Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Februar 2003, 13:30

F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Hallo,

derzeit bin ich am Aufbau meines F4Y Bonsai, nachdem ich jetzt erstmal den F4Y Mini mit einem MiniLRK deutlich beschleunigt habe. Aber wie es so ist,
mehr muß her[diablotin]

Also soll der Bonsai mit einem heißen MiniLRK und 8Hecell die Schallmauer durchbrechen;)

OK, was muß ich tun, damit dieses Unterfangen gelingt? Wie verlege ich die Servos mgl. luftwiderstandsarm, wie mache ich sinnige Winglets, wie kann ich Akku und Motor günstig unterbekommen.

Tapen notwendig? Welches Maxgewicht kann der Kleine vertragen?

Wie starten? Der Schub ist derzeit ziemlich groß, aber ob er größer als das Gewicht wird, kann ich mir nicht vorstellen.

Bei meinem Mini ist das alles viel zu lax oben rausguckend verlegt.


Fragen über Fragen, vielleicht kann mir jemand helfen.

Letzte Änderung: Daniel Rinninsland - 04.02.03 13:30:21
Technik für Elektroflug ->

2

Dienstag, 4. Februar 2003, 15:14

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Na, der Bonsai hat ja erheblich mehr Fläche als die MiniMe, da wird das Starten wiklich nicht so nervig sein.
Wegen der Ruderanlenkung würde ich mir nicht solche Sorgen nachen, einfach in Flugrichtung gerade hach hinten. selbst damit: http://www.maltemedia.de/MiniMe/Bild42.jpg und den ZAP Huckepack ging die MiniMe
richtig schnell http://www.maltemedia.de/MiniMe/video/crash.avi
Inzwischen laufen die Drähte in Führungsröhrchen. Man kann die servos auch tiefer einbauen  und die anlenkung erst kurz vor dem Ruder aus dem EPP kommen lassen, aber ich glaube nicht, daß das so
viel bringt, der Flieger ist ja eh nicht spiegelblank.

Wichtiger ist die Luftschraube. Bei ner 8x6 kommst Du wohl nicht weit über 10.000 Touren, damit bist Du noch unter 100km/h Strahlgeschwindigkeit 'ne 7x7 wäre wohl besser.

Tapen auf jeden Fall, Nach den Erfahrungen mit dem Hacker-Eimer der bei Vollgas flattert wie wild ist sicher auch ein Kohleholm nicht verkehrt.

Die Ruderblätter solltest Du mit spitzer Endleiste fertigen, so daß ein perfekter Pofilabschluß gewährleistet ist.

Winglets aus Sperrholz oder Balsa vorne Rund hinten Spitz auslaufend eher höher als länger und recht weit hinten siehe http://www.aerodesign.de/modelle/HS/hs61v2.htm

Grüße & viel Erfolg,

Malte

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. Februar 2003, 15:54

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Ach, _das_ ist die MiniMe[ideasmiley]
Ich hatte auf dem Video gedacht, daß das die von ACT ist. Nächstes Mal genauer gucken.

Die Verstärkungen kenn ich von dem Mini, der wurde dadurch extrem stabil:


Bringt das covern (nicht tapen) denn etwas? Oder reicht Schleifen der Oberfläche? Will mir nicht unbedingt blödes Band antun, das sicherlich schnell wieder abgeht.

Klar, andere Luftschraube soll ran. Aber eine Klappluftschraube, damit ich nicht laufend Bruch habe. Mit einem Aeronaut-Mittelteil +5° und Aeronaut Carbon 7x6 (wird damit 7x7,5) hoffe ich auf gute Steigleistung
und Strahlgeschwindigkeit.

Hast Du Stahldrähte genommen? Die knicken schon bei meinem Mini weg ohne Führungsröhren.

Reicht die Ruderbefestigung mittels Tape?

Ruder aus Balsa?
Technik für Elektroflug ->

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Februar 2003, 16:02

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Hi Daniel,

da bin ich echt gespannt auf das Geschoss .... mach bitte viele Bilder für die Kundenmodelle-Seite, für so ein Speed-Teil interessieren sich bestimmt viele!

Bei meinem Bonsai sind die Servos von unten eingesetzt, die Drähte laufen in Schlitzen nach hinten, darüber und im Boden geht quer ein 2mm-GfK-Stab als Verstärkung.

Achte auf eine aerodyn. Verkleidung von den Akkus bis zum Motor, das merkt man schon im Speed, evtl aus ner dünnen Getränkeflasche oder aus Lexan o.ä..

Viel Erfolg wünsch ich dir und wenn du Fragen an mich hast, einfach mailen [ok]
Schöner Gruß von der Teck

Peter

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. Februar 2003, 16:17

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


ja, das Verkleiden bereitet mir noch die größten Sorgen. Ist Versenken des Akkupacks eine gute Möglichkeit (hab noch nicht nachgemessen, obs paßt, aber die Fläche ist in der Mitte ja relativ dick)? Motor
sollte in die Ebene der Tragfläche, hier bräuchte ich dann nur ganz kleine Hutzen oben und unten.

Technik für Elektroflug ->

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 4. Februar 2003, 16:42

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Welche und wie viele Zellen kommen rein?
Schöner Gruß von der Teck

Peter

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. Februar 2003, 16:59

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


8x Hecell 1100mAh, Größe entspricht 500AR, Gewicht des Packs 164g. Motor = MiniLRK, Gewicht ca. 45g, dazu Steller TMM18, Gewicht ca. 20g, 2x 9g Servos + ACT Pico 4 Empfänger, Gewicht 5g.
Klappluftschraube und Alumittelstück kann ich noch nicht sagen, 20g?
Damit müßte der Flieger auf 400g Gewicht zu bekommen sein, bei 150W Leistungsaufnahme und ca. 90Watt Abgabe dürfte das schon adäquat vorwärtsgehen.
Technik für Elektroflug ->

8

Dienstag, 4. Februar 2003, 17:01

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Ist doch auch die von ACT, allerdings ohne überflüssigen Rumpf ;)

Strapping bringt schon erheblich Stabilität auf Zug. Der Holm oben nimmt die Druckbelastungen auf.
Ruderbefestigung ist mit Tesa auf OraStick bzw. Strapping. Hält bei mir Bombig!
Ruder aus Balsa, an Endleiste und Ecken mit Sekundung "gehärtet" und mit OraStick bebügelt. (Vorher Depron, war aber zu weich)

Meine Anlenkungen sind aus 1mm Stahldraht, allerdings wegen der geringen Flächentiefe recht kurz und daher steif genug. Eventuell 1,2mm oder noch dicker probieren, oder eine 5cm lange Hülse ca in der
Mitte auf den Flügel kleben.  Wie PeterK vorschlägt auf der Unterseite halte ich für ungünstig, besonders beim Landen, kann aber auch sein, daß ich da etwas mißverstanden habe.

Grüße,
Malte


rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 4. Februar 2003, 17:25

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Ah, das ist auch gut[ideasmiley] Hab ja noch so eine rumliegen... Naja, eins nach dem anderen (was mir immer schwer fällt).

Die Stabilität möchte ich mit CFK-Stangen machen. Ist leichter, stabiler und haltbarer als Strapping Tape (so bei meinem Mini).

Ebenso werden die Ruderanlenkungen eher aus 1,5mm CFK machen (hab ich vergessen zu erwähnen, daß ich eine günstige Quelle dafür aufgetan habe;-)?

OraStick kann man auch noch bügeln? Hält das dann besser?
Technik für Elektroflug ->

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 4. Februar 2003, 18:43

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


@ Malte

stimmt, du hast es missverstanden [nuts] Die Servohebel schauen nach oben, nur nicht oben hinaus, um den Profilverlauf nicht zu stören. Anlenkung unten ohne Rumpf ist k**cke, da zerreisst es ja alles
bei der Flugbeendigung.[dumm]

Zum finish: je schneller das Modell, desto glatter sollte es sein. Bei mir hat sich schleifen, tapen mit dem dünnen, leichten 19er Strapping-Tape und anschließendes Covern mit ultraleichtem Tape bewährt,
das gibt ne sehr gute Oberfläche (für EPP-Verhältnisse, wie Voll-GfK ist es net ganz ...)!
Schöner Gruß von der Teck

Peter

11

Dienstag, 4. Februar 2003, 19:05

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Aber bringt die recht glatte Oberfläche bei einem so dicken Profil überhaupt was???

Ungecovert gegen gecovert ist ein Unteschied wie Tag und Nacht, aber gecovert glatt und gecovert rauh habe ich nix gemerkt. Ich habe einen dünnen schweren Staufenbielzagi mit ca 10%, der war nach dem
Bügeln glatt wie GFK, aber dennoch nicht merkbar schneller, als sein ganz normal gecoverter Bruder (ohne schleifen etc..)!

Zitat

da zerreisst es ja alles bei der Flugbeendigung.

Wieso des?
Entweder senkrecht einschlagen oder den Flug auf dem Rücken beenden (Winglet-Krallbremse)! Ist sicherer bei dem Wetter, auf Schnee rutschen die Teile bei ner Bauch-Flugbeendigung ätzend weit!

Grüße
Malte

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 4. Februar 2003, 21:27

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Gegen das Rutschen auf Schnee mach ich immer große Gummiringe rechtwinklig zur Nasenleiste über jeden Flügel, so dass sie hinten sich berühren in der Flügelmitte. Wenns ganz steil ist, kannst dann noch
was raues zwischen die Gummis klemmen ....

oder wie du senkrecht abstellen bzw. auf dem Rücken den Flug beendigen [grin1]
Schöner Gruß von der Teck

Peter

Yoleus

RCLine Neu User

Wohnort: - Zandvoort, Holland

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 5. Februar 2003, 01:59

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Hi,
I was really excited about my new project.
http://www.modelbouwforum.nl/phpBB2/view…asc&start=0
Seems I'm not the only one.
I am going to put this configuration under my Bonsai.
[lil]

The model here is for testing. But the weight of the Bonsai will be the same.
If you look here:
http://www07.handlaunchglider.de/netware…iste%20Mini-LRK
Contour Höllein (speed 400 delta)
"18 W Dreieck 8x500 5-6 Zoll 4 min 15 A 450 gr fast senkrecht"
This one has app. 120 W
Mine will have 200 W
I hope it will go vertical even with a speed prop.
[rolling_eyes]Letzte Änderung: Micha Bessem - 05.02.03 01:59:48
Grüße,
Micha

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 5. Februar 2003, 08:02

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Which battery-type have you selected?

Wo ist denn eigentlich der Schwerpunkt? Hab gestern mal Teile verteilt und konnte nicht weiter...
Technik für Elektroflug ->

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 5. Februar 2003, 11:09

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


So, dann habe ich mir mal Covertape bestellt. Werde weiter vom Bau berichten.
Technik für Elektroflug ->

mama99de

RCLine User

Wohnort: D-71xxx Bei Stuttgart

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 5. Februar 2003, 23:29

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Peter du sitzt ja an der Quelle.
Habe einen ähnlichen Nuri aus EPP gekauft.. könn ja dann mal vergleichen..

Marcus

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 6. Februar 2003, 00:24

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


So, die ersten Implantate sind gemacht. Den Schwerpunkt bekomme ich hin, wenn der Akku ganz vorne sitzt und der Motor nicht zu weit hinten. Werde voraussichtlich ein wenig einschneiden.



Wie kann ich da eine gute Klappe machen, die aerodynamisch vernünftig ist, aber auch einen schnellen Akkuwechsel möglich macht?

Außerdem kommen natürlich wieder Kohlefaserstangen rein. Hat sich ja schon im F4Y Mini bewährt. Diesmal schaue ich aber noch
mehr auf die Torsionssteifigkeit.

Letzte Änderung: Daniel Rinninsland - 06.02.03
00:24:49

Technik für Elektroflug ->

Charly

RCLine User

Wohnort: D-47877 Willich

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 6. Februar 2003, 00:44

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Moin !

@Peter: das Mini Weasel hab ich wieder hinbekommen, es hatte sich echt nur das Tape verzogen, freu [nuts] (für die anderen: Sohnemann hat mir das nagelneue Teil im Keller auf den Brenner gelegt[diablotin]Ergebnis
V-Form von links beginnend stark negativ bis zum rechten Randbogen extrem positiv[hammernd])


@Daniel: Du hast es so gewollt, die Flächenhälften sind schon unterwegs [diablotin]
Getz will ich auch einen... [grin1]
Hmmm war gerade beim Weaseln... warum eigentlich keine Doppelstegplatte? Ev. mit Gummi`s sichern anstatt strap?

Viele Grüsse
Ronny
Letzte Änderung: Charly - 06.02.03 00:44:13
...fliegen ist landen...macht auch nix, dafür gibt`s ja Schaumwaffeln ;-)

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 6. Februar 2003, 01:22

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


@Peter: Ich leite Dir mal meine Kontonummer weiter wg. Provision;)

Doppelstegplatte? Hmm. Vielleicht mache ich einfach eine Plastikklappe mit Strapping-Tape, die nur ganz hinten einen leichten Schlitz offenläßt und ansonsten glatt anliegt.

So, das wäre auch geschafft, nun kommt Kohlefaser oben drauf.
Technik für Elektroflug ->

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 6. Februar 2003, 08:05

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Der Schwerpunkt müsste so um 132 mm sein, kanns an meinem gerade nicht nachmessen. Falls der nen anderen Wert hat, meld ich mich hier nochmal.

Nachtrag: erflogener Schwerpounkt ist bei 140mm, siehe auch Beitrag weiter unten.

Werde mir jetzt auch einen elektrischen Speed-Bonsai bauen, ihr habt mich angesteckt ....[nuts]Letzte Änderung: Peter K. - 06.02.03 08:05:25
Schöner Gruß von der Teck

Peter