Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

GuidoM

RCLine User

  • »GuidoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. Oktober 2002, 13:29

Zagis einfach zu Fliegen?


Hallo
Mal ne Frage.
Ich lese immer wieder grade bei Ebay das die Zagies und die Modelle die so
Ähnlich wie ein Zagie sind ersten sehr leicht zu Fliegen sind und zweitens fast
Unkaputtbar sind.
Ist das Wahr oder schwindeln die Verkäufer da doch etwas!

Ich beabsichtige mir so ein Modell zu kaufen um einfach so Abens auf nem Feld
noch ein bissel zu Fliegen
zu Welchen Modell wüedet ihr mir da Raten.

Mfg Guido

Schneidrofski

RCLine User

Wohnort: D-22149 Hamburg, Rahlstedt

Beruf: Triebwerker

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. Oktober 2002, 13:38

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


Hi!

Also zur unkaputtbarkeit: Wenn die Modelle aus EPP sind, dann sind sie wohl (fast) unkaputtbar. das ist schon genaial was das Zeugs aushält. Styro dagegen bricht ja seeeehr schnell, ist also lange nicht
so stabil wie EPP. (Dafür aber auch leichter)
Zum fliegen: Ich sag's mal so: Wenn du einfache Trainer fliegen kannst, dann wirst du auch mit einem Zagi etc klar kommen.
Wenn dein Nuri auch noch aus EPP ist (Zagi ist es meiner meinung nach NICHT!!!) dann wirst du auch ohne FRLugerkenntnisse ziemlich schnell Erfolge erzielen, da du sie einfach in den Boden semmeln kannst,
aufheben, und weiter fliegen[ok]

Hoffe geholfen zu haben!

Gruß Jan
nix

GuidoM

RCLine User

  • »GuidoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. Oktober 2002, 14:18

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


Hallo
Ja das hört sich ja schon gut an!
Ich denke ich werde mir so ein Modell aus EPP kaufen.
Aber jetzt die Ewige frage welchen den nur[rolling_eyes]

Habt ihr eventuell ein paar Tips oder nen
Link zu Hompages wo ich einen Bestellen kann.[grin1]

Mfg Guido

hawkeye

RCLine User

Wohnort: D-80000 München

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 27. Oktober 2002, 14:36

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


Hi!

Zum Anfangen würde ich einen relativ leichten Nuri empfehlen:
Entweder den F4Y-Mini (bei epp-fun.de) oder die Lightcat (bei Effektmodell.de).
Ein Kumpel von mir hat mit dem F4Y-Mini das Fliegen gelernt, konnte nach 3 Nachmittagen fast alles inkl. Rollen und Loopings und ist nun mehr als begeistert davon.

Vorteil ist, daß er schon bei leichtem Wind an nem kleinen Hang geht, daß er mit etwas Übung bis zu sehr starkem Wind zu fliegen ist und daß er (wie alle anderen Zagis auch) relativ leicht mit Maltes
ZAP zu motorisieren geht (auf epp-fun.de gelinkt).

(Ich komme übrigens gerade vom F4Y-Mini-Fliegen und muß sagen: immer wieder geil ;-)

Schöne Grüße,
Peter

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 27. Oktober 2002, 15:36

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


Zitat

Styro dagegen bricht ja seeeehr schnell, ist also lange nicht so stabil wie EPP. (Dafür aber auch leichter)

Nur mal am Rande, JAn dein Eimer und dein Free bestehen aus EPP-RG15 -Baustyro ist typische RG15, RG20, RG30, leichteres Syro hab ich bisher nicht gesehen, als RG15, und von daher ist das EPP höchstens
leichter ;)
Gruß Holle

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 27. Oktober 2002, 16:45

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


da möcht ich mich gleich mit einer Frage anschließen:

Meiner ist nun fast fertig, allerdings ist dieses wochehende der Wind zu stark.

Wie groß ( in Grad)  sollen denn Ruderausschläge für den Erstflug eines Anfängers eingestellt sein.


Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

GuidoM

RCLine User

  • »GuidoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 27. Oktober 2002, 17:04

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


Hallo
Danke für die Antworten.

