Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

JoGerhard

RCLine User

  • »JoGerhard« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. November 2002, 15:03

Warum sagen alle ein Nuri sei schwer zu fliegen ?


Hallo !

jetzt wird´s ein wenig theoretisch, sorry.

sobald ich im Freundes- und Bekanntenkreis anfange zu erzählen, dass ich mit einem Epp-Nuri nun endlich das Modellfliegen gelernt habe höre ich sofort:

                    "Was - ein Nurflügler ??
  Das ist doch das komplizierteste und schwerste was es zu Fliegen gibt."

Das behaupten sowohl alte Modelflug-Hasen, als auch Leute die sich im Studium oder beruflich mit echtem Flugzeugbau beschäftigt haben.

Ich kann das nicht beurteilen, finde meinen Nuri aber idotensicher zu fliegen.
Oder gibt es einen wichtigen Unterschied zwischen meinem Epp Nuri und einem klassischen Nurflügler ?

Danke schon mal für eure Antworten

GerhardLetzte Änderung: Gerhard John - 30.11.02 15:03:21
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

2

Samstag, 30. November 2002, 15:11

Re: Warum sagen alle ein Nuri sei schwer zu fliegen ?


Versteh' die Aussage eigentlich auch nicht???

Schau mal hier, ist ein schoener Artikel ueber Nurfluegler. Hab ich vor einiger Zeit mal entdeckt.
http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/2531/1.html
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


JoGerhard

RCLine User

  • »JoGerhard« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

3

Samstag, 30. November 2002, 15:21

Re: Warum sagen alle ein Nuri sei schwer zu fliegen ?


Toller Artikel !!!

DANKE für den Link

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

4

Samstag, 30. November 2002, 16:34

Re: Warum sagen alle ein Nuri sei schwer zu fliegen ?


Keine Ahnung, was mir auffällt, bei uns haben mehrere das Fliegen mit nem Zagi gelernt, überhaupt kein Prop, aber alte Hasen, zumeist auch Motorflieger, tun sich da teilweise schwerer als Anfänger, die
ziehen immer bis zum abwinken, und saufen ab obwohl es Scheunentore trägt, einen Nuri muß man halt bei "Laune" halten, als beim Absaufen evtl sogar nachdrücken, die Leistungsfähigkeit steigt
zumindest bei den EPP-Teilen mit der Geschwindikeit, aber die Ziehen, und Ziehen, und Ziehen, bis sie unten liegen [diablotin], vielleicht kommt es von daher ???
Gruß Holle

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

5

Samstag, 30. November 2002, 17:41

Re: Warum sagen alle ein Nuri sei schwer zu fliegen ?


Bei den EPP-Combat-Modellen kommt einiges zusammen:
geringe Flächenbelastung
niedrige Flächenstreckung
unkaputtbares Material
bewährte Modellauslegungen auf Überziehfestigkeit und Gutmütigkeit optimiert
===> das alles zusammen führt zu narrensicherem Flugverhalten.

Früher war das nicht immer so, manche Nuris waren ausgesprochene Gurken ... darum der "gute" Ruf ...

Einen guten Nurflügel zu bauen, braucht etwas Erfahrung und Wissen. Wenn es gelingt, belohnt der Nuri mit guten Flugeigenschaften und guten Flugleistungen in seinem Auslegungsbereich. Und die Entwiklung
geht mit Riesenschritten voran, die EPP-Modelle stehen mitten in einer Leistungsexplosion ... wir sind noch lange nicht am Ende!

Freut euch auf die EPP-Zukunft [ok]
Schöner Gruß von der Teck

Peter

JoGerhard

RCLine User

  • »JoGerhard« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

6

Samstag, 30. November 2002, 18:52

Re: Warum sagen alle ein Nuri sei schwer zu fliegen ?


>>
===> das alles zusammen führt zu narrensicherem Flugverhalten.
<<

und ???  
- kommt dann das böse Erwachen wenn man ein (sorry) richtig Modellflugzeug fliegt ??

auf was muss ich mich da einstellen wenn ich zBsp einen 1,20 Spannweite-Elektrosegler oder einen Funflyer mit 100cm SW fliege ?

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

7

Samstag, 30. November 2002, 21:03

Re: Warum sagen alle ein Nuri sei schwer zu fliegen ?


... überzieh mal dein "richtiges" Modell, dann merkst du den Unterschied. Oder verpatz den Start oder die Landung. Oder hab mal ne Knüppelstörung im Landeanflug ...  es gibt genug Möglichkeien,
richtige Modelle zu destrukturieren, bei denen die EPP-Nuris noch lachen.

Und jetzt sag selbst: Welche der oben genannten Absturzursachen sind untypisch für Anfänger? Darum halte ich EPP-Combat-Modelle für die allerbesten Anfängermodelle. Und zwar aus mehrfacher Erfahrung.

Schöner Gruß von der Teck

Peter

JoGerhard

RCLine User

  • »JoGerhard« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

8

Samstag, 30. November 2002, 22:27

Re: Warum sagen alle ein Nuri sei schwer zu fliegen ?


>>
Darum halte ich EPP-Combat-Modelle für die allerbesten Anfängermodelle. Und zwar aus mehrfacher Erfahrung.
<<

das kann ich absolut bestätigen !!!
und jeder der´s nicht glaubt kann es auch auf meiner Hompege nachlesen !!!

:)

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

hopfen

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wolfsberg

  • Nachricht senden

9

Samstag, 30. November 2002, 22:45

Re: Warum sagen alle ein Nuri sei schwer zu fliegen ?


Kann das auch bestättigen

Die Nuri's die hier mit geringer Streckung modernen Profilen und der rauhen Oberfläche rumgeistern sind wohl die sanftmütigsten Flügel die man sich vorstellen kann.

Nurflügel haben leider immer noch den schlechten Ruf aus den früheren Jahren.
Da waren sie bei hoher Streckung teilweise sehr giftspuckend wenn sie falsch eingestellt waren.
Fehlschläge auch nachzulesen auch bei "Faszination Nurflügel" von Unverferth
Horst wünscht viel Spaß beim Fliegen und experimentieren. - Einige Infos auf flying . . CDR Motore & Micromodelle: flying(alt)

10

Sonntag, 1. Dezember 2002, 11:24

Re: Warum sagen alle ein Nuri sei schwer zu fliegen ?


Hallo,

also dieses Zeug habe ich auch gerade gehört, von wegen "der fliegt ja seinen ZAGI schon sehr gut, aber wenn er ein richtigen Segler fliegt, wird er sich wundern".

Man wird etwas verwöhnt bei den NURIs betreffend Reaktionszeit und Robustheit. Aber andererseits lernt man besser zu beobachten, was gerade mit dem Flieger passiert. Geringe Abweichungen aus der Normalfluglage
führen sofort zu sichtbaren Effekten. Man trainiert sich auch schnelle Gegenreaktionen an. Beim "Normalsegler" muss man auf Steuerreaktionen etwas länger warten, dafür kann man durch den Rumpf
die Anweichungen aus der Normalfluglage (Querachse) besser erkennen (finde ich). Ausserdem haben die meistens ein etwas stabileres Flugverhalten (um die Längsachse je nach V-Form, über die Querachse durch
den längeren Hebel bis zum Leitwerk)

Also wenn man bei den ersten Leitwerkler-Flugversuchen mit Respekt rangeht und nicht bei den ersten Flügen dieselben Kapriolen machen will, wie bei den Nuris, dann klappt das auf jeden Fall. Etwas weiträumiger
fliegen ist erstmal angesagt.

Ich fliege beides abwechselnd und geniesse je nach Laune und Wetterlage die unterschiedlichen Verhalten. Ich meine man sehr gut mit einem NURI vom Typ Zagi, F4Y ö.ä. einsteigen.

Gruss

Axel

11

Sonntag, 1. Dezember 2002, 14:39

Re: Warum sagen alle ein Nuri sei schwer zu fliegen ?


Bevor ich Nuris (Zaggis) geflogen habe, dachte ich auch immer, das sei eine verflixt komplizierte Sache. Eben aus dem allgemeinen "Geraune" heraus.

Eventuell liegt es daran, daß Nuris bei der Schwerpunkteinstellung sehr ungnädig sind. 'nen Free mit 1cm zu weit hinten liegendem Schwerpunkt zu fliegen ist noch recht einfach möglich, ein Zaggi ist dann
schon ein extrem nervöses Tierchen, welches man entweder direkt nach dem Start in den Boden rammt oder auf der Hangrückseite aufklauben muß, weil's "himmelt wie Sau"

Grüße,
Malte

ThomasNit

RCLine Neu User

Wohnort: D- Heidelberg

  • Nachricht senden

12

Montag, 2. Dezember 2002, 14:10

Re: Warum sagen alle ein Nuri sei schwer zu fliegen ?


Hi Leute,
ich fliege seit Jahren Segler und Motormodelle, mehr schlecht als recht, aber mit viel Begeisterung und Freude. Einige Abstürze waren auch dabei, naja, alles also normal.
Mein Sohn( 10 ) hat jetzt auch angefangen mit nem 2-Achs Motortrainer. Das war Adrenalin pur. So recht wollte die Begeisterung nicht aufkommen.
Per Zufall habe ich von diesen EPPS gehört. Da sich das alles so toll anhörte, besorgte ich mir die Light-Cat von Effektmodell. An einem kleinen Hang sollten die Testflüge stattfinden bei mäßigem Wind.
Der erste Flug dauerte gerademal 2 Sek.. Der Flieger prallte volle Kanne wenige Meter vor uns auf den harten Boden. Schwerpunkt voll daneben. In weiser Vorraussicht hatte ich eine Plastiktüte für den
Schrott mitgenommen. Aber was soll ich euch sagen, der Flieger war absolut ganz, keine Beulen oder abgerissene Teile, kein Riss, kein garnichts !!
Um es kurz zu machen: Nach einige Bleizugaben in 10g Schritten flog die Light-Cat astrein. Der kleine Hügel ( ca. 7m hoch ) reichte als Hang vollkommen, um in ca. 2-3m über dem Hügel herumzuturnen. Und
was das Schönste ist, mein Sohn ( Erfahrung am FluSi hat er ) flog diese Light-Cat an diesem Tag alleine, vom Start weg. Die Landung war auch kein Problem, denn der Satz gilt wirklich: Die EPPs landen
nicht, sie hören einfach auf zu fliegen.
Seither bin ich absoluter EPP Nuri Fan. Die meiste Freude macht es natürlich an einem schönen Hang, wo man sich dann wirklich stundenlang austoben kann. Da wird dann auch mal bei Windstille die Thermik
erforscht, weil Absaufen macht ja nichts, EPP geht ja nicht kaputt.

So, Schluss mit den Lobgesängen. Ich wollte eigentlich nur sagen, dass diese EPP-Nuris eine tolle Sache sind.

Gruss
Thomas










13

Freitag, 6. Dezember 2002, 21:38

Re: Warum sagen alle ein Nuri sei schwer zu fliegen ?


Ich kann nur berichten, dass ich mir die Fernsteuerkunst auf selbstgestricken Nurflügeln selbst beigebracht habe - solche Konstruktionen ähnlich dem GEIER von robbe. Hangsegeln habe ich dann mit dem "Brettchen"
geübt. Nichts kann zahmer sein, als ein DAFÜR ausgelegter Nurflügel. Auch das Gegenteil stimmt natürlich: kaum etwas kann wilder sein als ein DAFÜR ausgelegter Nuri.

Zweifel ergeben sich nur bei der absoluten Leistungsfähigkeit, aber das hat mit dem Steuern nicht so viel zu tun. Und Fliegen ist noch sehr viel mehr, als nackte Leistungskennziffern.

Also: keine Angst vor Nurflügeln!
J.