luft auseinandergebrochen. Tolle show.
Laut beschreibung des Wing ist dieser sehr wohl mit einem Antrieb auszustatten .
Nach Reklamation und Rücksprache mit Herrn Conzelmann ist der "Blaue" nicht mit Antrieb zu empfehler da das ganze Ding zu instabil konstruiert wurde. Herr Conzelmann versprach mir einen neuen Wing über meinen Händler zu einem günstigeren Preis als der normale zu erstehen. Bei dem Versprechen ist es geblieben. Faziit: never ever Wing und Conzelmann, weil viel zu teuer und unkulant

2

Sonntag, 16. Juli 2006, 22:57

RE: Blauer Wing von Conzelmann

der Blaue soll doch robuster sein als der Weiße ???

kannste den nimmer flicken ???

was hattest vdu für nen Akku drinne?

die Empfehlen ja nen 400er, da war der Motor nicht zu schwer und mit der Günni ist er auch nicht so heftig
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

3

Sonntag, 16. Juli 2006, 23:34

Akku war ein 3s1p 1050mAH Lipo, H.Conzelmann sagte mir mehrmals das eigentlich nur der "Weisse" ´Sinn macht mit einem Antrieb auszustatten.
Das ärgerlich für mich ist halt nur, daß man vom Händler beraten wird daß es mit diesem Antrieb ,weil leichter,noch besser sein muss als mit dem 400er .
Also wirklich vor mehreren Zeugen das Ding ist in der Luft in der Mitte durchgebrochen. An der Bruchkante sieht man daß die Tragfläche (Flexit=EPP)
an dieser Stelle nur ca. 1cm stark ist.
Der nackte Wing kostet 79 Euro, einfach zu teuer für wenn man bedenkt das EPP oder Flexit einfach nur wertloses Verpackungsmaterial ist.
Das alles ist für mich sehr ärgerlich, zum einen da sitzt du stundenlang an dem Teil bis es fertig aufgebaut ist und dann hält das Ding nur 3 flüge und zum anderen die Unkulanz bzw. die Veräppelei des Herstellers gegenüber dem Kunden
Also mein Händler hat wirklich auch nach 4 Wochen nichts von diesem Hersteller bezüglich eines kulanten Ersatzes gehört.
Für mich ist das Thema Wing und Freescale für alle Zeiten erledigt

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. Juli 2006, 08:20

Zitat

Original von 1911a2
(Flexit=EPP)

Hat man dir das gesagt?? Das stimmt nicht, Flexit ist kein EPP! Ebensowenig wie Elappor, Flexischaum und wie die aganzen Phantasiebezeichnungen der Hersteller heißen. Dort wurde versucht, die billige Herstellungsmöglichkeit von PS ("Styropor") mit der Elastizität von EPP zu "kreuzen" durch Beimengungen. Diese Mischungen sind meist schwerer als PS (zB im Vergleich blauer und weißer Wing), haben aber nicht die Rückverformbarkeit von EPP bei Punktbelastungen.

Für EPP gibt es nur eine Bezeichnung: EPP. Wobei es hier auch zwei verschiedene Arten gibt, für Flugmodelle ist das im Autoklaven "gebackene" Blockmaterial dem extrudierten PP (gibt es manchmal in Baumärkten zB als Trittschalldämmung) vorzuziehen...

Geht einfach bei den Flugmodellen von folgendem aus: Wenn nicht ausdrücklich EPP dransteht, ist es kein EPP.
Schöner Gruß von der Teck

Peter

Deserteur

RCLine User

Wohnort: Brandenburg

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 18. Juli 2006, 00:04

hi, lese gerade von deinem Missgeschick.. um dich zu "beruhigen" ich habe ebenfalls seid kurzem den blauen Wing und mir ist auch beim Erstflug die Fläche gerissen ... :->
kurz mit Seku und Aktivator vor Ort geflickt und gleich noch mit Glasfaserklebeband nachgetapet... jetzt hält's....
Aber er geht nicht so gut ab und ist nicht so unkaputtbar wie der Toro (finde ich) aber jetzt machts einigermaßen spaß... einziger Wermutstropfen: Der S-Wing ist um die Hochachse recht instabil, schei*** Schwerpunktsuche.... :-(


Grüße
Gruß Deserteur :dumm:

Pat

RCLine User

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. Juli 2006, 12:32

Ich würd UHUpor nehmen.
Pat

7

Dienstag, 18. Juli 2006, 15:06

mittelflüssiger sekundenkleber und aktivator=wie neu!!! würde mich mal interessieren wie schwer dein zerbrochener s-wing mit motor war???! ich habe meinen die letzten tage sehr strapaziert :evil: (hang und termikflug vom feinsten), einwandfreies teil :ok: ! und leichter den schwerpunkt suchen als beim s-wing geht wohl wirklich nicht ;) ! ach ja, und gebaut war er innerhalb 2 stunden :nuts: !

lg patrick

Deserteur

RCLine User

Wohnort: Brandenburg

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. Juli 2006, 16:14

also meiner wiegt je nach akkupack zw. 500 und 600 gr so genau hab ich ich nicht mehr gemessen..... nicht gerade ne Feder allerdings...Motor Doppelschnurz mit ner 9x4,7 APC
Problem ist eigentlich auch weniger der Schwerpunkt, sondern eher die bei meinem vorhandene Neigung, bei zu wenig Speed (kurz vorm Stall) über die Fläche wegzukippen...
Gruß Deserteur :dumm:

9

Dienstag, 18. Juli 2006, 23:05

Also wie schwer mein Wing war kann ich nicht mehr sagen, nachdem ich das Teil wegen Reklamation usw. 4 Wochen aufgehoben habe, habe ich das Ding in den gelben Sack befördert. Gut, man hätte ihn wieder reparieren können aber er hatte es einfach nicht verdient.

tobkin

RCLine User

Wohnort: MOD

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 23. Juli 2006, 11:20

RE: Blauer Wing von Conzelmann

Zitat

Original von 1911a2
....Nach Reklamation und Rücksprache mit Herrn Conzelmann ist der "Blaue" nicht mit Antrieb zu empfehler da das ganze Ding zu instabil konstruiert wurde. Herr Conzelmann versprach mir einen neuen Wing über meinen Händler zu einem günstigeren Preis als der normale zu erstehen. Bei dem Versprechen ist es geblieben. Faziit: never ever Wing und Conzelmann, weil viel zu teuer und unkulant


Servus,
also ich kann nicht so ganz nachvollziehen mit wem Du telefoniert hast, bzw. welches Modell Du fliegst?
Denn warum sollte Dir der Herr einen anderen Flieger empfehlen als den der stabiler ist? Und das ist nunmal der "Blaue" ! Der Weiße ist für Thermikflüge gedacht ...
Der blaue ist meiner Meinung sehr stabil gebaut, und ich fliege ihn mit dem bl-Kit ohne Probleme!
Senkrechte Einschläge kommmen zwar selten vor, haben aber bis jetzt nur "Blessuren" an der Tragfläche hinterlassen, dabei habe ich sogar einen Kameraeinschnitt auf einer Seite gemacht, der eine größe von 2*3cm hat...
Wo ist es denn genau gebochen??? Der Spant verhindert das doch eigentlich??? Kann leider Deine Darstellung nicht ganz nachvollziehen? Und wenn er Dir wirklich einen "Kulanzpreis" versprochen hat, dann rufe ihn doch einfach nochmal an, oder sende eine Email mit dem Ihalt Eures Gespräches an ihn...
War der Rumpfmittelteil orginal, oder hast du ihn zum einpassen der Komponenten bearbeitet???

Gruß
Tobias
___________________
Ausstattung:
LMH121-Brushless :heart: (Twist28,2*6°,10'er, 8*3300mAhNiMh)
Logo 10
Vario Sky-Fox,JetRanger,E-Xtreme S
Projeti,Solution II, Sport-Wing, Trainer90,etc.
MC24
www.kinert.de

11

Freitag, 28. Juli 2006, 22:49

RE: Blauer Wing von Conzelmann

Hallo,
also das Thema Wing ist für mich abgehakt. Das Ding ist für mich eine Fehlkonstruktion.
Die Fläche ist halt in der Mitte durchgebrochen, an dieser stelle ist das Material
max. 1 cm stark, das kann einfach nicht halten. Anscheinend gibt es noch mehr Leidensgenossen die das gleiche Problem hatten.
Mit Herrn Conzelmann werde ich mich nicht mehr in Verbindung setzen, es führt zu nichts. Er hat am Telefon eingeräumt das "Der Blaue" einfach nicht so stabil ist als der "Weisse" und für Brushless bzw. allgemein für E-Antrieb nicht gedacht ist.
Nachdem ich bereits diesen Herren Conzelmann zweimal daran erinnert habe kulanterweise einen Neuen über mein en Händler zu einem günstigeren Preis mir zukommen lassen und er dies in 6 Wochen nicht geschafft habe ist das Ganze definitiv für mich für alle Zeiten erledigt.
Ich habe mir jetzt einen K10 zugelegt mit dem ich jetzt richtig fetzen kann.
Übrigens ein super Teil, Antrieb ist ein Graupner compact 235 , der Hammer.
Und (abgesehen vom Antrieb) kostet der weniger als die Hälfte

12

Sonntag, 30. Juli 2006, 14:57

Hi zusammen,

auch ich hatte mal mit der Anschaffung des Blue Wing geliebäugelt aber irgendwie war mir dann doch der Preis für nen reines Styroteil zu hoch.
Ich habe ihn auch schon einige Male fliegen sehen und finde das Aussehen
und Flugbild sehr gelungen.Gut und elegant gelöst ist auch die Möglichkeit einen
Antrieb nachzurüsten.
Schade das laut Eurer Aussage es mit der mechanischen Stabilität nicht so weit her ist.
Schön wäre es wenn sich irgendein Hersteller finden würde der den Wing in EPP und dann in der Form geschäumt vertreiben würde.Die Fa.Multiplex hat hier einge E-Jet´s im Programm die bei uns im Verein schon oft Ihre Stabilität bewiesen haben.

Gruss
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MIKO« (30. Juli 2006, 15:01)


dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 30. Juli 2006, 18:39

Der blaue Wing ist - im Gegensatz zum weißen - eine EPP-Abart, lösungsmittelbeständig und halbwegs crashresistent. Ich habe es nie geschafft, ihn auseinanderzubrechen. Allerdings wog meiner auch nur ca. 450g. Zwischenzeitlich habe ich den Motor (Strecker 228-05) in einem anderen Modell und nehme den Wing zum Hangfliegen und für F-Schlepps.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Wing mit korrekt eingeklebtem Holm ins Schwingengerät und einfach durchbricht. Das war und ist bei meinem auch nicht im Ansatz erkennbar.

:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

tobkin

RCLine User

Wohnort: MOD

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

14

Montag, 31. Juli 2006, 12:22

Servus,

Zitat

Original von dieter w
Der blaue Wing ist - im Gegensatz zum weißen - eine EPP-Abart, lösungsmittelbeständig und halbwegs crashresistent.

Deswegen habe ich ja auch gefragt mit wem er telefoniert hat...die Aussage der Weiße ist stabiler und für den Antrieb geeigneter passt irgendwie nicht ==[]

Zitat

Original von dieter w
Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Wing mit korrekt eingeklebtem Holm ins Schwingengerät und einfach durchbricht. Das war und ist bei meinem auch nicht im Ansatz erkennbar.

Fliege den Wing ja auch recht sportlich mit dem einen oder anderen Einschlag,...ausser Blessuren an der Nasenleiste und weggeflogenem "Deckel" keinerlei Bruchprobleme... :ok:

@1911a2 :
wielange baust und fliegst Du denn schon? Irgendetwas an Deinem SW hat definitiv nicht gepasst!

lg
Tobias
___________________
Ausstattung:
LMH121-Brushless :heart: (Twist28,2*6°,10'er, 8*3300mAhNiMh)
Logo 10
Vario Sky-Fox,JetRanger,E-Xtreme S
Projeti,Solution II, Sport-Wing, Trainer90,etc.
MC24
www.kinert.de

cumulus97

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 1. August 2006, 18:11

also ich suche schon seit längerer zeit nach einen wing, falls jemand vor hat in wegzuwerfen oder zu verkaufen, bitte bei mir melden!

Fabian_Kopp

RCLine User

Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Beruf: Schüler / Technisches Gymnasium

  • Nachricht senden

16

Freitag, 4. August 2006, 10:30

Dieter es gibt keine EPP Art entweder EPP oder nicht EPP und das ist defintiv kein EPP weil aufn EPP Flügel kannst dich draufstellen und er hat keine MAcke.
Fabi
CNC-Heißdrahtschneiden möglich. Einfach PN

Styxxx31

RCLine User

Wohnort: Freiburg

Beruf: IT-Mensch

  • Nachricht senden

17

Montag, 7. August 2006, 13:45

Da kann ich mich nur anschliessen

Ich habe mir meinen blauen Sportwing auf einer Messe gekauft, mit Beratung. Dabei wurde mir der blaue Empfohlen ("ist halt stabiler"). Ich habe auch gleich ein Antriebsset mitgenommen. Nach 2 schönen Flügen hat er urplötzlich beim 3. Flug das Vibrieren angefangen und ist in einer Wolke auseinandergeflogen. Nach Anruf bei Freescale (Herrn Conzelmann direkt) wurde mir gesagt: "Da hätte ich halt den weissen nehmen sollen, der blaue ist für Motor nicht ausgelegt....". Schnauze voll!
Kühe würden länger leben, wenn sie nicht aus Steaks und Leder gemacht wären!

