Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

GST

RCLine User

  • »GST« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Lippstadt

Beruf: Dipl.-Designer

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 2. Februar 2003, 18:07

400 er Prop?


Hallo zusammen,
bin seit einigen Wochen begeisterter EPP Nuri-Flieger. Mein Nurflügler hat eine Spannweite von 1,45 m und wird angetrieben von einem 400er, 6 V an 8 Zellen (Nc/700er) mit einem Günni-Prop. Leider habe
ich in der Konstellation max. 5 min Vollgasflugzeit. Gibt es vielleicht einen besseren Propeller für den 400er Direktantrieb, der ein bißchen mehr Wirkungsgrad hat?
Ich danke jetzt schon mal für die zahlreichen Antworten...
Georg

2

Sonntag, 2. Februar 2003, 18:14

Re: 400 er Prop?


Nach meinen Erfahrungen nicht! Auch eine theoretisch bessere 6x3 hat meinen Erfahrungen nichts gebracht.

Du kannst den Wirkungsgrad eigentlich nur über ein Getriebe verbessern. Wenn Du längere Flugzeiten willst, probier mal die N3US (1000mAh) ausprobieren. Gut und Günstig!! Ansonsten vielleicht noch NiMH
Zellen höherer Kapazität im Bereich unter 25g. Habe damit aber keine Erfahrungen.

Grüße,
Malte
Letzte Änderung: DrM - 02.02.03 18:14:59

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 2. Februar 2003, 20:01

Re: 400 er Prop?


zu meinen Erfahrungen:

Nimm doch das nächste mal eine Speed 400 mit 7,2 Volt und lass den Günni drauf.
Dann noch 1000er Zellen ( N-3US) 8 Stück. Die haben Mignon-größe und Mignon-Gewicht.
8 Zellen ca 190gr als Akkupack.

8 Min vollgas sind dann so schon drin. Bei gemütlichem "Halbgas-Fleigen" auch mal 14 Minuten. ( letztes Wochenende, ohne Termik )

Gerhard

Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

4

Sonntag, 2. Februar 2003, 20:22

Re: 400 er Prop?


Wenn dein Flieger noch ein bisschen Gewicht vertragen kann, dann mimm 10 Zellen N3us und einen Permax 480 (100g) mit Günnie.
Geht dann viel besser ab wie ein 400er, läuft aber genauso lang.
Auf meinem Pibros hatte ich einen Speed 400 mit Günnie und 10 Zellen N3us.
Über 6-7min. Flugzeit konnt ich mich freuen, aber dann glühte der Motor.Jetzt, mit gleichem Akku und Prop aber Permax 480 geht er ab wie sau und ich flieg länger, weil ich öfter drosseln kann.

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. Februar 2003, 10:29

Re: 400 er Prop?


Zur Gewichtsreduktion wären auch die Hecell 100 eine gute Idee. Da wiegt der 8Zellen-Pack nur 164g. Zaubern kann man gerade mit einem Speed400 natürlich gar nicht. Wobei mich die sehr lange Laufzeit wundert.
Dies entspricht ja einem Durchschnittsstrom von 8,4A. Bei mir nimmt der Speed400 6V an 8 Zellen deutlich über 10A auf...


Oder einen MiniLRK[Heiligenschein]
Technik für Elektroflug ->

guenter

RCLine Neu User

Wohnort: A-8047

  • Nachricht senden

6

Montag, 3. Februar 2003, 21:06

Re: 400 er Prop?


Zitat

gibts einen besseren Propeller für den 400er Direktantrieb, der ein bißchen mehr Wirkungsgrad hat?


Gibts: Probier mal den Graupner Cam Speeed Prop 4,7 x 4,7 . Mit dem dreht der Motor etwas höher und die Flugzeit steigt auch ein biss'l.
Mein Favorit am 400er/6V war dieser Prop in den Dimensionen 5,5 x 4,3: da ging's dann auch ohne Schwungnehmen deutlich steiler aufwärts. Allerdings war die Flugzeit kürzer wie mit Günther...
Hab die Erfahrung gemacht: je besser der 400er (naß eingelaufen, auf Linkslauf getimed), desto größer die Unterschiede zwischen den Props.
Der Günther hat übrigens 4,9 x 4,3 und ist entgegen seiner Optik erstaunlich gut und vor allen Dingen: faktisch unkaputtbar wie ein EPP-Nuri!

Was deine Flugzeit sicher verlängert bei gleicher (mehr) Power: die Hecell 1100 p&m!
Geht beim 6V-Typ (Vollgas) deutlichst! besser als die N3US.
Hab gerade die ersten paar Flüge mit diesen Zellen hinter mir  -geil!!

[smokin] Günter

Letzte Änderung: guenter - 03.02.03 21:06:27

7

Montag, 3. Februar 2003, 23:16

Re: 400 er Prop?


Habe gestern den Graupner CamSpeed 4.7x4.7 an nem Hacker B20 18L antreten lassen. Der 4.7x4.7 ist vom Zug her fast nicht zu spüren, der Günther ganz deutlich.
Für einen 1.40 Nuri im Direktantrieb ist er gar nicht zu gebrauchen. Völlig falsche Anpassung mit kaum Schub und einer Strahlgeschwindigkeit von weit über 100 km/h. Außerdem ist er viel teurer als Günnie
und viel bruchempfindlicher.
Da kann man zum Stromsparen auch einfach nen Günnie kürzen! Bringt aber nichts, weil dann die Flugleistungen schlechter werden. 4.7x4.7 gehört an nen Pylon-Racer, der geschwindigkeitsmäßig eher an die
Strahlgeschwindigkeit herankommt.

Hecell kosten aber auch doppelt so viel wie N3US und sind 1,5X langsamer wiederaufzuladen ;) Das hält mich im Moment noch ab ;)


Grüße
Malte

Letzte Änderung: DrM - 03.02.03 23:16:06

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

8

Montag, 3. Februar 2003, 23:22

Re: 400 er Prop?


Hallo Georg , noch ein Mittelchen von mir,
Cam Prop 6x4,5 und den Akku wenn Du Platz hast auf 1250er erhöhen, die 700er
haben keine Kraft, habe ich früher geflogen um Gewicht zu sparen , bringen nichts.
Gruß Jochen

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

9

Montag, 3. Februar 2003, 23:35

Re: 400 er Prop?


Getriebe ist das Mittel der Wahl. Dadurch reduzierst Du auch drastisch das Propellergeräusch. Kenne mich mit den Speed400 Getrieben nicht so aus, aber wenn Du es schaffst, eine 9x6 Klappluftschraube draufzubekommen,
wär das richtig gut. Geschätzt müßte das 2,33:1 Getriebe gut gehen.
Oder das 4:1 Getriebe, dann vielleicht mit 12x8, aber dann bleiben wohl kaum noch Ruder übrig...

@Malte: Dafür kann man sie schneller leerfliegen, hat schlotterigere Knie und muß sich länger regenerieren;)

Technik für Elektroflug ->

10

Dienstag, 4. Februar 2003, 01:07

Re: 400 er Prop?


Jo 2.33:1 Getriebe mit 9x6 wär' ne Lösung, aber für den Zagi-Direktantrieb habe ich nix besseres gefunden als Günnie. Getestet mit Speed400 und Hacker: CamSpeed4.7x4.7 CamSpeed5x5 CamSpeed5.5x4.5 CamKlapp6x3
und Nylon 6x3. Die Nylon 6x3 hat mir die Hackerwelle geknickt...

@Daniel: Mit nem Hacker an N3US schlackern die Knie mehr als mit Nem 400er an HECELL :) Allerdings erst bei unter 80 cm Spannweite [grin1][grin1][grin1]!

CU,
Malte

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 4. Februar 2003, 02:31

Re: 400 er Prop?


@Malte: Ich bau gerade meinen F4Y Bonsai (60cm Spannweite) mit heißem MiniLRK (15-20A Strom) auf[diablotin] Mir fehlt aber noch die richtige Klapplatte, dafür natürlich kein Getriebe...
Technik für Elektroflug ->

GST

RCLine User

  • »GST« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Lippstadt

Beruf: Dipl.-Designer

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 4. Februar 2003, 10:32

Re: 400 er Prop?


Hallo,
erstmal vielen Dank für eure Tips...
ich denke, ich werde wohl mal die Getriebevariante versuchen...
Ich hab da noch ein 1:2,nochwas mit 400er Motor rumliegen.
Mal schauen ob's geht.
Gruß Georg

13

Dienstag, 4. Februar 2003, 12:33

Re: 400 er Prop?


Das blöde ist halt, daß die großen Starrlatten sehr lecht brechen und Klapplatten sind teuer! Nimm lieber einen Pack mit mehr Kapazität (N3US oder HECELL oder dicke Twicells o.Ä.) und bleib bei Günnie

@Daniel, dafür würde ich natürlich auch die HECELL nehmen. Erzähl mal wie er fliegt, wenn er fliegt. Die Starts dürften etwas nervig sein ;)

Grüße
Malte

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 4. Februar 2003, 13:19

Re: 400 er Prop?


Also nee, wenn Du einen Getriebemotor hast, probier den zuerst aus, bevor Du >50EUR für einen Akkupack ausgibt.

Ich glaube nicht, daß die Starts nervig sind. Der Motor hat mit einem 8x6 Prop (was anderes habe ich derzeit nicht) gewaltig Wind und Standschub, den kann ich wohl einfach nach oben schmeissen[nuts]
Technik für Elektroflug ->

15

Dienstag, 4. Februar 2003, 13:58

Re: 400 er Prop?


Also für einen Speed 400 6v und 2,33:1 Getriebe (8 Zellen) kann man z.B. eine Apc Slow Prop 9*6 nehmen.Für sehr langsamen Flieger auch eine 10*4,7.
Aber die brechen schnell.Billige Alternative ist eine Slim Prop 9*5.

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 4. Februar 2003, 14:21

Re: 400 er Prop?


Sorry, war wirklich etwas hoch, allerdings kommt ein Hecell-Pack mit drum und dran ca. 35EUR.
Technik für Elektroflug ->

17

Dienstag, 4. Februar 2003, 14:24

Re: 400 er Prop?


Höh?

Akkupack > 50EUR??

8xN3US kosten 16Euro. Selber löten und Du hast nen Pack für 20Euro, den Du für viele Modelle verwenden kannst und der länger hält als ein 700er!

Grüße
Malte
Letzte Änderung: DrM - 04.02.03 14:24:25

18

Dienstag, 4. Februar 2003, 16:46

Re: 400 er Prop?


Eben drum N3US ;)