Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 6. Februar 2003, 08:12

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Gute Nachrichten:

Habe gerade meinen Combat-Bonsai nachgemessen: der von mir erflogenene Schwerpunkt ist sogar bei 140mm! Das hilft uns "elektrischen" ungemein ... jetzt kanns richtig losgehen!

Für die Nachrechner: 140mm entspricht einem Stabilitätsmass von nur 2%. Normalerweise ist sowas unfliegbar, aber bei so kleinen Streckungen gehts dann eben doch.

@ Daniel und Ronny: eure Pakete sind schon auf dem Weg zur Post ...  [ok]

PS: @ Ronny: na Gott-sei-Dank haste den Mini-Weasel wieder hinbekommen, wäre doch schade um das Sahne-Teil gewesen! Und das Fliegen im Aufwind deiner Autoscheibe musste mir mal zeigen ... :)Letzte
Änderung: Peter K. - 06.02.03 08:12:11

Schöner Gruß von der Teck

Peter

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 6. Februar 2003, 09:03

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Das erste Servo ist eingebaut (voll versenkt natürlich), Anlenkung über eine Kohlefaserstange (was sonst;)

Hm, jetzt muß ich bald Blei hinten dranmachen... Aber sehr gut, dann kanns ja ordentlich weitergehen.

Peter, könntest Du mal eine Zeichnung für die Ruder machen? CZ-Schnitt sagt mir nichts.
Welche Balsastärke sollten es für die Ruder sein? 3mm schön runtergeschliffen? Oder reichen 2mm aus?

Zeichnung für gute Wingletform wäre auch gut.
Technik für Elektroflug ->

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 6. Februar 2003, 11:24

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Daniel,

Ruder hab ich dir mitgeschickt, natürlich die Endleistenform mit 5mm auf 1mm.

CZ-Form heißt, dass das Ruder innen schmäler ist und erst ab ung. 50% der Halbspannweite die volle Tiefe hat. Siehe Bild ...



Aerodyn. gute Winglets sind höher und weiter hinten angebracht als die zum Combat verwendeten Winglets; die tuns aber sicher auch, da wirst du wohl kaum Unterschiede merken. Höhe ca 10cm, Tiefe so tief
wie dein Randbogen plus Ruder.

Und mit dem Blei hinten wirst du dich noch wundern, bis er fertig ist ...
Letzte Änderung: Peter K. - 06.02.03 11:24:18
Schöner Gruß von der Teck

Peter

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 6. Februar 2003, 12:31

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Danke :-)

Voraussichtlich muß ich die Ruder innen kürzen (der Prop soll ja nicht die Ruder zerschlagen). Einfach abschneiden oder die CZ-Form nachschneiden?

Wie kann ich die Winglets "speedflugtauglich" befestigen?
Technik für Elektroflug ->

25

Donnerstag, 6. Februar 2003, 13:07

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


@Daniel:

Akku auf der Unterseite ist aerodynamisch besser & einfacher
Kohleholm auf der Oberseite / Strapping auf der Unterseite ist statisch besser.

Statt der cz-Ruder kannst Du auch einen einfachen linearen Verlauf der Rudertiefe von innen nach außen machen, bei den angestrebten Geschwindigkeuiten sind eh nur kleine Ruderausschläge und Ruderflächen
nötig. Der F4Y von Gerhard mit einem linearen Rudertiefenverlauf von 1.5 auf 5cm fliegt sehr gut & schnell!

Grüße
Malte

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 6. Februar 2003, 13:21

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Da es hier Endleisten sind, die dünn auslaufen, würde ich die Ruder nicht linear schneiden, sondern schon eher die CZ-Form beibehalten. Soooo dramatisch ist die genaue Form nicht, achte eher auf gute,
spielfreie Anlenkung.

Wenn die Ruderleisten zu dick sind, kannst du sie an der Innenseite (wo sie 5mm dick sind) auch entsprechend kürzen. 40mm tief reichen die Ruder auch noch, schließlich muss der Speed-Bonsai ja keine 5
Rollen in der Sekunde machen, drei reichen ja auch noch ... [diablotin]
Schöner Gruß von der Teck

Peter

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 6. Februar 2003, 13:51

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Akku auf der Seite? Ne, der ist integriert, guckt nur ganz vorne 1-2mm raus, das krieg ich noch weg.

Kohleholm ist jetzt oben und unten. Die Steifigkeit ist noch nicht zufriedenstellend (kein Vergleich mit vorher), aber ich muß mit dem Anlageneinbau weitermachen, damit ich nicht den Steller 2teilen muß
;-)

Die Kohlestangen habe ich untereinander mit Kohlerovings verbunden, das hat nochmal sehr viel gebracht.

Die Crashfestigkeit wird durch die Verstärkung natürlich nicht besser, da normalerweise alles weich ist und nachgibt. Aber zum Combatten ist er ja auch nicht mehr gedacht.
Technik für Elektroflug ->

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 6. Februar 2003, 14:11

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Müssen die Ruder einen Anstellwinkel nach oben haben? Wenn ja, wieviel mm an der Endkante?
Bei meiner ACT ME163 bin ich schon mal einen ganzen Flug mit fast Höhenruder am Anschlag geflogen, da ich diesen Punkt nicht bedacht hatte.

(Wieso gibts für den Bonsai keine Bauanleitung?)
Technik für Elektroflug ->

29

Donnerstag, 6. Februar 2003, 17:08

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


In welcher Richung ist es den instabil?
Torsion kannst Du mit ein paar diagonalen Streifen Strapping bekämpfen. Wenn Du das Längsverstärkte hat, einfach halbieren oder dritteln. Sonst halt 5mm breite Streifen schneiden.

Grüße,
Malte

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 6. Februar 2003, 17:14

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


@ Daniel

Warum es keine Bauanleitung gibt? Ganz einfach weil der Bonsai eh nicht für Anfänger gedacht ist ... und du siehst ja, auf wie viele Arten er gebaut werden kann (Indoor, Combat, Speed-Bonsai ....) Da
muss eben das eigene Hirm mit ran [grin1]

Die Ruder führen die ProfilUNTERseite fort als Grundeinstellung.

Schöner Gruß von der Teck

Peter

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

31

Freitag, 7. Februar 2003, 09:01

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Nun, mit dem Schwerpunkt ist es doch nicht so einfach. Selbst der Mini LRK wiegt recht viel, so daß ich ohne Ruder, Tape und Winglets bereits auf 140mm komme[hammernd].

Vielleicht bau ich doch eine Akkunase rein.
Technik für Elektroflug ->

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

32

Freitag, 7. Februar 2003, 09:09

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Hallo Daniel !

jetzt muss ich mich als "Einsteiger" auch mal einmischen.

Wenn hier ein "interessierter Neuling" mit leist, der meint ja wirklich Nuri Bauen ist eine Wissenschaft.

Hier wird ja gerade darüber diskutiert,das perfekte Fluggerät hinzubekommen. Ist ja lobenswert, aber ich bin genau den anderen Weg gegangen.

Nuri zusammengeklebt dann die Teile mal draufgelegt und den Schwerpunkt überprüft.
Dann Akku Motorhalter etc mehr oder weniger provisorisch draufgeklebt und einfach raus und geflogen.

Meistens musst du noch das eine oder andere korrrigieren und wenn alles passt, dann erst Akkuhalterung verbessert, ZAP optimiert, Ruderausschläge geändert,Griff/Wurfleiste angebracht usw.

Ich glaube so kommt man sehr schnell zum ersten Erfolgserlebnis und der Nuri läßt das ja auch zu, notfalls reist man das Tape nochmal runter.


Gerhard

PS:
Komm grad vom "Early-morning-Flying",=auf dem Weg zur Arbeit bei Minus 8 Grad mal schnell an einer Wiese angehalten, Nuri raus, 12 Min Fliegen ... und wieder weiter !!!!!!!!!!!!!!
Letzte Änderung: Gerhard John - 07.02.03 09:09:36
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

33

Freitag, 7. Februar 2003, 10:41

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


@ Gerhard
Natürlich kann man es so machen, dafür ist EPP sogar ideal. Mit dem Speed-Bonsai verfolgen wir jedoch ein bestimmtes Ziel: wie schnell kann man ein EPP-Modell überhaupt machen, so daß es trotzdem noch
fliegbar ist. Das heißt, wir gehen an Flächenbelastungen, die mehr als das dreifache der des F4y-Minis betragen! Da ist genaue Planung schon besser, wenn es kein Zufallsergebnis werden soll.

Auch du wirst ein Stadium erreichen, an dem du mit dem Status Quo nicht mehr zufrieden bist. Sei froh, heute kannst du ein anderes Modell kaufen und gut ists. Als ich vor 5 Jahren an diesem Punkt war,
half nur eigene Entwicklungsarbeit, denn es gab nichts besseres als den Zagi zu kaufen .... was draus geworden ist, siehst du jetzt im EPP-Shop [nuts]

Und so wird die Entwicklung immer weiter vorangetrieben, von Enthusiasten, Spinnern, Freaks oder wie immer du es nennen willst. Am Ende profitieren alle davon, so wie beim  Sipkill-Profil, den unten angeschlagenen
Rudern, den EPP-Mittelteile für größere Luftschrauben, den EPP-Brettern usw .... [ok]Letzte Änderung: Peter K. - 07.02.03 10:41:22
Schöner Gruß von der Teck

Peter

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

34

Freitag, 7. Februar 2003, 10:55

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


>>
Und so wird die Entwicklung immer weiter vorangetrieben, von Enthusiasten, Spinnern, Freaks oder wie immer du es nennen willst. <

Ist schon klar !! finde ich ja auch gut so.

Danke für die Erklärung.

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

35

Freitag, 7. Februar 2003, 11:10

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Den F4YMini habe ich auch, zuerst mit Speed280. Alles sehr schön, aber irgendwann wurde mir das zuwenig;)

Derzeit "hochgerüstet" mit einem MiniLRK, wahrscheinlich werde ich ihn auf einen ganz leichten LRK runterrüsten mit LiPolyZellen (Gewichtsreduktion!), als Konstrast zum SpeedBonsai.

Wieviel Schwerpunktverschiebung kommt denn durch Komplettbetapung mit dem UL-Tape + Ruder + Winglets noch zusammen? Ein wenig nach vorne könnte ich den Motor noch verschieben, dann kommt der Schwerpunkt
derzeit auf ca. 130mm.

Ansonsten operiere ich um, der Motor kommt dann nach vorne[cool1]


Unten anschlagen? Wie gezz? aber Anlenkung von oben, oder?

Aerodynamisch sieht bisher alles sehr gut aus, komplette Versenkung aller Einbauten (bis auf Motor, da muß was gemacht werden) klappt sehr gut.
Technik für Elektroflug ->

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

36

Freitag, 7. Februar 2003, 11:25

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Daniel,

ich geh mal davon aus, dass mit der Akkuposition du hinten so leicht wie möglich bauen musst.  Mach doch alles soweit nach vorn, wie es geht (bis auf den Motor), dann kannste den Schwerpunkt mit
dem einstellen.

EPP hab ich dir keines mitgeschickt, weil du ja mit dem Schwerpunkt kein problem hattest ... dafür Doppelstegplatte für die Abdeckung und evtl kannste daraus die Winglets machen.

gruß  peter
Schöner Gruß von der Teck

Peter

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

37

Freitag, 7. Februar 2003, 11:37

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Tja, Servos haben nach vorne noch ca. 1cm Platz, da ist nichts rauszuholen. Für den Motor habe ich hinten schon ein paar cm abgeschnitten, 2 gehen noch ungefähr, dann wird die Torsionsfestigkeit aber
schon bald ein Problem, immer mehr Kohlefaser muß rein. Vielleicht doch ein UD-Band drauf...

Spricht viel gegen die Montage des Motors vorne?

Ein wenig EPP-Reste habe ich auch noch da, z.B. die Reste der Flächenkerne (die passen wenigstens;-), aber ob das besser ist als den Motor nach vorne zu verlegen?

@Gerhard: Ich bin zwar eigentlich nicht so der Modell_bauer_, aber so ein bißchen Optimierungsarbeit mit dem Cuttermesser macht auch mir Spaß;-)

Übrigens ist dies der Thread mit den bisher schon 3.meisten Antworten im Nurflügelforum :-)Letzte Änderung: Daniel Rinninsland - 07.02.03 11:37:32
Technik für Elektroflug ->

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

38

Freitag, 7. Februar 2003, 12:42

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Mit Motor vorn haste natürlich keine Schwerpunktprobleme mehr. [ok]

Dafür aber umso größere Landeprobleme [dumm][diablotin]
Schöner Gruß von der Teck

Peter

Yoleus

RCLine Neu User

Wohnort: - Zandvoort, Holland

  • Nachricht senden

39

Freitag, 7. Februar 2003, 12:58

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


"wie schnell kann man ein EPP-Modell überhaupt machen"
http://www.yourzagi.com/wagmax.htm

Watts Out: 575 WagMax on 16 CP1700s and 4.4 to 1 and 14.5 x 14

[lil]
Grüße,
Micha

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

40

Freitag, 7. Februar 2003, 13:05

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Die Landeprobleme habe ich aber auch mit einem Akkuwurmfortsatz am Anfang...

Nochmal zum Ruderanschluß: Soll heißen, daß das Tape an der Flügelunterseite ist und die Anlenkung oben?
Technik für Elektroflug ->