Also ich habe mir eben einen bei Ebay geholt
das Modell ist neu aus EPP und hat 100mm Spannweite
für 29 Euro.Bin mal gespannt ob das was ist?
Hoffe er ist bis nächsten WE bei mir zum Testen[shine]

Mfg Guido

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 27. Oktober 2002, 17:29

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


Hi
Auf http://www.slope-combat.de findet ihr im Magazzin einigige detailierte Tips zum Bau und Einstellen von EPP-Nuris[ok]

PS, auch die "Opfer-Liste" will gepflegt werden ;)

Letzte Änderung: Holger Lambertus - 27.10.02 17:29:47
Gruß Holle

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 27. Oktober 2002, 18:27

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


http://www.slope-combat.de/

Spitze !!!  da ist sie ja (wieder), die Seite auf die ich sehnlichst gewartet habe.

DANKE an die Macher der Seite. Da bleiben ja (fast) keine Fragen mehr offen.

Macht weiter so !!

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

10

Sonntag, 27. Oktober 2002, 21:00

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


Hallo,

In Sachen Zagi,

Für "auf dem Feld" fliegen, ist ein Zagi eigentlich nicht zu gebrauchen, das ist ein Hangflieger.

Für den Hang sollte es einer aus dem schwarzen Stryro sein, aber selbst das Bricht.
Das Profil sollte unbedingt das Sipskill sein, weil schneller.
Querruder NICHT bis nach innen ziehen, sondern nur die Äusseren 66%.

Gewicht: Akku, Servos möglichst weit vorne, und sparsam mit GFK-Tesa etc "verspannen".
damit das Gewichrt nicht über 600 g kommt.

Wird der ZAGI schwerer, treten solche Phänomene wie leichtes Abreißen bei Kurvenflug etc ein. - Und damit kommt ein "Anfänger" schlecht klar.

Wenn allerdings gut Wind ist wie heute, dann fliegt auch der 1,1 kg Zagi -also durchaus Orkantauglich
Es war absolut geil heute 50m aufwärts mit Rollen zu fliegen
[hammernd]

Gruß Robert

GuidoM

RCLine User

  • »GuidoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 5. November 2002, 16:26

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


Hallo
Endlich mein Nurflügler ist heute Angekommen[shine]
Werde mich auch gleich ans bauen machen,aber leider steht
in der Anleitung das ich das EPP erst mir Sprühkleber bearbeiten soll.
Natürlich habe ich KEINEN Sprühkleber da,also erst mal zum Baumarkt.[oh2]

Mfg Guido

DirkL

RCLine User

Wohnort: Oberotterbach

Beruf: Elektroniker für Automatisierungstechnik

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 5. November 2002, 19:52

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


Hast du noch den Link zu dem Teil, was du dir gekauft hast?




GuidoM

RCLine User

  • »GuidoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 5. November 2002, 20:33

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


Hallo
@Eckehard ja der Fliger ist von Ebay aber in der Bauanleitung ist H.K. Tragflächenbau
angegeben,ich denke der wird von denen wohl sein.

Was meinst du mit den 50er Tesa?

Mfg Guido

ekke

RCLine Neu User

Wohnort: D-79206

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 5. November 2002, 20:33

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


.
@Dirk:Vermutlichhttp://cgi6.ebay.de/aw-cgi/eBayISAPI.dll…t=3&rows=25  
...da hab ich auch meinen her (29,-Euro pro Meter[grin1] )
Oder Du willst gleich was richtig Gutes http://www.effektmodell.de/
Und wegen Schüler und so, Du musst noch mit 99 Euro für nen Sender rechnen:
http://www.modellbau-beck.de/index.html?…0_MHz_NC131.htm
Plus Servos und Empfänger ca. 80 Euro und noch diverses Kleinzeugs.[lil]

ALSO OBACHT ! [cool1]

@Guido: Vergiss das 50er Tesa nicht!!!
In K...-Paketband-Braun oder transparent - andere Farben wirst Du dort nicht kriegen. :(

so long, ekke
.Letzte Änderung: eckehard fiedler - 05.11.02 20:33:43

ekke

RCLine Neu User

Wohnort: D-79206

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 5. November 2002, 20:38

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


.
Nee, dann hast Du nen anderen. Das breite Klebeband brauchst Du zum "covern".
...zum bekleben der gesammten Fläche Zwecks UV-Schutz und Optik.
Schau mal bei Spassflieger vorbei. Da stehn echt gute Tips [ok] ekke
.

DirkL

RCLine User

Wohnort: Oberotterbach

Beruf: Elektroniker für Automatisierungstechnik

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 5. November 2002, 20:59

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


Zitat

.

Und wegen Schüler und so, Du musst noch mit 99 Euro für nen Sender rechnen:



Hab ne 3030, die hat fast 500 € gekostet . . .

Der Preis für son Teil:

2 mal Servos a ca. 30 €
Empfänger ja denk mal ca. 35-40 €
Akku kanp 20-25 €

Macht dann so ca. 90 € + was einem so sonst noch einfällt[grin1] Rauch, Raketenmo . . .




Letzte Änderung: DirkL - 05.11.02 20:59:58

Schneidrofski

RCLine User

Wohnort: D-22149 Hamburg, Rahlstedt

Beruf: Triebwerker

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 5. November 2002, 23:36

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


Hi!
@Dirk: Wo zahlst du denn 20€ für einen 4-zeller-akku??? In die Nuris gehören "leichte" akkus. da zahlst du vielleicht 10€ für.
für die 1m-dinger reicht es auch, webnn du standartservos nimmst.  also 10€ pro servo[wink1]
Ich denke du bist mit ca 60€schon dabei. (ohne Funke)

gruß

Jan
nix

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 6. November 2002, 08:13

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


Hah, irgendwelche Mignon-Akku bekommste oft für unter 1€ vom Grabbeltisch, muß nix besonderes sein, lieber ein paar Metallgetriebeservos dafür, die kosten 15€/Stück bei Staufi (D5000)- ist auf Dauer billiger
als ewig Ersatzgetr. wenn ihr sparen wollt.


Einen Zagi, wenns besonders billig sein soll kann man für ca. 100€ inkl. alles hinbekommen wenn es darauf ankommt, Zacki von Bodo, (alle halbe Jahre machen wir eine Sammelbetellung auf www.modellflugjugend.de
- dann wirds noch billiger) 2Kanal AM Funke gibts immer wieder für 50 inkl zweier Servos, nen Mischerbausatz von Conrad u.s.w. Wir haben hier zwei Jugendliche die so fliegen, die fliegen auch nix anderes,
haben sie kein Interesse drann, funzt wunderbar[ok]
Gruß Holle

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 6. November 2002, 11:27

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


Auch sehr Schülerfreundlich, high-tech---low-price, Micro-Metallservos, das Novemberangebot von Effektmodell, hat Gubbi mir grad gemailt, kommt ja grad recht zum Herbst [ok]
http://effektmodell.de/nav/angebot_november.htm
Gruß Holle

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 14. November 2002, 12:09

Re: Zagis  einfach zu Fliegen?


Um mal wieder auf die eigentliche Frage hier zurückzukommen,

>>Zagis  einfach zu Fliegen?<<

Nach ca 2 Wochen Fliegenlernen kann ich ganz klar sagen "JA" !!!!!!


Das Entscheidende ist einfach ,dass man sich mit so einen "Unkaputtbaren" mehr zutraut und die Angst vor Abstürzen verliert.

Mit eine anderen Flieger ist mir das so gegangen, und dann hab ichs aufgegeben.
Jetzt hab ichs mit einem nuri probiert, genauso angefangen mit etlichen Abstürzen, aber man nimmt das Teil halt einfach ..... und auf zum nächsten Versuch.

Man traut sich auch viel höher zu Fliegen was echt ein Vorteil ist, weil man misslungene Flugmanöver dann evtl noch abfangen kann, bevor der Boden zu Nahe kommt.

Gerhard

Letzte Änderung: Gerhard John - 14.11.02 12:09:49
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian