Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Freitag, 7. Februar 2003, 14:37

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Zitat

Die Landeprobleme habe ich aber auch mit einem Akkuwurmfortsatz am Anfang...

Nochmal zum Ruderanschluß: Soll heißen, daß das Tape an der Flügelunterseite ist und die Anlenkung oben?


Daniel, nimm SCHWERERE Akkus! Das bringt den Schwerpunkt nach vone ;)

Zur Ruderanlenkung: genau das heißt das!

Grüße
Malte

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

42

Freitag, 7. Februar 2003, 14:38

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Yup.

Ist mechanisch und aerodynamisch sinnvoller, nur die Optik ist ungewohnt.[cool1]
Schöner Gruß von der Teck

Peter

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

43

Freitag, 7. Februar 2003, 14:56

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


@ Micha

Habe gerade die HP und den e-zone-thread gecheckt.

Das Teil ist auf senkrechtes Steigen optimiert (80mph+), darum die Riesen-Latte mit Getriebe. Das hatte ich bei meinem TwinJet mit Mono-Motor (BL 480-56 mit 4,4:1) auch schon, allerdings gehen beim TJ
730 Watt durch [diablotin]. Aber die Geschwindigkeit ist nicht soo hoch, der wird waagrecht auch nicht viel schneller als senkrecht.

Darum jetzt die kleineren Modelle mit Direktantrieb.
Schöner Gruß von der Teck

Peter

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

44

Freitag, 7. Februar 2003, 15:22

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Die Akkus dürfen aber auch nicht länger sein, sonst rutschen sie in den Motor (und hinter den Schwerpunkt). Sonst sieht mein Bonsai nachher so aus wie der Zagi aus Michas Link;-)

Danke für den Tip mit dem Ruderanschlag. Noch gute Ideen zur Befestigung der Winglets?
Technik für Elektroflug ->

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

45

Freitag, 7. Februar 2003, 16:38

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


An 80mph glaube ich aber noch nicht. Auf jeden Fall nicht mit den kleinen Zellen.
Dafür könnte man einen 10poligen 228er LRK mit 15mm Statorlänge und den TS1700AUP bei 30A nehmen. Dürfte an einer 6x6 Luftschraube zwischen 15000 und 16000 Umdrehungen machen (falls der Regler das kann),
das wäre aber auch gerade mal eine Fluggeschwindigkeit von 110km/h in der Ebene. Oder liege ich hier irgendwie ganz falsch? Dafür ist der Schub > 400g, also fast senkrechtes Steigen drin. Alles errechnete
Werte...

Zum richtigen Heizen wäre dann wohl ein Mega AC 16/15/3 besser, da dieser deutlich höhere Drehzahlen macht
Technik für Elektroflug ->

46

Freitag, 7. Februar 2003, 16:55

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Evtl Akkus in zwei Paketen vorne schräg hinter die Nasenleiste.
oder eine Fernwelle an den Motor!

Grüße,
Malte

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

47

Freitag, 7. Februar 2003, 17:27

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Würde gerne den Standardpack weiterverwenden, den ich bestimmt 10x habe... Außerdem sind da die Servos, und ich bin froh, wenn ich nur eine Klappe habe, die ist schon schwierig genug sauber hinzubekommen.

Fernwelle ist nicht, da fast kein Platz mehr zum Akku. Der Bonsai heißt nicht so, weil er besonders groß ist;-)
Technik für Elektroflug ->

mama99de

RCLine User

Wohnort: D-71xxx Bei Stuttgart

  • Nachricht senden

48

Freitag, 7. Februar 2003, 19:41

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Hallo Leute

Dieser Fred hat mich heute mittag so baugeil gemmacht. Hier nun das Ergebnis. Kein F4Y bonsai von Peter aber ein ähnliches Modell. Mehr Info´s in Kürze auf meiner Homepage.
Gewicht liegt bei 288 gr. ( ohne 8 Zellen Akku).






Marcus

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

49

Freitag, 7. Februar 2003, 20:01

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Tolles Teil !

War bestimmt ne´ Schweinearbeit die ganzen schwarzen Punkte auszuschneiden und dann so exakt aufzukleben   :)

Gerhatrd
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

50

Freitag, 7. Februar 2003, 20:07

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Dann einfach Akkus quer? Servos müßten dann umziehen, sind aber nur ca 10% vom Akkugewicht.
Bei der Me hat das mit dem ZAP doch auch geklappt und die ist noch keiner!

