Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 19. September 2006, 22:33

Brushless für ele bee

hallo!

also, ich habe ein problem. ich möchte meine ele bee von wingriders (k.a. ob die noch aktuell ist) mit einem brushless motor ausrüsten.
allerdings suche ich einen motor, der ooorrrdddeeennntttllliiiccchhh schub hat. der nuri sollte senkrecht nach oben steigen können. also echt.... :evil: ! xD

ich hatte da einen motor in aussicht: himax 2815-3000
allerdings weiß ich nicht ob der motor dafür geeignet ist, oder wo ich ihn kaufen kann?!

wäre nett von euch, wenn ihr mir einen ordentlichen motor mit regler vorschlagen könntet. eventuell auch mit preis. oder gebraucht.

danke!

mfg andi :w

2low

RCLine User

Wohnort: Planet Erde

Beruf: ja

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. September 2006, 22:35

wie groß und schwer isser denn? Da finden wir schon das passende :evil:

3

Dienstag, 19. September 2006, 22:42

wow das ging ja schnell!

derzeitiges gewicht ohne akku: 550g
spannweite des modells: 1220mm

mfg andi

2low

RCLine User

Wohnort: Planet Erde

Beruf: ja

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. September 2006, 22:48

AXI 2217/12 10x6 3 Lipos ca 30A 1,5 KG Schub - sollte reichen

5

Mittwoch, 20. September 2006, 14:47

und der geht dann, aber echt ordentlich, oder?

mfg und danke!

6

Mittwoch, 20. September 2006, 14:54

wie lang kann ich dann damit fliegen?

mfg

2low

RCLine User

Wohnort: Planet Erde

Beruf: ja

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. September 2006, 15:50

Kommt drauf an wie hoch Dein Gasanteil ist. Solls nur schnell rauf gehen mit absegeln oder ist permanentes Heizen angesagt.?

Als Zellen empfehle ich Dir dazu Xcell 2100 3s mit 16c 'Dauer -gut und günstig.

8

Mittwoch, 20. September 2006, 17:11

permanentes heizen³ :angry: ! xD :evil:

mfg andi

2low

RCLine User

Wohnort: Planet Erde

Beruf: ja

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 21. September 2006, 08:16

Vollgas wäre ca 4min aber zum Vollgashaeizen ist ein E-Bee eh nicht gedacht und auch der Antrieb leicht über Limit für Dauervollgas. Dafür brauchst Du Vollgas nur sehr kurz in senkrechten Passagen.

So ne E-Bee hat ein zu dickes Profil um richtig schnell zu werden. Deshalb brauchst Du immer ne gute Kombi aus Schub und Strahl. Auf viel mehr als ca 100 KM/h wirst Du trotz allem Aufwand schwer kommen.

Fürs Dauerheizen wäre dann ein AXI 2814/10 mit APC 7x5 E bei 32A besser geeignet Dann sollten die Zellen aber auch min 35A Dauer abkönnen sonst leben Sie nicht sehr lange.

Quasi aus dem Stand schnell rauf, enge Loops, enge Wenden und viel Beschleunigung darin liegt für mich der Reiz an solchen Nuris. Wenn Du was anderes vorhast kauf Dir lieber nen Funjet oder Projeti - da geht´s billiger schneller.

10

Donnerstag, 21. September 2006, 20:29

also, was heißt das im klartext? soll ich den starken motor nehmen oder den schwächeren?

ich werde halt mal ordentlich senkrecht in die luft hinauf fliegen und dort dann halbgas fliegen.

und welchen regler sollte ich verwenden? brauche ich dann noch irgendwelche bauteile?


mfg andi

2low

RCLine User

Wohnort: Planet Erde

Beruf: ja

  • Nachricht senden

11

Freitag, 22. September 2006, 08:29

Es kommt darauf an was Du erwartest:

Aus dem Stand senkrecht schnell rauf - absegeln oder mit wechselnden Gasstellungen weiterfliegen - 2217/12 Mehr Schub, etwas weniger Topspeed.

Dauerheitzen - senkrecht aus etwas mehr Grundgeschwindigkeit - 2814-10 mit 7x5
Mehr Speed etwas weniger Schub.

Es kommt drauf an wie schwer Dein Modell letztendlich wird, bis ca 700 gr. geht auch der 2. Antrieb ohne Probleme aus dem Stand senkrecht. Ca 950gr. Schub.

Antrieb 2 ist aber schwerer - höheres Motor und Akkugewicht (weil der Akku mehr Verkraften muss und auch das Motorgewicht am Heck auszugleichen hat wegen Schwerpunkt)

Was brauchst Du noch:

Als Steller würde ich grundsätzlich den neuen YGE 40 A empflehlen

Akku Variante 1 Xcell 2100 3s - leicht und günstig

Akku Variante 2 Tanic 2480 3s - leider nicht ganz billig

Dein E-Bee sollte mit Kohleholmen verstärkt sein, Ruder aus Balsa, stabile Anlenkungen aus 2mm Kohle und komplett bespannt.

Ich würde Variante 1 nehmen weil Du Dauervollgas sicherlich nicht brauchen wirst, der Antrieb vielseitiger einsetzbar ist in späteren Modellen und zudem auch noch ca 60 € günstiger kommt.

12

Freitag, 22. September 2006, 16:21

wow!

vielen dank!

mfg