Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hawkeye

RCLine User

  • »hawkeye« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-80000 München

  • Nachricht senden

1

Samstag, 2. November 2002, 18:31

Glasroving auflaminieren anstatt Holm?


Hi Leutz,

Mal ne Frage: in der Bauanleitung für den Speedwing DS (so ein EPP-Brett mit 1.5M Spannweite und recht "dünnem" Profil) steht drin:
Zur Stabilisierung einfach oben und unten 4 cm hinter der Flügelvorderkante einen "Streifen"  (?) Glasfaserroving auflaminieren. (Danach wird übrigens noch sehr stark mit Strappingtape
im 45° Winkel kreuz und quer getaped). Ich geh davon aus daß jeweils eine Roving-Faser (ich denke Durchmesser 1mm) gemeint ist.

Dat Ding soll schnell werden (und bei Nicht-Wind auch mit Phasor 15/4 motorisiert werden).
Reicht das für die Stabilität aus?
Standard-Kohle-Holm geht nicht rein, da die Flügel mit etwa 4° angestellt sind, außerdem würde ich gern nach Anleitung bauen...

Hat das wer schon mal wer von Euch gemacht? Ist das gut? Wird der Bretthart und schnell?
Wird das halten? Geht ein R+G Laminierharz (40 Min Topfzeit) für sowas?

Danke und beste Grüße,
Peter



Albert

RCLine User

Wohnort: A-1170 Wien

Beruf: EDV-Consultant

  • Nachricht senden

2

Samstag, 2. November 2002, 19:06

Re: Glasroving auflaminieren anstatt Holm?


Servus Peter,

Roving (egal ob Glasfaser oder Kohlefaser) ist einfach ein Bündel
von meterlangen Fasern, ohne irgendwie verflochten oder verwebt zu sein.
Die Einzelfasern sind dabei dünner als ein Haar.
Albert Öttl
Wien

hawkeye

RCLine User

  • »hawkeye« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-80000 München

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. November 2002, 17:54

Re: Glasroving auflaminieren anstatt Holm?


Hi,

Danke für die Info, dann werd ichs einfach mal probieren - ich hab hier ein paar verflochtene Rovings mit etwa 1mm Durchmesser... meint Ihr eine einzige Bahn oben und unten auflaminiert reicht für die
Stabilität des Flügels aus?

Ciao,
Peter

hawkeye

RCLine User

  • »hawkeye« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-80000 München

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 3. November 2002, 18:04

Re: Glasroving auflaminieren anstatt Holm?


hmm.. also wenn ichs genauer anschaue - so richtig verflochten sind die gar nicht - da hat Albert Recht - 'schulligung.

Trotzdem: Wird das stabil genug???

Albert

RCLine User

Wohnort: A-1170 Wien

Beruf: EDV-Consultant

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 3. November 2002, 19:01

Re: Glasroving auflaminieren anstatt Holm?


Klar wird das stabil genug, Du mußt nur aufpassen, daß Du nicht zuviel
Harz nimmst, also sparsam damit umgehen und zum Aushärten ordentlich
(am Besten in einer Negativ-Form) pressen.
Albert Öttl
Wien

hawkeye

RCLine User

  • »hawkeye« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-80000 München

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 14. November 2002, 09:14

Re: Glasroving auflaminieren anstatt Holm?


[ok]
Hi,
ich wollte nur nochmal melden: ich hab das gestern so gemacht und das hält absolut bombenfest!!! Ist vielleicht ne Alternative für alle die keine Holme verlegen wollen oder das "Lochschneiden"
nicht hinbekommen ;-))
Bin mir noch nicht mal sicher, ob das ganze nicht sogar stabiler ist als CFK-Holme, da die Rovings ja über die gesamte Flügelbreite fest mit dem Flügel verbunden sind.

Meine Konfiguration:
jeweils 4 Roving "Bänder" für einen 150cm Speed-nuri oben und unten auflaminieren, ich habe die Rovings per Hand in das Harz (mit Härter) gelegt und auf ca 2cm Breite (4 cm hinter der Nasenleiste)
flachgepresst und das überschüssige Harz weggewischt.

Nach dem Aushärten muß ich sagen: GEIL! Hammerhart! Kann ich nur weiterempfehlen!

Ciao,
Peter