Grüße
Malte

Letzte Änderung: DrM - 07.02.03 20:07:07

mama99de

RCLine User

Wohnort: D-71xxx Bei Stuttgart

  • Nachricht senden

51

Freitag, 7. Februar 2003, 20:07

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Und die Vierecke erst [grin1]
Wenns wetter morgen passt wird getestet.
Marcus

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

52

Freitag, 7. Februar 2003, 23:21

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Ich hätte ja noch nen Lehner 1020/20, der macht 3000U/V. Kann aber dann nur ne 4,7x4,7 o. evtl. 5x5 bei 8 Zellen .... wäre auf jeden Fall ne leichte, hochdrehende Alternative, aber mit Klapplatte ist
in der Größe leider nix [angryfire]

Daniel, auf wie viele U/min kann der MiniLRK bei ner 6x6 kommen? Strom wird ja wohl bei max 18A sein beim Mini-LRK??
Schöner Gruß von der Teck

Peter

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

53

Freitag, 7. Februar 2003, 23:52

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Habe leider noch keine 6x6 (wvtl. morgen), hängt auch vom Regler ab. Theoretisch müßten es so 15000 sein, ist aber nur geschätzt.

Motor habe ich noch ein wenig nach vorne gebracht, Regler angelötet, Akkufach vorne aufgeshnitten, nun bekomme ich den Schwerpunkt auf jeden Fall hin. Testflüge sicherlich zuerst ohne Verkleidungen.
Technik für Elektroflug ->

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

54

Samstag, 8. Februar 2003, 00:00

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Habe kurzfristig schon mal 300 Watt in den Mini gepumpt, hat er überlebt[diablotin]
Technik für Elektroflug ->

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

55

Samstag, 8. Februar 2003, 01:55

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


So, die Kohlefaserverstärkungen sind fürs erste alle drin. 359g Zwischenbilanz, es fehlen noch die Winglets, das eine Ruderblatt und das Tape. 400g sind somit noch im Rahmen des Möglichen.



Die Elektronik ist komplett eingebaut, nun muß "nur" noch schön gemacht werden.
Die Antenne des Pico 4µP von ACT ist sehr kurz. Hoffentlich macht der große Kohlefaseranteil keine Probleme. Aber sonderlich weit kann man ja eh nicht weg fliegen.





Technik für Elektroflug ->

mama99de

RCLine User

Wohnort: D-71xxx Bei Stuttgart

  • Nachricht senden

56

Samstag, 8. Februar 2003, 16:37

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Also mein Speed EPP fliegt verdammt gut ! Rollt ca. 3-5 mal pro Sekunde und ca. 60 - 80 kmH schnell.
War heut mal wieder schön zu fliegen siehe [shine]

http://www.es-macht-suechtig.de/gallery/…mp;dispsize=640

Alles Nurflügler, ausser und Telemaster ( für Huckepackschlepp )

Der mit Sonnenbrille bin ich.

MarcusLetzte Änderung: Marcus Martolock - 08.02.03 16:37:24

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

57

Montag, 10. Februar 2003, 12:06

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Fast fertg ist er. Steif wie ein Brett, mit gut 400g liegt er satt in der Hand.
Der Motor macht derzeit deutlich mehr Schub als Gewicht, da muß wohl noch ein anderer Prop her, die Strahlschwindigkeit paßt noch nicht (APC 8x6 SlowFly-Prop). Das Paket mit den neuen Props soll aber
heute kommen...

Ausschläge habe ich erstmal auf ca. 7mm in jede Richtung reduziert, die ich mittels DualRate ungefähr verdoppeln kann.

Die Winglets werde ich wohl steckbar machen. 1,5mm Kohlestangen einfach in den Winglets festkleben und in die Flächen einstecken. Falls dies nicht halten sollte, werden sie eingeharzt.

Kabinenhaube ist noch nicht fertig, wär für den Erstflug egal. Crashsicherheit ist allerdings nicht so richtig gegeben, da der Akku vorne rausschaut. Irgendeine Nase muß als noch dran, sonst zertrümmert
jede Bodenberührung Akku oder Steller.

Kabinenhaube wird unten befestigt, dann nach vorne klappbar, um an den Akku zu kommen und seitlich wohl mit Tesa fixiert. Die Aerodynamik ist bis auf die Ruderanlenkungen recht gut.
Bilder kommen noch.
Technik für Elektroflug ->

58

Montag, 10. Februar 2003, 13:20

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Willst Du den wirklich unbetaped fliegen? Das kostet dich bestimmt 20% Topspeed (bei entsprechender Latte)

CU
Malte

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

59

Montag, 10. Februar 2003, 13:32

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


Nein, Tape ist komplett drauf. Nur die "Kabinenhaube" muß ich noch fertigmachen, weiß aber derzeit nicht genau, wie ich das machen soll. Ist ja nur ein ganz kleiner Höcker hinten (Motor + Kabel)
der raussteht und der Akku vorne muß umkleidet werden. Am besten noch mit ein wenig EPP-Dämpfer.
Technik für Elektroflug ->

rinninsland

RCLine User

  • »rinninsland« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

60

Montag, 10. Februar 2003, 22:52

Re: F4Y Bonsai - wie schnell bekommen?


So ein ...
Mit der 7x6 Carbon-Latte und +5° Mittelteil zieht der MiniLRK nur 12A. So wird das nix.
Gibts keine Klappprops mit größerer Steigung?
Technik für Elektroflug ->