Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

windy

RCLine Neu User

  • »windy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46119 Oberhausen

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. September 2002, 19:13

Zagikauf in den USA, suche Gleichgesinnte (off topic ?)


Hallo,

ist vielleicht etwas off topic, weiß aber sonst nicht wo es hin soll...

Ich möchte mir demnächst einen original Zagi in den USA bestellen. Da die Versandkosten allerdings recht hoch sind (ca. 28 US $), suche ich hiermit nach Gleichgesinnten die sich auch einen Zagi oder einen
E- Zagi ( s. www.zagi.com ) bestellen möchten, dann könnte man sich zusammen tun und die Portokosten entsprechend teilen.

Gruß
Christian Windisch
pmail@onlinehome.de


Marseille

RCLine User

Wohnort: D-33803 Steinhagen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. September 2002, 08:51

Re: Zagikauf in den USA, suche Gleichgesinnte (off topic ?)


Hi,

also vorab: jedem natürlich das Seine... Ich bin nicht gleichgesinnt, d.h. möchte keinen orig. Zagi aus den USA, mich würde nur interessieren: was motiviert dich zu diesem Ansinnen [frage]
Hier im Lande gibt´s doch ebenso gute und auch bessere Konstruktionen !?
Oder hab´ich da was übersehen ?

Fragend Peter :)
Alle sagten, es geht nicht. Bis einer kam, der das nicht wusste - und es tat.

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

3

Freitag, 6. September 2002, 11:19

Re: Zagikauf in den USA, suche Gleichgesinnte (off topic ?)


Christian,

und rechne in deine Überlegungen auch so Kleinigkeiten wie Zoll, evtl auch noch Einfuhrumsatzsteuer, eine bis zu 6-wöchige Lieferzeit usw. mit ein.  Habe das alles schon selbst erlebt bei meinem
Importen aus USA.
Schöner Gruß von der Teck

Peter

windy

RCLine Neu User

  • »windy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46119 Oberhausen

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. September 2002, 16:38

Re: Zagikauf in den USA, suche Gleichgesinnte (off topic ?)


Hallo,

habe mich im Internet auf verschiedenen Websites informiert, dort ligen die Zagi- ähnlichen Nurflügler auch alle bei ca. 70 eur (sofern ich nichts übersehen habe und man von Styropor- Nachbauten absieht)
und sind damit ungefähr gleich mit dem Zagi- Verkaufspreis von 70 $. Da ich mit den US- Modellen früher (ca. 3-4 Jahre) sehr gute Erfahrungen gemacht habe, sind meiner Meinung nach die etwas höheren Kosten
(habe den Zoll einfach mal pauschal auf 20% geschätzt, kommt das ungefähr hin?) gerechtfertigt. Nur die Portokosten finde ich halt ziemlich hoch, deswegen ja die Nachfrage nach Gleichgesinnten...

Was könnt ihr denn generell für Alternative empfehlen?

Tschüss
Christian Windisch

5

Montag, 9. September 2002, 10:21

Re: Zagikauf in den USA, suche Gleichgesinnte (off topic ?)


Hallo Christian,
dein Vorurteil, dass amerikanische Zagis besser fliegen sollen als deutsche nehme ich dir nicht ab. Der Aufwand einen Zagi aus Amerika zu bestellen rechnet sich überhaupt nicht. Kann mir nicht vorstellen,
dass du hier Gleichgesinnte findest.
Gruß Quax  

Tom_J.

RCLine Neu User

Wohnort: A-

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. September 2002, 17:43

Re: Zagikauf in den USA, suche Gleichgesinnte (off topic ?)


Hallo Leute!!

Also, ich habe mir auch eine Zagi in den USA gekauft (und dort zusammengebaut!).. Die Anleitung ist zwar etwas arm an Bildern, aber sonst gut beschrieben, obwohl die Anleitungen doch teilweise unverständlich
sind, aber im Endeffekt doch o.k. sind...

Ich habe es in Grün und Rot bespannt. Sieht vielleicht nicht toll aus, aber ist sonst SUPER sichtbar gegen den Himmel.. Da man ja mit der Zagi (400 X) super Kunstflug machen kann, ist es manchmal nicht
ganz klar ob man am Rücken fliegt oder nicht..
Der Erstflug war ohne Crash. Aus Zagi-Kreisen habe ich gehört das die Zagi ENORM viel an bestrafung wegstecken kann. (na ja, Styropor bespannt ist halt SEEHHR stabil fürs gewicht).. Wer tipps möchte zu
fliegen soll eine Email schreiben: Tsmartman@gmx.net .
Ach, ein tipp noch!!!! SPART JEDEN GRAMM DEN IHR KÖNNT!!! Je leichter, desto spritziger fliegt sie!! Glaubt mir!

Nun, transportiert habe ich die Zagi im zusammengebautem zustand in einer selbstgebauten Styroporschachtel. Danach habe ich sie mit FedEx um 200 Dollar von Hawaii, nach Wien(!) geshcickt, nun, das ist
so ziemlich um die halbe Welt!!!! Zwar teuter, aber was sollst.. Lieferzerit??? 3 Tage. DHL hätte es um 411 Euro in 2 Tagen gemacht.. FedEx Express vielleicht auch in 2...

Einfuhrsteuer?? 35 Euro...
Die Zagi ist heil angekommen, und fliegt toll!!! [shine]

                     Tja... Fragen zu Zagi, oder Transport, einfach Mailen!

7

Mittwoch, 11. September 2002, 19:47

Re: Zagikauf in den USA, suche Gleichgesinnte (off topic ?)


200 Dollar,

hmm also ich habe meine Flieger (Light Cat, 1,2m glaub ich) bisher immer mit ins Flugzeug genommen und entweder war ein Sitz noch frei für den Flieger oder die Crew hat sich dafür so interessiert, dass
das Ding direkt gleich am/im Cockpit lag. Dabei geht nichts kaputt und kostenlos ist es auch noch....
Letzte Änderung: Condor - 11.09.02 19:47:59
http://modellbau.funnyarea.de Update: 26.10.04 (ElasticFlaps) | Videos / X-Rock Baubericht usw.
www.FunnyArea.de

Tom_J.

RCLine Neu User

Wohnort: A-

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. September 2002, 19:59

Re: Zagikauf in den USA, suche Gleichgesinnte (off topic ?)


Hallo!

Nun, wir haben bei unserer Airline (united/ America West) Angerufen. Sie sagten, dass ich es entweder einchecken müsste (und wegen übergröße was zahlen müss), oder es geht nicht mit.. Nach dem 11. September
auch kein Wunder.. Ausserdem waren alle Flüge ausgebucht..

            Tom

9

Donnerstag, 12. September 2002, 10:47

Re: Zagikauf in den USA, suche Gleichgesinnte (off topic ?)



Zitat

Danach habe ich sie mit FedEx um 200 Dollar von Hawaii, nach Wien(!) geshcickt, nun, das ist so ziemlich um die halbe Welt!!!!  35 Euro...
Die Zagi ist heil angekommen, und fliegt toll!                    


sag mal ist das dein ernst??? du hast allein 235 dollar für den transport/einfuhrsteuer bezahlt? [dumm]
viele grüße
ingmar

Tom_J.

RCLine Neu User

Wohnort: A-

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. September 2002, 12:56

Re: Zagikauf in den USA, suche Gleichgesinnte (off topic ?)


Ja hab ich.. Da war aber auch der Sky Scooter von meinem Bruder drin... also, es hätte kleiner werden können, und damit billiger... Aber wers nur vom Festland, oder New York schickt, zahlt vielleicht
100 oder weniger... Natürlich Euro... Hätte ich nur meine kleine Zagi schachtel geschickt, in der die Zagi, UNGEBAUT wäre, hätt ich wahrscheinlich etwa 150 Euro gezahlt oder weniger... Weil FedEx verrechnet
nach Größe..ERst ab einem Gewicht von 10 kg müsste man mehr zahlen...
Greeetings
                      TomLetzte Änderung: Thomas J. - 12.09.02 12:56:12

bentel

RCLine User

Wohnort: D- naehe Stuttgart

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. September 2002, 14:17

Re: Zagikauf in den USA, suche Gleichgesinnte (off topic ?)


Also ich habe schon 1,70m lange BAukaesten als Handgepaeck mitgenommen, war nie ein Problem. Der deutsche Zoll fragte nur ob da ein Verbrenner drin ist und nach dem ich sagte, noe nur ein Elektromotor
fuer 10 dm haben die mich durchgewunken.
Karton war nicht verpackt, man konnte von weitem sehen was drin war.
Nebenbei hatte ich noch 2 Taschen mit 40 kg und einen Thinkpad dabei.
mfg Volker

12

Donnerstag, 12. September 2002, 14:58

Re: Zagikauf in den USA, suche Gleichgesinnte (off topic ?)


Bei den Securityleuten kann es auch noch ein paar Probleme geben, ich hab den Flieger dann einfach so in die Hand genommen, dass die den Akku nicht sehnen konnten (kann ja auslaufen.. Ich persönlich finde
es schwachsinn, da man ja in Handy's usw auch Akku mitnehmen kann. Da sollten die lieber wo anders nach Gefahren suchen). Ansonsten könnte man son Nurflügler doch Notfalls auch noch in die Handgepackfächer
über den Köpfen legen, dafür werden die ja gebaut[wink1]
http://modellbau.funnyarea.de Update: 26.10.04 (ElasticFlaps) | Videos / X-Rock Baubericht usw.
www.FunnyArea.de

Sky-Walker

RCLine User

Wohnort: D-72800 Bei Reutlingen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. September 2002, 15:24

Re: Zagikauf in den USA, suche Gleichgesinnte (off topic ?)


Haua haua, das tud aber weh, 70 Dollar und 200 für die Reise
und dann noch die wegelagerer inn D.
schau Dir dochmal diese Dinger an,  http://www.bolamoba.de/
fliegt sau gut und der Preis erst.

mfg.vom..................
.Flieger, grüß mir die Sonne,
Grüß mir die Sterne-
Und grüß mir den Mond...............

vom Walter !