Wildfliegen.de

tobkin

RCLine User

Wohnort: MOD

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

18

Montag, 7. August 2006, 22:42

RE: Da kann ich mich nur anschliessen

Servus,

könntest Du das Vibrieren beschreiben? und vielleicht mal Fotos zeigen vom Bruch?

Gruß
Tobias
___________________
Ausstattung:
LMH121-Brushless :heart: (Twist28,2*6°,10'er, 8*3300mAhNiMh)
Logo 10
Vario Sky-Fox,JetRanger,E-Xtreme S
Projeti,Solution II, Sport-Wing, Trainer90,etc.
MC24
www.kinert.de

Styxxx31

RCLine User

Wohnort: Freiburg

Beruf: IT-Mensch

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 8. August 2006, 07:04

RE: Da kann ich mich nur anschliessen

Also Fotos gibt es leider keine mehr, wäre eh nicht viel darauf zu erkennen gewesen. Er ist wirklich regelrecht zerplatzt, es waren weit über 20 Styrofetzen (die ich noch finden konnte, da sich der Wing in ca 80m Höhe aufgelöst hat.)
Das Vibrieren beschreiben: Beim Fliegen mit höherer Geschwindigkeit (kein "Speedflug", einfach nur 3/4 Gas, gradeaus) hat der wing angefangen, die Längsachse (also da wo normalerweise der rumpf wäre) auf und ab zu schwingen (ca 5 cm nach oben und unten), während die Flügelenden absolut starr blieben. Dieses Verhalten hat ca 10 Sekunden gedauert und dann kam der Platzer. Der "Holm", dieses kleine Balsaleistchen war übrigens auch 2 mal gebrochen... Ich kann diesen Flieger niemandem empfehlen. Ist aber meine persönliche Meinung, mag andere mit besseren Erfahrungen geben.


Stefan
Kühe würden länger leben, wenn sie nicht aus Steaks und Leder gemacht wären!

Wildfliegen.de

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 8. August 2006, 07:44

@ Fabian: Es gibt EPS und EPP und es gibt eine breite Palette an Endprodukten aus beiden Grundstoffen mit unterschiedlichsten Eigenschaften. Der blaue Wing ist aus EPP! Die wesentliche Eigenschaft, mit der man das testen kann, ist die Beständigkeit gegen Lösungsmittel. Die Unzerstörbarkeit beim Draufstellen ist KEIN zwingendes EPP-Merkmal, wenngleich die üblichen EPP-Platten, die zur Herstellung der Nuris verwendet werden diese Eigenschaft besitzen. Depron, Styrodur und Baustyropor sind auch alles EPS-Schäume mit sehr unterschiedlichem Erscheinungsbild...

@ Styxxx: Das "kleine Balsaleistchen" ist zumindest bei meinem Wing Sperrholz!

@ all: Conzelmann empfiehlt für den motorisierten Wing den weißen Schäumling, nicht den blauen. Nach seiner Aussage (ist schon einige Jahre her) hat das folgende Gründe:
- Der blaue Schäumling ist um einiges schwerer als der weiße und benötigt deshalb mehr Antriebsleistung
- Aufgrund des höheren Gewichtes und des zu weit hinten liegenden Schwerpunkts des Schäumlings ist mit dem blauen Schäumling der erforderliche Schwerpunkt schwierig zu erreichen, da der Motor hinten drauf kommt.

Jetzt kommen weitere Gedanken von mir (nicht von Conzelmann):
EPP ist meist deutlich wabbeliger als EPS. Es kann sein, dass der blaue Schäumling etwas biegeweicher ist und sich dies ab einer bestimmten Antriebsleistung und einem bestimmten Gewicht bemerkbar macht. Hieraus könnte ein Schwingenresultieren, das bei mir aber definitiv noch nie aufgetreten ist.
Möglicherweise wurde der Baukasten auch leicht verändert, vielleicht um die Schwerpunktproblematik in den Griff zu bekommen... (andere Schaumkonsistenz, ...)
:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts: