Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Styxxx31

RCLine User

Wohnort: Freiburg

Beruf: IT-Mensch

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 8. August 2006, 07:59

egal...

Ok, dann war es also Sperrholz... Dann hat es eben das zweimal zerlegt.
Die selbe Erklärung habe ich übrigens auch von Herrn Conzelmann bekommen. Was mich bei der ganzen Geschichte nur wirklich nervt ist das ich mich auf der Messe beraten habe lassen und mir da diese Konstellation (blauer Wing plus Antriebsset) empfohlen wurde und als ich noch einen kleinen Sack fürs Recycling hatte, dieser Zusammenstellung strikt wiedersprochen wurde.


Stefan
Kühe würden länger leben, wenn sie nicht aus Steaks und Leder gemacht wären!

Wildfliegen.de

alfimausi

RCLine User

Wohnort: Ich wohn in Nähe Ulm, im schönen Süda :)

Beruf: Kunststoffverfahrensmechaniker

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 8. August 2006, 13:53

RE: egal...

So Hallo zusammen.
Ich habe auch den Sport Wing (Blau) und leider auch einen Absturz gehabt, weil der Wing in der Mitte gebrochen ist. Allerdings ist der auch mit wahnsinns Maxspeed aus ~150m Höhe senkrecht runter und 30 meter vor dem boden wollt ich mit zuviel Höhenruder das Teil wieder abfangen...
Übermut tut selten gut :)
Davor hat der Sportwing aber nie Zicken gemacht, vibriert, gezuckelt oder sonstwas. Ich habe mir einen neuen gekauft und das komplette RC-Zeugs wieder reingepackt. die Unterseite des Rumpfes werde ich mit einer 120g Kohlefasergewebe Matte in entsprechender Streifenbreite (~10 cm) verstärken. Aber sonst ist das Teil einwandfrei geflogen. Für so radikale Senkrecht-Sturzflüge ist der Nurflügel halt nicht gemacht aber trotzdem ein super Teil eigentlich.
Soviel mal meine Meinung dazu.
»alfimausi« hat folgendes Bild angehängt:
  • BRUCH.jpg
Hangar:
Trainer 65 / Hype3D / Airbull / Sportwing / Spitfire / Funjet / Tipsy / Picojet / Loop / CAP / Junior Wing / Interceptor / MicroJet / Mikrobe / Wild Wing / Ulti / Twinjet / SU-27 / Felix und Eigenbauten.
Modellflieger sind nette Leute :D

Stehende9

RCLine User

Wohnort: A-8250 Vorau

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 8. August 2006, 13:54

Hi,

ich habe den blauen Sport Wing von Concelmann in der unmotorisierten Version.
Bei mir ist der Wing beim Anstechen aus größerer Höhe bereits mehrmals ins Schwingen geraten. Beim ersten mal hörte ich nur ein tiefes Brummen, weil ich es zuerst nicht glauben wollte, versuchte ich es nochmals in geringerer Höhe, da waren die starken Schwingungen um die Mitte gut zu erkennen. Ich dachte zuerst, das wars, jetzt fliegen gleich die Fetzen, bisher hat er es allerdings überlebt. Wahrscheinlich aber nur knapp.....

Grüße
Franz

alfimausi

RCLine User

Wohnort: Ich wohn in Nähe Ulm, im schönen Süda :)

Beruf: Kunststoffverfahrensmechaniker

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 8. August 2006, 14:45

Ja Franz, da haben wir beide die gleichen Erfahrungen gemacht schätze ich.
Aber Deiner hat's überlebt :)
Wie oben schon getippt, die Nurflügel sind nicht unbedingt dazu da, um senkrechte Sturzflugangriffe mit abschließendem Bomben abwurf durchzuführen hehe. Aber, ich finde, der Sport Wing ist ein durchdachtes Modell. Bin voll zufrieden. Fliegt auch in Rückenlage wie am Schnürchen und ich erreiche, bei wenig bis keinem Wind, mit Lipo Flugzeiten bis etwa 45 Minuten wenn es sein muß.
Hangar:
Trainer 65 / Hype3D / Airbull / Sportwing / Spitfire / Funjet / Tipsy / Picojet / Loop / CAP / Junior Wing / Interceptor / MicroJet / Mikrobe / Wild Wing / Ulti / Twinjet / SU-27 / Felix und Eigenbauten.
Modellflieger sind nette Leute :D

quaxbp

RCLine User

Wohnort: ehem. schwabe, Haibach bei AB

Beruf: einfacher arbeiter der BRD

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 8. August 2006, 21:37

hi, hab nun nach sehr vielen anfängerfehlern auch den ersten bruch des "blauen" hinter mir, SENKRECHTEINSCHLAG! bis jetzt muß ich aber sagen, daß der wing grundsätzlich absolut in ordnung ist!!! den einzigen mangel den ich festellen kann und den auch das oben gepostete foto beweist ist, daß die aussparung für die rc-anlage und den akku die schwachstelle schlechthin ist! wäre der "boden" 0,5cm stärker, kann man davon ausgehen, daß kein bruch in diesem bereich mehr stattfinden würde! habe "den blauen" wieder mit sekundenkleber und "uhu stark" geflickt, hält besser als vorher! desweiteren ist mir der sperrholzholm auch etwas zu schwach gewesen, deswegen habe ich nun dem schwerpunkt entlang über den ganzen wing ein 3 mm aluröhrchen (2fach gekröpft) als stabilisator 3mm tief eingelassen und verklebt, der wing is nun steif wie ein brett und fliegt traumhaft, sogar sturzflug ohne flattern und brummen!!!

lg patrick
hangheizen, das einzigste was richtig rockt :ok: !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »quaxbp« (8. August 2006, 21:37)


alfimausi

RCLine User

Wohnort: Ich wohn in Nähe Ulm, im schönen Süda :)

Beruf: Kunststoffverfahrensmechaniker

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 9. August 2006, 07:33

Hallo Patrick,
hast Du vielleicht Bilder gemacht, wie Du den Sportwing geflickt/versteift hast ? Vor allem die Sache mit dem verklebtem Holm wäre interessant.
Ein wenig Mehrgewicht kann der Wing schon vertragen denke ich.
Gruß Alfred
Hangar:
Trainer 65 / Hype3D / Airbull / Sportwing / Spitfire / Funjet / Tipsy / Picojet / Loop / CAP / Junior Wing / Interceptor / MicroJet / Mikrobe / Wild Wing / Ulti / Twinjet / SU-27 / Felix und Eigenbauten.
Modellflieger sind nette Leute :D

quaxbp

RCLine User

Wohnort: ehem. schwabe, Haibach bei AB

Beruf: einfacher arbeiter der BRD

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 9. August 2006, 08:31

hallo alfred, werde später ein bild von meinem wing einstellen!
deiner ist wie ich sehe "sauber" gebrochen, kein problem den wieder zusammen zu bekommen! an 2 kleinen stellen des bruchs (vorne und hinten) bringst du sekundenkleber an, gegenüber auf die andere stelle aktivator, auf den ganzen restlichen bruch gibst du "uhu hart" o.ä. (kann etwas mehr sein!)! nun mit einer 2. person die beiden teile ordentlich flott zusammenfügen, der sekundenkleber fixiert das ganze, der uhu braucht eine nacht zum aushärten, hält dann aber genial!

lg patrick
hangheizen, das einzigste was richtig rockt :ok: !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »quaxbp« (9. August 2006, 08:38)


rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 9. August 2006, 08:46

Zitat

Original von MIKO
Die Fa.Multiplex hat hier einge E-Jet´s im Programm die bei uns im Verein schon oft Ihre Stabilität bewiesen haben.


Die haben wir schon alle problemlos zum Platzen gebracht, ist nur eine Frage der Motorleistung :D
Ohne Carbonverstärkung an der Oberseite geht es halt nicht...
Technik für Elektroflug ->

alfimausi

RCLine User

Wohnort: Ich wohn in Nähe Ulm, im schönen Süda :)

Beruf: Kunststoffverfahrensmechaniker

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 9. August 2006, 13:36

Hey quaxbp / Patrick,
Ah, danke wegen Deinem Pic vom Sportwing, ich schau immer wieder rein.
Mein alter gebrochener liegt zwar noch hier ist aber schon jemand versprochen. Aber ich versuch den am WE mal mit Deiner Methode und dem UHU hart zu flicken schon mal.
Mein neuer Sportwing, der noch ganz ist, den wollte ich unten versteifen mit Kohlefasermatte. Bringt das schon was oder ? hab ich beim Pico-Jet auch gemacht und der ist richtig gut damit unterwegs ohne zu bröseln beim Landen.
Ma guggn ob ich n Pic wo hab *suchsuch*
Hangar:
Trainer 65 / Hype3D / Airbull / Sportwing / Spitfire / Funjet / Tipsy / Picojet / Loop / CAP / Junior Wing / Interceptor / MicroJet / Mikrobe / Wild Wing / Ulti / Twinjet / SU-27 / Felix und Eigenbauten.
Modellflieger sind nette Leute :D

quaxbp

RCLine User

Wohnort: ehem. schwabe, Haibach bei AB

Beruf: einfacher arbeiter der BRD

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 9. August 2006, 13:56

mit kohlematten versteifen ist ne gute idee, da sie zusätzlich noch eine schleifschutzfunktion übernehemen! ein kohle-holm, und wenn er nur 30cm breit ist, würde dann nochmal eine erhebliche mehrsteifigkeit einbringen! war gerade bei meinem händler der den blauen (mit motor) auch fliegt, wird auch einen zusatzholm einkleben, findet er ne gute verbesserung!

lg pat
hangheizen, das einzigste was richtig rockt :ok: !!!

quaxbp

RCLine User

Wohnort: ehem. schwabe, Haibach bei AB

Beruf: einfacher arbeiter der BRD

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 9. August 2006, 20:41

so, hier das versprochene bild!

lg pat
»quaxbp« hat folgende Datei angehängt:
  • wing holm.jpg (15,78 kB - 276 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Dezember 2015, 11:27)
hangheizen, das einzigste was richtig rockt :ok: !!!

quaxbp

RCLine User

Wohnort: ehem. schwabe, Haibach bei AB

Beruf: einfacher arbeiter der BRD

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 9. August 2006, 20:42

und noch eines
»quaxbp« hat folgende Datei angehängt:
  • wing holm2.jpg (22,86 kB - 267 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Dezember 2015, 11:27)
hangheizen, das einzigste was richtig rockt :ok: !!!

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 9. August 2006, 20:45

Die obere Stange ist der entscheidene Verstärkungsfaktor. Damit halten auch Projetis :)
Technik für Elektroflug ->

quaxbp

RCLine User

Wohnort: ehem. schwabe, Haibach bei AB

Beruf: einfacher arbeiter der BRD

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 9. August 2006, 21:05

selbst die ausleger nach rechts und links zu den querrudern stabilisieren deutlich gegenüber vorher!!!
ach ja, das einsetzen war nur ein "gschwind neigepfriemelt" und nicht sauber ausgeführt, deshalb sorry für den gezeigten murx !!!

lgmpat
hangheizen, das einzigste was richtig rockt :ok: !!!

alfimausi

RCLine User

Wohnort: Ich wohn in Nähe Ulm, im schönen Süda :)

Beruf: Kunststoffverfahrensmechaniker

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 10. August 2006, 07:00

Ah ja, jetzt weiß ich wie Du des organisiert hast mit dem Röhrchen @Patrick.
Da Wo das obere Röhrchen entlangläuft muß bei mir der Deckel drauf, also der hohe mit dem "Motor--Form-Übergang). Aber den kann ich zur Not weglassen, Außer Zierde ist der zu nichts anderes groß zu nutzen und trägt zur Stabilisierung ja Null bei. Hebt statt dem Aluröhrchen ein CFK-Rohr/Stab (~ 3mm-5mm) genausogut als Versteifung und wie müßte ich den dann da verkleben (Klebstoff) ? Styrozack, Epoxidharz, UHU hart ?
Gruß
Hangar:
Trainer 65 / Hype3D / Airbull / Sportwing / Spitfire / Funjet / Tipsy / Picojet / Loop / CAP / Junior Wing / Interceptor / MicroJet / Mikrobe / Wild Wing / Ulti / Twinjet / SU-27 / Felix und Eigenbauten.
Modellflieger sind nette Leute :D

quaxbp

RCLine User

Wohnort: ehem. schwabe, Haibach bei AB

Beruf: einfacher arbeiter der BRD

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 10. August 2006, 07:35

guten morgen alfred, ein cfk-rohr ist hier sogar noch idealer (ich hatte leider keines zur hand) und zwar aus folgendem grund: sollte meiner mal wieder einen einschlag haben, besteht das risiko, daß sich der stab verformt und in dieser dann auch verformt bleibt bleibt! ein cfk-rohr geht entweder wieder in die ausgangsstellung zurück, oder bricht (eher nicht der fall und wenn ist eh alles zu spät :D) !
verkleben würd ich es mit dickfl. seku und den restlichen spalt zusätzlich mit "uhu hart" einlaufen lassen!

lg pat
hangheizen, das einzigste was richtig rockt :ok: !!!

alfimausi

RCLine User

Wohnort: Ich wohn in Nähe Ulm, im schönen Süda :)

Beruf: Kunststoffverfahrensmechaniker

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 10. August 2006, 09:00

Ah ok. Ich versuche des dann mal, ich glaub ich hab ein passendes CFK-Rohr noch hier rumliegen. Eigentlich finde ich den Sportwing sehr gut gelungen. Wenn man wirklich rasen will oder Aircombat spielen will, muß man halt ne andere Schaumwaffel kaufen, aber so für gemütliche Flüge oder Gleitpassagen finde ich die Nurflügel, insbesondere den Sportwing, einfach super. Wenn ich Torquen oder 3D fliegen will kauf ich mir ja auch nicht grad ne Mustang oder andere Warbirds.
Könnte ich eigentlich nicht den gebrochenen (also wieder verklebten dann) Sportwing als Urform nehmen, fillern, spachteln eintrennen/wachsen und dann von der Oberseite eine Oberschale laminieren, und eine Unterschale von der Unterseite? Halt beides Mal mit Gewebe und dann beide Halbschalen wieder verkleben, halt innen mit ein paar Spanten als Balsa versteifen ? So könnte ich doch ein "Speed"/Belastungs-Modell von nem Sportwing machen hehe. Oder Ist das totaler Müll und die hirnrissige Idee ? Ähm ja. :nuts:
Hangar:
Trainer 65 / Hype3D / Airbull / Sportwing / Spitfire / Funjet / Tipsy / Picojet / Loop / CAP / Junior Wing / Interceptor / MicroJet / Mikrobe / Wild Wing / Ulti / Twinjet / SU-27 / Felix und Eigenbauten.
Modellflieger sind nette Leute :D

quaxbp

RCLine User

Wohnort: ehem. schwabe, Haibach bei AB

Beruf: einfacher arbeiter der BRD

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 10. August 2006, 09:25

genialität setzt hirnrissigkeit voraus :dumm: :D !!! im prinzip steht dem versuch ne gfk-version zu basteln nichts (außer arbeit) im wege! ich bin da leider nicht sooo versiert was das konstruieren angeht, eher improvisieren ;) !

der wing is cool, vorallem auch am hang!!!

lg patrick
hangheizen, das einzigste was richtig rockt :ok: !!!

alfimausi

RCLine User

Wohnort: Ich wohn in Nähe Ulm, im schönen Süda :)

Beruf: Kunststoffverfahrensmechaniker

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 10. August 2006, 09:25

Ah ja wo wir beim versteifen sind, also da ist mal fix ein Bild vom PICOJET, da habe ich ja die ganze Unterseite mit CFK-Gewebe auflaminiert/versteift. Super Maßnahme für Landungen und waren nur knapp 10 g mehr an Gewicht. Hinten hab ich einen kleinen Sperrholzmotorspant gebastelt an den der 480er verschraubt ist, also nicht verklebt und den Motor kann ich abschrauben bzw. wechseln wenn's soweit ist. Den Spant habe ich auch noch mit Gewebe fest an das Heck des PICOJET verbunden/auflaminiert.
Also ich denke, mit dem Holm von Patrick's Methode und auf der Unterseite eine kleine Gewebe-Versteifung müßte der Sportwing auch gut anstechen aus großer Höhe und höhere Geschwindigkeiten aushalten. Wenn ich alles beisammen hab versuch ich das mal und wenn's fertig isch, kommen auch Bilder rein. Mit Daten, für Mehrgewicht z.b.Gruß schonmal, alfi
»alfimausi« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICOU.jpg
Hangar:
Trainer 65 / Hype3D / Airbull / Sportwing / Spitfire / Funjet / Tipsy / Picojet / Loop / CAP / Junior Wing / Interceptor / MicroJet / Mikrobe / Wild Wing / Ulti / Twinjet / SU-27 / Felix und Eigenbauten.
Modellflieger sind nette Leute :D

alfimausi

RCLine User

Wohnort: Ich wohn in Nähe Ulm, im schönen Süda :)

Beruf: Kunststoffverfahrensmechaniker

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 10. August 2006, 09:27

Da das Bild vom verstärktem Motorspant. war zusammen mit Harz, Gewebe und Sperrholzspant nochmals 13g Mehrgewicht, aber gibt keine Schwerpunktprobleme und an den Spant passen nun auch dickere Motoren, wenn es sein muß
»alfimausi« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICOM.jpg
Hangar:
Trainer 65 / Hype3D / Airbull / Sportwing / Spitfire / Funjet / Tipsy / Picojet / Loop / CAP / Junior Wing / Interceptor / MicroJet / Mikrobe / Wild Wing / Ulti / Twinjet / SU-27 / Felix und Eigenbauten.
Modellflieger sind nette Leute :D